Schräglagen die Xte?

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR sb dem Modelljahr 2015

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon fazer-fighter » 25.09.2016, 20:19

Denke mal, ein Schräglagensensor kann nur nach 2 Methoden funktionieren. Entweder nach dem Kreiselprinzip (wie der künstliche Horizont beim Flugzeug) oder als Beschleunigungs/Kraftsensor der die Kräfte in waagrechter und senkrechter Richtung mißt und aus deren Verhältnis die Schräglage errechnet.
Benutzeravatar
fazer-fighter
 
Beiträge: 313
Registriert: 24.02.2016, 17:52
Motorrad: S1000R, FZS1000

Re: Schräglagen die Xte?

Werbung

Werbung
 

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Smarty » 25.09.2016, 20:25

Smarty
 
Beiträge: 465
Registriert: 02.01.2016, 21:17
Motorrad: anderes

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Seven » 26.09.2016, 10:09

Die Schräglagen anzeige ist extrem genau, viele vergessen die 2 mitgelieferten Würfel zu benutzen um die Anzeige zu korrigieren.

1ter Würfel für die Korrektur der Querneigung der Straße
2ter Würfel zu Korrektur der absolut exakten Messwerte

Die beiden Würfelergebnisse werden addiert und von der angezeigten Schräglage abgezogen.

Wichtig ist den Hinweis im Handbuch zu beachten:
"Sollte das Ergebnis aus Addition von Würfel 1 und 2 kleiner als 6 sein muss neu gewürfelt werden, bei einem Pasch muss ebenfalls neu gewürfelt werden"

Die HP Würfel sind etwas leichter und haben ein angenehmeres Abrollgeräusch.

Falscher Einbau der Würfel kann zu den hier oft beschriebenen Motorgeräuschen führen.


Fahr so wie du es für dich selbst als Sicher empfindest, mehr Schräglage zu fahren weil jemand hier schreibt das ein paar Grad mehr kein Problem ist nicht zielführend
Benutzeravatar
Seven
 
Beiträge: 621
Registriert: 22.10.2012, 14:41
Wohnort: Merzig
Motorrad: Super Duke 17 R

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Stocki » 26.09.2016, 11:51

Seven hat geschrieben:Die Schräglagen anzeige ist extrem genau, viele vergessen die 2 mitgelieferten Würfel zu benutzen um die Anzeige zu korrigieren.

1ter Würfel für die Korrektur der Querneigung der Straße
2ter Würfel zu Korrektur der absolut exakten Messwerte

Die beiden Würfelergebnisse werden addiert und von der angezeigten Schräglage abgezogen.

Wichtig ist den Hinweis im Handbuch zu beachten:
"Sollte das Ergebnis aus Addition von Würfel 1 und 2 kleiner als 6 sein muss neu gewürfelt werden, bei einem Pasch muss ebenfalls neu gewürfelt werden"

Die HP Würfel sind etwas leichter und haben ein angenehmeres Abrollgeräusch.

Falscher Einbau der Würfel kann zu den hier oft beschriebenen Motorgeräuschen führen.


Fahr so wie du es für dich selbst als Sicher empfindest, mehr Schräglage zu fahren weil jemand hier schreibt das ein paar Grad mehr kein Problem ist nicht zielführend


scratch arbroller arbroller
Benutzeravatar
Stocki
 
Beiträge: 466
Registriert: 03.08.2014, 21:14
Wohnort: Berlin
Motorrad: S1000R 2014

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon clou » 26.09.2016, 12:05

Seven hat geschrieben:Die Schräglagen anzeige ist extrem genau, viele vergessen die 2 mitgelieferten Würfel zu benutzen um die Anzeige zu korrigieren.

1ter Würfel für die Korrektur der Querneigung der Straße
2ter Würfel zu Korrektur der absolut exakten Messwerte

Die beiden Würfelergebnisse werden addiert und von der angezeigten Schräglage abgezogen.

Wichtig ist den Hinweis im Handbuch zu beachten:
"Sollte das Ergebnis aus Addition von Würfel 1 und 2 kleiner als 6 sein muss neu gewürfelt werden, bei einem Pasch muss ebenfalls neu gewürfelt werden"

Die HP Würfel sind etwas leichter und haben ein angenehmeres Abrollgeräusch.

Falscher Einbau der Würfel kann zu den hier oft beschriebenen Motorgeräuschen führen.


Fahr so wie du es für dich selbst als Sicher empfindest, mehr Schräglage zu fahren weil jemand hier schreibt das ein paar Grad mehr kein Problem ist nicht zielführend


Mensch Chris, hättest mir doch mal vorher sagen sollen, dass ich nicht immer 11 Würfeln soll :ahh: :ahh:
saugudd :clap: :clap:
schöne Grüße aus dem Schaumberger Land,
Claudi
Benutzeravatar
clou
 
Beiträge: 323
Registriert: 16.03.2014, 18:21
Wohnort: Saarland
Motorrad: s1000rr

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon emil » 26.09.2016, 12:21

clou hat geschrieben:
Seven hat geschrieben:Die Schräglagen anzeige ist extrem genau, viele vergessen die 2 mitgelieferten Würfel zu benutzen um die Anzeige zu korrigieren.

1ter Würfel für die Korrektur der Querneigung der Straße
2ter Würfel zu Korrektur der absolut exakten Messwerte

Die beiden Würfelergebnisse werden addiert und von der angezeigten Schräglage abgezogen.

Wichtig ist den Hinweis im Handbuch zu beachten:
"Sollte das Ergebnis aus Addition von Würfel 1 und 2 kleiner als 6 sein muss neu gewürfelt werden, bei einem Pasch muss ebenfalls neu gewürfelt werden"

Die HP Würfel sind etwas leichter und haben ein angenehmeres Abrollgeräusch.

Falscher Einbau der Würfel kann zu den hier oft beschriebenen Motorgeräuschen führen.


Fahr so wie du es für dich selbst als Sicher empfindest, mehr Schräglage zu fahren weil jemand hier schreibt das ein paar Grad mehr kein Problem ist nicht zielführend


Mensch Chris, hättest mir doch mal vorher sagen sollen, dass ich nicht immer 11 Würfeln soll :ahh: :ahh:
saugudd :clap: :clap:


:ahh: arbroller winkG
Gruß emil
Es kann nur einen Saarländer geben!
Benutzeravatar
emil
 
Beiträge: 1460
Registriert: 11.06.2010, 12:21
Wohnort: Tholey
Motorrad: HP Hartz 4+S1RR-15

Re: Schräglagen die Xte?

Werbung


Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon s1000rr69 » 26.09.2016, 23:36

Ich habe bisher noch nicht mehr als 57° auf meiner Hausstrecke geschafft. Muss aber dazu sagen das es natürlich auch auf den Fahrstil drauf ankommt. Falls ich mal wieder etwas zügiger fahre arbeite ich auch mit den Oberkörper mit. das ist natürlich für die Gradzahl kontraproduktiv. :roll: So auf weniger oder unbekannte Strecke und etwas weniger Hangoff schleifts Knie ab ca. 49-50°. Dies ist erstaunlicherweise relativ genau d.h. bis 48° schleift das Knie nicht.
Interessant finde ich auch die Bremsverzögerung. Ziemlich egal was ich mache ich schaffe nicht mehr wie 9m/s² auf der Ebene. Werte um die 8 bekomme ich im Sportmodus, die 9 sind im Racemodus entstanden. Im Slickmodus geht immer das Hinterrad hoch deshalb fahre ich eigentlich nur die Bremse im Racemodus. Wie sieht es bei Euch aus? An was liegt's wohl Sitzhaltung oder ich habe die Gabel ziemlich weich eingestellt (DDC auf Sport und Gabel -3). DTC steht auf Slick und mit Sportreifen auf +3 (bremst eigentlich kaum). Lämpchen blinkt ab und zu, regelt aber, bei guter Fahrbahn, nur so 5-10% weg.

Gruß
s1000rr69
 
Beiträge: 488
Registriert: 23.02.2010, 23:44

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon RRoland » 27.09.2016, 09:07

Interessant. Das Knie kommt bei mir bei ca. 45°, natürlich mit Hanging Off.
Bremswerte habe ich nur von der Rennstrecke im Kopf. Da ist es meistens 12 m/s². Ich kann mir vorstellen dass der Oberkörper gerade bei hohem Tempo extrem mitbremst. Modus ist Race. Sport ist an der Rennstrecke nur am regeln (früher als Race), und Slick hält das Hinterrad nicht am Boden.
RRoland
 
Beiträge: 112
Registriert: 14.09.2015, 14:52
Motorrad: BMW S1000RR 2015

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Black-Twin » 29.09.2016, 09:03

Nun, ehrlich gesagt ist mir persönlich relativ schnuppe wie genau das System die Meßwerte ermittelt.
Da die Meßmethode bekanntlich bei allen gleich ist, kann man auch die Werte ( LS ) vergleichen.
Es ging mir primär um Werte auf der LS. Weil hier die Faktoren "Streckenführung" bekannt oder nicht,
sauberer Belag, griffig oder nicht eine entscheidende Rolle spielen.
Dazu kommen die Parameter persönliche Tagesform, Risikobereitschaft, Mut und KÖNNEN, oder auch Routine.
Knie am Boden ist eher subjektiv, denn hier gibts riesige Unterschiede im Stil.
Hab schon Leute außenrum normal sitzend zügig überholt, die das Knie am Boden hatten, deren Schräglage war eher gering und
der Kurvenspeed ebenso.
Persönlich bevorzuge ich eher weniger Hangoff auf der LS. Weil das Gehampel nur Unruhe bringt und sich das Ganze
nur auszahlt, bzw. positiv bemerkbar macht wenn das auch richtig kann. Und das sind auf der LS eben wenige.
Viele könnten schon, wollen aber nicht, zu diesem Kreis zähle ich.
Wenn ich es wissen will, fahre ich mal ein paar Runden auf der GP-Strecke. Das reicht dann wieder ne Weile.
Mag sein das mein Alter hier eine entscheidende Rolle spielt. Denn den Faktor hatte niemand auf der Rechnung.

Die genannten Werte von Euch decken sich mehr oder weniger mit meinen Anzeigen. Das hier und da immer noch
etwas mehr geht, ist schon klar.
Vergleichen wollte ich mit Euch ganz normale ruhige Landstrassentouren. Soweit man da von ruhig reden darf.
Denn meine Erfahrungen sind eben das ich kaum bis nie überholt werde. Vielleicht weil ich meistens unterwegs bin wenn
andere auf der Arbeit sind. (grins)

Also, ?? Gibts noch Werte? Dann bitteschön.
Überigens der Parallelthread beschäftigt sich eher mit Schräglagen auf dem Kringel.
Deshalb passte der für mich nicht wirklich.

Nette Grüße
Black-Twin
 

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon djjarek » 01.10.2016, 11:13

habe letztens so ger R-61 Geschäft auf der hausrunde, habe selber nicht schlecht geschaut.
Reifen Bridgestone RS10 200/55/17
Bmw -E oder F modele nachrūstungen, codierungen
djjarek
 
Beiträge: 832
Registriert: 23.07.2012, 15:07
Motorrad: R1 RN19->S1000RR

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon oXe » 01.10.2016, 11:24

Am Besten kein Hang-Off fahren. Dann kommt ab etwa 60° schlagartig 90° Schräglage auf dich zu.
Alles drunter ist für Anfänger..... cofus
Benutzeravatar
oXe
 
Beiträge: 159
Registriert: 12.05.2016, 20:22
Motorrad: S1000R '16

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Eifelbiker » 01.10.2016, 12:01

Black-Twin hat geschrieben:Nun, ehrlich gesagt ist mir persönlich relativ schnuppe wie genau das System die Meßwerte ermittelt.
Da die Meßmethode bekanntlich bei allen gleich ist, kann man auch die Werte ( LS ) vergleichen.
Es ging mir primär um Werte auf der LS. Weil hier die Faktoren "Streckenführung" bekannt oder nicht,
sauberer Belag, griffig oder nicht eine entscheidende Rolle spielen.
Dazu kommen die Parameter persönliche Tagesform, Risikobereitschaft, Mut und KÖNNEN, oder auch Routine.
Knie am Boden ist eher subjektiv, denn hier gibts riesige Unterschiede im Stil.
Hab schon Leute außenrum normal sitzend zügig überholt, die das Knie am Boden hatten, deren Schräglage war eher gering und
der Kurvenspeed ebenso.
Persönlich bevorzuge ich eher weniger Hangoff auf der LS. Weil das Gehampel nur Unruhe bringt und sich das Ganze
nur auszahlt, bzw. positiv bemerkbar macht wenn das auch richtig kann. Und das sind auf der LS eben wenige.
Viele könnten schon, wollen aber nicht, zu diesem Kreis zähle ich.
Wenn ich es wissen will, fahre ich mal ein paar Runden auf der GP-Strecke. Das reicht dann wieder ne Weile.
Mag sein das mein Alter hier eine entscheidende Rolle spielt. Denn den Faktor hatte niemand auf der Rechnung.

Die genannten Werte von Euch decken sich mehr oder weniger mit meinen Anzeigen. Das hier und da immer noch
etwas mehr geht, ist schon klar.
Vergleichen wollte ich mit Euch ganz normale ruhige Landstrassentouren. Soweit man da von ruhig reden darf.
Denn meine Erfahrungen sind eben das ich kaum bis nie überholt werde. Vielleicht weil ich meistens unterwegs bin wenn
andere auf der Arbeit sind. (grins)

Also, ?? Gibts noch Werte? Dann bitteschön.
Überigens der Parallelthread beschäftigt sich eher mit Schräglagen auf dem Kringel.
Deshalb passte der für mich nicht wirklich.

Nette Grüße



ThumbUP Zustimmung

Immer lustig wenn vor mir "Hang off" Jungs rumhammpeln auf LS ThumbUP Darüber könnte ich Nähe Ring wohnend ein Buch schreiben.

Viele lustige Erlebnisse ThumbUP


Btw. werden hier die Dinge gerne "verkompliziert" Sagte ja das jede simple E-waage einfach Schräglage messen könnte.
Geometrie 4. Schuljahr scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 614
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Skyangel-D » 04.10.2016, 09:43

Nach oben
Re: Schräglagen die Xte?
Beitragvon djjarek » 24.09.2016, 20:37

arbeite noch an einem Zugang .... auf die alten Modelle komme ich drauf, die neuen machen mir noch etwas :ahh: plemplem
wenn ich's Schafe werde ich es bei meinem bekannten und seiner s1000r probieren




mal ne frage dazu programmierst du da selbst was oder wie möchtest du das umsetzen?

grüße
dennis
So wie du fährst, halten deine Reifen länger als du alt werden kannst.
Skyangel-D
 
Beiträge: 108
Registriert: 26.08.2013, 23:42
Wohnort: Frankfurt am Main
Motorrad: BMW HP4 Bj2013

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon djjarek » 04.10.2016, 12:45

ja
Bmw -E oder F modele nachrūstungen, codierungen
djjarek
 
Beiträge: 832
Registriert: 23.07.2012, 15:07
Motorrad: R1 RN19->S1000RR

Re: Schräglagen die Xte?

Beitragvon Skyangel-D » 04.10.2016, 13:56

ok coole sache hoffe es klappt bald würde es gerne bei meiner hp4 im displey sehen können haber mir auch schon paar sachen überlegt aber nichts mit programmieren da kenne ich mich nicht aus.

falls du es hinbekommst bitte pn an mich ThumbUP
So wie du fährst, halten deine Reifen länger als du alt werden kannst.
Skyangel-D
 
Beiträge: 108
Registriert: 26.08.2013, 23:42
Wohnort: Frankfurt am Main
Motorrad: BMW HP4 Bj2013

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2015



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste