Neues Modell 2020?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon OSM62 » 09.02.2020, 19:51

Maxell63 hat geschrieben:wer auf der Landstrasse mit den "165 PS nicht zufrieden" ist, hat ja auch einen .... aber was für einen ... ;)

Auf Landstraße passt das mit der Leistung der S 1000 R.
Aber auf der Bahn musste ich mich vor 14 Tagen ganz schön anstrengen um an so einen Q5 vorbei zu kommen.
Da fehlte mir dann doch Leistung um den Sack schnell genug zu machen zu können.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4242
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Dinoz » 09.02.2020, 20:47

Das mag vor 2019 auch genug gewesen sein, nur ums klar zu stellen, meine R 2019 hat für mich und die LS genug Leistung.
Dennoch, das ist wie immer, der Eine haut einen raus (Ducati, Kawa,...) und der Rest muss folgen, sonst Verkaufszahlen verschenkt.
Deshalb erwarte ich, daß es doch die Leistungssteigerung wird, Shiftcam anders abgestimmt usw.
Sonst kauft kaum einer das R Derivat der RR, LED und TFT hin oder her.


Gruß Dinoz, der mit der Schwatten tanzt!
Gruß Dinoz, der mit der Schwatten tanzt!
Benutzeravatar
Dinoz
 
Beiträge: 111
Registriert: 20.07.2019, 22:14
Motorrad: S 1000 R

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Dinoz » 09.02.2020, 20:55

Dann noch ne M mit Carbonrädern, Brembo und Öhlins Semi, damit die richtigen Aufkleber drauf geklebt werden dürfen.[emoji6]


Gruß Dinoz, der mit der Schwatten tanzt!
Gruß Dinoz, der mit der Schwatten tanzt!
Benutzeravatar
Dinoz
 
Beiträge: 111
Registriert: 20.07.2019, 22:14
Motorrad: S 1000 R

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Blacky » 11.02.2020, 10:35

Pierson hat geschrieben:das aktuelle Modell gefällt mir immer noch. Aber ich kenn mich, wenn das neue Modell kommt gefällt mir das bestimmt auch Top und dann kommt dieser verdammte "will haben" Effekt. Die Vernunft sagt mir - Kauf das aktuelle Modell, da ich eh max. 4000-5000 Km im Jahr fahre. Ich denke aber, dass der Wertverlust schon echt hoch sein wird, sobald das neue Modell verfügbar ist. Da kommt der Schwabe wieder durch :)
KAufe für diese und die nächste Saison das "alte" Modell, dann kann das neue, so es für 2021 kommt, ein Jahr lang bei den Kunden "reifen" und dann hole dir die neue.
Ist wirtschaftlich bei max. Fahrspass... ThumbUP
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 805
Registriert: 24.02.2014, 12:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon andyr62 » 11.02.2020, 12:14

OSM62 hat geschrieben:
Maxell63 hat geschrieben:wer auf der Landstrasse mit den "165 PS nicht zufrieden" ist, hat ja auch einen .... aber was für einen ... ;)

Auf Landstraße passt das mit der Leistung der S 1000 R.
Aber auf der Bahn musste ich mich vor 14 Tagen ganz schön anstrengen um an so einen Q5 vorbei zu kommen.
Da fehlte mir dann doch Leistung um den Sack schnell genug zu machen zu können.


Wenn Tempo 130 auf der Autobahn kommt, sind die 200 PS bei der R dann aber auch überflüssig :cry:
Vielleicht denkt BMW schon in die Richtung?
Dann wären aber noch ganz andere Fahrzeuge obsolet ...
Viele Grüße
Andy
Benutzeravatar
andyr62
 
Beiträge: 121
Registriert: 10.08.2015, 08:37
Motorrad: s1000r 2015

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Noppenkiller » 11.02.2020, 20:30

Sinnhaftigkeit hin oder her (200PS), das Bike lässt sich mit mehr Leistung garantiert besser verkaufen. Und wenn es wieder ein Renner werden soll, dann kommt BMW nicht umher. Alles unter 180 PS wäre eine herbe Enttäuschung.
Trotzdem würde es natürlich Käufer geben, aber eben deutlich weniger. Beispielsweise würde ich meine nicht gegen die neue eintauschen wenn nicht ein erheblicher Unterschied zum alten Modell besteht. Mit Optik alleine holst Du keine Marktanteile.
Bevor ich eine lauwarme Variante an den Markt werfe, würde ich lieber nochmal 1-2 Jahre warten, und dann was auf die Beine stellen, was sich sehen lassen kann.
Cruiser: Moto Guzzi V9 (2019)
Chopper: Kawasaki VN 800 A BJ 1995
Männerspielzeug: BMW S 1000 R BJ 2016
Benutzeravatar
Noppenkiller
 
Beiträge: 348
Registriert: 03.05.2018, 19:20
Wohnort: Frastanz
Motorrad: S 1000 R

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon iuaj7 » 12.02.2020, 11:05

Vielleicht ist es auch ganz einfach und die neue R sieht aus wie die Mitte+Heck der RR, aber mit dem Motor der neuen XR (ohne Shiftcam). Dann noch ein hoher Lenker, Frontmaske mit LED und fertig.
Nur die Preisgestaltung passt dann irgendwie nicht zum bisherigen Modell und zum XR-Preis cofus
Benutzeravatar
iuaj7
 
Beiträge: 283
Registriert: 15.03.2014, 21:41
Motorrad: S1R, R12S, R12RS

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Eifelbiker » 12.02.2020, 11:51

Ich glaube BMW steckt da jetzt in einem echten Dilemma, weil andere 200PS vorgeben, BMW aber wegen all den Macken der RR wohl kaum fix nachziehen kann und alle Hände voll zutun haben scratch 200PS müssten es schon sein wegen der Kónkurenz und wenn die gut fahrbar sind ist das ja auch nichts schlimmes. ( werden eh selten abgerufen werden von den Meisten Fahrern )

Die jetzige ist schon ausreichend stark, aber wenn man 35-40PS drauf packt ist das auch ok ThumbUP Glaube aber, das man das aus diversen Gründen nicht machen wird. Warten wir´s mal ab ThumbUP
Eifelbiker
 
Beiträge: 895
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Blacky » 12.02.2020, 12:17

Es bei 165 PS belassen und dafür 1A-Fahrwerk und Bremsen - das wiegt mehr als 35 PS mehr... ThumbUP
Wem 165 PS nicht reichen, dem reichen auch keine 200 PS und der schreit kurze Zeit später
nach noch mehr PS. Mag auf dem Track Sinn machen, auf der LS definitiv nicht.
Ich gehe eher davon aus, daß die meisten Motorradfahrer schon mit den 165 PS überfordert
sein dürften oder zumindest diese nicht voll nutzen (können).
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 805
Registriert: 24.02.2014, 12:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Revan » 12.02.2020, 12:46

iuaj7 hat geschrieben:Vielleicht ist es auch ganz einfach und die neue R sieht aus wie die Mitte+Heck der RR, aber mit dem Motor der neuen XR (ohne Shiftcam). Dann noch ein hoher Lenker, Frontmaske mit LED und fertig.
Nur die Preisgestaltung passt dann irgendwie nicht zum bisherigen Modell und zum XR-Preis cofus


So wirds ausgehen.
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 714
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon eisi » 13.02.2020, 10:54

Ganz einfach, die neue S1000R wird den gleichen Motor wie die 2020er XR bekommen. Maximal 5-10PS drauf, vllt aber auch 0.

Dann kommen noch eine M1000XR und M1000R mit 200PS ShiftCam. Wann? KA.
eisi
 
Beiträge: 191
Registriert: 19.09.2018, 11:10
Motorrad: S1000R

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Kajo » 13.02.2020, 12:00

Blacky hat geschrieben:Es bei 165 PS belassen und dafür 1A-Fahrwerk und Bremsen - das wiegt mehr als 35 PS mehr...


Das wäre auch mein Wunsch an die neue S 1000 R.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2172
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon erny » 14.02.2020, 09:05

ich wünsch mir beides.

200 ps und 1A fahrwerk.

würde sogar beides bezahlen.

bin ganz schön unverschämt :)
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 1034
Registriert: 10.04.2012, 21:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon Eifelbiker » 14.02.2020, 09:09

Kajo hat geschrieben:
Blacky hat geschrieben:Es bei 165 PS belassen und dafür 1A-Fahrwerk und Bremsen - das wiegt mehr als 35 PS mehr...


Das wäre auch mein Wunsch an die neue S 1000 R.

Gruß Kajo


Dann brauchts aber keine neue weil die jetzige schon die Leistung hat und ein gutes Fahrwerk + Bremsen winkG ergo..unsinnig.
Eifelbiker
 
Beiträge: 895
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Neues Modell 2020?

Beitragvon rendhark » 14.02.2020, 12:08

erny hat geschrieben:ich wünsch mir beides.

200 ps und 1A fahrwerk.

würde sogar beides bezahlen.

bin ganz schön unverschämt :)


Mal davon abgesehen, dass die Front beim extremen Angasen schon mal etwas unruhig wird, wüsste ich nicht, was man an dem Fahrwerk für die Straße verbessern könnte. Auch die Motorleistung kann ich auf der Straße nicht mal annähernd ausnutzen. Ich behaupte mal, dass ich mit 50PS weniger nicht langsamer unterwegs wäre. Denke es wäre für die meisten wichtiger, die Optik etwas aufzufrischen, weil das aktuelle Modell ein wenig altbacken aussieht.
Benutzeravatar
rendhark
 
Beiträge: 81
Registriert: 15.11.2018, 16:52
Wohnort: 50389 Wesseling
Motorrad: BMW S1000R 2018

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: RallefB und 4 Gäste