Reifenfreigabenmärchen

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 XR - S1000XR.

Re: Reifenfreigabenmärchen

Beitragvon virility » 13.02.2020, 19:32

Meister Lampe hat geschrieben:Es brauchen keine zusätzlichen Reifen mehr eingetragen werden , wenn man was anderes fahren will wie in der CoC Bescheinigung (EU Bescheinigung) , da im Fahrzeugschein eigentlich alles unsichtbar ... :D . hinterlegt ist ,

unter der Pos.6 steht das Hinterlegungsdatum vom Hersteller an das KBA und bei der Neuen S1000RR steht 12.04.2019 ,
in Pos.16 steht der Zulassungscode und dort ist für die S1000RR eine zusätzliche Reifengröße von 200/55 hinterlegt ,

sowie das höhere Windschild , das es ein 1 Mannfahrzeug ist und sobald Fußrasten und Haltegriffe dran sind , ist es ein 2 Personenfahrzeug , Reifenpaarungen nur von einem Hersteller und eine Tieferlegung auf 790 mm zugelassen ist .


Hast du all diese Infos evtl auch für S1000XR?
virility
 
Beiträge: 163
Registriert: 03.03.2018, 09:51
Wohnort: Geesthacht
Motorrad: BMW S 1000 XR

Re: Reifenfreigabenmärchen

Beitragvon 007 » 17.02.2020, 15:19

scratch Es kursieren im Netz sehr viele "Meinungen" zu den ab diesem Jahr geltendem "Reifenfreigabe-Wahnsinn" plemplem

Da es offensichtlich den "Aufsichtsbehörden" nicht möglich war sich konkret auszudrücken, entstanden die unterschiedlichen Interpretationen!! Keineswegs möchte ich die Kompetenz von Bodo, bzw. der Reifenhersteller in Frage stellen!!!!


Da ich als "Prüfer" :roll:, bei der HU, direkt mit diesem Thema konfrontiert bin, möchte ich mal "zusammenfassen" was im Verkehrsblatt 05/2019 diesbzgl. behandelt wird und meine "Arbeitsanweisung" ist winkG

Vorab:
@Meister Lampe: Hast dich wohl verschrieben ;-) In Feld 16 steht die Nummer der ZB Teil 2 , quasi der "alte Brief"!
Du meintest Feld K, da steht die Betriebserlaubnisnummer, anhand derer man erkennen kann, ob es sich um eine EG-Betriebserlaubnis, eine ABE oder eine EBE handelt! Im Fall von EG und ABE können "wir" tatsächlich recherchieren was der Fzg-Hersteller im Zuge der "Homologation" vorgesehen hat!!!!!

Zum Thema:
In der Verlautbarung 05/2019 geht es um Größen- bzw. Bauartänderungen!! NICHT um Hersteller oder Profiländerungen (z.B. Road1 zu Road5)!!!!!

Heißt im unserem Fall (Feld K - EG-Betriebserlaubnis, e1......) eigentlich "Feel Free"!!!! Keine Anbauabnahme erf. ThumbUP

Für diejenigen, die ein "Zweitmopped" mit nationaler Genehmigung (ABE - Feld K z.B H231) haben gilt:
Bei gleicher vom Hersteller vorgegebenen Reifengröße ist, entgegen der letztjährig geltenden Regelung, ab Reifenherstelldatum DOT ...0120, KEINE Freigabe mehr erforderlich!

Eine Begutachtung gem. §19 bzw. §21 ist bei vom Hersteller vorgegebener Reifendimension NICHT gefordert!!!


Im Fall, dass ich das ursprüngliche Thema verfehlt habe scratch ...... SRY!!!

Noch Fragen? Ich stelle mich popcorn
007
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.10.2018, 16:23
Motorrad: S1000XR

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Reifen - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wurgo und 1 Gast