s 1000 R - Kurven-ABS?

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon Noppenkiller » 11.04.2019, 14:31

Hallo, hab schon zuerst gesucht.... aber nichts gefunden.....

Woran erkenn ich ob mein Motorrad Kurven-ABS hat, oder nachgerüstet wurde.....oder eben nicht hat (bin 2-Besitzter ohne Kontakt zum Erstbesitzer)

Vielen Dank falls mir jemande helfen kann.
Mein Moped ist K10 02D0 A (EZ 2016)
Männerspielzeug: BMW S 1000 R BJ 2016
Familienfahrzeug: Kawasaki VN 800 A BJ 1995
Benutzeravatar
Noppenkiller
 
Beiträge: 150
Registriert: 03.05.2018, 19:20
Wohnort: Frastanz
Motorrad: S 1000 R BJ 2016

s 1000 R - Kurven-ABS?

Werbung

Werbung
 

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon OSM62 » 11.04.2019, 15:58

Beim Zündung einschalten erscheint irgendwann kurz "ABS - PRO" auf dem Display.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3781
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon herbyei » 11.04.2019, 17:08

.
ABS Pro wird doch nur im neuen Display ab 17-er R-Modell nach Zündung Ein angezeigt, er hat noch eine aus 2016.

Nur ein aktueller Ausdruck aus BMW-AIR anhand der VIN-Nr. über den Freundlichen oder BMW direkt, verschafft Klarheit. Wurde es nachgerüstet, ist es dort bei Sonderausstattungen unter Nachträglich verbaute Sonderausstattungen gelistet: 05AC ABS PRO.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2286
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon Serpel » 11.04.2019, 21:24

Es sollte doch kein Problem darstellen, das durch entsprechende Manöver während der Fahrt herauszufinden.

Einfach mal in deutlicher Schräglage kurz heftig am rechten Hebel ziehen und sofort wieder loslassen. Wenn der Lenker nach wie vor die Tendenz zum Eindrehen und das Motorrad zum Aufstellen zeigen, wurde kein Update gemacht.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1452
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon rolf813 » 11.04.2019, 21:42

Hallo,
bei meiner RR aus 2013 habe ich 2016 das ABS-PRO nachrüsten lassen.
Die von OSM62 beschriebene Meldung wird beim Einschalten der Zündung angezeigt.
Wenn es installiert ist, sollte es bei Dir vermutlich auch der Fall sein.
Allzeit gute Fahrt!
Rolf
- S1000RR 2013
Benutzeravatar
rolf813
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.07.2014, 15:04
Motorrad: S1000RR (2013)

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon Noppenkiller » 11.04.2019, 21:51

danke. als anzeigen tut es nichts, dann könnte es max. nachgerüstet sein.
Hat das jemand hier gemacht? und lohnt sich das?
Männerspielzeug: BMW S 1000 R BJ 2016
Familienfahrzeug: Kawasaki VN 800 A BJ 1995
Benutzeravatar
Noppenkiller
 
Beiträge: 150
Registriert: 03.05.2018, 19:20
Wohnort: Frastanz
Motorrad: S 1000 R BJ 2016

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Werbung


Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon rolf813 » 11.04.2019, 22:12

Bei mir hat die Nachrüstung 2016 knapp 500 € gekostet.
Ob es sich gelohnt hat, werde ich erst wissen, wenn es mir bei einer Notbremsung in der Kurve den Bodenkontakt erspart hat :shock: .
Das ist mir bisher zum Glück erspart geblieben :) .
- S1000RR 2013
Benutzeravatar
rolf813
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.07.2014, 15:04
Motorrad: S1000RR (2013)

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon Kajo » 11.04.2019, 22:15

Noppenkiller hat geschrieben:danke. als anzeigen tut es nichts, dann könnte es max. nachgerüstet sein. Hat das jemand hier gemacht? und lohnt sich das?


Bei meiner ersten S 1000 R (Modelljahr 2015) habe ich im Februar 2017 das ABS Pro nachrüsten lassen und 295,00 € dafür bezahlt. Nach meiner Einschätzung eine lohnende Nachrüstung. Im Display wurde allerdings kein "ABS Pro" angezeigt.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2042
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon herbyei » 11.04.2019, 22:19

.
Serpel, es haben zwar viele nachrüsten lassen, aber nur wenige tatsächlich ausprobiert. Viele können ja nicht einmal auf der Geraden ins ABS reinbremsen und dann ist es auch noch eine Kopfsache in Schräglage dies auszuprobieren. Das ADAC-Technikcenter ist in meiner Nähe und die haben die Tests durchgeführt und hatten vorher ihre Bedenken. Als sie die Order bekamen - Bremsen in Schräglage, durchführen ohne Rücksicht aufs Moped, darf sich auch hingelegt werden, führten sie es mit 60km/h durch. Diese Videos davon hab ich mir angeschaut und danach in den Alpen und höheren Geschwindigkeiten ausprobiert und die Erkenntnisse direkt an BMW weitergegeben. Während es aus einer Schräglage prima funktioniert, schaut es in Kombination von einer in die andere Schräglage schon wieder anders aus und war demnach verbesserungsdürftig.


Rolf, wir reden hier von der R bis 2016, die hat ein anderes Display als die RR und da wird das nachträglich aufgespielte ABS Pro nicht angezeigt. Da die R ab 2017 ebenfalls ein anderes Display und ABS Pro serienmäßig hat, wird es angezeigt.
Die Nichtanzeige bei der alten R war nämlich ein Mängelpunkt den ich direkt angebracht habe, aber nicht änderbar war und der einzige dokumentierte Nachweis gibt es dann in Form des Ausdrucks aus BMW-AIR, den ich dann erhalten habe.


Noppenkiller, der Normalo wird vermutlich nicht da rankommen und die meisten meinten zur Nachrüstung auch, dass es beruhigend ist das Pro an Bord zu haben mit der Gewissheit bei einer Schreckbremsung dann hilfreich zu sein.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2286
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon Noppenkiller » 11.04.2019, 22:32

@herbyei:
vielen Dank für Deine Ausführungen. Die Antwort ist mehr als ich mir erwarten durfte.
Sehr hilfreiches Forum ThumbUP
Männerspielzeug: BMW S 1000 R BJ 2016
Familienfahrzeug: Kawasaki VN 800 A BJ 1995
Benutzeravatar
Noppenkiller
 
Beiträge: 150
Registriert: 03.05.2018, 19:20
Wohnort: Frastanz
Motorrad: S 1000 R BJ 2016

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon FrankenMichl » 13.04.2019, 07:28

Kajo hat geschrieben:
Noppenkiller hat geschrieben:danke. als anzeigen tut es nichts, dann könnte es max. nachgerüstet sein. Hat das jemand hier gemacht? und lohnt sich das?


Bei meiner ersten S 1000 R (Modelljahr 2015) habe ich im Februar 2017 das ABS Pro nachrüsten lassen und 295,00 € dafür bezahlt. Nach meiner Einschätzung eine lohnende Nachrüstung. Im Display wurde allerdings kein "ABS Pro" angezeigt.

Gruß Kajo


Hier auch; Anfang der Saison 2018 für ca den gleichen Preis. Getestet mehrfach beim Fahrsicherheitstraining ... für mich persönlich war die Funktionalität schon beeindruckend, wenn man mal über den Punkt hinweg ist einfach den Hebel zu ziehen. Ob man es braucht ist sicher teils subjektiv; wenigstens beruhigt es aber das Gewissen. ;)
Benutzeravatar
FrankenMichl
 
Beiträge: 104
Registriert: 23.08.2016, 08:51
Wohnort: Remagen
Motorrad: S1000R, CBR 600RR

Re: s 1000 R - Kurven-ABS?

Beitragvon Serpel » 13.04.2019, 09:42

Beim richtig engagierten Fahren kann das Kurven-ABS öfter Leben retten als man denkt. Wie oft fährt man mal nicht wirklich auf Sicht um die Kurve, erschreckt sich am Kurvenausgang durch irgendeine unvorhersehbare Situation und greift panikartig in die Bremse. Ohne Kurven-ABS dreht der Lenker sofort ein und der Sturz ist unvermeidlich.

Es sei denn, man hat diese Situation schon so oft erlebt, dass man gleichzeitig mit dem Griff zum Bremshebel den kurveninneren Arm gegen den Lenker stemmt, um das Eindrehen zu verhindern. Dazu braucht’s dann aber wirklich sehr viel Übung. Und das haben die meisten mangels Gelegenheit nicht.

Mit Kurven-ABS kann hingegen der ungeübteste Lenker schreckbremsen so viel und so oft er will - er merkt es nicht einmal.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1452
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R


Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste