Vibrationen im Lenker

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR.

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon maierer » 30.05.2017, 09:20

Nun habe ich zusätzlich die hochgelobten Lenkergewichte von EVOtech eingebaut und natürlich ist man geneigt, sich einen Fehlkauf nicht einzustehen und so redet man sich die angeblichen Verbesserungen schön. Will sagen, ich hätte keinen Unterschied bemerkt, wenn ich nicht gewusst hätte, den Umbau vorgenommen zu haben.

Ganz deiner Meinung
maierer
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.09.2016, 14:51
Motorrad: S 1000 XR Modelj.17

Re: Vibrationen im Lenker

Werbung

Werbung
 

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Schleicherumdieeck » 30.05.2017, 19:19

Lenkerentkopplung BMW, Evotech Lenkergewichte, schwarzer Akra Endschalldämpfer (Titan, Carbon) und HP Rastenanlage = Vibras Armen, Hintern und Füsse gleich fast null, kaum spürbar. Ich müsste mich darauf konzentrieren um sie zu spüren.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Fafnir » 31.05.2017, 06:30

Der 4-Zylinder ist für spontanes Hochdrehen ausgelegt und hat keine "hemmende" Ausgleichswelle. Wer einen sämigen ruhigen Motorlauf wünscht, muss ne Kawasaki Versys kaufen, oder die "alten" K-Modelle. Selbstverständlich geht auch der 6-Zylinder.

Habt ihr Beschwerdeführer denn alle keine Probefahrt gemacht? Katzen im Sack gekauft?

Ich kann das Geheule bald nicht mehr hören. Es war doch bekannt, dass die XR den Motor aus der "R" bekommt, dass die geht wie die Hölle und durch die Airbox rotzt wie ne angeschossene Wildsau wenn man beschleunigt.

Die XR ist ein deutlich Richtung Performance ausgelegtes Motorrad, mit moderater Sitzhaltung. Auch das sollte man wissen! Hat u.U. Einfluss beim beherzten Angasen. Der Motor hat Kraft im Überfluss, das System Maschine-Mensch hat aber auch nen ganz anderen Druck und Rückmeldung auf das und vom Vorderrad. Wenn man wie ich letzte Woche, zwei schwere Koffer und ne Packrolle auf dem Motorrad hat, wird das Motrorrad hecklastiger und vorne etwas "leichter". Bedient man nun den Landschaftszoom, sollte man das wissen.Am veränderten Fahrverhalten ist nämlich weder der Reifen noch das Motorrad schuld.

Ganz genauso ist das mit den Vibrationen. Die sind nun mal in nem bestimmten Drehzahlbereich so, dass sie sich mit anderen Resonanzen und Schwingungen überlagern, bzw. eben nicht. Das ist bei allen Motorrädern so. Sowohl die KTM Superadventure S als auch die BMW R1200 GS haben solche Vibrationen in den Lenkerenden. Da beschwert sich keiner.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Schleicherumdieeck » 31.05.2017, 07:12

Hallo Fafnir, alles Gut kiss Ich kann jetzt von mir nicht behaupten das ich mich beschwert habe lediglich aufgezeigt, das es in den Griff zu bekommen ist, wenns stört.

Problem ist bei der Probefahrt nur, es gibt Streuungen. Meine hatte das bei der Probefahrt nicht gemacht. Es kann natürlich auch sein, das beim Proberitt durch die Enorphinausschüttung das unterging cofus

Aber ketztendlich was Du sagst ist doch seit 2 Jahren bekannt? Was willst Du uns sagen? popcorn
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon helmi1961 » 31.05.2017, 08:15

Kafuzke hat geschrieben:Helmut, ich habe es in der Niederlassung Bonn machen lassen.
Ich habe den Eindruck, dass es jeder Händler auf Nachfrage macht.


Hallo Sascha, Danke für die Info, dann frag ich bei meinem Händler auch mal nach. Auch wenn es meckern auf hohem Niveau ist.

Gruß
Helmut ThumbUP
Benutzeravatar
helmi1961
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.05.2017, 14:56
Wohnort: 53840 Troisdorf
Motorrad: S 1000 XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon helmi1961 » 31.05.2017, 08:25

Fafnir hat geschrieben:Ganz genauso ist das mit den Vibrationen. Die sind nun mal in nem bestimmten Drehzahlbereich so, dass sie sich mit anderen Resonanzen und Schwingungen überlagern, bzw. eben nicht. Das ist bei allen Motorrädern so. Sowohl die KTM Superadventure S als auch die BMW R1200 GS haben solche Vibrationen in den Lenkerenden. Da beschwert sich keiner.


Du hast vollkommen recht, ich finde die Vibrationen auch nicht wirklich schlimm und würde deshalb nie das Mopped wechseln. Mir ist nur jetzt nach dem Wechsel des SlipOn aufgefallen, dass die Vibrationen wieder stärker wurden. Das habe ich auch bei anderen schon gelesen. Die Vibrationen hängen also wohl stark vom Endschalldämpfer ab. Ich könnte diesen jetzt reklamieren, aber so schlimm finde ich es auch nicht und scheue daher den Aufwand. Jetzt geht`s also erst mal auf Tour...

Weiterhin viel Vergnügen mit unserem Motorrad und immer schön oben bleiben.

Gruß
Helmut winkG
Benutzeravatar
helmi1961
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.05.2017, 14:56
Wohnort: 53840 Troisdorf
Motorrad: S 1000 XR

Re: Vibrationen im Lenker

Werbung


Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Jokum » 23.07.2017, 08:10

madmax3 hat geschrieben:Ich habe heute mal besonders drauf geachtet. Im Lenker habe ich je nach Drehzahl mal mehr - mal weniger Vibrationen. aber nur leichte , nichts was mich stören würde. ebenso in den Fußrasten. was mich mehr stört: Das blecherne gescheppert aus der Verkleidung zwischen 5500 und 7500 upm.... :oops: DAS nervt mich wirklich! Ansonsten vibriert meine sogar weniger als meine vorige tuono v4...



Servus Madmax3,
mir geht es ähnlich wie dir, ich hab mit den Vibrationen kein Problem, weder in den Händen noch in den Füßen. Aber genau so ein Geräusch wie du es beschreibst hab ich auch. Es hört dich so an wie ein vibrierendes Blech oder eine Unterlegscheibe. Hatte mich schon gefreut, weil das kleine Hitzeschutzblech am Seitenständer an einer Befestigung abvibriert war, aber das wurde beim letzten Kundendienst ausgetauscht und das Geräusch ist immer noch da.

Hat sonst einer eine Idee?....Das Geräusch tritt immer nur bei einer bestimmten Drehzahl auf....ca. 7000-8000 U/min, vor und nach dem Drehzahlbereich hört man nichts.
Jokum
 
Beiträge: 33
Registriert: 07.07.2017, 12:30
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Schleicherumdieeck » 23.07.2017, 09:53

Das hatte ich auch, bei mir war es die Tank und Zündschlossverkleidung. Der Händler hatte das instandgesetzt.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Jokum » 23.07.2017, 10:17

Danke, dann werde ich da mal nachforschen ThumbUP
Jokum
 
Beiträge: 33
Registriert: 07.07.2017, 12:30
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Schleicherumdieeck » 23.07.2017, 10:24

Um es nachzuvollziehen, kannst Du mal, wenn es Vibriert, während der Fahrt mit der Hand vorne auf die Schloss- und Tankverkleidung an verschiedenen Stellen draufdrücken, dann müsste es aufhören, bei mir war es dann weg. Wenn Du loslässt brummts wieder.

Aber Vorsicht dann zieht sie nach rechts wenn Du die Hände vom Lenker lässt arbroller arbroller arbroller
Zuletzt geändert von Schleicherumdieeck am 23.07.2017, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Schleicherumdieeck » 23.07.2017, 10:33

Fafnir hat geschrieben:Der 4-Zylinder ist für spontanes Hochdrehen ausgelegt und hat keine "hemmende" Ausgleichswelle. Wer einen sämigen ruhigen Motorlauf wünscht, muss ne Kawasaki Versys kaufen, oder die "alten" K-Modelle. Selbstverständlich geht auch der 6-Zylinder.

Habt ihr Beschwerdeführer denn alle keine Probefahrt gemacht? Katzen im Sack gekauft?

Ich kann das Geheule bald nicht mehr hören. Es war doch bekannt, dass die XR den Motor aus der "R" bekommt, dass die geht wie die Hölle und durch die Airbox rotzt wie ne angeschossene Wildsau wenn man beschleunigt.

Die XR ist ein deutlich Richtung Performance ausgelegtes Motorrad, mit moderater Sitzhaltung. Auch das sollte man wissen! Hat u.U. Einfluss beim beherzten Angasen. Der Motor hat Kraft im Überfluss, das System Maschine-Mensch hat aber auch nen ganz anderen Druck und Rückmeldung auf das und vom Vorderrad. Wenn man wie ich letzte Woche, zwei schwere Koffer und ne Packrolle auf dem Motorrad hat, wird das Motrorrad hecklastiger und vorne etwas "leichter". Bedient man nun den Landschaftszoom, sollte man das wissen.Am veränderten Fahrverhalten ist nämlich weder der Reifen noch das Motorrad schuld.

Ganz genauso ist das mit den Vibrationen. Die sind nun mal in nem bestimmten Drehzahlbereich so, dass sie sich mit anderen Resonanzen und Schwingungen überlagern, bzw. eben nicht. Das ist bei allen Motorrädern so. Sowohl die KTM Superadventure S als auch die BMW R1200 GS haben solche Vibrationen in den Lenkerenden. Da beschwert sich keiner.


Ein 4 Zylinder ohne Ausgleichwelle berechtigt nicht zu Defekten durch Vibrationen, oder mich dazu zu führen einen Kompromiss einzugehen und eine K zu fahren. Die hat eine andere Sitzposition und der der eine XR fährt möchte keine K. Die XR muss einfach nur funktionieren ohne Defekt durch Vibras. Dafür werden Konstrukteure bezahlt. Wir sind keine Beschwerdenführer, wir möchten halt das nicht z.b. das Cockpit das zweite mal getauscht wird weil es reist und das Display fleckig wird durch die Vibras oder die Schloss und Tanverkleidung alle 10.000 KM gerichtet werden muss. Wir möchten auch keine techn. Erklärungen sondern Lösungen. Andere Mopeds ziehen auch nicht nach rechts. Will Dich mal sehen wenn es Dir nach der Garantie das Cockpit reist. Ein K Modell ist nicht das was ein XR Fahrer sich wünscht. Dafür gibt es verschiedene Motorräder.

Wieso berechtigt ein Motorrad mit moderner Sitzhaltung zu Vibrationen? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

plemplem
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Ekroete » 28.09.2017, 21:52

Bei meiner ersten XR 03/17 hatte ich nur minimale Vibrationen und die Spiegel waren klar,
bei der zweiten 07/17 sind die Vib. leicht zu spüren und der linke Spiegel ist nicht nutzbar.
Habe mir heute die EVO-Lenkerenden bestellt, bin gespannt! scratch
die linke zum Gruß
Ekroete - Bernd

Wenn Du rechts ziehst wird die Landschaft schneller!!!
Benutzeravatar
Ekroete
 
Beiträge: 319
Registriert: 16.09.2016, 18:43
Wohnort: 67466 Lambrecht/Pfalz
Motorrad: BMW S 1000 XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon agentsmith1612 » 29.09.2017, 14:48

Also ich kann es nicht so ganz nachvollziehen.

Ich kam von einer F800ST die vibriert bie 4000-5000 richtig heftig, im Spiegel kann man gar nichts sehen alles was ab 120 km/h ist kann man nur noch im Spiegel erahnen.
Bin ein XR 2017 Modell probegefahren und habe die Vibrationen im Lenker gespührt. Nicht so stark wie bei der F dafür hochfrequenter.
Fand ich aber nicht so schlimm.

Meine jetztige XR aus 2016 mit schwereren Lenkerenden wenn ich nicht drauf achte spühre ich gar nichts.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 158
Registriert: 21.06.2017, 20:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Mangfalltaler » 29.09.2017, 17:33

Subjektiv spüre ich auch kaum Vibrationen, objektiv sind sie bei meiner XR trotz EVO-Gewichten sehr gut zu sehen, wenn ich meine GoPro am Lenker befestige. Beim Boxer (K53) klappt das indes sehr gut mit der Kamerabefestigung.

Grüße Ralf
Mangfalltaler
 
Beiträge: 99
Registriert: 08.04.2017, 20:07
Motorrad: S1000XR, R1200R

Re: Vibrationen im Lenker

Beitragvon Ekroete » 30.09.2017, 12:06

agentsmith1612 hat geschrieben:Also ich kann es nicht so ganz nachvollziehen.


Ist auch OK!
die linke zum Gruß
Ekroete - Bernd

Wenn Du rechts ziehst wird die Landschaft schneller!!!
Benutzeravatar
Ekroete
 
Beiträge: 319
Registriert: 16.09.2016, 18:43
Wohnort: 67466 Lambrecht/Pfalz
Motorrad: BMW S 1000 XR

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste