Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Red_Riding_Hood » 21.05.2014, 22:14

Hallo liebe Ääärrr-Gemeinde winkG

Ich stand heute da, nach dem ersten Wochenende mit meiner 1000R, und dachte mir wie putze ich am besten bzw. mit WAS putze ich am besten. Immerhin will ich ihr nicht schaden. Ich denke das es evlt. einigen so geht, immerhin ein neues Motorrad und man mag nichts verkehrtes machen. Darum fände ich es vllt. nicht schlecht wenn man sich gegenseitig ein wenig austauscht, speziell auf die 1000R.

Ich selbst bin da noch recht unbeholfen und wäre um jeden Tipp dankbar. Habe heute geputzt, bin an eine SB-Waschstrasse gefahren, hab ein Weilchen gewartet bis der Motor nicht mehr heiß war und hab alles gründlich bis auf Kette und Motor mit dem S100 Total Reiniger vom Louis eingesprüht, gewartet und vorsichtig abgestrahlt, teilweise noch mitm Tuch nachgeschrubbelt. Soweit so gut... alles abgeledert, sie ist auch sauber aaaaber irgendwie bin ich nicht so zufrieden.

Und darum meine Frage an euch, was kann man besser machen?
Wie bekomme ich das Kettenöl von der hinteren Felge, diese hässlichen leicht weisslichen Flecken gehen ohne extremes schrubben nicht weg?
Mit welchen Mittelchen frischt ihr das Kunststoff wieder auf?
Welches Mittel nehmt ihr für die Sitzbank/Soziusbank?
Kann ich nach dem putzen am SB-Platz heimfahren und dort polieren (hab ne Strecke von ca. 2 km), oder gibts da Probleme weil sich da schon wieder dreck ansetzt.

Ich bin da total pingelig und will das bestmögliche machen popcorn
Benutzeravatar
Red_Riding_Hood
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.03.2014, 14:43
Motorrad: S1000R

Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Werbung

Werbung
 

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon scaltbrok » 21.05.2014, 22:47

Wd40, ich sag nur wd40! Nichts entfernt fette usw besser als wd40! Um das wd40 dann wegzubekommen reicht nen fettlöser, zb spüli wasser ;)
scaltbrok
 
Beiträge: 1076
Registriert: 05.08.2012, 14:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Host-82 » 21.05.2014, 22:52

Nehme immer Bike polisch von castrol, nich auf `s bike sprühen
einfach auf ein zewa und mit einen neuen zewa nach reiben ,
brauchte noch kein wasser , muss dazu sagen das ich nich im regen fahre .
Kostet die flasche 13euro und hält ein halbes jahr bei mir, schützt auch gleich den lack.
Vorsicht an mitlesser , nicht auf maten lack aufragen .
Um meine Kette zu reinigen nehm ich einfaches lampen oil, danach hks drauf . ThumbUP
Gruss !
Benutzeravatar
Host-82
 
Beiträge: 28
Registriert: 22.01.2014, 10:53
Motorrad: Bmw-hp4-Competition

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Red_Riding_Hood » 21.05.2014, 22:59

Ich vermeide es auch im Regen zu fahren. Aber auch ohne regen is sie brutal dreckig geworden, komischerweise auch der Soziussitz, was natürlich kein problem is aber trotzdem seltsam. WD40 hab ich auch schon gehört, aber das nur für die Felgen oder? Muss ich bei der Anwendung irgendwas beachten?

Nimmt das Bike Polish auch die Fliegen und alles komplett weg? Mit Zewa hätte ich aber bedenken zwecks Kratzer oder ähnlichem...
Benutzeravatar
Red_Riding_Hood
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.03.2014, 14:43
Motorrad: S1000R

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Supermic » 22.05.2014, 08:08

Vermeide es ebenfalls, im Regen zu fahren, fürs Bike nehme ich Wonderclean von Berner - aufgetragen mit nem Microfasertuch: geht prima!

Bild

Für die Felgen nehme ich WD40, muss man nur mit nem trockenen Lappen gut nachreiben, sonst haftet der Staub noch besser an der Felge.

Mic
Mic

Bild

Geduld ist was für Anfänger - ich raste lieber gleich aus!
Benutzeravatar
Supermic
 
Beiträge: 4000
Registriert: 22.05.2013, 20:59
Wohnort: Neuss
Motorrad: BMW S1000RR (2012)

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon made » 22.05.2014, 08:11

Was sich auch hervorragend zum entfernen von Kettenfett und ähnlichem handelt ist Petroleum.
Gut und günstig !
Glänzende Lackoberflächen behandle ich immer mit Spray-Wachs, aufsprühen, polieren, fertig, sieht super aus. ThumbUP
Wir haben das Glück in der erdgeschichtlich relativ kurzen Zeit zu leben, in der alle fossilen Brennstoffe abgefackelt werden !
made
 
Beiträge: 106
Registriert: 01.12.2010, 12:36

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Werbung


Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Steini__22 » 22.05.2014, 08:29

Ich benutze OSB, das ist ein Orangensaft-Konzentrat, bin sehr zufrieden, gibt es aber nicht überall zu kaufen. Frischt Kunststoffteile und den Lack auf, reinigt super und ist nicht aggressiv. OSB ist ein Konzentrat und wird mit Wasser verdünnt und mit mitgelieferter Sprühflasche aufgetragen.
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3573
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Bötersen
Motorrad: f800R + S1000RR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon testfahrer » 22.05.2014, 08:54

Versuchs mal mit den Produkten von www.petzoldts.de/ oder www.swizoel.de.
Einfach mal anrufen und beraten lassen.
Für die Kette würde ich PTFE Dry Lube - Trockenfilm Kettenschmierung nehmen.
Einfach die Kette mit Petroleum reinigen und dann mit Dry Lube schmieren.
Ergibt keine Fettflecken.
Gruß aus dem Saarland
testfahrer
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.03.2014, 19:16
Motorrad: S1000R

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon seppl2010 » 22.05.2014, 09:02

Ich schließe mich " Berner Wonderclean" an Super Sache geht schnell und gründlich
Benutzeravatar
seppl2010
 
Beiträge: 286
Registriert: 15.09.2012, 16:22
Motorrad: S1000RR 2011

Re: AW: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Grafdrehzahl » 22.05.2014, 17:19

testfahrer hat geschrieben:Versuchs mal mit den Produkten von http://www.petzoldts.de/ oder http://www.swizoel.de.
Einfach mal anrufen und beraten lassen.
Für die Kette würde ich PTFE Dry Lube - Trockenfilm Kettenschmierung nehmen.
Einfach die Kette mit Petroleum reinigen und dann mit Dry Lube schmieren.
Ergibt keine Fettflecken.


Da musste aber auch nach jeder fahrt die ketten mit bearbeiten. Bei Regen erst recht. Dann doch lieber das hks nutzen. Oder noch besser in nen oiler investieren und das mopi braucht nie wieder Petroleum oder ähnliches.

Gesendet von meinem MI 2 mit Tapatalk
Grafdrehzahl
 
Beiträge: 235
Registriert: 13.09.2012, 12:07
Motorrad: S1000RR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Red_Riding_Hood » 22.05.2014, 17:45

Ihr putzt also so gut wie ohne Wasser versteh ich das richtig? Kann mir nicht vorstellen das dass klappt!?! scratch

Also das WD40 werd ich definitiv mal testen, hab gesehen das die mehrere Reiniger im Sortiment haben, ein silikonspray, ein Reinigungsspray und das auch auf Motorräder abgestimmt, kennt die jemand von euch?
Benutzeravatar
Red_Riding_Hood
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.03.2014, 14:43
Motorrad: S1000R

Re: AW: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon testfahrer » 22.05.2014, 18:18

Grafdrehzahl hat geschrieben:
testfahrer hat geschrieben:Versuchs mal mit den Produkten von http://www.petzoldts.de/ oder http://www.swizoel.de.
Einfach mal anrufen und beraten lassen.
Für die Kette würde ich PTFE Dry Lube - Trockenfilm Kettenschmierung nehmen.
Einfach die Kette mit Petroleum reinigen und dann mit Dry Lube schmieren.
Ergibt keine Fettflecken.


Da musste aber auch nach jeder fahrt die ketten mit bearbeiten. Bei Regen erst recht. Dann doch lieber das hks nutzen. Oder noch besser in nen oiler investieren und das mopi braucht nie wieder Petroleum oder ähnliches.

Gesendet von meinem MI 2 mit Tapatalk


Ich fahre jetzt seit Jahren mit der Trockenschmierung (ca. 40.000KM) über mehrere Mopeds verteilt. Gab noch nie ein Problem. Ich schmiere so alle 500KM. Wenn man sehr oft im Regen fährt sollte man in kürzeren abständen schmieren. Das längste wahren 20.000KM mit einem Moped und dann habe ich sie verkauft. Ich habe auch schon mit WD40 geschmiert. Da habe ich aber nur 10.000KM Erfahrungen.
Aber ich gebe zu Dry Lube ist eine Glaubensfrage.
Gruß aus dem Saarland
testfahrer
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.03.2014, 19:16
Motorrad: S1000R

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon DrJones » 22.05.2014, 18:53

Red_Riding_Hood hat geschrieben:
Also das WD40 werd ich definitiv mal testen, hab gesehen das die mehrere Reiniger im Sortiment haben, ein silikonspray, ein Reinigungsspray und das auch auf Motorräder abgestimmt, kennt die jemand von euch?


Du brauchst das "normale" WD40 um die Felgen zu reinigen. Und zu diesem Zweck gibt's echt nix besseres.
Ich fahr auch im Regen und habe die matt Blaue. Sieht dann jeweils aus wie sau. Wie ich's mache:
1. Waschen in der Waschbox, aber nicht zu nah rangehen an elektronische und mechanisch empfindliche Teile
2. Spülen mit dem Spülwasser (Osmosewasser)
3. Nach hause fahren, bis ich da bin ist sie praktisch rückstandsfrei trocken
4. Kette reinigen mit Kettenreiniger
5. Kette neu schmieren
6. Felgen mit WD40 fertig reinigen (kriege ich in der Waschbox nicht hin)

Dann steht sie zwar nicht perfekt sauber, aber zumindest sehr ansehnlich da.
Grüsse
Jonas
Benutzeravatar
DrJones
 
Beiträge: 1175
Registriert: 11.12.2013, 19:53
Wohnort: Zürich
Motorrad: S1000R 2014

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Red_Riding_Hood » 22.05.2014, 19:23

Ok also hab ich gar nich so viel verkehrt gemacht! Dann hol ich mir das wd40 noch un bin gespannt! Was halt immer nervig is ist das mit dem wasser in der waschbox zu gern würd ich das lieber mit nem eimer wasser machen anstatt nur abstrahlen, aber ich kann schlecht n eimer mitnehmen...!

Aber wie is das mit dem polieren, wird ja nix machen wenn ich von der waschbox meine 2-4km heimfahre und dort dann poliere oder macht der flugdreck was aus?

Nochmal zu dem putzen ohne wasser wie hier schon einige geschrieben haben, is das nich gefährlich beim abwischen das der dreck kratzer verursacht?
Benutzeravatar
Red_Riding_Hood
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.03.2014, 14:43
Motorrad: S1000R

Re: AW: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon BlaueS1R » 22.05.2014, 19:24

testfahrer hat geschrieben:........
Ich fahre jetzt seit Jahren mit der Trockenschmierung (ca. 40.000KM) über mehrere Mopeds verteilt. Gab noch nie ein Problem. Ich schmiere so alle 500KM. Wenn man sehr oft im Regen fährt sollte man in kürzeren abständen schmieren. Das längste wahren 20.000KM mit einem Moped und dann habe ich sie verkauft. Ich habe auch schon mit WD40 geschmiert. Da habe ich aber nur 10.000KM Erfahrungen.
Aber ich gebe zu Dry Lube ist eine Glaubensfrage.


Auf keinen Fall mit WD40 die Kette "ölen / schmieren"!

Höchstens mit einem Tuch mit WD40 drauf und die Kette äusserlich damit abreiben.
BlaueS1R
 
Beiträge: 1250
Registriert: 24.03.2014, 20:26
Motorrad: S1000R

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: manuel353, Uwe R und 6 Gäste