Vollkaskoversicherung Empfehlung

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon mapa812 » 28.01.2019, 17:45

Mit der Allianz hatte ich als Geschädigter 2 Mal das „Vergnügen“ Das wäre die letzte Versicherung an die ich denken würde. Ich durfte über 6 Monate auf mein Geld warten. Trotz Anwalt und glasklarer Sachlage.
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 651
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Werbung

Werbung
 

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon FrankenMichl » 28.01.2019, 20:17

hora2014 hat geschrieben:Habe soeben die Rechnung für meine S1000R (gleiche Klasse wie die RR, mit TK/SF5 = Eur400) von HDI erhalten,
dabei hat mich mal wieder der Schlag getroffen.
Danach den HDI-Versicherungsrechner laufen lassen und das sehr viel günstige Ergebnis
meinem Versicherungsvertreter (auch HDI) geschickt.
Und siehe da, neuer Versicherungsvertrag und jetzt ist meine Versicherung sehr viel günstiger (Eur 250).
Geht also doch.
Gruss Horst


War bei mir letzte Woche genau so. Irgendwas scheint intern bei denen schief gegangen zu sein bei der "technischen Vertragsumstellung". ;)
Benutzeravatar
FrankenMichl
 
Beiträge: 111
Registriert: 23.08.2016, 08:51
Wohnort: Remagen
Motorrad: S1000R, CBR 600RR

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon virility » 30.01.2019, 19:55

Ich bin in der SF 8..

Soll via GGV nur 242 € für die S1000XR zahlen für 150 TK und 500 VK...

WO ist der Haken??
Lt Check24 soll der günstigste sonst bei ~550 € liegen.
virility
 
Beiträge: 145
Registriert: 03.03.2018, 10:51
Wohnort: Geesthacht
Motorrad: BMW S 1000 XR

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon Ela500 » 31.01.2019, 13:06

Habe auch meine neue Rechnung bekommen, SparkassenDirektVersicherung, letztes Jahr SF7 jetzt SF8.
Keine Schäden, keine Änderungen, trotzdem um 150,-€ teurer als letztes Jahr!!!! scratch :ahh:

Saison 03-11, wisst ihr, ob ich da jetzt noch wechseln könnte?
LG, Ela

Die lackierte Seite nach oben und die gummierte Seite nach unten! ;-)
Benutzeravatar
Ela500
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.06.2017, 21:03
Wohnort: München
Motorrad: S1000R BJ2017

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon Shrimpsiii » 31.01.2019, 13:44

Ela500 hat geschrieben:Habe auch meine neue Rechnung bekommen, SparkassenDirektVersicherung, letztes Jahr SF7 jetzt SF8.
Keine Schäden, keine Änderungen, trotzdem um 150,-€ teurer als letztes Jahr!!!! scratch :ahh:

Saison 03-11, wisst ihr, ob ich da jetzt noch wechseln könnte?


Ja! Voraussetzung ist, dass eine Beitragserhöhung stattgefunden hat. Denn dann greift das Sonderkündigungsrecht.
Benutzeravatar
Shrimpsiii
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.01.2019, 12:09
Motorrad: S1000R

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon FrankenMichl » 02.02.2019, 09:39

Ela500 hat geschrieben:Habe auch meine neue Rechnung bekommen, SparkassenDirektVersicherung, letztes Jahr SF7 jetzt SF8.
Keine Schäden, keine Änderungen, trotzdem um 150,-€ teurer als letztes Jahr!!!! scratch :ahh:

Saison 03-11, wisst ihr, ob ich da jetzt noch wechseln könnte?


Welcher Versicherer?
Benutzeravatar
FrankenMichl
 
Beiträge: 111
Registriert: 23.08.2016, 08:51
Wohnort: Remagen
Motorrad: S1000R, CBR 600RR

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Werbung


Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon Firelord » 03.02.2019, 17:07

Mich würde auch mal die gvv interessieren. Hat da schon wer Erfahrungen im Schadensfall?

Ich würde für dieses Jahr 869 Euro zahlen für Vollkasko für die s1000r bei der Aachen Münchener. Hab 10 schadensfreie Jahr drauf stehen, also denk ich mal sf10.
Bei einem Wechsel kommen wohl zwei weg wegen zweitfahrzeug Einstufung bei der alten. Aber selbst mit sf8 komme ich bei der gvv mit Vollkasko nur auf 250 Euro. Und das auch noch bei einer geringeren sb.

Das wären 600 Euro weniger im Jahr. Finde ich schon krass. Bei check24 komme ich beim günstigsten auf ca. 450.

Ich finde das schon SEHR billig. Hab deswegen irgendwie bedenken, ob man da nicht deutlich an den Leistungen spart. Die Internetseite gibt jetzt auch nicht so viel her und die Riesen pdf will ich auch nicht durcharbeiten.

Wie sind eure Erfahrungen mit der gvv?

Gruß
Christian
Firelord
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2015, 19:46
Motorrad: BMW S1000R (2015)

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon Mainframe » 03.02.2019, 19:19

also ich habe ein Angebot Vollkasko ( BMW Sondertarif ) der Allianz für eine S1000R 2019 Neufahrzeug , 1000/150 für 1105€ fürs TopCover Packet.Base Cover 880€

ich 35 , frischer Führerschein Neuling mit erstmaschiene daher SF 1/2 ...

hatte zuerst vor aufgrund der befürchteten kosten nur Teilkasko abzuschliessen, finde das Angebot doch voll ok und nehme für das
erste Jahr lieber die Topcover Vollkasko. Das nimmt schon etwas die Angst vor dem Totalverlust. Besonders im ersten Jahr. 12 Monate Kaufpreisabsicherung nehm ich da gerne mit als blutiger Anfänger ...( gilt allerdings nur bei Neukauf eines BMW Motorrades , sowie der Klamotten/Helm )

was ich auch klasse finde das meine Frau ( auch neu Führerscheinbesitzerin ) automatisch voll mitversichert is und es allgemein kein kilometerlimit gibt. Woher weiss ich als Anfänger wieviel ich im Jahr fahren werde scratch

ach ja 04/10 ...

mfg
Mainframe
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2019, 17:49
Motorrad: S1000R 2019

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon AndyHo » 04.02.2019, 23:35

Mainframe hat geschrieben:also ich habe ein Angebot Vollkasko ( BMW Sondertarif ) der Allianz für eine S1000R 2019 Neufahrzeug , 1000/150 für 1105€ fürs TopCover Packet.Base Cover 880€

ich 35 , frischer Führerschein Neuling mit erstmaschiene daher SF 1/2 ...


FS-Neuling, S1000R BJ 2019; mich wundern die überteuerten Tarife in den VK nicht wirklich...
AndyHo
 
Beiträge: 92
Registriert: 08.12.2015, 20:35
Motorrad: M1200S

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon Mainframe » 05.02.2019, 19:09

Bei weit über 20K an kosten für dieses Hobby ( Führerschein , Lederkombi , Helm , Motorrad etc. ) im letzten Jahr , juckt mich der Tausender für die vollkommen sorglos Vollkasko Absicherung nun auch nicht mehr ...

und keine Angst , ich habe nicht vor deine Typenklasse absichtlich zu verteuern neenee winkG
Mainframe
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2019, 17:49
Motorrad: S1000R 2019

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon hohag » 10.04.2019, 00:17

Gvv 540€

Vk500€ tk 0€ sf11 s1000r bj 2019
hohag
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2018, 00:12
Motorrad: s1000r

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon S1R18 » 21.04.2019, 10:45

Frohe Ostern euch allen.

Mir hat Allianz ein Ei ins Nest gelegt. Ich hab letztes Jahr auch eine Vollkasko bei denen über BMW abgeschlossen. In den Papieren standen dann auch die anfangs versprochenen Konditionen zu einem Preis von 561 Euro im Jahr bei 150/1000 Euro Selbstbeteiligung. Nun aber die böse Überraschung: Vor ein paar Tagen kam eine Nachberechnung. Der Betrag erhöht sich rückwirkend auf 1000 Euro für 7 Monate Saison. Wenn man mal davon absieht, dass die mal fleißig Geld abbucchen (auch zu den "alten" Konditionen), ist das schon ne Frechheit. Erst Kunden locken und dann rückwirkend abzocken?
Hat da einer ähnliche Erfahrungen? Oder kann das ein Versehen sein?

MfG
Henning
S1R18
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.07.2018, 19:32
Motorrad: S1000R/ '18

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon FrankenMichl » 22.04.2019, 08:16

S1R18 hat geschrieben:Frohe Ostern euch allen.

Mir hat Allianz ein Ei ins Nest gelegt. Ich hab letztes Jahr auch eine Vollkasko bei denen über BMW abgeschlossen. In den Papieren standen dann auch die anfangs versprochenen Konditionen zu einem Preis von 561 Euro im Jahr bei 150/1000 Euro Selbstbeteiligung. Nun aber die böse Überraschung: Vor ein paar Tagen kam eine Nachberechnung. Der Betrag erhöht sich rückwirkend auf 1000 Euro für 7 Monate Saison. Wenn man mal davon absieht, dass die mal fleißig Geld abbucchen (auch zu den "alten" Konditionen), ist das schon ne Frechheit. Erst Kunden locken und dann rückwirkend abzocken?
Hat da einer ähnliche Erfahrungen? Oder kann das ein Versehen sein?

MfG
Henning


Einfach anrufen (!) und rückwirkend kündigen; das geht doch so nicht. Ich bin über die Firma bei HDI versichert und die hatten mir im Februar/März auch eine Erhöhung ab diesem Jahr auf den Zettel geschrieben (nicht in dem Umfang wie bei Dir). Da ich unfallfrei etc unterwegs bin machte das alles keinen Sinn .. deshalb ganz naiv angerufen mit der Bitte um Erklärung, wie das zustande kommt. Nach etwas Beharrlichkeit und interner Rückfrage gab es dann das Statement, dass es ich um einen Rechenfehler handele. Wir machten direkt eine neue Rechnung beginnend für 2019 und die fiel ca 180€ günstiger aus als noch im Vorjahr (VK, SF9). Auf der schriftlichen Bestätigung stand dann einiges, was auf eine HDI-interne Zusammenarbeit mit der Allianz Bezug nahm und die Kalkulationsfehler wurden damit begründet.
Benutzeravatar
FrankenMichl
 
Beiträge: 111
Registriert: 23.08.2016, 08:51
Wohnort: Remagen
Motorrad: S1000R, CBR 600RR

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon S1R18 » 22.04.2019, 10:34

Noch besser ist ja, dass die die Nachberechnung auch für 2018 noch geltend machen :D
Also nicht nur dieses Jahr mehr Geld fordern, sondern auch für das letzte Jahr die Nachberechnung geltend machen.
S1R18
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.07.2018, 19:32
Motorrad: S1000R/ '18

Re: Vollkaskoversicherung Empfehlung

Beitragvon papajo » 23.04.2019, 17:11

Die Allianz ist okay.
Habe seit ca.-20 Jahren keine Probleme mit denen im Schadensfall.

Der Händler sponsort in die Allianz Versicherung mit rein, deshalb bietet er etwas günstiger als der klassische Allianz-Vertreter an.

Ich habe letztes Jahr eine XR bei der Allianz versichert, und zwar mind. ca. 100€ günstiger als bei dem BMW -Händler.

Das war wohl mit Unterstützung im Großeinkauf. :mrgreen:
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1149
Registriert: 25.09.2014, 19:34
Wohnort: WST
Motorrad: SKR, weiß/blau

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste