Verkokte Ventile?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR.

Verkokte Ventile?

Beitragvon Sven2016 » 11.05.2019, 07:15

Hallo zusammen,

mir ist Ende letzter Saison und jetzt wieder aufgefallen, dass meine Maschine ein echt lautes Tickergeräusch macht. Ist bei Vergleichsmaschinen null.
Beim Nachfragen beim der NL wurde mir gesagt, .“ Ja,... ich will Ihnen nicht zu nah treten, das kommt, wenn man zu untertourig fährt!“ :shock:

Ok, ich stehe nicht auf lange Autobahnfahrten, aber ich schalte bei normalen Fahrten je nach Bevölkerungsdichte zwischen 5 und 7 Tausend und wenn es geht auch mal bis zum roten Bereich.

Frage:
1. Kann das bei so einem modernen Motor tatsächlich passieren, oder gerade weil er so modern ist?
2. Muss ich tatsächlich einsehen, dass ich untertourig fahre?
3. Tip war: Ich sollte nur mal etwas auf die Autobahn gehen, dann gehts wieder weg? Ist das tatsächlich eine Lösung?

Freue mich über Eure Hinweise.

VG Sven
Viele Grüße
Sven
Sven2016
 
Beiträge: 36
Registriert: 19.01.2016, 12:13
Motorrad: S1000XR

Verkokte Ventile?

Werbung

Werbung
 

Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon R-Techi » 11.05.2019, 07:41

Welches Baujahr ist deine Maschine, wieviel km hast du drauf, ist die Vergleichsmaschine vom gleichen Typ ?
Kannst du ein Video einstellen, wo man das Tickern hört?
Ist es nur bei bestimmten Drehzahlen, unterschiedlich laut ...
R-Techi
 
Beiträge: 163
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon driver001 » 11.05.2019, 10:19

Hallo Sven2016,

wieviel Kilometer hat deine XR schon runter und welches Bj. Was genau hat die Niederlassung gesagt, "verlockte Ventile" ergibt keinen Sinn.

Was möglich wäre sind Geräusche von einer sich gelängten Steuerkette. Da kann ab einer bestimmten Laufleistung aber eine längere Schraube im Steuerkettenspanner verbaut werden.

Und das die Geräusche vom untertourigen fahren kommen ist quatsch plemplem .

Hast du dir schon einmal eine zweite Meinung von einem anderen Händler eingeholt. Wir haben hier auch so einen bei dem ist immer nur der Nutzer schuld und an dem Motorrad kann natürlich gar nichts sein.
driver001
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2018, 19:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon Martin-Bike » 11.05.2019, 10:30

Sven2016 hat geschrieben:Hallo zusammen,

mir ist Ende letzter Saison und jetzt wieder aufgefallen, dass meine Maschine ein echt lautes Tickergeräusch macht. Ist bei Vergleichsmaschinen null.
Beim Nachfragen beim der NL wurde mir gesagt, .“ Ja,... ich will Ihnen nicht zu nah treten, das kommt, wenn man zu untertourig fährt!“ :shock:

Ok, ich stehe nicht auf lange Autobahnfahrten, aber ich schalte bei normalen Fahrten je nach Bevölkerungsdichte zwischen 5 und 7 Tausend und wenn es geht auch mal bis zum roten Bereich.

Frage:
1. Kann das bei so einem modernen Motor tatsächlich passieren, oder gerade weil er so modern ist?
2. Muss ich tatsächlich einsehen, dass ich untertourig fahre?
3. Tip war: Ich sollte nur mal etwas auf die Autobahn gehen, dann gehts wieder weg? Ist das tatsächlich eine Lösung?


Freue mich über Eure Hinweise.

VG Sven


zu1 Ja,JA
zu2 Ja
zu3 JA , Ja
nur wer weis was er tut, kann machen was er will !!
Benutzeravatar
Martin-Bike
 
Beiträge: 87
Registriert: 17.11.2017, 20:13
Motorrad: S1000RR

Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon vessi » 11.05.2019, 10:48

oder mal einen benzinzusatz rein geben...

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
vessi
 
Beiträge: 188
Registriert: 19.08.2008, 17:19
Wohnort: Heiden

Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon cpu » 11.05.2019, 10:52

Martin-Bike hat geschrieben:
Sven2016 hat geschrieben:Hallo zusammen,

mir ist Ende letzter Saison und jetzt wieder aufgefallen, dass meine Maschine ein echt lautes Tickergeräusch macht. Ist bei Vergleichsmaschinen null.
Beim Nachfragen beim der NL wurde mir gesagt, .“ Ja,... ich will Ihnen nicht zu nah treten, das kommt, wenn man zu untertourig fährt!“ :shock:

Ok, ich stehe nicht auf lange Autobahnfahrten, aber ich schalte bei normalen Fahrten je nach Bevölkerungsdichte zwischen 5 und 7 Tausend und wenn es geht auch mal bis zum roten Bereich.

Frage:
1. Kann das bei so einem modernen Motor tatsächlich passieren, oder gerade weil er so modern ist?
2. Muss ich tatsächlich einsehen, dass ich untertourig fahre?
3. Tip war: Ich sollte nur mal etwas auf die Autobahn gehen, dann gehts wieder weg? Ist das tatsächlich eine Lösung?


Freue mich über Eure Hinweise.

VG Sven


zu1 Ja,JA
zu2 Ja
zu3 JA , Ja


Ich behaupte mal einfach das Gegenteil:
zu 1 nein, nein
zu 2 nein
zu 3 nein. nein
cpu
 
Beiträge: 177
Registriert: 06.07.2016, 20:52
Motorrad: S1000RR 2017

Re: Verlockte Ventile?

Werbung


Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon cpu » 11.05.2019, 10:56

wichtig wäre die Beantwortung folgender Fragen:

R-Techi hat geschrieben:Welches Baujahr ist deine Maschine,
wieviel km hast du drauf,
ist die Vergleichsmaschine vom gleichen Typ ?
Kannst du ein Video einstellen, wo man das Tickern hört?
Ist es nur bei bestimmten Drehzahlen, unterschiedlich laut ...


ausserdem:
Hat das Mot Ölverbrauch?
Ist das Geräusch gleich bei Motor kalt/warm?
Welches Motoröl ist drin?
Welches Benzin wird getankt?
Wann letzte Inspektion?

edit:
vllt änderst du den Titel auf "verkokte" statt "verlockte" ?
cpu
 
Beiträge: 177
Registriert: 06.07.2016, 20:52
Motorrad: S1000RR 2017

Re: Verlockte Ventile?

Beitragvon R-Techi » 11.05.2019, 11:39

Fährst du oft Kurzstrecke, was tankst du?

Den Tipp mit der Autobahn zu testen, ist ja kein Problem. Vorher Ölkontrolle und schön warm fahren.
R-Techi
 
Beiträge: 163
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon Sven2016 » 12.05.2019, 07:25

Hallo,

sorry für den Fehler im Titel, war zu schnell und kann jetzt den Beitrag wohl nicht mehr ändern. plemplem

Maschine ist übrigens von 4/2016
6.200 Km
Tanke immer Superplus
Bisher Scheckheft
Wenn Kurzstrecke weniger als 100 Km ist, dann fahre ich nie Kurzstrecke.
Die Vergleichsmaschine war von 2018
Habe sogar Ventilspiel überprüfen lassen, obwohl ja erst bei 30.000 notwendig
Nein, ich war noch nicht bei einem anderen Händler

Das mit einem Additiv kenne ich nur früher bei alten Autos?! scratch Habt ihr da eine Empfehlung?

Danke!
Viele Grüße
Sven
Sven2016
 
Beiträge: 36
Registriert: 19.01.2016, 12:13
Motorrad: S1000XR

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon vessi » 12.05.2019, 09:48

bei 6200km dürfte noch nicht verkokelt sein...
da sollte 1x autobahn und 2x aral 102 ultimate reichen...;-)

per tapa...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
vessi
 
Beiträge: 188
Registriert: 19.08.2008, 17:19
Wohnort: Heiden

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon OSM62 » 12.05.2019, 09:54

Habe mal den Threadtitel korrigiert.

Nun zum Thema:
Besonders bei der XR, R und RR werden ja eher artgerecht bewegt, kommt es aufgrund von
Kurzstreckenverkehr und "Rumeierei" wirklich zu verkokten Ventilen. Habe schon entsprechende
Fotos gesehen.
Eine XR-Motor ist immer noch ein "leicht" gedrosselter "Rennmotor" und will/muss auch mal flotter
bewegt werden. Besonders wiederholte Kurzstrecke kann der Motor nicht ab.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3722
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon InfirmieRR » 12.05.2019, 10:20

Sven2016 hat geschrieben:Ok, ich stehe nicht auf lange Autobahnfahrten, aber ich schalte bei normalen Fahrten je nach Bevölkerungsdichte zwischen 5 und 7 Tausend und wenn es geht auch mal bis zum roten Bereich.


Für mich liest sich das aber nicht so,als würde das Motorrad wirklich extrem untertourig bewegt,so fahren wahrscheinlich ganz viele hier........ich glaube nicht an so Märchen von verkokten Ventilen,nicht bei einem modernen Motorradmotor,der anscheinend ja normal bewegt und gewartet wird
Gruß Olli
.....4 wheels move your body - 2 wheels move your soul.....
Benutzeravatar
InfirmieRR
 
Beiträge: 325
Registriert: 07.01.2017, 23:16
Wohnort: 54309 Newel
Motorrad: S1000R Euro 3 ;-)

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon BB1966 » 12.05.2019, 11:27

Moin,

an sich sollte es nicht verwerflich sein, bei 5-7 tUmdrehungen zu schalten. Der Schaltblitz geht bei Werkseinstellung ja auch bei 7t U/min an.
Das sollte doch ein moderner Motor 'aushalten'.

OK. ich will mal kein Risiko eingehen und drehe dann mal höher... :D

Gruß BB
BB1966
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.03.2019, 20:20
Wohnort: Sauerland
Motorrad: S 1000 XR HP

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon Michl » 12.05.2019, 18:08

Sven2016 hat geschrieben:…..mir ist Ende letzter Saison und jetzt wieder aufgefallen, dass meine Maschine ein echt lautes Tickergeräusch macht. Ist bei Vergleichsmaschinen null.

Ich würde mir nur um die Vergleichsmaschine Gedanken machen. Ein S1000 Motor wo man nicht deutlich die Ventile tickern hört ist defekt oder mit viel viel zu geringen Ventilspiel kurz davor.
Verkokte Ventile, die zu lauten Ventilgeräuschen führen sollen, was für ein Blödsinn.

Grüße Michl
Benutzeravatar
Michl
 
Beiträge: 415
Registriert: 28.02.2014, 19:49
Wohnort: Krugzell
Motorrad: S1000r

Re: Verkokte Ventile?

Beitragvon Dixie » 13.05.2019, 07:47

@Michel,
du meinst bestimmt "mit viel viel zu großem Ventilspiel". Ein zu geringes Ventilspiel hört man nicht.

Verkokte Ventile nach 6tkm sind .... echt ein Witz. plemplem

@Sven2016,
aber eine defekte Nockenwelle kann Geräusche erzeugen und das kommt auch schon mal vor bei diesen Motoren :!:

EDIT: aber das hätten sie ja bei der Ventilspielkontrolle feststellen müssen.
Dixie
 
Beiträge: 227
Registriert: 17.06.2017, 07:38
Motorrad: S1000XR-2016

Nächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast