Kaufberatung S1R Bj.?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon SantaNRW » 06.01.2019, 20:17

Hallo Leute, ich brauche mal eueren Rat, ich möchte mir eine S1000R zulegen. Ich bin schon mal eine von Bj. 2016 und 2018 Probe gefahren. Ich möchte mir auf jeden fall nicht das neue Model von Bj. 17/18 kaufen.
Gibt es unterschiede zwischen Bj.14 bis 16 worauf ich achten muss? Welche Rückrufaktionen waren gewesen?

Vielen Dank im Voraus!!!
SantaNRW
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.06.2018, 14:36
Motorrad: KTM 1290 GT

Kaufberatung S1R Bj.?

Werbung

Werbung
 

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon MeisterYoda » 07.01.2019, 09:09

Hi,

kann deine Entscheidung verstehen, hatte auch eine 14er und eine 17er.

Bei der 17er war der QS und Blipper, besser bzw Blipper ja eh erst ab 17 Serie.
Aber ich finde den Motor bei der alten 14-16 deutlich besser.

Wenn du eine kaufst dann am besten eine aus 2016, auch wenn nicht wirklich was geändert wurde, Kleinigkeiten werden immer heimlich verbessert.
BMW S1000R Baujahr 2017 in Rot/Schwarz zu verkaufen.
weiteres gerne per Mail.
Benutzeravatar
MeisterYoda
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.02.2015, 10:13
Motorrad: S1000R MJ 2017

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon hora2014 » 07.01.2019, 17:10

Ein weiteres Argument für eine bis Bj. 16:
die angegebene Leistung wurde ab Bj. 17 von 160 auf 165 PS erhöht, was praktisch nicht zu merken ist,
aber dadurch kommt das Fahrzeug in eine höhere Versicherungsklasse, d.h. die Versicherung ist doppelt so hoch.
Ist mir unbegreiflich, wie BMW so etwas machen konnte.
Gruss Horst
Benutzeravatar
hora2014
 
Beiträge: 153
Registriert: 09.06.2015, 08:00
Motorrad: S1000R

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon kawa90 » 07.01.2019, 17:58

MMn. spricht nichts für die alte, wobei Hora muss ich recht geben die Versicherung ist teurer. Und ja der Sound der Standardanlage ist auch nicht so laut aber echt schön von der Klangfarbe.

Leistungstechnisch kann ich keinen Unterschied feststellen.
Die Neue gefällt mir aber vorallem wegen dem moderneren DEsign und der besseren Technik deutlich mehr.
Egal wie Du dich entscheidest fixier dich nicht zu sehr auf ein BJ.

Größtest plus ist natürlich der Schaltassi und das Kurven ABS
kawa90
 
Beiträge: 149
Registriert: 31.01.2017, 11:51
Motorrad: S1000R 2017

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon Chart11 » 08.01.2019, 08:54

Das Thema Versicherung und Prämie ist sehr individuell...ich habe eine (HDI) gefunden, die die 17er R (also die "Neue") nur geringfügig teurer gemacht hatte. Wenn ich mich recht erinnere, ging es nur um 1 ode 2 KW bei der Einstufung und es wurde die Grenze bis zur höchsten Stufe an diesen Leistungswert angepasst...
Der "Rest" (gefühlte Leistung, Design, Sound etc.) ist sowieso immer subjektiv...für mich spicht ebenfalls deutlich mehr für die Neue...
Chart11
 
Beiträge: 70
Registriert: 15.04.2012, 10:42
Motorrad: S1R

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon MeisterYoda » 08.01.2019, 14:48

Kosten in der Versicherung waren bei mir nicht. Da verstehe ich nicht wie da plötzlich das doppelte raus kommen kann.
BMW S1000R Baujahr 2017 in Rot/Schwarz zu verkaufen.
weiteres gerne per Mail.
Benutzeravatar
MeisterYoda
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.02.2015, 10:13
Motorrad: S1000R MJ 2017

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Werbung


Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon hora2014 » 08.01.2019, 15:10

Chart11 hat geschrieben:Das Thema Versicherung und Prämie ist sehr individuell...ich habe eine (HDI) gefunden, die die 17er R (also die "Neue") nur geringfügig teurer gemacht hatte. Wenn ich mich recht erinnere, ging es nur um 1 ode 2 KW bei der Einstufung und es wurde die Grenze bis zur höchsten Stufe an diesen Leistungswert angepasst...
Der "Rest" (gefühlte Leistung, Design, Sound etc.) ist sowieso immer subjektiv...für mich spicht ebenfalls deutlich mehr für die Neue...


Auch ich bin bei HDI versichert, allerdings wurde meine Einstufung nicht angepasst, d.h. ich bin im Kreis der 200PS versichert.
Es würde mich interessieren, wie mit wieviel KW bzw. in welche Gruppe deine eingestuft ist.
Vom Design gefiel mir die 2017 auch wesentlich besser.
Gruss Horst
Benutzeravatar
hora2014
 
Beiträge: 153
Registriert: 09.06.2015, 08:00
Motorrad: S1000R

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon Pütz » 09.01.2019, 13:31

Warum nicht eine neue Baujahr 2018?

so viel ich weiss haben nur die Modelle ab Baujahr 2017 ein ABS-Pro (Sonderausstattung) verbaut. Ausserdem wurde noch die Rahmenstruktur geändert und auch der Tacho ist besser ablesbar. Zu den Aenderungen am Motor kann ich nicht viel sagen. Meine Baujahr 2018 läuft jedenfalls perfekt. Ich habe auch noch nirgends gelesen, dass die neueren Motoren schlechter gehen, warum auch? Zudem möchte ich auf den Schaltassistent Pro nicht mehr verzichten wollen.
Für mich war zum Beispiel das Kurven-ABS ausschlaggebend für den Kauf der S1000R. Deshalb würde ich mich nie für eine S1000r entscheiden die vor 2017 gebaut wurde. Aber das muss jeder selber für sich entscheiden.
Pütz
 
Beiträge: 11
Registriert: 20.10.2018, 13:37
Motorrad: F800r

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon powerschmid2000 » 09.01.2019, 13:40

Pütz hat geschrieben:so viel ich weiss haben nur die Modelle ab Baujahr 2017 ein ABS-Pro (Sonderausstattung) verbaut.Für mich war zum Beispiel das Kurven-ABS ausschlaggebend für den Kauf der S1000R. Deshalb würde ich mich nie für eine S1000r entscheiden die vor 2017 gebaut wurde. Aber das muss jeder selber für sich entscheiden.


Nur zur Info: Wir haben zwei R Modelle von 2015 und 2016 nachträglich für wenig Geld mit ABS Pro nachrüsten lassen. Das hat nichts mit >= BJ2017 zu tun.

Jetzt stehen die bei Motorrad Briel und warten auf einen Käufer und wir warten auf die RR :)
Benutzeravatar
powerschmid2000
 
Beiträge: 215
Registriert: 19.06.2012, 16:13
Wohnort: Essen, Ratingen
Motorrad: 2*S1RR-M(19),UrR9T

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon Kajo » 09.01.2019, 14:02

powerschmid2000 hat geschrieben:...Nur zur Info: Wir haben zwei R Modelle von 2015 und 2016 nachträglich für wenig Geld mit ABS Pro nachrüsten lassen. Das hat nichts mit >= BJ2017 zu tun...


Das ABS Pro hatte ich bei meiner 2015 ebenfalls nachrüsten lassen und mit dem Motorrad ca. 22.000 Km bis Ende 2017 gefahren. Im März 2018 habe ich dann die neue S 1000 R übernommen und mit dieser im letzten Jahr ca. 4.000 Km gefahren.

Bei der "alten" S 1000 R hat mir die 3-teilige Einstufung des DDC besser gefallen.
Bei der "neuen" S1000 R die Sportfarbenlackierung und der serienmäßige Akrapovic.

Wenn die finanziellen Mittel es zulassen, würde ich immer eine neuere Maschine wählen und darauf achten, dass der Erstbesitzer die Anschlussgarantie für das 3.und 4. Jahr abgeschlossen hat.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1992
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Kaufberatung S1R Bj.?

Beitragvon SantaNRW » 09.01.2019, 21:05

powerschmid2000 hat geschrieben:
Pütz hat geschrieben:so viel ich weiss haben nur die Modelle ab Baujahr 2017 ein ABS-Pro (Sonderausstattung) verbaut.Für mich war zum Beispiel das Kurven-ABS ausschlaggebend für den Kauf der S1000R. Deshalb würde ich mich nie für eine S1000r entscheiden die vor 2017 gebaut wurde. Aber das muss jeder selber für sich entscheiden.


Nur zur Info: Wir haben zwei R Modelle von 2015 und 2016 nachträglich für wenig Geld mit ABS Pro nachrüsten lassen. Das hat nichts mit >= BJ2017 zu tun.

Jetzt stehen die bei Motorrad Briel und warten auf einen Käufer und wir warten auf die RR :)


Danke für die Info, ich habe heute bei Briel angerufen und von der Weißen sprach der Verkäufer nicht. Er hat nur eine Schwarze dort. Nach Kurven-ABS hatte ich auch gefragt und er meinte sie habe das nicht.
Aber nun weis ich es ja besser, danke für die Info!

Kurven-ABS zu haben finde ich auch wichtig.


Danke an alle hier für die Infos!!!
SantaNRW
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.06.2018, 14:36
Motorrad: KTM 1290 GT


Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste