Beste Reifen für die 2019er Saison

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Maxell63 » 28.07.2019, 12:27

also am meisten fliegen ja die MotoGP Fahrer auf die Schn..... die müssen total schlechte Reifen haben... :D
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 963
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1250 GS

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Werbung

Werbung
 

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Iceman64 » 28.07.2019, 16:38

Ach ja, bei uns (A) gibts gerade den MICHELIN POWER RS oder RS+ um 180,00 die Garnitur ! ThumbUP
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 936
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Serpel » 28.07.2019, 18:49

Maxell63 hat geschrieben:Hallo Serpel,
ich würde sagen, das gilt bei einem High Sider, wenn der Reifen fangt zu rutschen, weil er die Kraft nicht mehr Übertragern kann. Dann nimm man Gas weg und er fängt sich wieder. -stimmt

Ich hatte aber extra geschrieben, dass er nur aufgrund von (zuviel) Schräglage rutscht. Das sollte man ähnlich sogar im Stand simulieren können.

Noch nie auf dem Snowboard oder beim Carven beobachtet? Sobald man nicht mehr sauber tangential zur Kante gleitet, sondern mit Querkomponente dazu zu rutschen beginnt, geht die Geschwindigkeit dramatisch runter.

So auch beim Motorrad: Sobald ein Reifen den Grip verliert, beginnt die Kiste (seitlich) zu driften und verlangsamt sich augenblicklich. Dadurch fängt sich der Reifen wieder (in vielen Fällen).

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1468
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon FL4S1000R » 28.07.2019, 22:50

@InfirmieRR, @Maxell63
Nur um das nochmal klarzustellen, ich halte den M7RR für einen Top-Reifen und suche die Schuld für die Rutscher auch nicht beim Reifen. Ich hatte ja explizit geschrieben, dass sowohl die Luft- als auch die Asphalt-Temperaturen relativ kühl waren, also eher nicht die optimalen Bedingungen für einen Sportreifen. Letztlich wäre unter diesen Bedingungen mit diesem Reifen eben eine noch zurückhaltendere Fahrweise richtig gewesen. Es ging keinesfalls darum, den M7RR schlecht zu machen, aber er ist eben als Sportreifen nicht unbedingt für kühle Bedingungen geeignet und zeigt dann eben schon mal eher seine Haftungsgrenzen auf, besonders wenn die ersten Millimeter der Lauffläche runtergefahren sind (was ja auch allgemein bekannt ist). Da muss man noch nicht mal besonders schnell oder aggressiv fahren.

Der Wunsch nach ein bisschen mehr Reserven bei kühleren Bedingungen war ja nun eben einer der Gründe für die Entscheidung für einen Tourensportreifen, den CRA3. Nachdem was hier in den Kommentaren zum CRA3 geschrieben wurde, erscheint er mir momentan als der beste Kompromiss für den geplanten Einsatzzweck. Das man dafür möglicherweise wieder Kompromisse beim Handling und der Temperaturfestigkeit eingehen muss, ist mir klar. Aber gerade das macht ja ach spannend, mal einen anderen Reifen auszuprobieren und im wahrsten Sinne des Wortes zu "erfahren", wie der Reifen unter welchen Bedingungen funktioniert. Ich persönlich betrachte jede Fahrt, jede einzelne Kurve als einen Analyse- und Lernprozess zur Verbesserung meines fahrerischen Könnens und des Verständnisses dafür, wie das Material gerade funktioniert und das macht für mich einen großen Teil des Spaßes am Mopedfahren aus.

Und eins ist mal klar, bei dem Material, das uns heutzutage zur Verfügung steht, ist zu 99% der Fahrer das Problem (und für die restlichen 901% die Reifen, die Straße, das Moped, die Mücken, die Sonne, der Schatten, ... ach ja, und natürlich die aktuelle Sternenkonstellation arbroller )
FL4S1000R
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.07.2019, 09:55
Motorrad: S1000R, ST675R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon TorpedoTom » 29.07.2019, 07:53

OT:

Will wegen sowas keinen neuen Thread aufmachen also stell ich hier die (komische,blöde) Frage:
Am Wochenende hat sich ein Kupel der schon gut angetankt war auf meinen neuen Hinterreifengummi im aufgestellten Zustand gesetzt.
Der ist dann natürlich unter seinem Gewicht eingeknickt. Kann da was am oder im Reifen beschädigt worden sein ?
Optisch kann ich keine Mängel feststellen. Man erkennt nicht mal wo die Stelle war cofus
Benutzeravatar
TorpedoTom
 
Beiträge: 19
Registriert: 29.04.2019, 08:12
Motorrad: S1000R + DukeR 690

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Serpel » 29.07.2019, 08:09

Natürlich kann da was beschädigt worden sein, sehr wahrscheinlich aber nicht. Beantworten kann diese Frage mit Sicherheit niemand.

Ich würde ihn mal aufziehen und schauen, was passiert. Vermutlich fährt der Reifen völlig ok.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1468
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Werbung


Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon TorpedoTom » 29.07.2019, 08:21

Denke ich auch. War auch nur für ne Sekunde und nur ganz leicht. Sind ja schließlich keine alten Drahtreifen mehr.
Danke für die rasche Antwort kiss
Benutzeravatar
TorpedoTom
 
Beiträge: 19
Registriert: 29.04.2019, 08:12
Motorrad: S1000R + DukeR 690

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon manuel353 » 31.07.2019, 07:26

Wenn du wüsstest wie die Reifen bei den Versanddienstleistern im Sprinter liegen ( unter schweren Kisten etc. ) würde man sich bestimmt auch gedanken machen. Weiß man aber nie. Genauso wie man nicht weiß wie sauber es in einer Restaurantküche ist scratch
manuel353
 
Beiträge: 40
Registriert: 04.07.2018, 08:00
Motorrad: S1000R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Serpel » 01.08.2019, 05:53

Heute am Schauinsland ...

Bild Bild Bild

Der S22 lässt auch nach mittlerweile 2500 km kaum nach. Fährt immer noch sehr homogen und haftet bis zu den Rasten. Klare Empfehlung!

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1468
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon MeisterYoda » 01.08.2019, 09:23

Fahre den S22 auf der Tuono und bin auch Mega Begeistert davon.
BMW S1000R Baujahr 2017 in Rot/Schwarz zu verkaufen.
weiteres gerne per Mail.
Benutzeravatar
MeisterYoda
 
Beiträge: 291
Registriert: 03.02.2015, 11:13
Motorrad: S1000R MJ 2017

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon -mat- » 01.08.2019, 15:20

Serpel hat geschrieben:Heute am Schauinsland ...

... ganz schöne Anfahrt... aber du bringst mich auf dumme Gedanken für einen Kurztrip morgen in der Früh...

Happy Birthday Switzerland!
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 562
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon JuMei1965 » 04.08.2019, 20:38

So, hier noch mein abschließendes Resümee.

:D Bis zum Schluss hat mich de Reifen begeistert! Jetzt nach etwas über 5.000 km ist jetzt aber an der Zeit, der neue (S22) liegt schon für mich bereit :). Im Moment kommt für mich etwas anderes gar nicht in Frage.

Auf den letzten 1.000 km war Sonne, Regen, warm, "kalt" alles dabei. Trotz abnehmender Profiltiefe hatte ich stets ein gutes Gefühl und in allen Situationen und immer mehr als genug Grip.

Das einzige, was ich gegen Ende feststellen konnte war, dass die Leichtigkeit, mit der der Reifen in die Kurve (insbesondere von einer in die andere) pilotieren lässt, etwas abnimmt und somit etwas mehr Arbeit erfordert.

Der Reifen hinten, hat nach der heutigen Runde noch ca. 1,4 mm Restprofil, vorne sind es noch etwas über 2 mm. Gesehen hat der Reifen das Bergische, das Sauerland und die Eifel, wie auch die Mosel, also alles in Allem wurde er sehr abwechslungsreich bewegt (Schwerpunkt Landstraße)
Dateianhänge
20190804_192905b.jpg
hinten
20190804_192925b.jpg
vorne
Zuletzt geändert von JuMei1965 am 04.08.2019, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Jürgen
  1. Kawasaki KZ550B BJ-1981
  2. Yamaha F6FAZER BJ-2006
  3. BMW S1000R BJ-2017
Benutzeravatar
JuMei1965
 
Beiträge: 119
Registriert: 22.04.2018, 21:08
Wohnort: 42551
Motorrad: S1R MMXVII

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Serpel » 04.08.2019, 20:56

Meine sind jetzt nach knapp 3000 km auch platt - vom TWI in der kurzen Rille ganz außen ist kaum mehr was zu sehen. Im Zenit sind es noch 3.5 mm.

Bild

Beste Sportreifen, die ich je hatte!

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1468
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Peter78 » 06.08.2019, 12:11

Falls jemand Interesse hat:

Habe noch einen nagelneuen, ungefahrenen Satz Pirelli Angel GTII DOT 1219 und 1319 abzugeben.

Preislich rufe ich 199,- plus Versand auf.


Grüße Peter
Peter78
 
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.2017, 16:26
Motorrad: S1000R 17

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon G.A.C.O. » 09.08.2019, 10:27

Habe mir jetzt die Road 5 draufgemacht und gestern mal eine kurze Einfahrrunde damit gefahren. Fühlt sich wirklich gut an. Reifen ist halt etwas lauter als Sportreifen, die ich bisher gefahren hatte auf der R bzw. RR. Pfeift ein wenig ab 130 kmh.

Handling sehr gut. Leicht kippelig.
Grip vollkommend ausreichend.
Eigendämpfung gut - sehr gut.
Rückmeldung Vorderreifen sehr gut im Kontrast zu den S20 der vorher drauf war.
Spur/Linie halten wirklich klasse.
Ich bin zufrieden. Am Mittwoch geht es für einige Tage in den Schwarzwald. Mal schauen, wie der Reifen sich weiter verhält und mein erster Eindruck bestehen bleibt.

Druck kalt
V 2,4
H 2,7
Gewicht blanko 68 kg
Fahrwerk nach Anleitung
- Vorspannung V 0,8 mm H 22 mm
- Modus Dynamic
- DDC Dynamic

Fahre nicht langsam aber auch nicht sehr schnell. Halt Flowtempo. Dafür sollte dieser Reifen super passen.

Gruß
G.A.C.O.
Benutzeravatar
G.A.C.O.
 
Beiträge: 463
Registriert: 04.11.2012, 22:00
Motorrad: S1RR 2015 S1R 2018

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste