Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon The Rider65 » 01.01.2019, 23:50

Hallo.
Hat schon jemand einen anderen Auspuff an die Euro4 er?
Wie sind die Erfahrung?
Was ist zu empfehlen?
Wie ist das mit der Leistung?
Danke Euch schon jetzt im Vorraus.... :clap:
Fahr immer mit Verstand...
Die linke zum Gruß..
Benutzeravatar
The Rider65
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2018, 11:12
Wohnort: Koblenz
Motorrad: S1000R

Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Werbung

Werbung
 

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon kronik » 02.01.2019, 19:40

don´t touch, sonst klatsch
Benutzeravatar
kronik
 
Beiträge: 65
Registriert: 14.09.2017, 18:01
Motorrad: S1000R

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon The Rider65 » 10.01.2019, 00:31

Soll das also heißen das es keinen Leistungsverlust gibt, egal welchen Endtopf man hat?
Fahr immer mit Verstand...
Die linke zum Gruß..
Benutzeravatar
The Rider65
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2018, 11:12
Wohnort: Koblenz
Motorrad: S1000R

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon Eifelbiker » 10.01.2019, 09:48

Im Grunde kann man das so sehen, da :-) ja bei R + RR der ESD eher optisches Beiwerk ist wegen der Sammlertechnik. Das der Riesenpott ( Euro 4 ) nicht so schick ist wie der kleine Vorgänger dürfte klar sein scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 741
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon rendhark » 11.01.2019, 00:12

Zu dem leidigen Thema findest Du ganz viele Einträge. Viel Spekulation, viele Ankündigungen von Leistungsdiagrammen und viele subjektive Eindrücke. Aber leider nichts aussagekräftiges. Die Aussage, dass der Endtopf keinen Einfluss auf die Leistung hat, ist definitiv falsch. Bei vielen Endtöpfen wird die Geräuschentwicklung von zu kleinem Resonanzvolumen durch entsprechende db-Eater kompensiert. Wenn das den Auslassquerschnitt verkleinert, wird im oberen Lastbereich die Leistung reduziert.
Benutzeravatar
rendhark
 
Beiträge: 31
Registriert: 15.11.2018, 16:52
Wohnort: 50389 Wesseling
Motorrad: BMW S1000R 2018

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon Kajo » 11.01.2019, 09:48

rendhark hat geschrieben:Zu dem leidigen Thema findest Du ganz viele Einträge. Viel Spekulation, viele Ankündigungen von Leistungsdiagrammen und viele subjektive Eindrücke. Aber leider nichts aussagekräftiges. Die Aussage, dass der Endtopf keinen Einfluss auf die Leistung hat, ist definitiv falsch. Bei vielen Endtöpfen wird die Geräuschentwicklung von zu kleinem Resonanzvolumen durch entsprechende db-Eater kompensiert. Wenn das den Auslassquerschnitt verkleinert, wird im oberen Lastbereich die Leistung reduziert.


So sehe ich das auch. Hierzu schreibt in einem anderen Forum ein von mir sehr geschätzter Tuner:

"Kleine ESD´s müssen mangels Dämpfvolumen hinten mit winzigen Eaterröhrchen zugestöppelt werden, damit man auf eine akzeptable Lautstärke runterkommt. Das klingt dann meistens auch ziemlich blechern.
Bei größeren ESD´s dämpft das Volumen und die (Eater) Endrohre sind oft über 30 mm im Durchmesser. Große Endrohrdurchmesser bewirken einen dumpfen Ton und der wenig gebremste Abgasstrom entlastet den Kolben bei seiner Ausschiebearbeit.

Bei mittleren bis hohen Drehzahlen wird ein Motor mit dünnen Endröhrchen weit mehr eingebremst, als man sich vorstellt. Und wenn deshalb der Abgasdruck im Krümmer zu groß wird, hemmt das ja gleichzeitig die einströmende Frischgasmenge im Überschneidungs-OT."


Quelle: https://www.s-boxer.de/threads/34778-r- ... post421821

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2038
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Werbung


Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon der Uli » 11.01.2019, 18:25

"winzigen Eaterröhrchen" ? Das ist praktisch ein leeres Rohr, man muss den Krach halt mögen.

SC Projekt.JPG
Benutzeravatar
der Uli
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.10.2018, 15:29
Motorrad: S1000RR

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon Iceman64 » 12.01.2019, 10:32

Ich mag ihn sehr ! ThumbUP
Dateianhänge
GGF04509.jpg
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 927
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon Blacky » 13.01.2019, 15:55

Ich mochte den auch sehr an meiner Ex-S1R.... ThumbUP

cp-P1020642.jpg



Auf meiner jetzigen XR macht der eine gute Figur.....

cp-IMG_1066.jpg
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Blacky
 
Beiträge: 679
Registriert: 24.02.2014, 12:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: R1200GS-LC

Re: Welcher Auspuff für 2017-2018er ohne Leistungsverlust

Beitragvon Steini__22 » 13.01.2019, 17:35

Bild

und den Auspuff-Grill nicht vergessen!
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4112
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R FZR 1000


Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste