Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Reifen - Freigaben - Erfahrungen.

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon neklleod » 29.08.2016, 20:55

Ich sehe nicht auffälliges auf den Bildern...
Benutzeravatar
neklleod
 
Beiträge: 96
Registriert: 10.08.2014, 13:16
Motorrad: S1000R MJ'15

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Werbung

Werbung
 

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon heinz » 29.08.2016, 21:14

das meint er ja, nichts Auffälliges im Vergleich zum CSA3 vorher.

Ich habe den CSA3 jetzt 500 km drauf und bin immer noch begeistert. ThumbUP
locker flockig Bild
heinz
 
Beiträge: 1181
Registriert: 11.06.2009, 18:17
Motorrad: nix

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon neklleod » 29.08.2016, 21:16

heinz hat geschrieben:das meint er ja, nichts Auffälliges im Vergleich zum CSA3 vorher.

Ich habe den CSA3 jetzt 500 km drauf und bin immer noch begeistert. ThumbUP


Ah, verstehe. Danke.
Benutzeravatar
neklleod
 
Beiträge: 96
Registriert: 10.08.2014, 13:16
Motorrad: S1000R MJ'15

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Ole Jantzen » 30.08.2016, 12:32

Also ich kann hier zu dem Reifendrama nur anmerken dass mein CSA 3 absolut genial ist! Bin vorher auf meiner R1 RN22 den CSA 1 und 2 gefahren, wobei der 1er für meinen Geschmack zu schnell runter war. Den Metzeler hab ich auf meiner 2015 er RR auch schon getestet und für nogo empfunden. Mein CSA 3 Paar hat jetzt gute 3600km übelster Kurven in den Dolos und am und um den Gardasee hinter sich Für mich der beste Reifen bisher...
Benutzeravatar
Ole Jantzen
 
Beiträge: 18
Registriert: 23.06.2015, 17:06
Wohnort: An der Küste
Motorrad: S1000RR 2015

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Serpel » 04.09.2016, 03:46

Gestern hab ich mal meine neuen Bremsbeläge getestet, die ich beim Petz vom Rehm in Misano geholt habe. Wollte wissen, ob die die volle Leistung bringen, weil sie mir beim "normalen" Bremsen recht defensiv vorkamen. Hab dabei nicht nur festgestellt, dass sie das sehr wohl tun (und dabei bestens dosierbar sind), sondern auch, dass der Sport Attack 3 beim Bremsen auf gerader Strecke aus hohen Geschwindigkeiten im ABS-Regelbereich eine Stabilität bietet, wie ich sie noch bei keinem anderen Reifen erlebt habe. Unerschütterlich - das Heck wird leicht, tänzelt aber nicht unruhig hin und her, sondern bleibt stabil in der Spur. Wie auf Schienen ... sagenhaft! Auch sonst gefällt mir der Reifen immer besser - bietet zwar nicht die Zielgenauigkeit eines Racetec RR, aber das kann man von einem "nur" Sportreifen vermutlich auch nicht erwarten.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Sx1xR » 13.09.2016, 12:28

Hier der Conti nach einem Tag Oschersleben.... Temperatur 30 Grad plus , Luftdruck immer mal wieder kontrolliert, keine Rutscher kein schmieren, aber Reifenbild gefällt mir trotzdem nicht....zumindest hinten schauts schon sehr grausig aus, wo die dicken Löcher ausgerissen sind.... BildBild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Sx1xR
 
Beiträge: 392
Registriert: 21.03.2016, 00:51
Motorrad: S1000R 2015

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Werbung


Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Andre77 » 14.09.2016, 14:49

IMG_5940.JPG
Hier der nicht ganz stimmige Vergleich.

S1R und ich S1RR (ich mit dem M7 2,2 / 2,3)

Aber sind immer direkt hintereinander gefahren.
Dateianhänge
IMG_5942.JPG
Andre77
 
Beiträge: 36
Registriert: 08.10.2015, 03:28
Motorrad: S1000rr 2014

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Ole Jantzen » 02.11.2016, 17:24

das ist ja auch keine Rennpelle sondern ein guter Straßenreifen
aber da außer dem Reifen nix zu schaden gekommen ist, kann´s so schlecht nicht sein ThumbUP
Benutzeravatar
Ole Jantzen
 
Beiträge: 18
Registriert: 23.06.2015, 17:06
Wohnort: An der Küste
Motorrad: S1000RR 2015

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon der Mark » 03.11.2016, 22:18

Sx1xR hat geschrieben:Hier der Conti nach einem Tag Oschersleben.... Temperatur 30 Grad plus , Luftdruck immer mal wieder kontrolliert, keine Rutscher kein schmieren, aber Reifenbild gefällt mir trotzdem nicht....zumindest hinten schauts schon sehr grausig aus, wo die dicken Löcher ausgerissen sind.... BildBild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


schauen beide für Rennstrecke und Strassenreifen vollkommen normal aus.
Welche Zeiten denn in OSL?

LG Mark
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 338
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Sx1xR » 03.11.2016, 22:30

der Mark hat geschrieben:
Sx1xR hat geschrieben:Hier der Conti nach einem Tag Oschersleben.... Temperatur 30 Grad plus , Luftdruck immer mal wieder kontrolliert, keine Rutscher kein schmieren, aber Reifenbild gefällt mir trotzdem nicht....zumindest hinten schauts schon sehr grausig aus, wo die dicken Löcher ausgerissen sind.... BildBild




schauen beide für Rennstrecke und Strassenreifen vollkommen normal aus.
Welche Zeiten denn in OSL?

LG Mark


Völlig unspektakuläre 2:00 min. Also ausbaufähig [emoji23][emoji1303]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Sx1xR
 
Beiträge: 392
Registriert: 21.03.2016, 00:51
Motorrad: S1000R 2015

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Serpel » 18.04.2018, 08:06

Zu Beginn der Saison ist noch kalt und ich hab mir gedacht, "ziehst mal wieder den CSA3 auf, der haftet auch, wenn’s kalt ist! Und so schlecht war der letztes Mal ja nicht." Außerdem interessierte mich, wie ich den Reifen mit eineinhalb Jahren Abstand empfinde.

Viel wurde zu diesem Reifen ja schon geschrieben und das meiste davon stimmt auch. Der Gummi ist (für einen Straßenreifen) extrem weich und die Haftung steht außer Frage. Ebenso der große Verschleiß, aber von nix kommt eben nix und im April auf über 2000 Meter Höhe ist mir Sicherheit wichtiger als Laufleistung.

Ich komme ja vom Michelin Power RS, der sich in Kurven extrem stabil gibt, und im Vergleich dazu ist der Conti ein Ausbund an Handlichkeit. Und wieder mal zeigt sich, dass selbst im öffentlichen Straßenverkehr Handlichkeit nicht alles ist. Auf kurvigen Landstraßen macht dem Sport Attack zwar keiner was vor, aber bereits auf weiten Kehren (wie am Julierpass) dreht sich der Spieß um. Möglicherweise liegt es an der phänomenalen Haftung des Conti, dass man überhaupt so weit runterkommt (und das bereits im April), aber beim Rausbeschleunigen fängt der Reifen zu pumpen, schmieren oder schlingern an. Fühlt sich an, als wäre der Gummi zu weich oder die Leistung des Motorrads zu groß. Kenne ich vom Michelin in dieser Ausprägung nicht. Der ist einfach stabiler.

Auch in den Kehren selbst ist mir der Sport Attack eine Spur zu nervös. Da muss man schon sehr versammelt auf der Maschine sitzen und den Lenker locker führen, um keine spürbaren Störimpulse einzuleiten. Speziell bergab beim Hineinbremsen ein schwieriges Unterfangen. Auch hier war der Michelin stabiler.

Eines hat der Conti aber nicht: dieses "inverse" Lenkverhalten des Power RS, dem man nur durch Druckabsenken von 2.5 auf 2.3 bar vorne und 2.9 auf 2.5 bar hinten beikommt. Der Conti benötigt die Standardwerte hingegen als absolute Tiefstwerte, damit er auch in kaltem Zustand (die ersten Kilometer nach dem Losfahren) einigermaßen kräftefrei in der Kurve liegt.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Chart11 » 18.04.2018, 08:44

Hallo Serpel,

ich fahre den Power RS mit Begeisterung auf meiner R (auch mit 2.3/2.5). Wunderbar stabil, absolut neutral beim Reinbremsen, tolle Transparenz des Vorderrads und mit Grip bis zu den Ohren... winkG
Nur der Begriff „invers“ ist mir in Zusammenhang mit dem Lenkverhalten zu „komplex“...soll heissen: Was genau meinst du damit?

LG
Chart11
 
Beiträge: 64
Registriert: 15.04.2012, 11:42
Motorrad: S1R

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon Serpel » 18.04.2018, 09:37

Hallo Chart11,

mit "normalem" Druck (2.5/2.9) braucht der RS extrem wenig Kraft zum Einlenken und erreicht bereits vor der maximalen Schräglage den Punkt, wo man zum weiter Einlenken den Druck vom kurveninneren zum kurvenäußeren Lenkerende hin verlagern muss. Drückt man am Punkt der Kräfteumkehr außen aber zu früh und zu heftig, richtet sich die Maschine wieder auf, statt weiter abzuklappen, was vom Fahrer als "kippelig" empfunden wird und den Reifen schwierig zu fahren macht.

Mit abgesenktem Druck und/oder zunehmender Laufleistung verliert der Reifen diese (unangenehme) Eigenschaft jedoch und fährt sich unterhalb 2.3/2.5 ziemlich normal (also nicht "invers").

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon ChrisRR » 09.05.2018, 17:48

Mein racetek k3 schaut so aus nach 1800km! Gut oder nicht?
Dateianhänge
IMG_20180424_195617.jpg
ChrisRR
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2018, 12:52
Motorrad: S1000rr 2016

Re: Conti Sport Attack 3 - Enttäuschung

Beitragvon gstrecker » 09.05.2018, 19:10

Serpel hat geschrieben:Hallo Chart11,

mit "normalem" Druck (2.5/2.9) braucht der RS extrem wenig Kraft zum Einlenken und erreicht bereits vor der maximalen Schräglage den Punkt, wo man zum weiter Einlenken den Druck vom kurveninneren zum kurvenäußeren Lenkerende hin verlagern muss. Drückt man am Punkt der Kräfteumkehr außen aber zu früh und zu heftig, richtet sich die Maschine wieder auf, statt weiter abzuklappen, was vom Fahrer als "kippelig" empfunden wird und den Reifen schwierig zu fahren macht.

Mit abgesenktem Druck und/oder zunehmender Laufleistung verliert der Reifen diese (unangenehme) Eigenschaft jedoch und fährt sich unterhalb 2.3/2.5 ziemlich normal (also nicht "invers").

Gruß
Serpel



wunderbar beschrieben. Ich bin mit diesen Reifen auf der Multi nicht besonders gut zurechtgekommen.
gstrecker
 
Beiträge: 278
Registriert: 06.09.2010, 11:10
Wohnort: künzell

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Reifen - S1000RR - HP4 - HP 4



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste