S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Michel78 » 15.08.2018, 19:11

mariogsxr1000 hat geschrieben:
DreadRock hat geschrieben:Die alten R1en sind unten raus eine Macht!
Hatte mal eine RN09, kürzer übersetzt, ram air, Akra komplett mit PC und sauberer Abstimmung.
Dagegen ist die RR unten raus langweilig, macht aber dafür oben raus mehr Spaß.


Die 5 Ventiler R1en sind untenrum wohl eher Luftpumpen, ne macht waren untenrum eher die GSXR
Das gilt erst ab der RN12. RN01-09 sind absolute Drehmoment Bullen, ähnlich der GSXRs.

Hatte bis auf RN01 und 04 bis zur RN22 alle.
Benutzeravatar
Michel78
 
Beiträge: 44
Registriert: 16.06.2017, 16:09
Motorrad: S1000RR

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Werbung

Werbung
 

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon DreadRock » 15.08.2018, 22:42

So schaut es nämlich aus.
Erst ab RN12 würde es humaner.
Bin die RN09, RN225 und jetzt die S1000RR gefahren.
Keine ging unten raus so dreckig wie die RN09.
Ride like a devil.... feel like a god!
Benutzeravatar
DreadRock
 
Beiträge: 56
Registriert: 03.11.2017, 08:35
Motorrad: S1000RR 2014

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Mavro » 16.08.2018, 07:05

Habe früher mit meiner 600er auch die Fireblades geärgert. In Hobbykreisen spielt die Motorleistung nicht so die Rolle, denn die Fahrer sind meist der begrenzende Faktor. Wenn Du viel Speed aus der Kurve mitnehmen kannst, und der andere das nicht packt, pulveriesierst Du 25PS Mehr-Leistung In den genannten Bereichen locker.
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 157
Registriert: 05.03.2018, 14:52
Motorrad: S1000R

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon MeisterYoda » 16.08.2018, 09:28

Hmm dann muss ich wohl mal in der Kurve deutlich eher Angasen.
Habe ja bald Zeit das auszuprobieren.
Dann aber auch mal im Dynamic pro Modus.
BMW S1000R Baujahr 2017 in Rot/Schwarz zu verkaufen.
weiteres gerne per Mail.
Benutzeravatar
MeisterYoda
 
Beiträge: 283
Registriert: 03.02.2015, 10:13
Motorrad: S1000R MJ 2017

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Meister Lampe » 16.08.2018, 10:54

Fahr beim nächstenmal ein paar Turns mit Instruktor , der zeigt dir die Linie und was du auf der Schnelle ändern kannst , ist immer wieder hilfreich am Anfang ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3015
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon StAlbrecht » 19.08.2018, 00:31

ich empfinge genauso. meine euro3 ging unten rum viel besser als die euro4. dafür lässt sich die neue geschmeidiger fahren - und auch schneller. überlege aber auch stark mal die aktuelle tuono zu testen.

anbei ein kleines Leistungsdiagramm, was deine Vermutungen - und den vermuteten drehmomentknick - bestätigt. wir müssen unseren Fahrstil einfach etwas anpassen oder ne tuono nehmen....
Dateianhänge
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_569f.jpg
StAlbrecht
 
Beiträge: 13
Registriert: 31.07.2015, 00:44
Motorrad: BMW S1000r

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Werbung


Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Eifelbiker » 19.08.2018, 13:25

MeisterYoda hat geschrieben:Hallo,
wer von euch ist auch ab und zu mit der S1R auf der Renne unterwegs?
Ich habe in den Bergen schon das Problem gehabt das die S1R irgendwie nicht aus den Ecken kommt, nun hatte ich das auch auf der Renne.
Ich finde das die S1R Bj 17 sogar schlechter geht als die 14er.
Ich war hinter einem Kollegen mit der alten R1 150PS und der konnte mir immer auf start ziel locker wegziehen, woran kann das liegen. ich habe dann sogar den Gang soweit runter gewählt wie es noch ging, aber auch da kam ich nur ganz schlecht hinter her. Liegt das nur an dem Gebückten das die besser beschleunigen?
Bin kurz davor die S1R zu verkaufen, weil ich echt unzufrieden mit der Leistung bin. Die alte ist Motortechnisch wohl die bessere.
Werde dann wahrscheinlich auf nen RSV4 oder RR umsteigen.

PS: Nein war nicht im Rain Modus.
Road oder Dynamic mit Fahrwerk in Dynamic.



Versuche doch erst einmal die Beschleunigungs- und Durchzugwerte zu vergleichen scratch Von der alten R1 weis ich sie nicht genau, aber ich glaube mich zu erinnern das die echt sehr gut in gerade dieser Disziplin war. Klarer wird's auch wenn man R1 ca. 200 KG mit eher weniger als echten 150PS mit deiner aktuellen S/R ( 209,5 KG hat die Euro 4 glaube ich bei 165 PS Nennleistung )

Das die Euro 4 S1000R im Vergleich zur Euro 3 über einen recht großen Drehzahlbereich 8 PS einbüßt weis man ja, aber rein aus dem Bauch heraus klingt das seltsam das dich eine alte R1 so "abseift"... davon ausgehend das du annähernd gleich schnell aus der vorherigen Kurve heraus kommst und es ab da nur noch Vollgas heißt ( von daher ist natürlich Uwe´s Ratschlag Humbug weil.... es ja nur um "Ecken raus" bzw. noch mehr um "Start-Ziel" geht/ginge winkG

Mag auch sein das der Kollege seine schlicht verdammt kurz übersetzt hat, denn rein von der Papierform sollte das nicht so gravierend unterschiedlich sein wie du es beschreibst und schon gar nicht zu Gunsten der R1. Fahre doch einfach auch mal eine andere S/R... vielleicht hast du ja tatsächlich eine schwache erwischt scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 662
Registriert: 31.03.2011, 11:58

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon MeisterYoda » 19.08.2018, 16:04

Instruktor hatte ich im letzten Jahr, an der Linie liegt es wohl weniger da ich in den Kurven ja immer wieder aufgeholt habe, es geht wirklich drum wenn es auf die gerade geht, dann kommt gefühlt zu wenig, und das obwohl die TC nicht regelt, werden am nächsten Wochenende in GD mal auf Dyn Pro testen.
Ansonsten muss halt ne 2te Tuono her für die Rennstrecke scratch
BMW S1000R Baujahr 2017 in Rot/Schwarz zu verkaufen.
weiteres gerne per Mail.
Benutzeravatar
MeisterYoda
 
Beiträge: 283
Registriert: 03.02.2015, 10:13
Motorrad: S1000R MJ 2017

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Hobbes » 19.08.2018, 17:07

Also, wenn die Rundenzeit 1:52+ ist, dann liegt das nicht am Leistungsmangel der S1R. Die bin ich mit ne 600er Fazer im Straßentrimm gefahren.
Mit ner 600 CBR war ich unter 1:45 und viele 1000er haben mich beim Spurt aus der Kurve echt gehemmt. Etwas mehr Schwung, waren sie im Weg, haben die angefangen zu ziehen, dachte ich, ich parke. Bin gespannt, wie sich die BMW am SaRi verhält.
Beste Grüße Hobbes
Hobbes
 
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2017, 05:20
Motorrad: 2017

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Meister Lampe » 19.08.2018, 19:00

MeisterYoda hat geschrieben:Instruktor hatte ich im letzten Jahr


Lass doch einfach mal ein guten Instruktor mit deinem Moped fahren und vergleich die Zeiten , danach bekommst du einen Shock ... Garantiert ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3015
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Hobbes » 19.08.2018, 19:51

MeisterYoda hat geschrieben:... wenn es auf die gerade geht, dann kommt gefühlt zu wenig, und das obwohl die TC nicht regelt, werden am nächsten Wochenende in GD mal auf Dyn Pro testen.
Ansonsten muss halt ne 2te Tuono her für die Rennstrecke scratch

Dynamic Pro setzt ja auch nicht mehr Motorleistung frei. Was soll Dir das bringen? Wenn Dich TC und Co einbremsen würden, dann mach Dynamic Pro Sinn, weil Du die Assistenzsysteme individuell kombinieren kannst.
Aber so? scratch
Hobbes
 
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2017, 05:20
Motorrad: 2017

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon MeisterYoda » 20.08.2018, 13:01

Naja so schlecht kann es nicht gewesen sein, die Tuono vor mir hat aus jeder Kurve heraus Striche auch den Asphalt gemalt. Da ging dann auch nicht mehr, in den Kurven geht es ganz klar noch einiges schneller, da lasse ich viel Zeit das gebe ich ja zu.

Aber es geht trozdem darum was auf der Gerade ist, dort zieht mir die alte R1 weg. Werde in Groß Dölln mal versuchen eher Gas zu geben, vielleicht klappt es dann besser.

Und ja nen Marquez bringt mit der S1R auch ne 1.30 in OSL hin das mir klar popcorn
BMW S1000R Baujahr 2017 in Rot/Schwarz zu verkaufen.
weiteres gerne per Mail.
Benutzeravatar
MeisterYoda
 
Beiträge: 283
Registriert: 03.02.2015, 10:13
Motorrad: S1000R MJ 2017

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Eifelbiker » 20.08.2018, 13:18

Also für mich klingt das etwas seltsam muss ich zugeben weile eine S 1000 R ( zumindest die Euro 3 ) wirklich kräftig ist und ganz sicher nicht von einer Tuono "abgeseift" wird. ( Kumpel Stocky hat 2 Tuono´s + 2 RSV und keine von denen fährt mir weg... eher etwas andersrum beim Durchladen) Das eine alter R1 schneller im Durchzug sein soll klingt etwas seltsam. ( zumindest wenn beide gleich schnell aus den Ecken kommen ) Mag sein das er die R1 sehr kurz übersetzt hat, aber so generell scratch ...hmmm

Selbst wenn wir in Betracht ziehen das die Euro 4 S1000R in der Drehmomentkurve nahezu bis fast oben 8 PS weniger auf die besser gehende Euro 3 SR hat sollte das nicht ein wie beschrieben großer Unterschied sein. Da hilft nur Gegentesten und/oder auf einem ordentlichen Prüfstand ( eben nur Dynojet 250 ) messen lassen scratch

Das mit dem Instruktor ist natürlich Humbug wenn... ja wenn es denn nur um die Geraden geht. Mehr wie Vollgas kann der auch nicht winkG
Eifelbiker
 
Beiträge: 662
Registriert: 31.03.2011, 11:58

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Bodo2009 » 20.08.2018, 15:10

Eifelbiker hat geschrieben:Das mit dem Instruktor ist natürlich Humbug wenn... ja wenn es denn nur um die Geraden geht. Mehr wie Vollgas kann der auch nicht winkG


ja nee is klar...bei der Mörderzeit kann man ganz klar Rückschlüsse ziehen und ein Instruktor ist völlig unnötig scratch
Benutzeravatar
Bodo2009
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.02.2013, 13:15
Motorrad: CBR1000 2012

Re: S1R kommt nicht vorwärts Bj 17

Beitragvon Eifelbiker » 21.08.2018, 07:46

Bodo2009 hat geschrieben:
Eifelbiker hat geschrieben:Das mit dem Instruktor ist natürlich Humbug wenn... ja wenn es denn nur um die Geraden geht. Mehr wie Vollgas kann der auch nicht winkG


ja nee is klar...bei der Mörderzeit kann man ganz klar Rückschlüsse ziehen und ein Instruktor ist völlig unnötig scratch


Mir ist schon klar was du meinst und natürlich nimmt ein guter Instruktor mehr Speed aus der Kurve mit, aber die Parameter die er uns anhand gab waren ja reine und banale Beschleunigung und Durchzug scratch Davon ausgehend das er eben nicht "pennt" am Scheitelpunkt bzw. gleich schnell aus den Kurven heraus kam und auch im passenden Gang. ( so klang das für mich ) Er schrieb ja auch explizit, das er in den Kurven an der R1 immer dran war scratch

Um das sauber zu analysieren ginge ja sicher auch nur nebeneinander fahren und Durchzug und Beschleunigung kontrollieren.
Alles andere ist ja "lesen aus dem Kaffeesatz" denn was bringt es ihm bei dem Thema wenn einer der "Rossies" hier 10-20 Sekunden schneller ist auf der Strecke. Der Vergleich ginge nur halbwegs wenn denn der Instruktor das gleiche Bike immer fahren würde und somit merken würde wenn, oder das die vom Kollegen nicht aus den Puschen kommt. scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 662
Registriert: 31.03.2011, 11:58

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste