Beste Reifen für die 2019er Saison

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Shrimpsiii » 17.08.2019, 09:09

Da viele gerne Erfahrungsberichte lesen gebe ich auch mal meinen Senf dazu :D

Vorab: Fahrprofil sportlich, bin mit einer Laufleistung von 2.000 km zufrieden.

Serie hatte meine S1000R den S20 Evo drauf. War eigentlich ok. Viele Stimmen meinten der Reifen wäre veraltet. Deshalb hatte ich auf der Landstraße noch 5mm Respektstreifen.
Auf der Renne habe ich ihn platt gefahren, Schräglage ging bis zum Serienauspuff, an dem ich mir die Carbon-Abdeckung verkratzt hatte. Danach hatte mich aber auch der Instruktor eingebremst und gemeint, ich fahre zu schräg!

20190817_101209.jpg
20190817_101209.jpg (105.37 KiB) 681-mal betrachtet

20190817_101230.jpg
20190817_101230.jpg (179.64 KiB) 681-mal betrachtet


Anschließend den S22 aufgezogen. Die 5mm Streifen waren auf der Landstraße weg, sofort bis auf Kante gefahren und eigentlich bis auf die Härte vom Reifen sehr zufrieden.
Wenn der warm ist kann man ihm 100% vertrauen. Jeder der hier sagt, dass es ein super Reifen ist, dem kann ich nur zustimmen!

Aber dann... wie Noppenkiller, den Conti Sport Attack 3 aufgezogen... Ok, am Anfang beim Herausbeschleunigen aus der Kurve einen Rutscher gehabt (von wegen Traction Skin und gleich ans Gas gehen möglich)... den Reifen muss man auch einfahren!
Aber dann... Grip, Grip und Grip.
Der Unterschied zum S22 ist, dass der Reifen weicher ist. Ich mag das irgendwie und fahre jetzt bis die Angstnippel schleifen. Man hat das Gefühl, der Reifen klebt richtig.
Ja der S22 macht das auch, aber der fährt sich halt satt und mit weniger Rückmeldung durch die Kurve.
Reifen sind wohl auch persönliche Geschmackssache!
Benutzeravatar
Shrimpsiii
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.01.2019, 12:09
Motorrad: S1000R

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Werbung

Werbung
 

Re: Beste Reifen für die 2019er Saison

Beitragvon Serpel » 23.08.2019, 06:54

Hier noch ein Bild der verschlissenen S22 Hinterreifens, das eindrücklich zeigt, warum ein harter Laufstreifen in der Mitte nicht für jedes Anwendungsprofil geeignet ist:

Bild

Die weiche Gummimischung ist vom Rand weg, wo der Reifen praktisch kein Profil mehr aufweist, bis zur Kante, wo diese mit dem harten Laufstreifen zusammenstößt, praktisch geradlinig abgenutzt. Die harte Gummimischung in der Mitte hat nur wenig Profil verloren und dabei die Ausbildung dieser wie mit dem Lineal gezogenen Regelfläche begünstigt.

Hätte der Vorderreifen das gleiche Verhalten gezeigt, wäre die Garnitur vor der Zeit unfahrbahr geworden. Hat er aber nicht - vermutlich auch wegen (m)eines bewusst defensiven Hineinbremsens in Kurven und Kehren.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1485
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste