Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 XR - S1000XR.

Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon agentsmith1612 » 08.04.2018, 09:13

Als ich das erste Mal eine XR Probegefahren war mit Serienbereifung Bridgestone T30 hatte ich mich danach gewundert warum die Flanken so heftig angerauht waren, naja bin da auch gefahren wie ein Irrer vermute ich.

Dann hatte ich mir eine XR gekauft und der Vorbesitzer hat mir als Bonus komplett neue Diablo Rosso II aufgezogen. Das sind ja Sportreifen.
Jetzt habe ich mit denen um die 3000 km runter und hinten sieht man schon einiges an Verschleiß.

Spätestens nach der Saison oder schon im August zur Inspektion muss ein neuer Reifen drauf.

Aufgrund der Haltbarkeit würde ich eher einen Tourensportreifen bevorzugen. In einer Zeitschrift habe ich den Dunlop Roadsmart 3 gefunden der sehr haltbar sein soll.

Ich frage mich dann jetzt aber welchen Unterschied kann ich zwischen dem Rosso II und einem Tourensportreifen erwarten? Ab und an bei spaßigen Strecken und rausgeschleunigen geht bei mir auch manchmal die TC an (ich fahre im Road Modus) nicht weils rutscht sondern weil die Schräglage bei anliegendem Gas zu viel ist.

Was meint ihr?

Ich weiß das ist hier bestimmt schon mehrfach durchgekaut aber ich find mich nicht so richtig zu Recht, natürlich sind Reifen sehr subjektiv und ich würde mich auch nicht so einschätzen, dass ich auf Anhieb direkt starke Unterschiede erkennen würde dafür habe ich zuwenig Erfahrung mit unterschiedlichen Reifen im direktem Vergleich (als reiner Hobbyfahrer wechselt man die Reifen ja noch nicht einmal jedes Jahr).

Daher wäre für mich wichtig, ich möchte eine längere Haltbarkeit ohne das ich Angst haben muss wenn ich dann mal etwas stärker Angase wegzurutschen, oder sind diese Bedenken unbegründigt?
Hatte auf meiner vorherigen Maschine F800ST zwei mal einen Satz Metzler Roadtec Z8 draufund hatte nicht negatives bemerken können.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 95
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Postleitzahl: 51709
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000 XR

Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Werbung

Werbung
 

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon speedy56 » 08.04.2018, 09:44

Hi,

zum Roadsmart kann ich nix sagen, generell mach Dunlop ganz gute Ware.

Der Rosso 2 ist sicher vom Grip her sehr gut, auch das Handling ist ok aber hält eben nicht sehr lange.

Der Metzeler M7RR ist ein guter Kompromiss zw. Grip, Nassgrip und Lebensdauer. Den hab ich auf meiner SpeedTriple 1050 seit
2.400 km und der sieht noch sehr gut aus. Da sind sogar ein paar Runden Rundstrecke dabei.
LG aus Wien
Speedy .... ein paar Motos und auch sonst zuviel Zeugs, zu wenig Zeit .... ;-)
speedy56
 
Beiträge: 49
Registriert: 28.02.2018, 22:47
Wohnort: Wien West
Postleitzahl: 1130
Land: Oesterreich
Motorrad: S1000R 2015

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Kajo » 08.04.2018, 09:55

agentsmith1612 hat geschrieben:... Jetzt habe ich mit denen um die 3000 km runter und hinten sieht man schon einiges an Verschleiß. Spätestens nach der Saison oder schon im August zur Inspektion muss ein neuer Reifen drauf...


Dann fährst Du aber bis zur Inspektion im August nicht mehr viel. ;-)


speedy56 hat geschrieben:... Der Metzeler M7RR ist ein guter Kompromiss zw. Grip, Nassgrip und Lebensdauer. Den hab ich auf meiner SpeedTriple 1050 seit 2.400 km und der sieht noch sehr gut aus. Da sind sogar ein paar Runden Rundstrecke dabei.


Den M 7 RR hatte ich 4 x auf meiner "alten" S 1000 R aufgezogen und war was Handling angeht top zufrieden und jeweils eine "Lebensdauer" von ca. 4.000 Km erreicht.

Da ich dieses Jahr im August im Südschwarzwald bin und danach auch noch in die Alpen will, plane ich Anfang August auch einen Tourenreifen aufzuziehen. Aktuell habe ich mal den Continental Road Attack 3 und den Michelin Road 5 "im Auge".

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1852
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon OSM62 » 08.04.2018, 11:09

Hallo Agent,
bei deinem Anforderungsprofil, mehr Laufleistung und auch raus feuern aus der Kurve, würde ich den Michelin Road 5 aufziehen.
Beim normalen rollen und wenig Schräglage sehr guter, auch bei nasser Straße top funktionierender Tourenreifen, aber auf der Kante "reiner" Slick mit Russmischung ohne eine die Haftung "störende" Profilrille.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3364
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon RW81 » 08.04.2018, 12:04

Kauf dir den Conti RA 3. gibt an tourensportreifen m.M. Nach aktuell nichts besseres. Habe den gegen Ende der letzten Saison drauf gezogen und der hat jetzt 3000km runter und sieht immer noch gut aus hinten. Regen Kälte trocken warm alles egal. Vermittelt immer ein super Gefühl, auch schon nach wenigen km.

Fahre das Ding hinten komplett auf der Kante und vorne ist noch ein kleiner streifen, rutschen Fehlanzeige ThumbUP .

Das deine controlleuchte vermehrt blinkt liegt vielleicht auch ein stückweit daran, dass du im Road Modus fährst. Geh mal auf Dynamic dann sollte es schon deutlich weniger werden.

DLzG
RW81
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.05.2017, 22:59
Postleitzahl: 41515
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Meister Lampe » 08.04.2018, 12:31

Die Überschrift gibt schon fast die Antwort , entweder flottes Kurvenfahren mit einem Sportreifen oder etwas Touristischer mit dem Tourenreifen ... winkG

Dann je nach Einsatzgebiet unterscheiden , auf Sardinien , Korsika oder Seealpen nie ein Sportreifen , den Fehler hatte ich mal gemacht , nach 6 Tagen ist der Platt , weil dort der Asphalt super rauh ist und Reifen frißt , da muß ein Tourenreifen drauf , der hat dort Grip wie ein Sportreifen und hält länger ... winkG

In den Dolos fahre ich nur den M7 , Morgens teilweise feucht und Mittags super trocken , der kann nass und trocken ... winkG

Jetzt hast du die Qual der Wahl , Racer oder Tourist und wo du dich rumtreibst , Laufleistung ist maginal ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2912
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Werbung


Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon agentsmith1612 » 08.04.2018, 16:22

Komme gerade von einer kleinen Tour mit einem Kollegen. Hat viel Spaß gemacht.

Jeder sagt hier irgendwie was anderes. ;-) Aber wie schon von mir selber erwähnt Reifenwahl ist sehr subjektiv.

Mein Hinterradreifen also der Rosso II hat jetzt 3300 km gelaufen und hinten um die 1,7mm. Knapp vor Ende, im August muss ich zur Inspektion und zum TüV spätestens da wenn nicht sogar früher muss ein neuer drauf.

Mir ist bewusst das ein Tourensportreifen nicht die selbe Performance bietet. Es ist auch nicht so dass ich jedes mal am Kurvenausgang den Hahn voll aufreiße.
Bei Nässe fahre ich nie und wenn es doch mal regnen dann sowieso sehr vorsichtig.

Ich habe jetzt unter allen Antworten hier rausgehört:
- Metzeler M7RR
- Continental Road Attack 3
- Michelin Road 5

Preislich wie ich eben kurz gesucht habe, sind alle 3 fast identisch.

@RW81: Das die Kontrolleuchte ab und zu blinkt beim Rausbeschleunigen aus Kehren und die Leistung runterregelt finde ich nicht schlimm. Ich möchte eigentlich auch gar nicht weiter runter oder noch mehr Leistung weil dann besteht ja eher die Gefahr das man rutscht. Daher fahre ich auch im Roadmodus. Für meinen Fahrstil ist das in Ordnung und mir zeigt das Blinken mehr oder weniger das ist jetzt dein Limit. Und selber wenn ich weiter runter gehe wird es mehr runter geregelt, das ist in Ordnung, ich fühle mich da nicht bevormundet, eher sogar sehe ich das als "Schutz". Man könnte jetzt sagen wieso kaufst du dir dann so eine Maschine? Ich hab sie mir nicht unbedingt wegen der Leistung gekauft, sondern wegen dem Gesamtpaket in allem.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 95
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Postleitzahl: 51709
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Fafnir » 08.04.2018, 16:51

Die Kontrolleuchte leuchtet, weil die Elektronik regelt. Der Rosso 2 braucht etwas mehr Temperatur als seine Wettbewerber, funktioniert dann aber sehr gut, vor allem ist er stabil und präzise beim Einlenken. Im Nassen ist er nicht ganz so "aufregend" wie der Supersportkollege Rosso Corsa, aber immer noch nicht auf Augenhöhe mit seinen direkten Konkurrenten. Beide Reifen haben deswegen auch Nachfolger.

Wenn Du auf der F800 mit dem Z8 zufrieden warst, nimm den doch. Ich hatte den auch schon auf der XR gefahren und ne ziemliche Laufleistung rausgeholt. Von der Kontur her fand ich den mit am angenehmsten auf der roten Knatter. Feucht und nass kann er auch.

Von den Supersportreifen fand ich Metzeler M7 (hatte bei mir die geringste Laufleistung von allen Pellen die ich auf der XR hatte, war aber gut!) Bridgestone S20evo (gefiel mir besser als der S21 auf der XR) und der Michelin Power RS sehr gut.

Von den aktuellen Tourensportreifen fand ich den T31 am geilsten. Der lenkt derart präzise ein und bleibt auch beim Bremsen in der Schräglage wo er soll, den erkennt man direkt an seinem Laufverhalten. Conti RoadAttack3 und Michelin Road5 sind ebenfalls Spitzenreifen, mit denen man nichts falsch macht, aber die kann man(ich zumindest) beim Fahren nur mühsam auseinanderhalten.

Kannst auch da mal reinschauen

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 044dIQzZvU
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 623
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Postleitzahl: 67655
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon agentsmith1612 » 08.04.2018, 17:27

Danke Fafnir für deine Einschätzung im Prinzip kann ich ja dann mit keinem was falsch machen alle in etwa ähnlich?
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 95
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Postleitzahl: 51709
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Serpel » 08.04.2018, 17:28

(Zuverlässige) Informationen findet man heutzutage ja auf den verschiedensten Portalen (mopedreifen.de ;-), MOTORRAD, etc.), die Frage ist lediglich, was man gerne hätte (Sport- oder Tourenreifen) bzw. worauf man den Schwerpunkt legt (handlich oder stabil, sportlich oder komfortabel, ... )

Speziell erstere Frage kann ich nicht nachvollziehen: wenn der Threadersteller nicht weiß, was er diesbezüglich will, wer dann?! Sportreifen fahren sich nunmal signifikant anders als Tourenreifen. Es gibt kein besser oder schlechter, sondern lediglich ein "taugt für meinen Verwendungszweck" oder eben "taugt nicht für den Verwendungszweck".

Sportreifen lenken viel handlicher und zielgerichteter ein, lassen aber Geradeauslaufstabilität vermissen. Bei Tourern ist es genau umgekehrt.

Noch eins gilt es zu bedenken: Die Laufleistung von Tourenreifen liegt nur dann deutlich höher als bei Sportreifen, wenn man sie artgerecht - also nicht zu sportlich - bewegt. Andernfalls hat man mit Flankenglatze zu rechnen, worunter das Fahrverhalten dermaßen in Mitleidenschaft gezogen wird, dass man den Reifen besser nicht zu Ende fährt. Mir beim Metzeler Roadtec 01 so passiert.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1324
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Postleitzahl: 7524
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Kajo » 08.04.2018, 17:43

agentsmith1612 hat geschrieben:Danke Fafnir für deine Einschätzung im Prinzip kann ich ja dann mit keinem was falsch machen alle in etwa ähnlich?


Bedanke mich ebenfalls mal hier für die letzten Beiträge.

Im Prinzip sehe ich das wie Meister Lampe und würde den Satz Tourenreifen bei mir jetzt auch nur wegen der zu erwartenden Fahrleistung von ca. 5.000 Km bei der diesjährigen Urlaubstour aufziehen lassen.

@ Fafnir - ist der Z 8 nicht langsam "veraltet".

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1852
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Fafnir » 08.04.2018, 21:36

Kajo hat geschrieben:
@ Fafnir - ist der Z 8 nicht langsam "veraltet".

Gruß Kajo


Ein entschiedenes Jein!

Es gibt viele neuere Reifen auf dem Markt, der Z8 kann aber durchaus mithalten. 2016 sind wir mal mit 3 XR ins Trentino gefahren, da hatte ich den Michelin Power drauf, nix CT2 oder noch neuer, sondern der "alte" oder "erste" oder "U-Power", der, den man noch so oft an Motorradtreffs auf Supersportlern sieht. Beim Angasen aus Schräglage hat der manchmal etwas gepumpt, aber zurückgeblieben bin ich nicht. Ich gebe zu, dass ich den Z8, den ich unmittelbar davor montiert hatte, angenehmer empfunden habe. Das kam mir dort, wie auch bei dem Reifentest 2015 auf S1000R so vor, als ob der Reifen einfach macht was ich als Fahrer will, ohne drüber nachdenken zu müssen und jederzeit Sicherheit und Vertrauen vermittelt.

Oder mal anders formuliert, wenn Reifen getestet werden, egal von wem und egal welche Reifen, gibt es meistens einen Sieger oder ein positives Qualitätsurteil. Wenn nun ein neuer Reifen auf den Markt kommt, der irgendwas ein paar Prozente besser kann, ist der frühere Testsieger dann auf einmal unfahrbar? Sicher nicht!
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 623
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Postleitzahl: 67655
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Kajo » 08.04.2018, 21:59

Besten Dank für die Ergänzung.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1852
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Dampfplauderer » 08.04.2018, 23:20

Ich stimme Fafnir auch komplett zu! Der Rosso 2 ist sicherlich immer noch ein super Reifen. ich hatte den auf meiner Duc und war super zufrieden...lag vermutlich auch an der Dimesion 180/60 <3

Was den T30 auf der XR allerdings angeht hat sich BMW ganz schön ein Ei gelegt...mein Haß gehen die Pelle wird täglich größer...aber gut, ein häßliches Entlein ist halt in jedem Jahrgang dabei!

Hab nächste Woche nen Satz T30 abzugeben...vorn 65% hinten 95% (hab noch so ein scheiß Ding in der Garage liegen)...für nen schmalen Taler...sonst zünd ich die im Hof an... - wenn ihrs Bier selber mitbringt könnt ihr auch gern zur Beerdigung kommen arbroller
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 199
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Postleitzahl: 86919
Land: Deutschland
Motorrad: S1XR

Re: Diablo Rosso II gegen Tourensport Reifen?

Beitragvon Maxell63 » 14.04.2018, 10:13

agentsmith1612 hat geschrieben:Danke Fafnir für deine Einschätzung im Prinzip kann ich ja dann mit keinem was falsch machen alle in etwa ähnlich?



das ist der entscheidende Satz!!!
Mein keinem Reifen machst du was falsch... Ich persönlich finde z bsp den Roadsmart 3 den besten Reifen für die Landstrasse.
Und für jeden Reifen gibt es sogar gegenteilige Empfindungen.

So ein Forum ist nur sehr eingeschränkt geeignet, den richtigen Reifen für sich zu finden. Viele Beiträge haben mit der realen Faktenlage nichts zu tun, einige erzählen von Rutschern, bei denen man nicht weiss, was die wirkliche Ursache war. Und wie wir ja wissen, sind Meinungen exakt das Gegenteil von Fakten ;)

Sinnvoll finde ich Beiträge, die einfach versuchen die verschiedenen Eigenschaften ohne Wertung zu beschreiben. Schlechte Reifen gibt es sowieso nicht mehr...

Ich persönlich finde z bsp, dass es inzwischen wirklich keinen echten Grund mehr für Sportreifen auf der Landstrasse gibt. Die aktuellen Tourensportreifen sind wohl dermassen gut. Bei Mopedreifen.de gibt es ein gutes Video. Sportreifen halten einfach nur kürzer und der Reifenhändler freut sich. Aber das kann man mit gleichem Recht auch anders sehen. Das ist eben nur meine Meinung :)

Und zum T30 kann ich Dampfplauderer nur zustimmen. Finde die Pelle die letzte Grütze. Extrem hart, ohne gute Eigendämpfung, hält zwar lange. Hat aber hab der Häfte der Lebensdauer keine homogenen Eigenschaften mehr - und der Geradeauslauf ist dann richtig mies. Aber auch hier gibt es Fahrer, die den richtig gut finden. Und wer hat jetzt recht? Genau! alle :)

Und zum Z8: fahre den aktuell auf der RS. Wüsste nicht, was ein Reifen besser machen sollte. Perfekter Geradeauslauf, Zielgenau, Stabil, Handlich, hält lange, gute Eigendämpfung.... Und die Gripdiskussion kann ich nicht mehr hören - auf der Landstrasse.
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 864
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
Motorrad: R 1200 RS

Nächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Reifen - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste