S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Alles was mit der S1000RR als Superbike Motorrad zu tun hat, oder Rennen die mit der S 1000 RR gefahren werden können.

S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon holder30 » 16.06.2020, 10:21

Hallo,
ich wollte mal hören wer den alles eine K67 schon kpl für die Renne umgebaut hat ?
Wie zufrieden seit ihr damit ? Zuverlässigkeit ??
Wie hält es BMW mit der Garantie wenn man seine S1000rr auf der Renne benutzt ?
Bin am überlegen .... am Ende der Saison meine 2011er abzugeben umd eine BMw oder Yamaha zu holen....
Gibt es immer noch so viele Kinderkrankheiten an der K67 ??
Gruß
holder30
 
Beiträge: 62
Registriert: 02.01.2016, 16:07
Motorrad: 2011

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon shadowchaser » 16.06.2020, 11:01

1800E614-7025-4E33-AB7D-B6ABCA57541D.jpeg
Servus,

kommt jetzt drauf an was Du als „Komplett Umbau“ bezeichnest. Ich habe mir von AlphaRacing komplette Carbonverkleidung geholt inkl. RacingAnlage von Akrapovic und habe alles was man nicht braucht, Aktivkohlefilter, Füllstandsanzeige etc. mit Abbauen lassen. Nach diversen Terminabsagen gehts jetzt am Monatsende nach Brünn. ECU wurde von RS2e umprogrammiert inkl. Kurzhub-Gasgriff.
Den Tank habe ich noch lackieren lassen, sieht in weiß nicht so gut aus.

Mal sehen ob noch was Fahrwerkstechnisch nötig ist. Bin sie nur zum Einfahren auf der Straße die 500km bisher gefahren.

Schau mer mal wie die Kiste läuft. Zwecks Garantie habe ich bei BMW eigentlich kein Problem soweit kein Externer kommen muss zum Ansehen, wurde mir so mitgeteilt, dann müsste ich die Originalverkleidung und den Auspuff hin bauen. Hoffe mal nicht dass es soweit kommt...

Gruß Manfred
Benutzeravatar
shadowchaser
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2015, 08:40
Motorrad: RR/15, XR/15, RR/16

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon Steini__22 » 16.06.2020, 11:10

bei geänderter ECU keine Gewährleistung wenn mal was mit Motor ist..
Wie ist das mit BMW Racing Kitt?
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4555
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon shadowchaser » 16.06.2020, 11:25

Servus,

klar die ECU wird dann bei BMW wieder aktualisiert und ich lasse dann ein Backup wieder einspielen. Aber das alles nur für den Notfall wenn was größeres ist. Der normale Service, zumindest da wo ich hingehe, meint er hätte keine Probleme damit solange nicht jemand anderes das absegnen muss.
Schau mer mal wenn soweit ist, hoffe mal nicht dass ich’s brauche...

Und immer schön Zettel aufs Dash, dass beim Kundendienst auf jeden Fall kein Update gemacht werden darf ;)
Benutzeravatar
shadowchaser
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2015, 08:40
Motorrad: RR/15, XR/15, RR/16

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon krulli#10 » 16.06.2020, 12:59

BMW verbietet nicht das Fahren auf Rennstrecken... Garantie und Gewährleistung gibt es natürlich nur für Motorräder im Serienzustand...

btw... Mir ist schon 2x der Gangsensor hopps gegangen... dadurch fällt die TC und daraus resultierend auch die WheelieControl aus. Desweiteren hat sich auch schon einmal eine Lambdasonde verabschiedet.
Benutzeravatar
krulli#10
 
Beiträge: 563
Registriert: 17.01.2011, 21:08
Motorrad: S1000RR K46+K67

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon holder30 » 21.06.2020, 16:04

Hi
Danke für die antworten.
Meine Überlegung wäre, original Verkleidung, licht , blinker , Spiegel, Kennzeichenhalter runter, Rennpappe dran und schauen was geht.
Bin jetzt nicht der schnellste, Assen 1:50, Oschersleben 1:35, Frage mich warum muss ich denn die ECU umprogrammieren? Klar sind fast alle fürs Landstraßen fahren gebaut.... Aber als Hobby Fahrertrainings Besucher.... Reicht da nicht original?
2-3 Jahre Nutzen und im Original look wieder verkaufen, vorzugsweise mit Restgarantie.
Gruß
holder30
 
Beiträge: 62
Registriert: 02.01.2016, 16:07
Motorrad: 2011

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon krulli#10 » 21.06.2020, 16:20

Wenn du nur eine Rennpappe dran machst, dann brauchste die ECU nicht flashen. Lichtwarnung im Dash ausschalten und gut ist es.

Unter Mopped für Rennstrecke verstehe ich halt nur ein bisschen was anderes...

Ich habe das ganze Euro4-Gedöns weggebaut. (Aktivkohlefilter & SLS-System), eine Akra-Komplettanlage dran, keinen Seitenständer mehr und so weiter...

Und all diese Dinge würde ohne einen ECU-Flash jede Menge Fehlermeldungen produzieren... Daher weht der Wind...
Benutzeravatar
krulli#10
 
Beiträge: 563
Registriert: 17.01.2011, 21:08
Motorrad: S1000RR K46+K67

Re: S1000rr ab 2019 für die Rennstrecke

Beitragvon Willes » 21.06.2020, 16:52

krulli#10 hat geschrieben:Wenn du nur eine Rennpappe dran machst, dann brauchste die ECU nicht flashen. Lichtwarnung im Dash ausschalten und gut ist es.

Unter Mopped für Rennstrecke verstehe ich halt nur ein bisschen was anderes...

Ich habe das ganze Euro4-Gedöns weggebaut. (Aktivkohlefilter & SLS-System), eine Akra-Komplettanlage dran, keinen Seitenständer mehr und so weiter...

Und all diese Dinge würde ohne einen ECU-Flash jede Menge Fehlermeldungen produzieren... Daher weht der Wind...


Dem gibts nichts hinzuzufügen ThumbUP
ONLINE SHOP -> Timos-Plottshop

Termine 2018:

Hafeneger - Hockenheim IDM Kurs - 20.05. - 21.05.19
Benutzeravatar
Willes
 
Beiträge: 1253
Registriert: 22.07.2014, 14:50
Wohnort: Heiningen
Motorrad: S1000RR 14'


Zurück zu Sportabteilung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast