Welcher Reifen für die XR 1000?

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 XR - S1000XR.

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Fafnir » 03.08.2016, 15:26

Schleicherumdieeck hat geschrieben:Dem kann ich nur zustimmen was den Roadtec01 betrifft. Der hängt dem M7RR auch in keinem nach. Ganz im Gegenteil, nach wechsel auf Roadtec01 ist die XR ein ganz anderes Mopd. Schöne Laufruhe. Anscheint vermittelt der RSIII das gleiche.


Der Roadtec01 ist selbst abgefahren noch handlicher als der RS3 neu. Das ist die Eigenschaft, die Michael und Kai mögen und mit "er kippt nicht nach", ich aber als "träge" bezeichne. Träge immer im Vergleich mit anderen Reifen. Wenn man den RS3 ne Zeitlang gefahren hat, wird einem das nicht mehr auffallen. Wechselt man dann aber auf sein eigenes Motorrad, fällt der höhere Kraftaufwand eben wieder deutlich auf.

Momentan würde ich mögleicherweise nix merken, da ich zur Zeit den Michelin Pilot Power (kam 2004 auf den Markt!) fahre. Der ist gar nicht mal so weit weg von den aktuellen Reifen, aber eben auch etwas träge beim Einlenken. Auf jeden Fall hat er ein charakteristisches Profil, dass man Motorradtreffs und auf den Pässen noch sehr sehr häufig sieht. Das ist dann wohl auch eine Aussage zu den Qualitäten dieses Reifens.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 649
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Werbung

Werbung
 

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Schleicherumdieeck » 12.09.2016, 13:45

Hi, unglaublich wie sensibel die Reifen sind. Druck 2.5 u. 2.9 gestern vormittag los als das Moped schon in der prallen Sonne stand. Kein leichtes Einkippen nix. Total schöner Lauf. Gestern abend schattig Nachhause, kein schöner Lauf mehr. Allerdings jetzt schon mit über 5000KM drauf.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon BMW Treiber » 28.09.2016, 08:02

Hallo zusammen

ich habe nun seit einer Woche den Pirelli Angel GT montiert, nun gut 1200km damit gefahren, der Reifen ist echt Spitze.
Im Moment kann ich den Empfehlen, original war der Daibolo II drauf, der war auch gut. Der GT ist aber auch sehr gut, sind am Wochenende im Tirol, Allgäu und Süddeutschland rumgekurft. Ich konnte nichts nachteiliges feststellen.

Also für mich, der ist Top. Und uns hat keiner überholt, wir waren angenehm rasant unterwegs :-)

Gruss
Jeder ist anders, und das ist gut so.....
BMW Treiber
 
Beiträge: 22
Registriert: 09.09.2016, 08:14
Wohnort: Lachen SZ
Motorrad: S1000XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Schleicherumdieeck » 28.09.2016, 12:04

Beat hat geschrieben:Ich verfüge über kein Auto. Bin also entweder mit ÖV oder mit dem Motorrad unterwegs - somit also ein Alltagsfahrer. D.h. ich bin lieber ein Schönwetterpilot, aber gezwungener Massen manchmal auch bei Regen unterwegs. In der Freizeit lasse ich es gerne mal auch sportlich angehen. Mit meinen Ü50 gehe ich allerdings nicht mehr voll ans Limit. Trotzdem ist mir gute Haftung (Regen, trocken in Schräglage und beim Bremsen) lieber als Laufleistung.

Welchen Reifen würdet Ihr mir da empfehlen? Mir erscheint der Metzteler M7RR oder der Dunlop Smartroad III geeignet.

Nach meiner Erfahrung mit ME M7RR, ME RT01 und Dunlop RSIII, in Deinem Gebrauchsfall ME RT01 oder Dunlop Roadsmart III.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Heli » 28.09.2016, 14:02

Hatte jetzt gezwungenermassen den Bridgestone T30EVO drauf und war eigentlich positiv überrascht!

Habe ihn für eine 5 tägige Südtirolrunde mit Sozia gebraucht und bei meinem Reifenwuzzi war nur noch der auf Lager und der bestellte Angel GT wurde nicht geliefert.

Hat ein ähnliches Einlenkverhalten wie der S20EVO, den ich auch sehr gern fahre und ist auch in Schräglage bei Bedarf schön zu korrigieren.

Wir sind dank einem Regentag auf 1800km gekommen, Verschleiss sieht soweit aus wie erwartet, wird wohl hier in Österreich noch für 1000km gut sein, kann gut sein, dass ich ihn noch mal aufziehe, er hat sich auch nicht zu schlimm angespitzt bis jetzt :D

mfg Heli
Heli
 
Beiträge: 253
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Catwiesel » 28.09.2016, 16:26

Was mach ich nur falsch ? habe den Evo 30 ab werk drauf, nun 5.5tsd km hinten an den Flanken an der Abfahrgrenze , vorne denk ich noch für 1tsd gut, aber mit 2.8tsd unten mmh , fahre kaum Autobahn und auf der Landstrasse nicht schneller wie ca.200 :)
Werde nun aber auf den Roadtec wechsel der sollte dann mind ne Saison heben ca 8tsd hoffe ich doch, hatte auf meiner k 1300 den 7rr der war mit ca 4tsd am Ende
Benutzeravatar
Catwiesel
 
Beiträge: 27
Registriert: 04.07.2016, 19:18
Wohnort: Odenwald
Motorrad: S 1000 XR und RR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Werbung


Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Heli » 29.09.2016, 01:12

Catwiesel hat geschrieben:Was mach ich nur falsch ? habe den Evo 30 ab werk drauf, nun 5.5tsd km hinten an den Flanken an der Abfahrgrenze , vorne denk ich noch für 1tsd gut, aber mit 2.8tsd unten mmh , fahre kaum Autobahn und auf der Landstrasse nicht schneller wie ca.200 :)


Permanenter Soziabetrieb, roter Asphalt und die Kurven der Dolos schon 30m nach der Hotelausfahrt = erhöhter Verschleiss :lol:

Hier in AT wird er sicher auch länger halten!

mfg Heli
Heli
 
Beiträge: 253
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Bastl-Wastl » 16.03.2017, 20:28

Bei mir ist der orginale T30 jetzt bald fertig und ich mus zum ersten mal die Reifen wechseln.
Ich finde den T30 erträglich, kein Highlight, aber auch nicht schlecht. Deshalb möchte ich auf eine gewohnte Reifenpaarung umsteigen.

Bisher bin ich auf der Straßen GS vorne den D212 und hinten den Roadsmart gefahren. Die Kombi werde ich jetzt dann auch mal auf der XR testen.

Wie jetzt aus der Suche in den anderen Freds gelesen habe, fährt niemand eine Mischbereifung?!
Bastl-Wastl
 
Beiträge: 98
Registriert: 25.02.2017, 12:01
Motorrad: S1XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Fafnir » 17.03.2017, 08:39

[quote="Bastl-Wastl"

Wie jetzt aus der Suche in den anderen Freds gelesen habe, fährt niemand eine Mischbereifung?![/quote]

Hier in Deutschland haben wir die Situation, dass für bestimmte Modelle (auch die XR und die neueren wassergekühlten GS) zwar keine Reifenbindung mehr vorgeschrieben ist, es aber durch die Hintertür mit dem Produktsicherheitsgesetz doch eine Haftungsfreistellung für Reifenhersteller und Reifenverkäufer gibt, die im Endeffekt zum gleichen Ergebnis wie eine Bindung führt. Du wirst zwar bei Kontrollen und TÜV nicht mehr beanstandet, im Schadensfall kann aber durchaus der Fall eintreten, dass alle von Haftung frei sind und das dann beim Halter hängen bleibt. Es gibt bisher noch keine höchstrihterliche Rechtsprechung dazu, aber die weinigsten (ich auch nicht) wollen mit dem Risiko zum Präzedenzfall werden.

Soo schlimm ist ja auch nicht, auf die Erfahrungen und Aussagen der Hersteller zu einem Reifen zu vertrauen und eine "empfohlene" Motorrad - Reifen Kombination zu fahren. Es gibt mMn keinen Grund, die von Dir angesprochene Kombination dauerhaft zu fahren.

Bist Du sicher, dass Du den D212 auf der GS vorne gefahren bist? Als 17"-Zöller dann aber, oder? So richtig lange gibts den auch noch nicht, die PS (Zeitschrift) hat den doch erst Anfang des Jahres vorgestellt.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 649
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon vuk76 » 17.03.2017, 10:52

Ich kann nur wieder mal danke für all die Infos sagen. ThumbUP
Habe mich aufgrund der Aussagen (klar auch meine Fahrweise und vorlieben dazu gezählt, Und auch das ich bis 5000 km im Jahr mache) für den Metzeler M7RR entschieden. Habe zwar bisher nur ca. 70 km gemacht, mir ist aber sofort aufgefallen wieviel eigendämpfung der Reifen hat - ganz neues gefühl im Fahrwerk.
Alles andere muss ich noch selber testen.
Und die Tests bei mopedreifen.de finde ich sehr gut. Auch klar zu zeigen wie sich einzelne Gummis unterscheiden und für was die eigentlich gemacht worden sind.
four wheels move your body - two wheels move your soul...
Benutzeravatar
vuk76
 
Beiträge: 138
Registriert: 23.03.2016, 19:23
Wohnort: Maribor, Slowenien
Motorrad: S1000XR 2016

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon neanderthaler » 17.03.2017, 11:03

Gute Wahl ThumbUP

Der wird bei meiner kommende Woche zum 2. Mal aufgezogen winkG
DLzG Jochen
Benutzeravatar
neanderthaler
 
Beiträge: 78
Registriert: 10.01.2015, 18:05
Motorrad: S1000XR / CX500C

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Bastl-Wastl » 17.03.2017, 16:35

Fafnir hat geschrieben:
Bist Du sicher, dass Du den D212 auf der GS vorne gefahren bist? Als 17"-Zöller dann aber, oder? So richtig lange gibts den auch noch nicht, die PS (Zeitschrift) hat den doch erst Anfang des Jahres vorgestellt.


Den D212 gibt es als Rennstrecken Reifen schon länger. Ich glaube seit 2015. Da ich Kontakte zu IDM Fahrern habe, bekomme ich da den 212er mit ein paar Runden drauf her.
Ich bin den auf der GS mit 17 Zoll Vorderrad gefahren. Davor den D211.
Mit 1.7 Bar Luftdruck vorne und 2.0 hinten war der ein wahrer Traum zu fahren.
Bastl-Wastl
 
Beiträge: 98
Registriert: 25.02.2017, 12:01
Motorrad: S1XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon -mat- » 17.03.2017, 18:21

eigentlich ist doch jeder für die XR freigegebene reifen gut. welcher dann aber perfekt mit töff und fahrer harmoniert ist eine sache, welcher jeder für sich probieren muss. ich fahr jetzt erst den 3. satz... ein CSA2 wirds bei mir aber nie mehr.
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 519
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Welcher Reifen für die XR 1000?

Beitragvon Heli » 17.03.2017, 18:45

Bastl-Wastl hat geschrieben:Den D212 gibt es als Rennstrecken Reifen schon länger. Ich glaube seit 2015. Da ich Kontakte zu IDM Fahrern habe, bekomme ich da den 212er mit ein paar Runden drauf her.
Ich bin den auf der GS mit 17 Zoll Vorderrad gefahren. Davor den D211.
Mit 1.7 Bar Luftdruck vorne und 2.0 hinten war der ein wahrer Traum zu fahren.


Auf der Strasse? Und dann auch noch einen Roadsmart hinten? Das macht doch irgendwie überhaupt keinen Sinn..... scratch

Also wenns Dunlop sein soll, würde ich eher einen Satz vom neuen Sportsmart kaufen den kannst du ja wenn du willst auch mit einem Roadsmart Hinterreifen mischen!
Heli
 
Beiträge: 253
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Reifen - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste