Bridgestone S20 vs. M7RR

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon Derbobs » 24.02.2017, 15:04

Serpel hat geschrieben:Kann mir gar nicht vorstellen, dass der S20 5000 km durchhält - auch vorne nicht.


naja fairerweise muss ich sagen, dass
a) der hintere auch schon vor 500 km gewechselt hätte werden müssen - ich wollte die saison aber noch zuende fahren, statt den neuen reifen erstmal 3-4 monate einzuwintern. deshalb jetzt auch der wechsel zum start der neuen saison.
b) die ersten 1000 km sanftes einfahren der nagelneuen maschine waren
c) ich nicht unbedingt der größte racer bin und es wahrscheinlich ein bisschen softer als so manch anderer hier angehen lasse ;)

danke für die ganzen tipps hier! ich werde dann den vorderreifen drauf lassen und hinten nochmal nen S20 aufziehen lassen. den wechsel auf die M7RR mache ich dann komplett wenn einer der beiden reifen dann wieder fertig ist.
Derbobs
 
Beiträge: 158
Registriert: 22.06.2016, 20:58
Motorrad: S1000R

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Werbung

Werbung
 

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon phoenix » 24.02.2017, 16:18

kInGpIn-RR hat geschrieben:
phoenix hat geschrieben:...aber auf der S1R ist der MRR7 m.M.n. einfach der bessere Reifen.


An welchen Kriterien machst Du das fest?


Ich bin zwar eigentlich Schönwetterfahrer, aber ich hätte gerne einen Reifen, das auch im Regen gut ist. Damit fällt S21 raus, ob ich ihn aber ausreizen würde weiß ich nicht fühle mich aber dann nicht so wohl. Der S20 und S20 EVO sind im Regen genauso gut wieder MRR7. Da der MRR7 die weichere Karkasse hat, fahre ich ihn lieber. Die S1R hat zwar die Modi Soft, Normal und Hard, ich würde sagen besser passt hart, härter, bretthart.
Außerdem hält der MRR7 bei mir länger als der S20 und der S20 EVO. Es ist und bleibt immer eine Sache des Popometers. Beide Reifen sind mit Sicherheit nicht schlecht und wahrscheinlich können beide Reifen mehr als wir (ich) ihnen abverlange.
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 12:04
Motorrad: S 1000 R

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon kInGpIn-RR » 24.02.2017, 17:50

Danke für die Info. Ich wollte den M7RR demnächst auch mal auf der RR testen. Ich fahre momentan den S20 Evo. Den nutze ich wegen seinem Nassgrip gerne auch als Intermediate auf der Rennstrecke. Außerdem ist der momentan so schön günstig! :-)
Grüße aus dem Sauerland!
Markus
Benutzeravatar
kInGpIn-RR
 
Beiträge: 435
Registriert: 14.04.2012, 21:58
Motorrad: S1000RR

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon JuMei1965 » 22.05.2018, 23:02

Bin gerade vom S20Evo auf den M7RR gewechselt und muss sagen für meine Bedürfnisse (Straßen - Bergisches Land, Sauerland, Eifel) definitiv der bessere Reifen.
Meiner Meinung harmoniert der M7RR spürbar besser mit der S1R, deutlich besseres Gripp Gefühl und Eigendämpfungsverhaltung insbesondere auf nicht so perfekten Straßen, von denen es in den genannten Regionen leider eine ganze Menge gibt :roll: , da war mir der S20 Evo dann doch zu hart und damit auf dem Geläuf für mich etwas zu unruhig.
Fazit: werde beim M7RR erst mal bleiben :D
Gruß, Jürgen
Benutzeravatar
JuMei1965
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.04.2018, 21:08
Wohnort: 42551
Motorrad: S1R 2017

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon HaRzeR1000 » 23.05.2018, 08:58

....dann wechsel danach mal auf den CRA3.....M7RR macht und kann alles sehr sehr gut.....der CRA3 macht und kann aber alles noch besser winkG ThumbUP
bis zum Wechsel auf den CRA3 war der M7RR eigentlich auch mein Lieblingsreifen auf der S1R....jetzt ist es der CRA3 :mrgreen:
Benutzeravatar
HaRzeR1000
 
Beiträge: 149
Registriert: 19.08.2014, 18:53
Motorrad: S1RR/2012+S1R/2015

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon Jackpot » 24.05.2018, 00:03

Derbobs hat geschrieben:
danke für die ganzen tipps hier! ich werde dann den vorderreifen drauf lassen und hinten nochmal nen S20 aufziehen lassen. den wechsel auf die M7RR mache ich dann komplett wenn einer der beiden reifen dann wieder fertig ist.


kannst auch hinten den S21 und vorn den S20 fahren, sollte dein Händler den S20 nicht parat haben.
Jackpot
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.05.2016, 23:12
Motorrad: S1000R ´16

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Werbung


Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon Mavro » 24.05.2018, 06:46

Auch wenn es schon 1 Jahr her ist - es ist nicht empfehlenswert einen 'alten' Vorderreifen mit einem neuen Hinterreifen zu fahren, da eben auch die Karkasse verschleisst und die Konturen nicht mehr zueinander passen. Dadurch fährt sich solch eine Kombination mitunter kippelig, instabil oder unrund. Auch hat ein alter Reifen nicht mehr den vollen Grip.
Alles Gründe, weshalb man Motorradreifen eigentlich immer im Satz wechselt.

Ich fahre den M7RR und bin sehr zufrieden damit. Der serienmäßige S20Evo war aber kaum schlechter, hält bei mir jedoch kaum 3tkm. Der M7RR kommt 2000km weiter Und erscheint mir bei Nüsse auch sehr zuverlässig zu grippen.
Hier hat man beim CRA3 wohl Abstriche zu machen - habe aber noch keine eigenen Erfahrungen mit dem CRA3 gemacht.
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 147
Registriert: 05.03.2018, 15:52
Motorrad: S1000R

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon Derbobs » 28.05.2018, 16:03

naja aber es ist halt auch ziemlich verschwenderisch nen halben reifen wegzuschmeissen. inzwischen hab ich den zweiten hinterreifen drauf in der zeit wo ich 1x den vorderreifen wechseln musste.
Derbobs
 
Beiträge: 158
Registriert: 22.06.2016, 20:58
Motorrad: S1000R

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon Kajo » 28.05.2018, 16:38

Nach 3 Sätzen M 7 RR auf meiner ersten S 1000 R habe ich jetzt auf der zweiten mit dem S 20 etwas über 2.500 Km runter und kann eigentlich keinen Unterschied feststellen. Für weitere 1.000 Km sollte der S 20 noch gut sein und mit dem M 7 RR war ich auch froh wenn ich 4.000 geschafft habe.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1955
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Bridgestone S20 vs. M7RR

Beitragvon Mavro » 30.05.2018, 11:26

Derbobs hat geschrieben:naja aber es ist halt auch ziemlich verschwenderisch nen halben reifen wegzuschmeissen. inzwischen hab ich den zweiten hinterreifen drauf in der zeit wo ich 1x den vorderreifen wechseln musste.


Es ist verschwenderisch, sich 3000km mit einem mikrigen Fahrverhalten zu quälen, weil der Vorderreifen schon in der Karkasse und Kontur verschlissen ist und auch nicht mehr zum Hinterreifen passt (Kontur).
... und Motorradfahren mit einer S1000R/RR/XR ist reine Verschwendung! Zum Fahren genügt auch ein 1/3 so teures Motorrad mit 1/3 oder 1/4 der Leistung!
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 147
Registriert: 05.03.2018, 15:52
Motorrad: S1000R

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast