Road Attack 3

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Re: Road Attack 3

Beitragvon Iceman64 » 09.09.2017, 16:19

Fischi hat geschrieben:
Iceman64 hat geschrieben:
Am längsten hält der Metzler Z01(ca.5500km) und gript ordentlich !

Glaubs Du der hält länger als ein Angle GT?

JA Definitiv ThumbUP
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 589
Registriert: 20.12.2014, 17:38
Postleitzahl: 4532
Land: Oesterreich
Motorrad: S1000R

Re: Road Attack 3

Werbung

Werbung
 

Re: Road Attack 3

Beitragvon AlSchu » 21.09.2017, 09:23

Gibts Erfahrungen wie lange der CRA 3 bei flotter Gangart (am besten in einem kurvigem Gebiet wie den Alpen) hält?
Mein CRA 2Evo is nun nach 6000 km vorne fertig und hinten grenzwertig... Wenn der CRA 3 nun auch so lange hält, würde ich umsteigen, aber man liest ja, dass der nen brutalen Grip hat, das aber auf die Gesamtlaufleistung gehen könnte ?!
AlSchu
 
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2015, 15:35
Wohnort: ---
Postleitzahl: 83533
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000R - Black

Re: Road Attack 3

Beitragvon jussen » 21.09.2017, 09:50

Hier ein kurzes Feedback zum CRA3 nach knapp 2tkm tlw. im Regen: Vertrauen ab dem ersten Meter; super Grip Niveau; selbst bei 12 Grad Außentemperatur ist der Reifen bereits bei normaler Gangart warm/tlw. sogar leicht sticky am Vorderrad.
Bei flotter Gangart leichte Sägezahnbildung; Grip ohne Ende.

Zur Laufleistung kann ich schwer was sagen. Bei der Fahrweise und den Temperaturen hatte die Serienbereifung PDC schon ein ausgeprägtes Verschleißbild - aber hier vergleicht man sicher Äpfel mit Birnen.

Einziger negativer Aspekt (habe die Reifen selber aufgezogen): Der Reifen scheint vorne wie hinten über die Lauffläche gleichmäßig schwer zu sein. Es gibt keine rote Markierung für das Ventil. Das führte beim Auswuchten bei mir zu 35 g hinten und 25 g vorn.

Viele Grüße Jussen
Benutzeravatar
jussen
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.06.2015, 15:55
Postleitzahl: 26135
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Road Attack 3

Beitragvon Fafnir » 21.09.2017, 12:40

jussen hat geschrieben: Das führte beim Auswuchten bei mir zu 35 g hinten und 25 g vorn.

Viele Grüße Jussen


Das halte ich für durchaus akzeptabel.
Fafnir
 
Beiträge: 578
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Postleitzahl: 67655
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon tictac » 21.09.2017, 12:54

AlSchu hat geschrieben:Gibts Erfahrungen wie lange der CRA 3 bei flotter Gangart (am besten in einem kurvigem Gebiet wie den Alpen) hält?
Mein CRA 2Evo is nun nach 6000 km vorne fertig und hinten grenzwertig... Wenn der CRA 3 nun auch so lange hält, würde ich umsteigen, aber man liest ja, dass der nen brutalen Grip hat, das aber auf die Gesamtlaufleistung gehen könnte ?!


Bei flotter Gangart macht der CRA3 bei mir erstaunliche 4500km.

Zum Vergleich:
T30 ca. 3300km (Rundum abgefahren)
Pirelli Rosso 3 ca. 2800km (Rundum abgefahren)
Roadtec 01 ca. 3000km (nur Flanken abgefahren)
M7RR ca. 2300km (Rundum abgefahren)
Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun.
Benutzeravatar
tictac
 
Beiträge: 77
Registriert: 13.02.2016, 14:45
Postleitzahl: 73765
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Sprint » 21.09.2017, 17:58

tictac hat geschrieben:
AlSchu hat geschrieben:Gibts Erfahrungen wie lange der CRA 3 bei flotter Gangart (am besten in einem kurvigem Gebiet wie den Alpen) hält?
Mein CRA 2Evo is nun nach 6000 km vorne fertig und hinten grenzwertig... Wenn der CRA 3 nun auch so lange hält, würde ich umsteigen, aber man liest ja, dass der nen brutalen Grip hat, das aber auf die Gesamtlaufleistung gehen könnte ?!


Bei flotter Gangart macht der CRA3 bei mir erstaunliche 4500km.

Zum Vergleich:
T30 ca. 3300km (Rundum abgefahren)
Pirelli Rosso 3 ca. 2800km (Rundum abgefahren)
Roadtec 01 ca. 3000km (nur Flanken abgefahren)
M7RR ca. 2300km (Rundum abgefahren)

Hi Tic tac . Bist du sicher was du da geschrieben hast, das du cra3 4500 km Geschaft hast !,,
Ich denke ja
Aber ich denke mir den anderen reifen hattest du auch Geschaft denke ich .vor allem roadtec 01 ThumbUP ,
Ich Denke irgend etwas past nicht bei deiner Angaben..

Mfg
Sprint
Sprint
 
Beiträge: 151
Registriert: 04.11.2015, 12:10
Postleitzahl: 63762
Land: Deutschland
Motorrad: S1000rr

Re: Road Attack 3

Werbung


Re: Road Attack 3

Beitragvon tictac » 21.09.2017, 19:34

Klar bin ich sicher :D

DIe Angaben sind bis zur Grenze 1,6mm.
Beim Roadtec01 waren die 1,6mm nur an den Flanken vom Vorderrad erreicht und dadurch war der Reifen super kippelig und für mich nicht und nie mehr fahrbar. In der MItte waren noch 4mm drauf. Für mich passt der Roadtec01 einfach nicht.

Hier solls aber um den CRA3 gehen und das ist ein super genialer Reifen. Für mich absoluter Preis/Leistungssieger.
Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun.
Benutzeravatar
tictac
 
Beiträge: 77
Registriert: 13.02.2016, 14:45
Postleitzahl: 73765
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Ekroete » 21.09.2017, 21:48

tictac hat geschrieben:Klar bin ich sicher :D

DIe Angaben sind bis zur Grenze 1,6mm.
Beim Roadtec01 waren die 1,6mm nur an den Flanken vom Vorderrad erreicht und dadurch war der Reifen super kippelig und für mich nicht und nie mehr fahrbar. In der MItte waren noch 4mm drauf. Für mich passt der Roadtec01 einfach nicht.

Hier solls aber um den CRA3 gehen und das ist ein super genialer Reifen. Für mich absoluter Preis/Leistungssieger.


Mein Kollege hatte das gleiche Problem mit dem R01, VR kantig und unwohlsein in Kurven bei ca. 3500km.

Ich selbste fahre den CRA3 seit 850km und bin begeistert, absolut sicheres Gefühl, auch im Regen.
Kann diesen Reifen empfehlen. ThumbUP
die linke zum Gruß
Ekroete - Bernd

Wenn Du rechts ziehst wird die Landschaft schneller!!!
Benutzeravatar
Ekroete
 
Beiträge: 270
Registriert: 16.09.2016, 18:43
Wohnort: 67466 Lambrecht/Pfalz
Postleitzahl: 67466
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S 1000 XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Nussel » 23.09.2017, 19:45

mal ne frage habe den jetzt knapp 1000km drauf. im kalten zustand bei diesen temperaturen kippt der vorne bei euch auch in die kurve etwas ein? legt sich nach paar km. ist aber der erste reifen der das macht bei solch einer niedrigen km leistung
Grüße Armin
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 113
Registriert: 28.08.2017, 15:59
Postleitzahl: 65000
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Jokum » 24.09.2017, 09:46

Das kippelige Gefühl am Vorderreifen auf den ersten paar Kilometern hab ich auch, hab aber den Eindruck, dass es mit dem Luftdruck zusammenhängen könnte, der sollte vorne schon bei 2.5 Bar liegen.
Jokum
 
Beiträge: 27
Registriert: 07.07.2017, 12:30
Postleitzahl: 91230
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Nussel » 24.09.2017, 21:40

2.5 vorne habe ich drauf
Grüße Armin
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 113
Registriert: 28.08.2017, 15:59
Postleitzahl: 65000
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Serpel » 25.09.2017, 13:18

Vorsicht!

Kippt ein Reifen fast von selbst in die Kurve und braucht relativ viel Kraft beim Auslenken ist zu viel Druck im Reifen (und/oder der Reifen ist noch neu mit viel Gummi auf den Flanken), nicht umgekehrt.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1261
Registriert: 28.06.2013, 11:34
Wohnort: Engadin
Postleitzahl: 7524
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Nussel » 25.09.2017, 14:32

Diese Wahrnehmung habe ich sonst bei Reifen die 3000KM oder größer alt sind. Serpel, das was DU auch wahrnimmst bei den Tourenreifen. Bei gleichem Luftdruck machte er das auf den ersten KM nicht.

Ich werde mal runtergehen auf 2.3 vorne und versuche es. Glaube aber nicht das es was ändert. Was fahrt Ihr so vorne an LD?
Grüße Armin
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 113
Registriert: 28.08.2017, 15:59
Postleitzahl: 65000
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Road Attack 3

Beitragvon Serpel » 26.09.2017, 03:08

Es ist schlussendlich ein Definitions- und damit Verständnisproblem. (Eigentlich bezog sich mein Beitrag auf den von Jokum.)

Ein Reifen, der beim Einlenken hohe Haltekräfte benötigt und den Eindruck erweckt, er möchte sich selbst fortwährend weiter in die Kurve eindrehen, ist das Gegenteil von einem kippeligen Reifen, der beim Einlenken kaum Haltekräfte benötigt und bei dem noch während des Abklappens der Punkt erreicht ist, wo die Gegenkraft am kurveninneren Lenkerende verschwindet und der Lenker durch Druck am kurvenäußeren Lenkerende vom Fahrer selbst weiter eingedreht werden muss. Das ist dann - nebenbei bemerkt - der Punkt, der vom Fahrer als Kippeln wahrgenommen wird, weil Druck am kurvenäußeren Lenkerende unmittelbar zum Auslenken der Kurve führen würde, wenn er nur einen Moment zu früh oder zu heftig erfolgt. Das Motorrad "weiß" an diesem Punkt sozusagen nicht, ob es weiter einlenken oder auslenken soll.

Im ersten Fall handelt es sich um einen an den Flanken abgenutzten Reifen mit ggf. zu wenig Druck, im zweiten Fall um einen neuwertigen Reifen mit (zu) viel Gummi auf den Flanken und/oder zu viel Druck.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1261
Registriert: 28.06.2013, 11:34
Wohnort: Engadin
Postleitzahl: 7524
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Road Attack 3

Beitragvon gstrecker » 26.09.2017, 05:50

HI Serpel, kannst Du bitte Deine Aussage oben in kurzen verständlichen Sätzen wiederholen. Das wäre ganz lieb.
Sonst sterbe ich wahrscheinlich dumm ;-)
gstrecker
 
Beiträge: 258
Registriert: 06.09.2010, 10:10
Wohnort: künzell
Postleitzahl: 36093
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast