Lithium Batterie

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Re: Lithium Batterie

Beitragvon klickspeed » 03.01.2016, 20:05

Meine Erfahrungen,
Da ich diese Batterien testen wollte fahre ich sie schon seid 2 Jahren. Leider habe ich jetzt schon 2 defekte gehabt, einmal mitten in den Spanischen Bergen. Einfach eine kurze Pause gemacht und nach 15min ging da gar nichts mehr. Selbst Fremdstarten ging da nicht mehr da die Batterie keinerlei Ladung mehr zuließ und der Motor nach dem Überbrücken sofort wieder aus ging.

Diese Aktion war sehr unangenehm und hat etliche Stunden gedauert, Gott sei dank hatte ich in meinen Reiseutensilien die originale Batterie im Ferienhaus als Ersatz mitgenommen.

Im Motorsport benutzen wir diese Batterien schon länger und wer schon einmal so eine Batterie geöffnet hat weiß ja was sich darin verbirgt. In dem Plastikgehäuse befinden sich lediglich 3 Akkus in der Größe einer Babybatterie die mit dicken Lötfahnen verbunden sind. Der Rest ist nur eine Füll Fixierung der Akkus

In der Regel gehen diese Batterien kaputt weil die Lötfahne sich irgendwo löst. Dies passiert durch Vibrationen oder zu stark angezogene Kontakte.

Gut das JMT sehr Kulant ist, schlecht das diese Unzuverlässigkeit da ist.

Mein Fazit: Wenn es darauf ankommt, also bei Auslandstouren oder langen Reisen nur mit Bleiakkus, ansonsten fahre ich auch mit Lithium weiter. Wichtig ist das Vibrationsfreie einbauen also ringsum mit Schaumstoff und die Pole vorsichtig anziehen, da die 6knt Schrauben schnell eine viel zu festes anziehen zulassen.
Bild[/url]Visitenkarte TT 2014 by klickspeed, on Flickr
Benutzeravatar
klickspeed
 
Beiträge: 432
Registriert: 06.02.2014, 09:54
Motorrad: S1Ärr speziale

Re: Lithium Batterie

Werbung

Werbung
 

Re: Lithium Batterie

Beitragvon DrJones » 03.01.2016, 20:58

Meine originale geht langsam so dem Ende zu, danach soll's LiFePo werden. Bin mir einfach noch nicht schlüssig welche Kapazität.
Grüsse
Jonas
Benutzeravatar
DrJones
 
Beiträge: 1175
Registriert: 11.12.2013, 19:53
Wohnort: Zürich
Motorrad: S1000R 2014

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Willes » 03.01.2016, 21:00

Sicher, dass es eine LiFePo werden soll?
ONLINE SHOP -> Timos-Plottshop

Termine 2018:

Hafeneger - Hockenheim IDM Kurs - 20.05. - 21.05.19
Benutzeravatar
Willes
 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.07.2014, 14:50
Wohnort: Heiningen
Motorrad: S1000RR 14'

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Bmwatzy » 03.01.2016, 21:01

Ist lifepo oder li Ion die bessere Wahl in Zukunft


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bmwatzy
 

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Maxell63 » 03.01.2016, 23:06

Nappi hat geschrieben:Es geht hier dem TE ja nicht um 3 KG die er spart, sondern ob die nicht vorhandene Selbstentladung, die höhere Stromabgabe und das geringere Gewicht den Mehrpreis rechtfertigt. Dass er dabei noch Gewicht spart ist ja nur der Nebeneffekt. Wenn ich eine Reiseenduro fahre, 120kg wiege und den gesamten Zubehör Katalog der Blau-weiß Schmiede verbaue mache ich mir sicherlich keine Gedanken über popelige 3KG für die Batterie.
Bin ich Mädchen, fahre ne R und/oder ne Doppel R, wiege 48 kg bei 1,65, freue ich mich um jedes Gramm, welches der Mopete fehlt.
Hobby heißt, mit dem größtmöglichen finanziellen Aufwand den geringst möglichen Nutzen zu erzielen....deshalb gibt es ja auch für jedes Moped Titanschraubensätze die ihr Gewicht in Gold wert sind...zumindest für den gut betuchten Freak.Das ist auch der Grund warum die Zubehör Kataloge mancher Händler mittlerweile Telefonbuchstärke erreicht haben und so beim Mitführen im Topcase, die 300 kg Enduro an jeder Ampel mit dem Vorderrad gen Himmel zwingen. :mrgreen:

winkG Ich merke die 2,4 Kg auf jeden Fall,zumindest bilde ich mir es ein... arbroller ,



sehr guter Beitrag! ThumbUP
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 932
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1250 GS

Re: Lithium Batterie

Beitragvon AndyHP4 » 04.01.2016, 04:49

klickspeed hat geschrieben:Meine Erfahrungen,
In der Regel gehen diese Batterien kaputt weil die Lötfahne sich irgendwo löst. Dies passiert durch Vibrationen oder zu stark angezogene Kontakte.


Das habe ich mir fast gedacht: habe seit 4 Jahre eine BikeFire und nach 1 Jahr war eine Zelle "kaputt" - wurde auf Garantie gemacht. Nun nach über 2 Jahren ist die schon wieder hin und eine Zelle "kaputt" - oder auch abgehängt geworden wegen Wackelkontakt :ahh:

Wie auch immer, die funktionieren beim täglichen Einsatz nicht wirklich richig. Habe jetzt so ne Wieres drin, mal schauen, ob die besser mit Vibrationen zurechtkommt, zumal sie einiges weniger als die BikeFire kostet.
AndyHP4
 
Beiträge: 316
Registriert: 03.05.2014, 12:44
Motorrad: HP4 Comp. #4134/2014

Re: Lithium Batterie

Werbung


Re: Lithium Batterie

Beitragvon Steini__22 » 04.01.2016, 13:48

Also mit JMT und stark vibrierender f800R null Probleme über die letzte Saison!
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4067
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R FZR 1000

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Rainman » 04.01.2016, 18:37

Genau, wegen der Vibrationen und das die Batterie PASSEND im Batteriekasten sitzt, habe ich eine Hartschaum Ummantelung für die Bikefire BF 5000 hergestellt. Bilder hierzu in der e bucht.
Bei Interesse mal melden
Benutzeravatar
Rainman
 
Beiträge: 162
Registriert: 28.05.2010, 09:54

Re: Lithium Batterie

Beitragvon AndyHP4 » 04.01.2016, 22:26

Rainman hat geschrieben:Genau, wegen der Vibrationen und das die Batterie PASSEND im Batteriekasten sitzt, habe ich eine Hartschaum Ummantelung für die Bikefire BF 5000 hergestellt. Bilder hierzu in der e bucht.
Bei Interesse mal melden


Jane, meine Batterie sitzt in einem Hartschaum-Bett - trotzdem putt gegangen nogo Ist mein Öhlins in der R1 zu hart abgestimmt scratch
AndyHP4
 
Beiträge: 316
Registriert: 03.05.2014, 12:44
Motorrad: HP4 Comp. #4134/2014

Re: Lithium Batterie

Beitragvon AndyHP4 » 05.01.2016, 15:14

Steini__22 hat geschrieben:Also mit JMT und stark vibrierender f800R null Probleme über die letzte Saison!


Gut zu wissen, weil JMT=Wieres, halt nur anderes Label ThumbUP
AndyHP4
 
Beiträge: 316
Registriert: 03.05.2014, 12:44
Motorrad: HP4 Comp. #4134/2014

Re: Lithium Batterie

Beitragvon schorsch » 05.01.2016, 21:05

Hab seit 3 Jahren ne JMT.
Die wird immer öfters von der BMW auf ne 600 Kawa umgebaut.
Die Kawa ist ne ehemalige IDM Maschiene und läuft nur auf Batterie.
Bis jetzt keinerlei Probs.

Gruß
Georg
Alle haben gesagt ich soll mir in dem Alter 'ne BMW kaufen....jetzt hab ich eine... Bild
und sie schütteln den Kopf...:-)....komisch
schorsch
 
Beiträge: 3249
Registriert: 11.03.2010, 19:22
Wohnort: Ayl
Motorrad: s 1000 RR 2010er

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Micha72 » 06.01.2016, 09:36

Seit die JMT raus kam fahre ich damit, ich hab sogar noch die alte GRÜNE Version verbaut, alles ohne Probleme, die rote ist aber die meistverkaufte bisher. Die von WIERES sind dieselben, wenn du den Aufkleber runter machst kommt JMT raus.
Micha72
 
Beiträge: 44
Registriert: 17.03.2010, 15:37
Wohnort: 20056 Hamburg
Motorrad: S1000RR

Re: Lithium Batterie

Beitragvon schorsch » 06.01.2016, 18:40

Ich hab auch noch die Grüne.
Alle haben gesagt ich soll mir in dem Alter 'ne BMW kaufen....jetzt hab ich eine... Bild
und sie schütteln den Kopf...:-)....komisch
schorsch
 
Beiträge: 3249
Registriert: 11.03.2010, 19:22
Wohnort: Ayl
Motorrad: s 1000 RR 2010er

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Steini__22 » 14.02.2017, 12:19

Von JMT gibt es eine neue Serie die schwarz ist anstatt einen roten Deckel. Weiß jemand welche für die 16er RR passt?

Bei MATTHIES konnten die mir das nicht sagen.

Die neue schwarze hat am Kopf auch Statusanzeige und Technik ist besser geworden.

Ich habe keine Seite vom MJT gefunden.

Hat jemand mal die Abmessung von der Original-Batterie? ohne Alarmanlage?
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4067
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R FZR 1000

Re: Lithium Batterie

Beitragvon Meister Lampe » 14.02.2017, 15:32

Steini__22 hat geschrieben:Von JMT gibt es eine neue Serie die schwarz ist anstatt einen roten Deckel. Weiß jemand welche für die 16er RR passt?

Bei MATTHIES konnten die mir das nicht sagen.

Die neue schwarze hat am Kopf auch Statusanzeige und Technik ist besser geworden.

Ich habe keine Seite vom MJT gefunden.

Hat jemand mal die Abmessung von der Original-Batterie? ohne Alarmanlage?



Das Innenleben ist gleich ob roter oder schwarzer Deckel , die zwei Sonderbatterien zur Zeit mit schwarzen Deckel sind für Harley und den kleinen KTM 350er Geländemopeds , auch demnächst bekommen die anderen Lithium die schwarzen Deckel , aber nur weil die Gehäuse dann aus Nylon sind und Kupferanschlüsse gekommen und das ganze wegen des besseren Wetterschutzes und Wasserdichtigkeit , dann kannst du mit der Batterie auch tauchen gehen bis 30 m ... winkG

Einfach mal beim richtigen Händler kaufen und nachfragen ... winkG ( http://www.rheinpower-racing.de heißt die Lösung zufällig ... ;-) )

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3087
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste