Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon SKYWALKER571 » 11.04.2018, 09:57

Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Habe genau diesen wechsel gemacht und würde mich für Erfahrungsausstausch freuen.

MfG
Bist du denn? und fürchtest dich vor dem Tod!
Benutzeravatar
SKYWALKER571
 
Beiträge: 77
Registriert: 28.01.2018, 14:20
Motorrad: S1000R

Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Werbung

Werbung
 

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon E5zig » 13.07.2018, 21:44

Hallo , ich habe genau das gemacht. Nach 5 Jahren k 1300 S (fantastisches Motorrad) habe ich mir eine S1000R zugelegt. Ist halt was ganz anderes.
HÄH?
Benutzeravatar
E5zig
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.01.2016, 22:33
Motorrad: S1000r

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon SKYWALKER571 » 15.07.2018, 23:12

Danke für dieAntwort.
Ich dachte das ich mit 60 Kilo leichter und 15 PS weniger ähnlichen RAKETENANTRIEB und Fahrspass hätte, leider ist die S1000R zwar handlicher aber beim fahren ab 200 kmh deutlich im Nachteil.
Früher oder später werde ich mir wieder eine Raketen K1300S besorgen.
Wie ist deine Gefühlslage?

LG
Bist du denn? und fürchtest dich vor dem Tod!
Benutzeravatar
SKYWALKER571
 
Beiträge: 77
Registriert: 28.01.2018, 14:20
Motorrad: S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon uniqueAndreas » 16.07.2018, 13:50

Hallo,

bin letztes Jahr von der K1300S auf die S1000RR umgestiegen und es nicht einmal bereut. Naja - jetzt muss ich immer alleine fahren, aber man kann halt nicht alles haben.

Vorteil an der S1000RR:
1. Power ohne Ende. Dreht man die Gänge richtig aus, dann geht das ab ca. 8000 Touren so richtig zur Sache. Ich glaube ich habe am Anfang einfach immer viel zu früh geschaltet.
2. Gewicht: Die K war doch schon etwas unhandlich beim Rangieren.
3. Power-Wheelies sind einfach zu fahren, zu mindest im Race oder Slick Mode.
4. Optik: Die Doppel-R sieht endlich aus nach einem Superbike. Die K ist doch schon optisch in die Jahre gekommen.
6. Sound: Ich habe das 16er Modell, die patscht so schön ;-)
7. Elektronik: Ich habe mich mal mit der K auf die Seite gelegt, weil ich in der Kurve zu stark gebremst habe. Nun habe ich ABS-Pro und hoffe, das passiert nicht mehr so schnell. Ausserdem scheint das TC sehr viel besser zu arbeiten als das der K.
8. Fahrwerk: Die RR lässt sich wirklich gut in die Kurven legen und zieht pfeilgerade die Linie. Tante K war da ein wenig behäbiger.
9. Reifen: Es wurde immer schwerer eine Reifenfreigabe der neuesten Supersport-Reifen für die in die Jahre gekommene und schwere K zu finden.
10. Endgeschwindigkeit
11. Der Schaltautomat geht in beide Richtungen.

Vorteil an der K1300S:
1. Hatte mehr Drehmoment im unteren Bereich.
2. War auch mal gut um in den Urlaub zu fahren. Kofferset vorhanden.
3. Frauchen hatte da Platz. Die RR ist höchsten für ein Kind als Sozius geeignet.

Punkt 1 in der K Liste habe ich gelöst durch ein 16er Ritzel, da ich sowieso nicht die Endgeschwindigkeit ausnutze.
Punkt 2 habe ich gelöst mit einem Leihmotorrad im Urlaub. Das hat den Vorteil, dass ich auch entferntere Ziele wie Andalusien ansteuern kann. (Flüge). Alternativ fahre ich mit Hänger in den Urlaub. Das schont dann noch die Reifen bezüglich langer Autobahnfahrten.
Punkt 3 - nun ja, zuhause fährt sie sowieso nicht mit :roll:

Ich hoffe, dir hilft das weiter!

LG Andy
:D
Benutzeravatar
uniqueAndreas
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.06.2017, 14:49
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Mavro » 16.07.2018, 14:25

Ein Freund ist von der K auf eine KTM 690 Duke umgestiegen und hat locker 100kg weniger zu bewegen.
Erst gestern hat er mir wieder vorgeschwärmt, wie wenig er den Umstieg bereut und sich häufiger frage, warum er das nicht schon viel früher gemacht habe.

Er fährt aber auch zu 98% Landstrasse (Eifel, Ardennen, Hunsrück) und brauchte nicht die Autobahnbrennerei.
Ich selbst habe eine 690er Duke und eine S1000 und finde die 75PS mehr als ausreichend, um mal die Supersportler im Geläuf zu ärgern. Mit den nur 160kg fräst Du den Asphalt nach Belieben - und nach 350km bei einer Tagestour bist Du mit der Duke immernoch fit, weil es einfach alles aus der Hand fliesst. Kurve denken und Kurve fahren ...
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 157
Registriert: 05.03.2018, 14:52
Motorrad: S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon SKYWALKER571 » 16.07.2018, 21:56

Danke für die hilfreichen Antworten.
Ich hatte beim Umstieg auf die S1000R zwei Hauptpunkte.
1. Leichteres Gewicht ( mit der K1300S rangieren auf unebener Fläche war eine Katastrophe )
2. Gerader Lenker (längere Fahrten in Kampfstellung kommt nicht in Frage, deswegen keine RR).

Bin auch zufrieden, nur hätte ich die Abweichung Leistung-Kardan-Fahrkomfort bei Top Speed nicht so nachteilig erwartet.
Anscheinend brauche ich noch etwas Gewöhnungszeit.
LG
Bist du denn? und fürchtest dich vor dem Tod!
Benutzeravatar
SKYWALKER571
 
Beiträge: 77
Registriert: 28.01.2018, 14:20
Motorrad: S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Werbung


Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon uniqueAndreas » 17.07.2018, 08:25

Skywalker,

bei der Single R fehlt mir irgendwie was vorne verglichen mit der K1300S und der RR. Da fehlt irgendwie die Verkleidung. Auch wenn das objektiv nicht stimmt aber ich fühl mich irgendwie so ungeschützt.

Gottseidank ist die RR nicht so extrem wie z.B. die Yamaha oder die Blade. Bei der Blade hatte ich nach einer Stunde übelste Schmerzen in den Handgelenken. Bei der RR ist das noch ziemlich kommod im Vergleich.

Ich hatte die RR mal als Werkstattersatz-Maschine und als ich zurück auf die K gestiegen bin habe ich nur gedacht: Was für ein Sofa! Ungleich unhandlicher.

Naja - so unterschiedlich sind halt die Geschmäcker. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spass auf der R und eine knitterfreie Fahrt!

LG Andy :D
Benutzeravatar
uniqueAndreas
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.06.2017, 14:49
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Meister Lampe » 19.07.2018, 07:08

uniqueAndreas hat geschrieben:
Naja - so unterschiedlich sind halt die Geschmäcker.

LG Andy :D


Genau , deshalb muß ich bei dem Vergleich von dir etwas schmunzeln , für die LS und in den Bergen immer die KS ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3015
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon SKYWALKER571 » 23.07.2018, 20:21

Beim Vergleich zwischen einer K1300S und der S1000R ist bekannt das es sich um komplett unterschiedliche Konzepte handelt. Das scheint auch etwas schmunzeln zu verursachen. Aber ich wechsle gerne und probiere Neues aus. Mit einer F650GS angefangen, dann die F800R, dann die K1300S und momentan die S1000R. Bis zur K war es immer eine Steigerung, nur die S1000R muss ich mittlerweile eingestehen das es für mich das vernünftigere Bike ist, auch wenn es eine Verschlechterung in einigen Punten mit sich gebracht hat.

Ich finde es auch interessant das viele eine S1000R kaufen und damit dann auf der Rennstrecke die Reifen abfahren. Dafür wäre die doppel RR auch deutlich besser geeignet. Oder?

LG
scratch
Bist du denn? und fürchtest dich vor dem Tod!
Benutzeravatar
SKYWALKER571
 
Beiträge: 77
Registriert: 28.01.2018, 14:20
Motorrad: S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Mavro » 23.07.2018, 23:03

Jedes Motorrad kann man auf einer Rennstrecke fahren!
Die Frage ist, was die Zielsetzung ist? Wenn es um minimale Rundenzeiten geht, dann mag die RR besser sein. Die R steht dem nicht viel nach, die XR ebenso. Die Zeitunterschiede sind erstaunlich gering.

Ich hätte mal ein R-4-Ventil-Boxer - der Motor war vielleicht noch ok, aber der Kardan war einfach nur schrecklich! Wie kann man so was nur freiwillig kaufen?
ok, vielleicht fahre ich zu sportlich.
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 157
Registriert: 05.03.2018, 14:52
Motorrad: S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Meister Lampe » 24.07.2018, 12:47

Mavro hat geschrieben:Jedes Motorrad kann man auf einer Rennstrecke fahren!
Die Frage ist, was die Zielsetzung ist? Wenn es um minimale Rundenzeiten geht, dann mag die RR besser sein. Die R steht dem nicht viel nach, die XR ebenso. Die Zeitunterschiede sind erstaunlich gering.



Was ist gering , der Unterschied liegt bei 10-12 sek. pro Runde ... :mrgreen: und mit der XR läßt du nochmal 5 sek. liegen , je nach Rennstrecke , ob dass noch erstaunlich gering ist , weiß ich nicht ... winkG


Mavro hat geschrieben: ... aber der Kardan war einfach nur schrecklich! Wie kann man so was nur freiwillig kaufen?
ok, vielleicht fahre ich zu sportlich.


Ja , Kardan ist total unsportlich , deshalb fahren auch die Tourguides bei der Tornante in allen Gruppen Kardan , die Nasenbohrer ... arbroller


Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3015
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Bremsklotz » 25.07.2018, 05:34

10-12 sek.
da musst du aber schon eine Highspeedstrecke suchen und selbst da bezweifele ich, das i h mit einer RR 10 sek schneller wäre cofus
30.08.-31.08. Mettet
Benutzeravatar
Bremsklotz
 
Beiträge: 159
Registriert: 14.03.2015, 15:55
Wohnort: bei Aachen
Motorrad: BMW S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Meister Lampe » 25.07.2018, 11:29

Bremsklotz hat geschrieben:10-12 sek.
da musst du aber schon eine Highspeedstrecke suchen und selbst da bezweifele ich, das i h mit einer RR 10 sek schneller wäre cofus


In SPA kein Problem , haben wir selber getestet mit drei verschiedenen Fahrern , die alle drei Motorräder gefahren sind ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3015
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon SKYWALKER571 » 25.07.2018, 21:34

NASENBOHRER und KARDANBREMSE
arbroller
Bist du denn? und fürchtest dich vor dem Tod!
Benutzeravatar
SKYWALKER571
 
Beiträge: 77
Registriert: 28.01.2018, 14:20
Motorrad: S1000R

Re: Suche K1300S Umsteiger auf die S1000R? Bitte MELDEN

Beitragvon Bremsklotz » 27.07.2018, 10:34

Meister Lampe hat geschrieben:
Bremsklotz hat geschrieben:10-12 sek.
da musst du aber schon eine Highspeedstrecke suchen und selbst da bezweifele ich, das i h mit einer RR 10 sek schneller wäre cofus


In SPA kein Problem , haben wir selber getestet mit drei verschiedenen Fahrern , die alle drei Motorräder gefahren sind ... winkG

Gruß Uwe Bild

hmmmm.... da muss man die R natürlich länger übersetzen winkG
30.08.-31.08. Mettet
Benutzeravatar
Bremsklotz
 
Beiträge: 159
Registriert: 14.03.2015, 15:55
Wohnort: bei Aachen
Motorrad: BMW S1000R

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste