Bremsbeläge CRQ

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Bremsbeläge CRQ

Beitragvon S1000r die Erste » 13.09.2017, 13:40

Suche noch Bremsbeläge für die Rennstrecke. Wer hat Erfahrung mit den CRQ-Belägen auf der S1R? Wie verhalten sich eigentlich die originalen Bremsbeläge bei hohen Temperaturen und extremen Bremsmanövern? Ich frage deswegen, weil ich sehr unterschiedliche Erfahrungen mit den CRQ-Belägen gemacht habe (noch nicht auf der BMW), von unbefriedigend bis hervorragend, je nach Bremsanlage und Bremsscheiben.

Vielen Dank!
Gruß Peter
S1000r die Erste
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2017, 10:08
Postleitzahl: 84489
Land: Deutschland
Motorrad: S1000r

Bremsbeläge CRQ

Werbung

Werbung
 

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dio » 13.09.2017, 14:27

Hi ich fahre Lucas CRQ Beläge seid ca.10000Km auf der Rennstrecke und bin mit Bremsleistung und Haltbarkeit(Ca 4Trainings pro Satz)zufrieden.Die Beläge sind bei mir für eine 1,52 in Assen bzw 1,45 in Zolder gut,damit Du einen Anhaltspunkt hast.Die Beläge müssen einmal richtig heiß gebremst werden und einmal abkühlen,damit eine "Transferschicht auf der Scheibe gebildet wird(Scheibe wird auf der Oberfläche leicht grau.Anleitung ist von Lucas.Hoffentlich kannst Du mit der Info etwas anfangen.Mfg Dieter
Dio
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.10.2013, 07:53
Postleitzahl: 46145
Land: Deutschland
Motorrad: S1000rr Bj 2012

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon S1000r die Erste » 13.09.2017, 15:09

oh ja, vielen Dank! Sehe gerade, dass Du die RR hast, aber die Bremsen sollten ja die Gleichen sein. Funktionieren die CRQ-Beläge erst wenn sie warmgefahren sind, oder auch wenn alles noch relativ kalt ist, also schon vor der ersten Kurve?

Gruß Peter
S1000r die Erste
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2017, 10:08
Postleitzahl: 84489
Land: Deutschland
Motorrad: S1000r

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dan0111 » 14.09.2017, 07:25

Carbonbeläge funktionieren grundsätzlich erst wenn sie warm sind. Also nein.

Ich persönlich fahre keine Carbonbeläge mehr. Alleine das aufwändige Reinigen der Bremsscheiben wenn man wieder andere Beläge fahren möchte und die Tatsache das sie im Regen nicht funktionieren / zerbröseln und die anfänglich fehlende Bremsleistung bis sie warm sind, halten mich davon ab.

Einzig zu den Bremsscheiben sind sie etwas gutmütiger da die dann länger halten. Aber von wieviel länger reden wir?! Ich weiß es nicht wie das beziffert werden kann, habe noch keine Scheibe auf dem Weg verschlissen. Vorher sind sie eh krumm und unfahrbar.
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Dan0111
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.04.2012, 16:43
Postleitzahl: 63679
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dio » 14.09.2017, 15:03

Ich fahre die Beläge auch im Regen und sie funktionieren ordentlich und zerbröseln auch nicht.
Dio
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.10.2013, 07:53
Postleitzahl: 46145
Land: Deutschland
Motorrad: S1000rr Bj 2012

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dan0111 » 14.09.2017, 16:55

Dio hat geschrieben:Ich fahre die Beläge auch im Regen und sie funktionieren ordentlich und zerbröseln auch nicht.


Dann hast du als einzigster auf der Welt anscheinend die Gabe reine Carbonbeläge im Regen fahren zu können. :-)))))

Sry, aber glaube ich dir nicht. Zumal es auch nicht mal gescheit bremst.
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Dan0111
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.04.2012, 16:43
Postleitzahl: 63679
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Bremsbeläge CRQ

Werbung


Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Michel78 » 14.09.2017, 19:00

Ich fahre die CRQ schon seit 11 Jahren auf verschiedenen R1 und R6sen auch im Regen. Noch nie Probleme gehabt.
Benutzeravatar
Michel78
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.06.2017, 17:09
Postleitzahl: 61169
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dan0111 » 14.09.2017, 19:53

Wo und wie fahrt ihr diese im Regen? Auf der Rennstrecke? Wo und wie schnell? Gibt genug Beläge die ich schon zerbröselt gesehen habe von den CRQ die im Regen richtig gefahren wurden. nogo cofus Ich denke, dass größte Problem dahinter ist, wenn sie zu stark abkühlen während des fahrens. Dann muss man immer stärker bremsen um die Temperatur aufrecht zu erhalten und der Belag kühlt natürlich viel öfter / stärker ab als im Trockenen.
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Dan0111
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.04.2012, 16:43
Postleitzahl: 63679
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Schwelb » 14.09.2017, 20:38

Moin,
ich bin zwar kein Kringelfahrer aber so beim mitlesen musste ich doch mal schauen was CRQ Bremsbeläge sind.
Nach etwas forschen bin ich auf CRQ Beläge von TRW Lucas (gibt es sicher auch von anderen Anbietern) gestoßen. Sintermetallbeläge mit hohem Kohlenstoffanteil im Metall. Sollten also auch bei Regen funktionieren. Sind keine reinen Carbonbeläge wie in F1 oder MotoGP. Vielleicht ist das ein Mißverständnis in eurer Diskussion. Nur mal so in den Raum geworfen.

Gruß Christian
Schwelb
 
Beiträge: 22
Registriert: 02.06.2017, 20:36
Postleitzahl: 21717
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R 2017

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dan0111 » 14.09.2017, 20:45

Hallo Christian, nein, ist schon richtig, ich meine die CRQ Beläge.
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Dan0111
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.04.2012, 16:43
Postleitzahl: 63679
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Schwelb » 14.09.2017, 21:09

Hallo Daniel,
war eben noch am einlesen. Auf der TRW Lucas seite sind für Profi, Semi Profifahrer SRC Sintercarbon Beläge die thermisch angepasst gefahren werden müssen. Vielleicht hat sich auch mal die Bezeichnung seitens Hersteller geändert.

Grüße Christian
Schwelb
 
Beiträge: 22
Registriert: 02.06.2017, 20:36
Postleitzahl: 21717
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R 2017

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Michel78 » 14.09.2017, 22:53

Nur Rennstrecke, nicht der schnellste, aber auch nicht langsam. Wenn es mal einen halben Tag nass ist, fahre ich mit Regenreifen und CRQ. Kein Problem bisher.
Benutzeravatar
Michel78
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.06.2017, 17:09
Postleitzahl: 61169
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon S1000r die Erste » 15.09.2017, 07:33

Hallo

wie ich im ersten Post schon geschrieben,habe ich sehr unterschiedliche Erfahrungen mit den CRQ-Belägen gemacht, deshalb habe ich speziell nach der Funktion bei der S1000r gefragt.
Auf meiner zx10r haben die CRQ nur funktioniert wenn sie ganz heiß waren. Der Reibwert war schlecht, sodass enorme Handkraft nötig war. Der Verschleiß war extrem, 5x20 Minuten habe ich gerade so geschafft. An einen Straßenbetrieb war nicht zu denken. Dann wurden andere Scheiben verbaut und weil ich noch einen Satz CRQ liegen hatte, habe ich diese nochmal probiert.
Jetzt hatte ich auf einmal eine 1-Finger-Brems und das auch im kalten Zustand. Die Beläge hatten minimalen Verschleiß und hielten mind. 10 Tage Rennstrecke. Im Regen habe ich sie leider nie gefahren, könnte mir aber vorstellen das dies auch funktioniert hätte.
Also nochmal meine Eingangsfrage: Funktionieren die CRQ auf einer sonst originalen S1000r.

Beste Grüße
Peter
S1000r die Erste
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2017, 10:08
Postleitzahl: 84489
Land: Deutschland
Motorrad: S1000r

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Dio » 15.09.2017, 08:16

Wenn warm gefahren funktionieren sie auf der S1000RR echt gut,auch im Regen.Ich hatte erst auch Bedenken im Regen,habe mich aber bei Lucas erkundigt ob das funktioniert.Antwort:Kein Problem im Regen und zerbröseln würden sie auch nicht,da der Zuckeranteil im Belag sehr gering ist.(achtung Ironie bzw Scherz des Technikers.MfG Dieter
Dio
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.10.2013, 07:53
Postleitzahl: 46145
Land: Deutschland
Motorrad: S1000rr Bj 2012

Re: Bremsbeläge CRQ

Beitragvon Duke S1RR » 15.09.2017, 08:54

Hier mal den Verlauf den ich mit TRW geschrieben habe ;-)


Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mir für meine Bmw S1000RR CRQ Beläge gekauft. Hierbei sagte mir der Händler, dass ich diese nicht im Regen fahren soll, da sie sonst anfange zu "Bröseln". Ist es denn problematisch wenn die Beläge beim Transport zur Rennstrecke oder beim Waschen der BMW nass werden? Oder ist alleine die Kombination aus der Hitze während der Fahrt in Verbildung mit Regen kritisch?


Die Antwort von denen:

Hallo Herr ....,
natürlich sind die Beläge resistent gegen Wasser, das hat überhaupt keinen Einfluss auf die Bremsleistung. Die CRQ Beläge müssen korrekt eingebremst werden, dass ist Voraussetzung und dann bremsen die auch im Regen.

Zunächst muss der Belagauftrag des vorherigen Materials abgebremst werden durch viele kleine Bremsungen aus geringer Geschwindigkeit
Dann muss aus dem CRQ Belag ein Schmierfilm auf die Bremsscheibe gebremst werden.
Siehe dazu den beigefügten Link über die Verwendung von CRQ Belägen
Danach bremsen die CRQ auch im Regen

Der CRQ Belag ist durch seinen Carbonanteil relativ porös. Wenn die Beläge als auf den Boden fallen sollten oder mit einem scharfen Gegenstand berührt werden (z.B. Splittsteinchen, die zwischen Belag und Scheibe gelangen können), kann Material ab bröseln. Da die Rückenplatte aber mit dem NRS Verfahren mit dem Belagmaterial verankert ist, bleibt immer genügend Material vorhanden, um sicher bremsen zu können.

Ich hoffe, damit Ihre Frage beantwortet zu haben?

Mit freundlichen Grüßen
Beate Knorn
ZF Aftermarket
Product Manager Motorcycle

TRW KFZ Ausrüstung GmbH
Rudolf-Diesel-Str. 7
56566 Neuwied
Germany
“If one day the speed kills me, don't cry. Because I was smiling.”

Zolder 26 Mai 2017
Zolder 15 Juni 2017
Mettet 13 Juli 2017
Assen 21 August 2017
Zolder 28 September 2017
Benutzeravatar
Duke S1RR
 
Beiträge: 190
Registriert: 01.07.2014, 21:20
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000RR (2016)

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast