Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon OSM62 » 17.09.2019, 20:35

Ich stelle immer wieder fest das man Reifen auf sehr bekannten Motorrädern testen sollte um eine möglichst neutrale Bewertung abgeben zu können. Da der Bridgestone S22 der Testsieger dieses Jahr bei der großen Fachzeitschrift geworden ist wollte ich ihn dann doch auf meiner S 1000 R artgerecht auf den Gummi fühlen.

Bild

Schon bei der Montage fällt auf das Bridgestone sehr sauber verarbeitete Reifen produziert. Nur noch wenige Gramm Wuchtgewichte müssen kleben bleiben. Auch der wieder Einbau der Räder ging diesmal ohne "Kriegsfuß" mit der Bremse hinten von statten. So hatte ich noch Abends Zeit für eine komplette Runde Schladernring.
Auf der BMW S 1000 R macht sic der Bridgestone S22 schon beim einrollen einen leichtfüßiges, neutrales Einlenkverhalten schon bei leichten Schräglagen und niedriger Geschwindigkeit beliebt. Auf dem Schladernring, da Bundesstraße, muss man sich ja mit ca. 100 km/h begnügen. Die Geschwindigkeiten reichen aber dazu, das ich sehr viel Vertrauen zu dem S22 aufbaue.
Für die Bewertung des Verhaltens bei höheren Geschwindigkeiten geht es dann auf die 4 spurige (unbeschränkte) Bundesstraße. Auch hier ist die Haftung ist über jeden Zweifel erhaben bis zur Kante hinten runter. Das Gummi hinten zeigt nach 40 Kilometer Attacke auf der BAB wo die unterschiedlichen Gummimischungen anfangen.

Bild

Die Stabilität auch aufrecht sitzend (im liegen flatterte die Jacke die ich an hatte unangenehm) bei 250 km/h ist super. Den Rest der Tour auf der Landstraße zeigt er auch auf der Bremse maximales Haftvermögen. Und da auf der Tour noch ein paar sehr schöne schnelle Kurvenkombinationen im "Weg" rum liegen ist der Bridgestone S22 am Ende der Tour wieder schön glatt bis zur Kante.

Bild

Gefahrener Luftdruck ist der vorgeschriebene: 2.5/2.9
Hatte den Reifen ja schon Anfang des Jahres testen können:
http://www.bmw-motorrad-portal.de/super ... -michelin/
Aber wie schon oben geschrieben muss man einen Reifen wirklich auf einem bekannten Moped auf wenn es geht gleicher Streckefahren um ihn in Relation setzen zu können. Und muss ich wirklich sagen das der S22 der ideale Reifen zum sportlichen angasen ist. Das Vertrauen und Neutralität sind die entscheidenden "Key-Features" die diesen Reifen so attraktiv machen und nicht umsonst hat er den Hypersportreifentest in der Motorrad gewonnen. Für sportliche Mopeds und entsprechende Fahrweise ist der Bridgestone S22 der ideale Reifen.
Ein paar Bilder mehr vom Test habe ich noch hier:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... 79&page=12
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4242
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon TecCreator » 17.09.2019, 21:20

Danke für deine Eindrücke ThumbUP

Könntest Du ihn dir auch als potentiellen Spaßreifen auf einer XR vorstellen, oder ist dir der Angel GT II dort spaßig genug?

Grüße
Dieter
Benutzeravatar
TecCreator
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2018, 23:20
Motorrad: S1000XR

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Noppenkiller » 17.09.2019, 21:23

klingt nicht schlecht, danke.
Wenn ich meinen Kumpels vertrauen darf, dann funktioniert er auf der Ducati Monster 1200 und der Suzuki GSX-S 750 genauso gut.

Bin auf die Laufleistung gespannt. Bitte hier berichten. Danke
Cruiser: Moto Guzzi V9 (2019)
Chopper: Kawasaki VN 800 A BJ 1995
Männerspielzeug: BMW S 1000 R BJ 2016
Benutzeravatar
Noppenkiller
 
Beiträge: 347
Registriert: 03.05.2018, 19:20
Wohnort: Frastanz
Motorrad: S 1000 R

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon OSM62 » 17.09.2019, 21:29

TecCreator hat geschrieben:Danke für deine Eindrücke ThumbUP

Könntest Du ihn dir auch als potentiellen Spaßreifen auf einer XR vorstellen, oder ist dir der Angel GT II dort spaßig genug?

Grüße
Dieter

Habe den Angel GT 2 gerade auf meiner anderen Maschine gefahren.
Da hat er leider wegen "Nervösitäten" (Taumeln bei niedrigen Geschwindigkeiten) ein paar positive "Punkte" verloren.
Den S22 würde ich da ganz klar als Spaßreifen vorziehen.
An die Laufleistung des Angel GT 2 wird er aber nicht dran kommen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4242
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Serpel » 17.09.2019, 21:31

Leider nur 2500 km. War aber jeden Kilometer wert. Obwohl an der Flanke außen zuerst runter, fuhr er bis zum Ende noch recht neutral.

(Der Reifen war keinen Kilometer auf der Rennstrecke - alles Bernina(s)pass!)

Gruß
Serpel
Dateianhänge
s22.JPG
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1640
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon powerschmid2000 » 17.09.2019, 22:23

OSM62 hat geschrieben:
TecCreator hat geschrieben:Danke für deine Eindrücke ThumbUP

Könntest Du ihn dir auch als potentiellen Spaßreifen auf einer XR vorstellen, oder ist dir der Angel GT II dort spaßig genug?

Grüße
Dieter

Habe den Angel GT 2 gerade auf meiner anderen Maschine gefahren.
Da hat er leider wegen "Nervösitäten" (Taumeln bei niedrigen Geschwindigkeiten) ein paar positive "Punkte" verloren.
Den S22 würde ich da ganz klar als Spaßreifen vorziehen.
An die Laufleistung des Angel GT 2 wird er aber nicht dran kommen.


Also der Angel GT2 läuft gerade bei uns auf drei Maschinen: S1000RR, R1200RS und R9T.
Waren im Schwarzwald, Vogesen und Dolomiten damit.
Best choice egal, ob naß oder trocken. Wir haben weder Rutscher noch „Instabilitäten“ daran feststellen können.
Auf der RR sind jetzt ca 3500km (Vogesen, Dolos) runter und er sieht noch recht gut aus.
Auf der RS hat er knappe 5000km gehalten.
Solange es nicht auf die Renne geht und nur Landstraße mit der XR, dann passt der ganz sicher auch.
Der S22 ist für die Renne und RR natürlich die bessere Wahl und sicherlich dafür auch ne Macht.
Grüße
Benutzeravatar
powerschmid2000
 
Beiträge: 418
Registriert: 19.06.2012, 17:13
Wohnort: Essen, Ratingen
Motorrad: 2*S1RR-M(19),UrR9T

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon -mat- » 17.09.2019, 22:32

Serpel hat geschrieben:alles Bernina(s)pass!

in CH und F ist mir der spass von der rennleitung genommen worden... das wird auf dauer sonst zu teuer... also nehm ichs nun gemütlich.
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 625
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Serpel » 17.09.2019, 23:12

Hat mir der von den Blauhemden letztens am Julier auch nicht geglaubt, dass ich mit maximal 95 hier herunter gekommen war, nachdem er einen Blick auf die Reifen geworfen hatte. Aber er konnte nix machen, sie hatten einen anderen vor mir gelasert. Der hat den Scheck nun für drei Monate weg.

(Außerdem war ich wirklich nicht schneller unterwegs gewesen, weil ich nie schneller unterwegs bin. Schließlich hab nächstes Mal den Scheck auf Lebzeit los.)

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1640
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Meister Lampe » 18.09.2019, 10:28

Was kann der im Regen , jetzt beginnt die feuchte Jahreszeit ... :?:

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3400
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon S1R18 » 15.03.2020, 20:22

Kann einer was zur Laufleistung sagen? Sind die 2500km Programm? Ich wollte mich nun fit für die Saison machen :D
S1R18
 
Beiträge: 68
Registriert: 04.07.2018, 19:32
Motorrad: S1000R/ '18

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Meister Lampe » 15.03.2020, 20:59

Ich habe ihn auf 2 verschiedene Motoräder gefahren und war positiv Überrascht von der Laufleistung , sowie vom Nässegrip , kann man sich echt mal aufziehen ... ThumbUP

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3400
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Neo2005 » 15.03.2020, 23:54

Wie empfindest Du den Unterschied zu M7/M9 ? Komm erzähl... winkG
Neo2005
 
Beiträge: 272
Registriert: 15.05.2014, 15:41
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Kajo » 16.03.2020, 00:20

Seit letzten Mittwoch aufgezogen - bin echt mal gespannt.

Mit dem S 21 war ich ja schon bestens zufrieden.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2172
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon chaxtec » 16.03.2020, 15:15

Der S22 ist dem M7 (mein bisheriger Lieblingsreifen) in allen Belangen, ausser der Laufleistung überlegen. Besonders auffällig ist die im Vergleich zum M7 deutlich bessere Agilität, er fährt sich viel Leichtfüssiger.
In der Familie sind auch alle Mopeds anderen (SV 650 und SreetTriple) auf S22 umgerüstet und bisher alle zufrieden. ThumbUP
Einen Vergleich mit dem M9 kann ich ich nicht ziehen da ich den M9 bisher nicht gefahren bin.
chaxtec
 
Beiträge: 84
Registriert: 12.08.2013, 16:19
Motorrad: S 1000 RR 19, HP4

Re: Bridgestone S22 auf eigener Maschine getestet

Beitragvon Fafnir » 16.03.2020, 15:22

Den M9 sollte man unbedingt auf der Merkliste haben. Ich fand den S22 für mich angenehmer, die anderen drei hatten den M9 bevorzugt. Gleichwohl war für drei von vier Fahrern der Michelin Power GP immer noch nen Ticken ansprechender, wobei ich mir auch andere Ergebnisse (je nach Vorlieben des Fahrers) vorstellen kann.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 917
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste