Zuverlässigkeit S1000R

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon fazer-fighter » 14.09.2018, 19:52

Hallo zusammen,
muß mal ein Lob auf die S1000R ausbringen. Ständig wird irgendwo was geschrieben, dass die S1R irgendwelche Macken hat und in die Werkstatt muß. Hab meine nun seit 2 1/2 Jahren mit 42000km. Das Teil hat mich nie im Stich gelassen. Und wenns nun heisst, die Lenkerenden schaben sich an den Handschuhen ab, was solls. kann ich immer noch weiterfahren. Quickshifter hakelt, kann ich immer noch fahren. Das Teil macht sowiel Spass das mich das alles nicht juckt. Hauptsache, ich kann damit in Urlaub fahren und sie bringt mich sicher zurück. und so war es die ganze Zeit. I love you S1000R
Benutzeravatar
fazer-fighter
 
Beiträge: 316
Registriert: 24.02.2016, 16:52
Motorrad: S1000R, FZS1000

Zuverlässigkeit S1000R

Werbung

Werbung
 

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon agentsmith1612 » 14.09.2018, 20:07

Das liegt aber auch daran das so ein Forum vorzugweise die Leute sich melden die IT-affin sind und ein Problem mit ihrer Maschine haben.
So Posts wie deinen findet man sehr selten. Dazu kommt noch das es deine Gesamtzahl an Maschinen gibt (S1000R) und noch eine Zahl von Leuten die auch Probleme haben aber nicht hier im Forum sind oder ihre Probleme mit der Maschine nirgendwo kommunizieren.

Von daher ist es relativ subjektiv. Ich könnte wetten geht man in ein Ducati Forum oder ein Honda Forum findet man auch Probleme. Aber weder dort noch hier kann man sagen "viele Probleme" oder "läuft problemlos" denn ein absolute Relation kann man nicht bilden da man keine Gesamtzahlen hat. Das kann nur der Hersteller.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 166
Registriert: 21.06.2017, 20:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon SKYWALKER571 » 15.09.2018, 05:07

Ein bekannter BMW Motorrad Werkstatt Meister hat mir auch von der S1000R abgeraten, da sie Ihm zu anfälig wäre.
Was solls, solange Sie geht, wird sie geheizt. PUNKT!
Bist du denn? und fürchtest dich vor dem Tod!
Benutzeravatar
SKYWALKER571
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.01.2018, 14:20
Motorrad: S1000R

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Matthias K » 15.09.2018, 05:13

Hi
Wo ihr Recht habt habt ihr Recht :clap:

Schließe mich der Meinung hier an! ThumbUP

VG
Matthias
....alles geht!!!
Benutzeravatar
Matthias K
 
Beiträge: 3636
Registriert: 03.10.2012, 07:13
Motorrad: HP4 Competition 0169

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Platinchen » 15.09.2018, 06:54

Meine läuft auch seit 35000 km auch Problemlos , auser einem Kupplungszug nicht´s . :clap: :clap:

Und mein 2. Mopped steht schon

beim Händler eine XR in Schwarz kiss
Spät am Gas - Früh auf der Bremse
Benutzeravatar
Platinchen
 
Beiträge: 185
Registriert: 16.10.2015, 06:11
Motorrad: S1000R + XR

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Kurt » 15.09.2018, 07:26

Meine S 1000 R hat jetzt gerade 28000 km abgespult. Mich freuts jedes mal zum ausfahren . 1 Reparatur ausserplanmässig - Gabelsimmenring defekt . War in Sardinien, Dolos , Schwarzwald und natürlich in der Schweiz unterwegt. :clap:

Bin immer noch begeistert.

Kurt
Es ist egal welche Farbe eine BMW hat, es muss nur eine BMW sein
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 945
Registriert: 05.06.2014, 15:01
Motorrad: BMW S1000 R

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Werbung


Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon agentsmith1612 » 15.09.2018, 07:29

Und selbst wenn man als Hersteller eine Gesamtstastik hat und dies Kunden mitteilen würde, eine Bewertung würde uns schwer fallen, dann wir keinerlei Erfahrung damit haben was ist viel und was ist wenig, was ist zuverlässig und was gilt schon als "Standmaschine"?

Auch wenn ein Werkstattmeister sagt ist auffällig, ist das nur eine Stichprobe die man nicht auf eine Gesamtheit hochrechnen kann.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 166
Registriert: 21.06.2017, 20:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon herbyei » 15.09.2018, 09:10

.
es darf nicht ausser acht gelassen werden, dass erst durch aufzeigen von problemen eine änderung/verbesserung erfolgen kann und so im laufe der zeit das modell immer besser wird und da wurde einiges erreicht.
eine statistik wird deshalb auch darüber geführt, damit festgestellt werden kann, wieviele fälle bezogen auf die gesamtzahl es gibt und wie relevant diese sind. die händler wissen darüber bescheid bzw. können es jederzeit abfragen. daraus resultiert u.a. neuerungen in der produktentwicklung, verbesserungen beim zulieferer und zuliefererwechsel.

auch wenn der ein und andere mackel vorhanden ist, perfekt gibt es nirgends und mit manchen dingen arrangiert man sich bzw. weiß damit umzugehen. Meine R ist jetzt 4 Jahre alt und hatte auch das ein und andere wehwechen, dennoch ist sie sehr zuverlässig und macht einfach so viel spaß, dass mein motto dazu heißt: aufsitzen, fahren und nicht mehr absteigen. hab ja nicht umsonst entsprechende tagestouren und jährliche laufleistung wie mit keinem anderen moped zuvor.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2132
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Iceman64 » 15.09.2018, 18:03

60000km auf der ersten (Simmerringe Gabel, Quickshifter und Lenkerarmaturen) alles auf Garantie ! Die NEUE hat nun 15000 km drauf. Nockenwellen neu bei 700 km seit dem nichts. VOLL ZUFRIEDEN ! ThumbUP
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 909
Registriert: 20.12.2014, 17:38
Motorrad: S1000R

Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Kajo » 15.09.2018, 20:58

Die erste S 1000 R (Modell 2015) 3 Sommer gefahren mit einer Laufleistung von knapp 23.000 Km. Außer einem undichten Bremsflüssigkeitsbehälter war noch die Gabel vorn undicht.

Die zweite S 1000 R (Modell 2018) bisher noch nichts.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2007
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Michl » 16.09.2018, 19:04

87000 km 1x Gabelsimmering und Lima defekt.
Ansonsten alles top.

Grüße Michl
Benutzeravatar
Michl
 
Beiträge: 406
Registriert: 28.02.2014, 18:49
Wohnort: Krugzell
Motorrad: S1000r

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon SuperManni » 16.09.2018, 19:53

S1000R, EZ 03/2017, bislang 11.500 km, bislang absolut keine Probleme, alles Tip-Topp :clap: obwohl ich öfter mal den Hahn ganz öffne scratch

Das einzige was mich etwas nervt, sind Vibrationsgeräusche vom Zündschloss - Damit kann ich leben, und wenn das so bleibt, bin ich weiter super zufrieden. Werde trotzdem die 2-Jahres-Garantie-Verlängerung machen (Sicher ist Sicher und ist kostenmässig m.E. absolut im Rahmen).

P.S.: Seit 3 Moanten habe ich den SC Project CR-T, der "übertönt" einfach ALLES party lalala
Benutzeravatar
SuperManni
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2017, 20:00
Wohnort: Koblenz
Motorrad: BMW S1000R MJ2017

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon HellRaiser » 16.09.2018, 20:54

2 Jahre alt, 27000 km gelaufen und alles top.

Habe dies WE im Weserbergland meinen ersten technischen Defekt gehabt: das Abblendlicht ist kaputt gegangen und ich
habe dann das Fernlicht als Licht benutzt. Ging auch. Habe heute Abend das Abblendlicht erneuert, ging echt einfach. ThumbUP
Gruß SVEN
HellRaiser
 
Beiträge: 61
Registriert: 08.01.2017, 15:42
Wohnort: Stuhr/ Bremen
Motorrad: S 1000 R

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Eifelbiker » 17.09.2018, 07:13

Fährt gut, Leistung gut, Fahrwerk gut, bremst gut, sieht gut aus ThumbUP ... aber die zuverlässigste ist sie halt nicht winkG
Eifelbiker
 
Beiträge: 704
Registriert: 31.03.2011, 11:58

Re: Zuverlässigkeit S1000R

Beitragvon Michl » 26.10.2018, 18:34

Hier mal meine Erfahrung zum Ventiltrieb über die Laufleistung:

Bei 30000 km alle Ventile im Soll, keine Einstellung erforderlich.
Bei 60000 km 2 Ventile leicht aus der Toleranz, beide Ventile neu eingestellt.
Bei 90000 km alle Ventile im Soll, keine Einstellung erforderlich.
Nockenwellen und Kipphebel bei jetzt 91000 km in einwandfreien Zustand.

Mopped ist in sehr guten Zustand und dürfte noch für viele Kilometer gut sein. ThumbUP

Grüße Michl
Benutzeravatar
Michl
 
Beiträge: 406
Registriert: 28.02.2014, 18:49
Wohnort: Krugzell
Motorrad: S1000r

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste