Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 XR - S1000XR.

Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Ans49 » 30.04.2016, 13:15

hallo zusammen,

in der ersten Juni Woche werde ich mit Freunden nach Frankreich an die Ardeche und in die Cevennen fahren. Aktuell überlege ich, welches die geeignete Bereifung dafür ist. Verunsichert hat mich die Lebensdauer des originalen Diablo Rosso II, der mit Mühe die 2000 km erleben wird. Den muss ich in kürze runter werfen.
Ursprünglich hatte ich vor, mir den Michelin Pilot Power 3 aufzuziehen, da der im vorigen Jahr auf anderen Motorrädern in Sardinien aussergewöhnlich gut gehalten hat. Auf einer 1000 RR und auf einer Triumph Street Triple, die Bekannte fuhren, hat der MPP3 locker durchgehalten, während ich auf meiner damaligen R1200 GS LC den Conti Trail Attack an der Flanke am Vorderreifen schon blank radiert hatte. Andererseits war der Metzeler Racetec M7RR auf einer RSV4 von jemandem, der mit in der Gruppe fuhr, auch nach 2800 km blank. Da wir vergleichbar schnell unterwegs in einer Gruppe waren, lies sich daraus zumindest einigermassen ein Vergleich bzgl. der Haltbarkeit ziehen.

Allerdings scheint der MPP3 wg. Instabilität nicht unbedingt erste Wahl für die XR. Für die RR hat er eine Reifenempfehlung, für die R und XR nicht. (Bitte jetzt keine Diskussion wg. der Relevanz von Reifenfreigaben starten :D )

Hat schon jemand den MPP3 auf der XR gefahren? Funktioniert er auf der XR?
Hält der M7RR in Frankreich 3000 km?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten.
Ans49
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.12.2015, 22:18
Motorrad: S1000XR

Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Werbung

Werbung
 

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Maxell63 » 30.04.2016, 19:06

Mach einen Tourensportreifen drauf und alles ist gut. Wo sind da Deine Bedenken?
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 874
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Smarty » 30.04.2016, 20:02

Pirelli Scorpion Trail 2
Dunlop Roadsmart 3
Bridgestone T30 evo
Metzeler Roadtec 01
Smarty
 
Beiträge: 452
Registriert: 02.01.2016, 21:17
Motorrad: anderes

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Serpel » 30.04.2016, 21:54

Ans49 hat geschrieben:Hält der M7RR in Frankreich 3000 km?

Das ewige Thema mit der Laufleistung. Das hängt ja ganz extrem von der Fahrweise ab. Beim M7RR hab ich von 4'500 bis 10'000 km schon alles gehabt. Für weniger als 3'000 km müsstest du nach meiner Einschätzung auf die Rennstrecke, auf der Straße wirst du das kaum schaffen. Es sein denn, du machst vor jeder Ampel Stoppie und nach jeder Ampel Wheelie. Und bremst im ABS-Regelbereich in jede Kurve rein. Anders sehe ich keine Möglichkeit, beim M7RR die 3000er-Marke zu unterbieten.

Aber anders gefragt: Wieso machst du nicht im Urlaub ein bisschen piano (schließlich bist du dort ja auch im öffentlichen Verkehrsraum) und genießt beim flotten gleichmäßigen Cruisen die wunderschöne französische Landschaft? Dann reicht’s zu Hause sogar noch bis zum nächsten Reifenhändler ... winkG

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1353
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon herbyei » 30.04.2016, 22:29

.
michelin hat den pp3 nicht freigegeben, da er bei der R und XR vorne pendelt. deshalb nur auf eigene gewähr.
mach den reifen drauf, der deinem fahrstil entspricht (kannst auch den neuen diablo rosso III probieren) und sollte der unterwegs platt werden, dann kannst auch vor ort einen neuen aufziehen lassen. der kurs in frankreich ist gleich wie bei uns, wo ist da das problem.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2022
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Kajo » 01.05.2016, 08:56

herbyei hat geschrieben:... und sollte der unterwegs platt werden, dann kannst auch vor ort einen neuen aufziehen lassen. der kurs in frankreich ist gleich wie bei uns, wo ist da das problem.


Im Urlaub und möglicherweise auch noch ohne franz. Sprachkenntnisse wollte ich möglichst nicht einen Tag mit dem Aufziehen eines neuen Reifensatzes verplempern. Von daher kann ich die Anfrage von Ans49 gut verstehen, insbesondere wenn man die "reifenfressenden" Straßen in Frankreich kennt.

Auch wenn ich mit dem M 7 RR noch nicht in Frankreich war, würde ich behaupten der hält die 3.000 Km durch.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1900
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Werbung


Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon HDC » 01.05.2016, 09:04

Serpel hat geschrieben:
Ans49 hat geschrieben:Hält der M7RR in Frankreich 3000 km?

Das ewige Thema mit der Laufleistung. Das hängt ja ganz extrem von der Fahrweise ab. Beim M7RR hab ich von 4'500 bis 10'000 km schon alles gehabt. Für weniger als 3'000 km müsstest du nach meiner Einschätzung auf die Rennstrecke, auf der Straße wirst du das kaum schaffen. Es sein denn, du machst vor jeder Ampel Stoppie und nach jeder Ampel Wheelie. Und bremst im ABS-Regelbereich in jede Kurve rein. Anders sehe ich keine Möglichkeit, beim M7RR die 3000er-Marke zu unterbieten.

Aber anders gefragt: Wieso machst du nicht im Urlaub ein bisschen piano (schließlich bist du dort ja auch im öffentlichen Verkehrsraum) und genießt beim flotten gleichmäßigen Cruisen die wunderschöne französische Landschaft? Dann reicht’s zu Hause sogar noch bis zum nächsten Reifenhändler ... winkG

Gruß
Serpel


ThumbUP
Gruß

Hans-Jörg
Benutzeravatar
HDC
 
Beiträge: 157
Registriert: 09.04.2012, 11:37
Wohnort: Duisalabad
Motorrad: HP4/16erRR/MST1260PP

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Maxell63 » 01.05.2016, 09:07

Smarty hat geschrieben:Pirelli Scorpion Trail 2
Dunlop Roadsmart 3
Bridgestone T30 evo
Metzeler Roadtec 01



genau die perfekte Auswahl ! ThumbUP
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 874
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon michi3 » 01.05.2016, 09:19

Hmm....
Hey Ans49, bisher kenne ich nichts wo mehr Reifen gefressen werden als auf Sardinien! Wenn also dort der M7RR 2800 km durchgehalten hat, sollte es doch auch für 3000 km in F allemal langen.
11-13.5 Assen
13/14.7 OSL
10.9 OSL
Benutzeravatar
michi3
 
Beiträge: 488
Registriert: 09.04.2012, 18:46
Motorrad: 2015er RR :-)

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Raptor » 01.05.2016, 10:37

Ich kann dir den BT S21 empfehlen. Min. 3000KM sollte er halten!!!
Benutzeravatar
Raptor
 
Beiträge: 62
Registriert: 21.11.2015, 19:22
Motorrad: s1000xr

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon herbyei » 01.05.2016, 11:55

Kajo hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:... und sollte der unterwegs platt werden, dann kannst auch vor ort einen neuen aufziehen lassen. der kurs in frankreich ist gleich wie bei uns, wo ist da das problem.


Im Urlaub und möglicherweise auch noch ohne franz. Sprachkenntnisse wollte ich möglichst nicht einen Tag mit dem Aufziehen eines neuen Reifensatzes verplempern. Von daher kann ich die Anfrage von Ans49 gut verstehen, insbesondere wenn man die "reifenfressenden" Straßen in Frankreich kennt.

Auch wenn ich mit dem M 7 RR noch nicht in Frankreich war, würde ich behaupten der hält die 3.000 Km durch.

Gruß Kajo



ne, geht absolut problemlos.
die unterkunft ist ja auch in frankreich, was machst da ohne französisch? bekommst dann kein essen? ist nämlich kein problem, da man die paar brocken in deutsch, englisch oder handzeichen auch versteht und die wirtsleut dabei sehr hilfsbereit zur seite stehen und einen reifenhändler benennen und gleich kontaktieren.
wir hatten diesbezüglich noch nie probleme und wurden bei den reifenhändlern prompt auch gleich bedient und hatten nebenbei
noch viel spaß. egal ob ein neuer reifen oder einer geflickt wurde, das flutscht sauber.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2022
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Ans49 » 01.05.2016, 19:20

danke für eure Antworten.

Kajo hat schon recht. Viel Lust habe ich nicht, wg. Reifenwechsel in Frankreich nach einem passenden Händler zu suchen und dabei einen halben Tag zu verplempern. Bin ja zum Mopedfahren da. Darüber hinaus hatte ich vor zwei Jahren, als mir mein Auto wg. Turboladerschaden in der Gegend dort unten verreckt ist, nur bedingt gute Erfahrung mit der Servicekultur der Franzosen. Ist natürlich immer davon abhängig, mit wem man es gerade zu tun hat. War auf jeden Fall anstrengend und von der Kommunikation her schwierig (Mein Französisch ist ein wenig eingerostet :mrgreen: )

Zu den Reifen: Der Hinweis mit den Tourensportreifen mag berechtigt sein. Allerdings kann ich bzgl. Laufleistung nicht wirklich einschätzen, wieviel länger die halten. Den Scorpion Trail II hatte ich zum Schluss auf meiner GS. Ein guter Reifen, aber auf der GS hat mir die Zielgenauigkeit gefehlt (Kann natürlich auch am Fahrwerk liegen, das bei der XR m.E. zielgenauer ist). Allerdings halten dies Tourensportreifen auch nur dann länger, wenn mehr Gummi auf der Karkasse liegt. So wie ich aus einem anderen Thread entnommen habe, ist z.B. die Profiltiefe beim Scorpion Trail II als 190er deutlich geringer als der 170er für die GS. Differenz von ca. 2 mm. Ausserdem gehen bei den meisten Tourensportlern die Profilrillen bis ganz nach aussen. Der dann entstehende Sägezahn nervt gegen Lebensende in tiefer Schräglage schon etwas.
Wenn der Tourensportler am Ende auch nicht länger hält als der M7RR hätte ich auch nichts gewonnen.

Ich denke, ich halte es wie von Michi3 beschrieben. Hole mir den M7RR und gehe davon aus, daß er die Woche in Frankreich übersteht. Wenn nicht, muss ich ggf. doch einen Reifenfuzzi finden.

Hatte gehofft, daß schon jemand den MPP3 bei der XR aufgezogen hat und doch damit zurecht kommt.

@ Raptor: Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem S21. Dass er bzgl. der Fahreigenschaften passt, glaube ich sofort. Ist die Laufleistung wirklich besser als beim Vorgänger?
Ans49
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.12.2015, 22:18
Motorrad: S1000XR

Re: Reifen für eine Tour durch Frankreich für ca. 3000 km

Beitragvon Raptor » 01.05.2016, 19:38

Kann nicht sagen wieviel km er wirklich hält. Habe in erst ca. 900km drauf. Die Sybole auf dem Reifen sind immer noch leicht zu sehen,obwohl ich ihn ab und an auch mal härter ran genommen habe. Meiner Meinung nach hält er das, was alle versprechen. (35% mehr Laufleistung gegenüber dem S21 EVO)
Ist ein super Reifen. Für eine Tour durch Frankreich sollte er locker halten. ThumbUP

Gruß Sven
Benutzeravatar
Raptor
 
Beiträge: 62
Registriert: 21.11.2015, 19:22
Motorrad: s1000xr


Zurück zu XR - S 1000 XR - Reifen - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste