Erfahrungen Brake AirDuct System?

Alles was mit der S 1000 RR, Rennstrecken und den Mitgliedern des Forums zu tun hat.

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon Willes » 21.11.2016, 17:14

Also getestet und gefahren werden die DInger in der IDM.
Dass sie etwas bringen glaube ich schon auch, besonders das Thema mit dem "drehen des Rads" nach dem Turn.
Bin auch gespannt wie sich die Dinger machen, wenn wir auf die Spitzkehre zugeflogen kommen und dann richtig ankern...

LG Timo
ONLINE SHOP -> Timos-Plottshop

Termine 2017:

03.07. 2017 - HHR GP - SpeerRacing
26-27.05.2017 - HHR GP - Motorrad Action Team
Benutzeravatar
Willes
 
Beiträge: 942
Registriert: 22.07.2014, 14:50
Postleitzahl: 73114
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR 14'

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Werbung

Werbung
 

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon road-runner » 21.11.2016, 18:05

DerMark hat geschrieben:
Hoirkman hat geschrieben:
DerMark hat geschrieben:Was kosten die und wie werden die genau befestigt?
Für die Renne vielleicht wirklich interessant, wenn es häufiger hart an die Bremse geht. Da kann etwas Zusatzkühlung nicht schaden.

Wer weiß es schon ob die Interessant sind für die Rennstrecke?
Der "Entwickler" ist ein durchschnittlich begabter Hobby-Rennfahrer, genau wie ein Teil seiner "Testfahrer"



Für mich als "gebildeter Laie" erscheint es logisch, dass die Teile auf jeden Fall nicht schlechter sind vom Luftstrom her.

Einzig was mich stört ist, dass die Teile aus Carbon sind. Da wäre mir Metall ehrlich gesagt lieber. Habe etwas Bedenken, dass ich dann meine Bremssättel quasi gegen eine Carbonplatte ziehe, was für mich kritisch zu sehen ist, wenn die Dinge mal brechen. scratch


Momentle..
es gibt 2verschiedene..Carbon und normales Plastik...

und die haben natürlich Metallringe, die in die Bremssattelhülsen kommen...

Dieses Jahr in Oschersleben...eine RR ohne Die Dinger und meine..selbe Gruppe gefahren .. kurz danach gemessen..Bremsscheiben ca 20 Grad kühler mit den AirDuct !!!!!!!!


Tolle Sache
Andy

E= RR³
Benutzeravatar
road-runner
 
Beiträge: 2866
Registriert: 21.04.2008, 10:04
Wohnort: RR-Land
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
Motorrad: RR 09,12,15,16

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon Hoirkman » 21.11.2016, 19:03

Das ist kein hinreichender Versuchsaufbau.
Klemmen die Kolben beim Kollegen vielleicht etwas mehr?
Fährt er andere Bremsbeläge?
Wiegt er das Gleiche wie du?
Bremst er auch genauso wie du? Oder ist er vielleicht in den Kurven langsamer, bremst aber stärker?
Und bei welchen Rundenzeiten seid ihr zu dem Ergebnis gekommen? Bei 1;40 z.b. in OSL kann man komplett ohne Vorderradbremse fahren...
Hoirkman
 
Beiträge: 581
Registriert: 15.06.2012, 23:57
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 21271
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR BJ 12, 998 S

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon road-runner » 21.11.2016, 19:50

Selbstverständlich haben wir unsere Mopeds um den Ring geschoben.... plemplem
Andy

E= RR³
Benutzeravatar
road-runner
 
Beiträge: 2866
Registriert: 21.04.2008, 10:04
Wohnort: RR-Land
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
Motorrad: RR 09,12,15,16

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon MaxRR » 22.11.2016, 14:25

Hoirkman hat geschrieben:
DerMark hat geschrieben:Was kosten die und wie werden die genau befestigt?
Für die Renne vielleicht wirklich interessant, wenn es häufiger hart an die Bremse geht. Da kann etwas Zusatzkühlung nicht schaden.

Wer weiß es schon ob die Interessant sind für die Rennstrecke?
Der "Entwickler" ist ein durchschnittlich begabter Hobby-Rennfahrer, genau wie ein Teil seiner "Testfahrer"


Wenn sie nicht interessant wären.. wieso werden die Teile dann von DeBoer und Vincon in der IDM und von Grams in Macau eingesetzt???
Aso sagst ja selber durchschnitliche Testfahrer :clap:

Hoirkman hat geschrieben:Das ist kein hinreichender Versuchsaufbau.
Klemmen die Kolben beim Kollegen vielleicht etwas mehr?
Fährt er andere Bremsbeläge?
Wiegt er das Gleiche wie du?
Bremst er auch genauso wie du? Oder ist er vielleicht in den Kurven langsamer, bremst aber stärker?
Und bei welchen Rundenzeiten seid ihr zu dem Ergebnis gekommen? Bei 1;40 z.b. in OSL kann man komplett ohne Vorderradbremse fahren...


In deiner Aufzählung fehlen ein paar Dinge.. Was ist zum Beispiel mit anderen Bremszangen, Bremsscheiben ,Bremskolben, der Temperatur, dem Bremsdruck, dem Reifen oder der kosmischen Strahlung zum Zeitpunkt der Bremsung...
Sorry aber denkst du wirklich der Ronny macht sich keine Gedanken übersowas?
Wieso sollte es sonst an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichsten Bikes samt Fahrern funktionieren? plemplem


Aber eigentlich disqualifizierst du dich mit dem letzten Kommentar. Nur weil andere vielleicht nicht so schnell sind wie du...(was ggf. auch am Motorrad liegen kann), musst hier nicht meinen du bist Marc Marquez. Und fährst in OSL 1.40 ohne vordere Bremse.
Da muss selbst ich als "Hobbyfahrer" lachen :clap: ThumbUP
MaxRR
 
Beiträge: 55
Registriert: 16.12.2012, 12:05
Wohnort: STuttgart
Postleitzahl: 70329
Land: Deutschland
Motorrad: S1000rr '12

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon road-runner » 22.11.2016, 20:27

jetzt hab ich mal nachgeschaut...weil ..Zeiten find ich nicht sooo wichtig...1:4062

Ich hab die Bremse schon gebraucht.... scratch scratch scratch

übrigens , es waren logischerweise auch die die gleichen Scheiben,Sättel und Beläge.ich bin ja nicht von Dummsdorf..

Der Kollege(und guter Freund) ist ca 20 kilo leichter...sein Moped auch etwas leichter...also müssten meine Scheiben ja heisser sein,weil ich dick und rund bin.

Man kann das ganze natürlich auch vom Max-Planck-Institut prüfen lassen..vielleicht eine Doktorarbeit drüber schreiben.

Dazu kommt natürlich auch der Umweltaspekt, der Bremsstaub ist ja dann nicht mehr im Bremssattel....wo ist er hin??


Ist er in der Atmosphäre? Atmen wir ihn ein? kommt er in die Nahrungskette..?? scratch scratch scratch


Fragen über Fragen..
Andy

E= RR³
Benutzeravatar
road-runner
 
Beiträge: 2866
Registriert: 21.04.2008, 10:04
Wohnort: RR-Land
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
Motorrad: RR 09,12,15,16

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Werbung


Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon Willes » 23.11.2016, 12:57

Ganz klar dass mit den AirDucts der Feinstaub auf den Rennstrecken steigt...[emoji1]
ONLINE SHOP -> Timos-Plottshop

Termine 2017:

03.07. 2017 - HHR GP - SpeerRacing
26-27.05.2017 - HHR GP - Motorrad Action Team
Benutzeravatar
Willes
 
Beiträge: 942
Registriert: 22.07.2014, 14:50
Postleitzahl: 73114
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR 14'

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon MotoCoach » 24.11.2016, 22:59

Es Funktioniert bei allen Bremsen , völlig egal wie gut die Kolben oder Zangen sind ! Egal welches Motorrad Gewicht oder sonst was.
Der Herr Grams macht mir einen kleinen Bericht aus Macau.

Für die ab 2015er mit 2D werden die ersten AirDuct's erst im Januar lieferbar sein.
Dateianhänge
received_1363703923662712.jpeg
received_1363703916996046.jpeg
received_1363703913662713.jpeg
Gut ist mir nicht genug.



http://www.moto-coach.de
Benutzeravatar
MotoCoach
 
Beiträge: 650
Registriert: 28.04.2012, 15:46
Postleitzahl: 73760
Land: Deutschland
Motorrad: GSXR 1000 K7

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon molli » 25.11.2016, 13:18

hi auf der Seite steht nur carbon 200 ,- ... was kosten die denn in Kunststoff?

Klar sieht nicht so edel aus, aber sind bei einem sturz sicher auch hin (zimindest auf einer seite) wenn von der stabilität kunststoff reicht und die luftführung gleich ist...

Sicher ist die Entwicklung, ausprobieren, formenbau, sichtkarbon oder das Patentieren lassen nicht günstig!
Aber dafür hat das endprodukt leider auch einen "gehobeneren" preis.

Gruß
Benutzeravatar
molli
 
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2014, 00:54
Wohnort: nähe Nürburgring
Postleitzahl: 54589
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon MotoCoach » 25.11.2016, 14:18

Die Kunststoff hab ich erst mal aus dem Programm genommen,die Laser geschnittenen Federstahl Halter aufkleben ist zu aufwendig und sieht scheiße aus.
Jetzt werden die Halter einlaminiert in das Carbon so wie es sich gehört.
Wenn ich Wie ein Geschäftsmann verkaufen würde müsste am Anfang ein 3.. stehen bei dem Satzpreis.
Das Weltweite Geschmacksmuster hat mich schon weit über 10.000.- gekostet.
Gut ist mir nicht genug.



http://www.moto-coach.de
Benutzeravatar
MotoCoach
 
Beiträge: 650
Registriert: 28.04.2012, 15:46
Postleitzahl: 73760
Land: Deutschland
Motorrad: GSXR 1000 K7

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon MotoCoach » 16.12.2016, 21:42

Hallo Zusammen,
hier die Grußkarte von Herr Grams.
Dateianhänge
15578125_1382778985079568_7061727124198949053_o.jpg
Gut ist mir nicht genug.



http://www.moto-coach.de
Benutzeravatar
MotoCoach
 
Beiträge: 650
Registriert: 28.04.2012, 15:46
Postleitzahl: 73760
Land: Deutschland
Motorrad: GSXR 1000 K7

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon MotoCoach » 24.02.2017, 07:24

Hallo in die Runde,
die ersten AirDuct mit Sensorhalter für die 2D Datarekording Fahrzeuge sind fertig und auf dem Weg zu den Kunden.

Die erste Pro Version ist auch schon fertig und zur anprobe bei einem WM Team :clap: dazu will ich aber erst mal nichts weiter sagen.
Dateianhänge
DSCN0557.JPG
Gut ist mir nicht genug.



http://www.moto-coach.de
Benutzeravatar
MotoCoach
 
Beiträge: 650
Registriert: 28.04.2012, 15:46
Postleitzahl: 73760
Land: Deutschland
Motorrad: GSXR 1000 K7

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon Kirsches » 30.06.2017, 09:07

Hallo,
ich kram das Thema nochmal raus.
Gibt es weitere Erfahrungswerte?
Durch die Befestigung verändert sich ja die Lage der Bremsbeläge um ca 1 mm nach oben.
Ist die veränderte Position ein Problem speziell bei gebrauchten Scheiben und Belägen?
Grüße
------------------------------------------------
Benutzeravatar
Kirsches
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.07.2013, 10:34
Postleitzahl: 77770
Land: Deutschland
Motorrad: S1000rr

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon Willes » 01.07.2017, 02:17

Servus zusammen,

bezüglich den AirDucts kann ich meine Erfahrungswerte weitergeben.
Im Mai standen 2 Tage Hockenheim GP Strecke auf dem Zettel. Der Wetterbericht schwankte anfangs sehr stark und pendelte sich 1 Tag vor Beginn bei 33°C ein. Mir war sofort klar, dass es mal wieder eine Materialschlacht wird und zugleich ein brutaler Test für die Bremsen mit den AirDucts wird.
Rausgefahren Bremsen und Reifen angefahren und dann war Attacke angesagt...
Runde für Runde ein hammer Gefühl auf der Bremse bei 0,0 Fading - konstanter Druckpunkt von rausfahren bis reinfahren.
Durch die AirDucts kommt der Bremssattel ca. 1mm (habs nicht nachgemessen) näher Richtung Gabel - ich hatte absolut keine Probleme mit dem besagten Millimeter.
Ich kann nur sagen, dass ich den Kauf nicht bereue. Noch eine Anmerkung zu den AirDucts - durch die konzentrierte Luftführung in den Bremssattel ist auch deutlich weniger Bremsstaub in den Zangen vorhanden. Merkt man besonders, wenn man die Carbon Mischungen fährt - die stauben brutal.

LG Timo
ONLINE SHOP -> Timos-Plottshop

Termine 2017:

03.07. 2017 - HHR GP - SpeerRacing
26-27.05.2017 - HHR GP - Motorrad Action Team
Benutzeravatar
Willes
 
Beiträge: 942
Registriert: 22.07.2014, 14:50
Postleitzahl: 73114
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR 14'

Re: Erfahrungen Brake AirDuct System?

Beitragvon michi3 » 01.07.2017, 13:26

@Timo,
Du schreibst "Durch die AirDucts kommt der Bremssattel ca. 1mm (habs nicht nachgemessen) näher Richtung Gabel...".

=>ich glaube Du hast Dich verschrieben?!

Die beiden Befestigungspunkte vom AirDuct klemmen doch zwischen Gabelfuss und Bremssattel. Damit rückt der Bremssattel auf der Bremsscheibe um die Dicke der Befestigungsbleche weiter nach aussen.
Wieso krieg ich Blödmann dies Jahr kein Termin in OSL hin, es liegt direkt vor der Tür - ich fasse es nicht?!
Benutzeravatar
michi3
 
Beiträge: 469
Registriert: 09.04.2012, 18:46
Postleitzahl: 38165
Land: Deutschland
Motorrad: 2015er RR :-)

VorherigeNächste

Zurück zu Rennstrecken



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste