Seite 3 von 5

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 25.03.2015, 11:30
von papajo
WD 40 auf die Felgen. Etwas einwirken lassen und anschließend mit dem Micofaser Tuch oder alten Baumwoll Shirts abwischen.
Rest des Mopeds: Bio-Fettlöser und Micro Faser Handschuh
Grober Schutz: Flex :mrgreen:

Kette: öliger Lappen
Ansonsten: CLS Oiler ThumbUP

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 25.03.2015, 13:05
von MotoGPracer65
[quote="Ego"]Interessant wie ihr alle eure Moppeds sauber macht.

Ich mache es mir ganz einfach... Finde ich jedenfalls.

1-2x im Jahr volles Programm.
Das heißt:
- Mopped mit richtigem Autoshampoo (nicht aus dem Supermarkt oder von ATU sondern aus einem Shop wo es auch die Profis kaufen) das Mopped gründlich waschen.
- Kette mit S100 Kettenreiniger und einer Bürste sauber machen.
- Felgen mit WD40 oder ähnlichen Reinigern reinigen und schließend mit Autoshampoo noch das WD40 beseitigen.
- Mit Lackknete alle lackierten Flächen vernünftig abkneten (auch Felgen)
- Alle Lackteile und Felgen mit guter Politur (auch aus nem gescheiten Shop mit wenig oder keinen Schleifanteilen) polieren.
- Zum Schluss alles mit Canubawachs einwachsen (2-3x wachsen damit eine gute Schutzschicht vorhanden ist)
Den Rest des Jahres brauche ich mein Bike nur mit dem Autoshampoo einsprühen, einwirken lassen, (hartnäckige Insekten mim Schwamm ohne Druck leicht drüber streichen) und absprühen! Fertig. ThumbUP
Dauert dann ca. 20 min und das Bike sieht fast immer aus wie neu!! Oder eher besser als neu lackiert ThumbUP

Und nach dem Putzen (oder alle 300-500km) einen dünnen Film weißes Kettenfett auf die Kette sprühen.
Damit man sich nichts dreckig macht einfach etwas Pappe hinter die Kette halten winkG


So einfach kann's gehen winkG[/
Was zur Hölle ist Lackknete?

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 25.03.2015, 14:28
von Kajo
MotoGPracer65 hat geschrieben:... Und nach dem Putzen (oder alle 300-500km) einen dünnen Film weißes Kettenfett auf die Kette sprühen. Damit man sich nichts dreckig macht einfach etwas Pappe hinter die Kette halten winkG ...


Wieso hinter die Kette? Sprühst Du nicht innen auf die Kette? Dafür lege ich einfach ein Stück Pappe unter das Motorrad und drehe bei aufgebocktem Hinterrad das Rad. Ansonsten nutze ich auch weißes Kettenspray alle 500 Km bzw nach einer Regenfahrt.

Gruß Kajo

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 08:48
von Der Schotte
Oha... das ist mein Thema...

erst amoi:
Lackknete = Detailing clay

Sobald ich meine neue S1R vom Händler abgeholt habe wird erst mal, nach einer kurzen fahrt 8) das ganze Moped gewaschen, Tiefengereinigt, Poliert und Versiegelt.

1) Kärcher Foamlance
2) Detailing clay (wie oben schon verlinkt)
3) Nochmal normal waschen (2 Eimer Prinzip mit Mikrofaserwaschhandschuh)
4) Polierung wird wahrscheinlich noch nicht nötig sein aber evtl. mit CG wet mirror finish
5) Wax, Carnuba Wax! Versiegelt das Ganze und schützt.
6) Plastikteile mit einem Silikonfreien Mittel behandeln außer natürlich Bedienelemente oder Fußrasten.

Mir macht das Ganze immer Spaß und ich verstehe wenn der eine oder andere sagt das ihm das zu viel Aufwand ist.
So aber hatte ich ein 9 Jahre altes Moped das nicht so aussah...
Bild

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 09:02
von 411er
Beim Moped habe ich wenige Probleme mit Schmutz und Co. Da ich nur Schön Wetter Fahrer bin :) Ansonsten trocken Wäsche mit mikro Fasern bzw. Baumwolle für die Felgen. Hab im schlimmsten Fall auch das volle Programm inkl. Knete usw. Vom Auto da...

Gesendet vom Handy, Rechtschreibung wird nicht stimmen,dank Auto Korrektur.

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 10:59
von Stanley
Supermic hat geschrieben:Vermeide es ebenfalls, im Regen zu fahren, fürs Bike nehme ich Wonderclean von Berner - aufgetragen mit nem Microfasertuch: geht prima!

Bild



Man sollte das Zeug nur bloß nicht auf-sprühen. Das wäre das böseste was man gegen das saubere Aussehen der Maschine tun kann. Auch nicht zu viel mit dem Tuch auftragen. In beiden Fällen bleiben hässliche, weiße Streifen und Punkte und Schlieren die man nur mit viel, viel Reiben und Mühe weg bekommt. An Stellen wo man nicht großartig reiben und wischen kann bleibt das Zeugs erhalten und lässt die Maschine recht hässlich aussehen. Daher meine Meinung, für Autos aufgrund von großen und ebenen Flächen gut geeignet, aber nicht fürs Motorrad. Das bisschen an Dreck was man durch leichtes Auftragen damit wegkriegt, kriegt man nicht weniger gut auch ohne das Teufelzeugs weg, einfach Autoschampoo und ausreichend Wasser nehmen.
Alles andere lässt die Maschine nach dem abtrocknen nur noch dreckiger aussehen als zuvor.

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 11:07
von krocki
und nochmal die frage ;-) ... einfach in die waschbox 1. Hochdruckreinigen (inkl Schaumbürste damit vorreinigen) 2. Einschäumen und dann 3. Mit entmineralisiertem Wasser abduschen ?

ggf dann noch mit Kanuba grundreinigen udn dann versiegeln ?!

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 15:18
von DrJones
krocki hat geschrieben:und nochmal die frage ;-) ... einfach in die waschbox 1. Hochdruckreinigen (inkl Schaumbürste damit vorreinigen) 2. Einschäumen und dann 3. Mit entmineralisiertem Wasser abduschen ?

ggf dann noch mit Kanuba grundreinigen udn dann versiegeln ?!


Habe ich letztes Jahr zunächst so gemacht, und hat ganz passabel funktioniert.

Habe mich dann eingedeckt mit anderem Zeug. Für den Lack (Blau Matt): Shampoo, Pre-Cleaner und Wachs. Für die Felgen: Felgenreiniger, Cleaner Fluid und Wachs. Zusätzlich noch Pinsel, Tücher und all sowas. Das ganze von Swizöl (man gönnt sich ja sonst nix...). Fazit: Bin hellauf begeistert.

Bemerkt habe ich:
- Regen perlt wunderbar ab und es gibt danach keine Wasserflecken
- Felgen lassen sich viel besser reinigen wenn nötig
- Wenn nach dem regen das Heck der Maschine aussieht wie Sau reicht es kurz mit dem Gartenschlauch abzuspülen. Und weil's so gut abperlt braucht ich nicht mal wirklich trocknen
- Die Motorradpflege auf diese Art wirkt auf mich wie Meditation
- Üblicherweise geht's spätestens 1 Woche nach dieser Prozedur durch den Regen und das ko*** mich immer an. :mrgreen:

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 20:01
von Supermic
Stanley hat geschrieben:
Supermic hat geschrieben:Vermeide es ebenfalls, im Regen zu fahren, fürs Bike nehme ich Wonderclean von Berner - aufgetragen mit nem Microfasertuch: geht prima!

Bild



Man sollte das Zeug nur bloß nicht auf-sprühen. Das wäre das böseste was man gegen das saubere Aussehen der Maschine tun kann. Auch nicht zu viel mit dem Tuch auftragen. In beiden Fällen bleiben hässliche, weiße Streifen und Punkte und Schlieren die man nur mit viel, viel Reiben und Mühe weg bekommt. An Stellen wo man nicht großartig reiben und wischen kann bleibt das Zeugs erhalten und lässt die Maschine recht hässlich aussehen. Daher meine Meinung, für Autos aufgrund von großen und ebenen Flächen gut geeignet, aber nicht fürs Motorrad. Das bisschen an Dreck was man durch leichtes Auftragen damit wegkriegt, kriegt man nicht weniger gut auch ohne das Teufelzeugs weg, einfach Autoschampoo und ausreichend Wasser nehmen.
Alles andere lässt die Maschine nach dem abtrocknen nur noch dreckiger aussehen als zuvor.


Hmm, kann ich nicht ganz teilen Deine Erfahrung! scratch
Was stimmt, ist die Tatsache, das Wonderclean besser mit dem Lappen aufgetragen, als aufgesprüht werden sollte. Das ist aber schon alles. Das mit den Schlieren und Streifen/Punkten kann ich nicht nachvollziehen. Man muss halt nach dem auftragen und trocknen mit einem ANDEREN Tuch nachpolieren und nicht das Tuch nehmen, dass man auch zum Aufträgen benutzt hat: DANN klappt das auch an der Mopete prima! ThumbUP

Mic

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 26.03.2015, 22:12
von Vio04
Hallo ich bin am Überlegen meine mit Produkten von http://www.swissvax.ch/ zu behandeln. welche weiß ich aber noch nicht hat damit jemand schon erfahrungen gemacht?

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 27.03.2015, 07:16
von albert126
Mit was macht ihr eure Sitze sauber. Ich habe da paar Flecke( Strassendreck) die kriege ich nicht raus. Einfach mit Wasser abreiben funktioniert nicht.

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 27.03.2015, 07:25
von Kajo
albert126 hat geschrieben:Mit was macht ihr eure Sitze sauber. Ich habe da paar Flecke( Strassendreck) die kriege ich nicht raus. Einfach mit Wasser abreiben funktioniert nicht.


Versuche es mal mit ein wenig Spüli und der "feinen" Seite eines Spülschwammes.

Für die Kette nehme ich seit Jahren Petroleum zum säubern, danach mit Küchenpapier "trocknen" und wieder einsprühen.

Gruß Kajo

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 27.03.2015, 07:25
von 411er
Motul seat cleaner. Sauber, geschützt und ich rutsche nicht mehr auf dem Sitz!

Gesendet vom Handy, Rechtschreibung wird nicht stimmen,dank Auto Korrektur.

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 27.03.2015, 13:01
von DrJones
Vio04 hat geschrieben:Hallo ich bin am Überlegen meine mit Produkten von http://www.swissvax.ch/ zu behandeln. welche weiß ich aber noch nicht hat damit jemand schon erfahrungen gemacht?


Ja, habe mein Material von denen. Was möchtest Du denn wissen?

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

BeitragVerfasst: 27.03.2015, 14:57
von Vio04
DrJones hat geschrieben:
Vio04 hat geschrieben:Hallo ich bin am Überlegen meine mit Produkten von http://www.swissvax.ch/ zu behandeln. welche weiß ich aber noch nicht hat damit jemand schon erfahrungen gemacht?


Ja, habe mein Material von denen. Was möchtest Du denn wissen?



Wie es zu verarbeiten ist und wie langlebig bei normalen Bedingungen, obs das Geld wert ist.
vll tipps welche Produkte man so für ein Bike braucht um ein Top Ergebniss zu erziehlen.