Nasse Betriebsanleitung

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon andyr62 » 22.10.2018, 08:11

Moin,

also ich hab zwar nicht die BA dabei, aber doch ein paar Dokumente (Freigaben,
grüne Auslandskarte, TÜV-Bericht, ...) Die sind dann in 2 Gefrierbeuteln eingelegt.
Aber trotzdem nehm ich beim Waschen alles raus (+ Werkzeug-Kit) und leg einen
Lappen rein, weils nervt, dass das Fach nass wird.

Übrigens, bei meinem Sportrack (als Sitzersatz) war ein umlaufendes, extrem ausdehnungsfähiges
Dichtband dabei. Könnte man sicher auch für den Sitz besorgen, dann wäre alles dicht.
Viele Grüße
Andy
Benutzeravatar
andyr62
 
Beiträge: 120
Registriert: 10.08.2015, 08:37
Motorrad: s1000r 2015

Re: Nasse Betriebsanleitung

Werbung

Werbung
 

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon Eifelbiker » 22.10.2018, 08:36

andyr62 hat geschrieben:Moin,

also ich hab zwar nicht die BA dabei, aber doch ein paar Dokumente (Freigaben,
grüne Auslandskarte, TÜV-Bericht, ...) Die sind dann in 2 Gefrierbeuteln eingelegt.
Aber trotzdem nehm ich beim Waschen alles raus (+ Werkzeug-Kit) und leg einen
Lappen rein, weils nervt, dass das Fach nass wird.

Übrigens, bei meinem Sportrack (als Sitzersatz) war ein umlaufendes, extrem ausdehnungsfähiges
Dichtband dabei. Könnte man sicher auch für den Sitz besorgen, dann wäre alles dicht.


ThumbUP ThumbUP ThumbUP Endlich mal jemand der begreift das es nicht nass werden müsste und sich mit dem eigentlichen Thema beschäftigt, statt seltsame "Alternative" zu posten. Ein paar simple Gummilippen für 20 Cent die verhindern könnte was man vorab nicht für möglich hält denn eine Sitzbank wasserdicht bzw. waterresisstent zu gestallten wäre nun wirklich sehr simpel. Konjunktiv halt winkG
Eifelbiker
 
Beiträge: 789
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon e-raser » 09.11.2018, 17:33

An alle die ihre Betriebsanleitung zuhause lassen (was auch mein Plan war):

Wie macht ihr es beim Kundendienst —> die BA ist ja zugleich Service-Heft —> was man dabei hat kann man nicht vergessen oder? :D
Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 102
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon dommuc » 09.11.2018, 17:46

und wenn du es vergisst nimmst des halt zur abholung vom bike mit dann wirds halt bei der abholung gestempelt....
dommuc
 
Beiträge: 76
Registriert: 24.12.2017, 13:21
Motorrad: S1000R

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon Heli » 09.11.2018, 18:18

Oder beim nächsten Mal Kaffee trinken, das Serviceheft ist ja nur beim Verkauf an Privat wichtig, der Rest ist bei BMW im System gespeichert.
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 425
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR, R1200GS

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon e-raser » 09.11.2018, 19:32

Heli hat geschrieben:Oder beim nächsten Mal Kaffee trinken, das Serviceheft ist ja nur beim Verkauf an Privat wichtig, der Rest ist bei BMW im System gespeichert.


Stimmt eigentlich, zwecks Garantie-Verlängerung ist ja der Nachweis über alle vorgeschriebenen Wartungen nötig - aber klar das haben die ja im System.
Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 102
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: Nasse Betriebsanleitung

Werbung


Probleme - Probleme - Probleme

Beitragvon Kajo » 09.11.2018, 20:01

Jetzt fahre ich jahrzehntelang Motorrad und seit 2000 auch öfters mal eine neue BMW und die Bedienungsanleitung hatte ich noch nie an Bord. Die lag immer brav zu Hause in der Schublade und wurde dann bei Inzahlunggabe bzw. beim privaten Verkauf völlig unbeschädigt dem neuen Besitzer mitgegeben.

Soweit ich mich erinnern kann habe ich das Heftchen auch immer brav zum Werkstatttermin mitgenommen.

Mit Heftchen-trockenaufbewahrendem Gruß - Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2044
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon Eifelbiker » 10.11.2018, 11:05

Da können ander soviele seltsame Theorien posten wie sie wollen. Der platz ist vorgesehen, gar so als gut und ok beschrieben und das Ergebnis ist wie es ist und bedarf eben wegen billiger Hülle usw. Eigeninitiative: Alles andere ist verplemperter Atem ;-)
Eifelbiker
 
Beiträge: 789
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon rudi66 » 10.11.2018, 13:44

Ist schon Wahnsinn mit welchem Käse man seine Anzahl er Beiträge hochschießen kann. plemplem
rudi66 > S1000RR M > seit 11.JULI 2019
Benutzeravatar
rudi66
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.02.2014, 17:28
Wohnort: Bayern
Motorrad: S1000RR M // K1200RS

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon rudi66 » 10.11.2018, 13:48

rudi66 hat geschrieben:Ist schon Wahnsinn mit welchem Käse man seine Anzahl er Beiträge hochschießen kann. plemplem

Sorry "Anzahl der Beiträge"
rudi66 > S1000RR M > seit 11.JULI 2019
Benutzeravatar
rudi66
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.02.2014, 17:28
Wohnort: Bayern
Motorrad: S1000RR M // K1200RS

Re: Nasse Betriebsanleitung

Beitragvon bumpoo » 11.11.2018, 02:47

Warum vakuumiert eigentlich niemand die Anleitung ein? Wenn man diese dann wirklich braucht, kann man es easy entnehmen. Vor allem: Es bleibt immer trocken.

Also bevor ich mir eine Hülle etc. kaufe: Lieber einen Vakuumierer und ich kann zudem auch mein "Happa-Happa" vakuukieren.

"War jetzt übrigens kein Scherz! Da das Buch Feuchtigkeit anzieht und man es immer dabei haben will eine günstige Lösung. Ich habe die Anleitung allerdings auch nur bei mir auch im Schrank. Im Fach ist der Scottoiler und der C-Tek Anschluss"

winkG
Benutzeravatar
bumpoo
 
Beiträge: 513
Registriert: 10.04.2012, 19:32
Motorrad: S1000RR 06/2010

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast