Erfahrung Pirelli Rosso Corsa 2

Reifen - Freigaben - Erfahrungen.

Re: Erfahrung Pirelli Rosso Corsa 2

Beitragvon Serpel » 11.03.2019, 21:25

Maxell63 hat geschrieben:Grundsätzliche Frage in die Runde:
wenn der Reifen Ursache für einen Rutscher war, wieso fängt er sich dann auf einmal wieder, obwohl in dem Moment des Rutschend sich die Schräglage ja sogar vergrössert.

Nach meiner Verständnis der Physik haben kleine Rutscher IMMER ihre Ursache im Untergrund (Sand, Steinchen, etc). Andernfalls würde es keinen Sinn machen, dass der Reifen auf einmal wieder Grip bekommt. Wenn der Reifen wirklich anfängt zu Rutschen, weil er keinen Trip aufbauen kann, dann rutscht er auch immer weiter...

Das hängt damit zusammen, dass sich ein rutschender Reifen aus der Fahrtrichtung des Motorrads herausdreht und seine Reibungskraft daher zunehmend als Bremskraft in tangentialer Richtung zur Bahnkurve wirkt. Das Fahrzeug wird somit automatisch abgebremst. Da die Radialkraft quadratisch mit der Bahngeschwindigkeit abnimmt, wirkt sich dieser Effekt in vielen Fällen sturzvermeidend aus - hinten natürlich mehr als vorne.

Ist ähnlich wie beim Skifahren oder Snowboarden: So lange man schön auf der Kante carvt, wird keine Geschwindigkeit rausgenommen - bremsen kann man nur durch Rutschen über die Kante. Damit aber richtig heftig.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1425
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Erfahrung Pirelli Rosso Corsa 2

Werbung

Werbung
 

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Reifen - S1000RR - HP4 - HP 4



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast