Batterie empfehlungen

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR sb dem Modelljahr 2015

Batterie empfehlungen

Beitragvon Albi » 12.08.2018, 17:38

Hi zusammen,

brauch wies aussieht ne neue Batterie, gestern Problemlos gestartet, 40 km gefahren, kurzer Tankstop dann lief sie kaum noch an. Beim fünften Versuch gings zum Glück aber nur mit hängen und würgen.. Dann erst mal wieder Heim gefahren, an Saito Pro Charger angehängt 50%. Sprang aber relativ schnell auf 70 und dann 100%. Ich schätze mal das die Batterie langsam den Geist aufgibt.

Habt ihr empfehlungen? die neuen Lithium sollen ja recht gut sein, da muss man ja glaub nur wegen der Ladespannung und dem Ladegerät aufpassen, wenn ich das richtig gelesen hab. Ich schätz mal mit meinem alten Pro Charger vertragen die sich auch nicht.

Gibts da erfahrungen mit der 15er RR?

Schöne Grüße
Mir könne alles, ausser Hochdeutsch
Benutzeravatar
Albi
 
Beiträge: 509
Registriert: 22.10.2009, 20:09
Wohnort: Küssaberg
Motorrad: S1000 RR die 3. 2015

Batterie empfehlungen

Werbung

Werbung
 

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon Bernie_ZA » 13.08.2018, 07:11

Ich hab die drin:
https://www.shido-batterien.de/shido-starterbatterien/Batterie-Motorrad-BMW-S1000-RR.html

Warum sie besser sein soll als die Wettbewerber:
http://www.motorradreisefuehrer.de/lifepo4-lithium-eisen-batterien.html

Zumindest bei der kann man ein normales Ladegerät verwenden. Man darf nur die Entsulfatierunktion nicht aktivieren.
Bernie_ZA
 
Beiträge: 146
Registriert: 03.05.2017, 11:57
Wohnort: Pretoria / München
Motorrad: S1000XR, 2016

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon bumpoo » 15.10.2018, 19:41

Moin @ all,

da meine Batterie aktuell ebenfalls 2x komplett tiefentladen war, ist diese jetzt auch hin. Nach 8 Jahren aber zu verschmerzen. Für mich liegt also jetzt eine neue an. Hier aber die Frage: worauf muss ich achten, damit auch die Lima die Batterie nach "Vorgabe" versorgt.

Ich kenne von der originalen folgende Spezifikation: TZ10S MF

Ich habe dann erst einmal gegoogelt, was dieses MF heißt. Dort bin ich jetzt schon etwas schlauer, doch trotzdem interessieren mich alle Fakten, da ich auch den Ladestrom etc. mit beachten möchte. Ich bin in dem Bereich leider echt noch nicht fit,

Welche Spannung brauche ich bei der S1000RR oder gibt es besondere Anforderungen? Gewicht ist mir egal: Wenn ich dicke Qualle auf dem Hobel sitze sollte ich besser die 5-7 Hefeweizen beim grillen weg lassen.

Auch die Lebensdauer ist mir relativ egal: Ob 6 oder 8 Jahre.

Ich möchte einfach nur zu der Lima eine Batterie wo die inneren Werte passen. Warum ich dieses Frage:

Es gibt einen Batterie Händler der einen sehr bekannten Hersteller gekauft hat. Vorher war dieser "unbekannt" und hat seine Produkte im Billigsegment verkauft. Danach hat er die Markenfirma gekauft und vertreibt aktuell Marke- sowie "Billigprodukt". Beider Batterien sind allerdings komplett identisch, lediglich das Gehäuse ist anders bzw. die Beschriftung wurde verändert. Es wurde zur Anfangszeit sogar die Ware umgeklebt, dass aus dem günstigen Produkt die Markenware wurde. Also alles sehr variabel.

Zudem würde mich interessieren: Was macht eigentlich meine Lichtmaschine, was wird "produziert" und was muss dahingehend bestehen um auch nicht zuviel zu leisten oder zu wenig.

Wie man sieht, also im Komponentenvergleich zwischen Lima und Batterie bin ich eher unwissend.

Gruß von der Kraftlosigkeit winkG
Benutzeravatar
bumpoo
 
Beiträge: 509
Registriert: 10.04.2012, 18:32
Motorrad: S1000RR 06/2010

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon bumpoo » 16.10.2018, 19:26

oh, und bevor ich es vergesse: Vorteile Gel oder Säure? Das ist mir immer noch nicht ganz klar. (logisch wäre für mich nur das auslaufen, wobei selbst die mit Säure doch eigentlich geschlossen sind, ... oder?)

Grüße
Benutzeravatar
bumpoo
 
Beiträge: 509
Registriert: 10.04.2012, 18:32
Motorrad: S1000RR 06/2010

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon Steini__22 » 16.10.2018, 22:32

Keine Diskussion -LiFEpo
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3753
Registriert: 06.03.2010, 16:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R FZR 1000

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon Steini__22 » 16.10.2018, 22:35

- Kein Tot bei Tiefenentladung
- Wesentlich leichter

Die Blei-Teile sin d seid der Erfindung des Stromes resistent! -Smartphone? -mit Bleiakku? arbroller
Selbstverständliche Technik!
Habe übrigens auf der Intermot Händler entdeckt -ohne das Problem des "abfackelns" und Ballancer der Zellen
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3753
Registriert: 06.03.2010, 16:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R FZR 1000

Re: Batterie empfehlungen

Werbung


Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon Albi » 17.10.2018, 09:59

Also ich hab auch die Shido eingebaut ThumbUP kann ich dir wärmstens empfehlen :D
Mir könne alles, ausser Hochdeutsch
Benutzeravatar
Albi
 
Beiträge: 509
Registriert: 22.10.2009, 20:09
Wohnort: Küssaberg
Motorrad: S1000 RR die 3. 2015

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon Eifelbiker » 18.10.2018, 14:22

5 Sterne was will man mehr ThumbUP

https://www.amazon.de/gp/product/B07CGB ... UTF8&psc=1

Da mein Bike auch zickte obwohl die Batterie 3x geprüft und als ok befunden wurde habe ich mal eine bestellt zum "besser selber Reparieren". Gesagt getan. Beim Ausbau der originalen sah ich seltsamen körnigen Grintel unter den Festschraub- Öhrchen und habe die dann mal etwas gefeilt und siehe da mein Bike sprang sogar wieder warm an. Vorsorglich und weil ich nicht weis wo der Grintel herkam habe ich die neue halt eingebaut. Alles prima soweit und die alte halte ich unter Beobachtung. Btw. sollte die BMW Batterie 160€ ohne Einbau kosten und seltsam ist auch, das laut der Betriebsanleitung eine 12V 9,0 AH drin sein soll und die original verbaute war aber nur eine 12 V 8,0 AH ..hmmm. Naja ist nun eredigt ThumbUP
Eifelbiker
 
Beiträge: 662
Registriert: 31.03.2011, 11:58

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon speedy56 » 18.10.2018, 19:50

Bernie_ZA hat geschrieben:Ich hab die drin:
https://www.shido-batterien.de/shido-starterbatterien/Batterie-Motorrad-BMW-S1000-RR.html

Warum sie besser sein soll als die Wettbewerber:
http://www.motorradreisefuehrer.de/lifepo4-lithium-eisen-batterien.html

Zumindest bei der kann man ein normales Ladegerät verwenden. Man darf nur die Entsulfatierunktion nicht aktivieren.


Die habe ich auch seit dem Sommer drin, Preis/ Leistung gut und sie fäht sich auch gleich viel leichter .... ;-)
LG aus Wien
Speedy .... ein paar Motos und auch sonst zuviel Zeugs, zu wenig Zeit .... ;-)
speedy56
 
Beiträge: 84
Registriert: 28.02.2018, 21:47
Wohnort: Wien West
Motorrad: S1000R 2015

Re: Batterie empfehlungen

Beitragvon Mavro » 19.10.2018, 04:48

Habe bei der Shido und meiner 17er R immer die Fehlermeldung "Überspannung" bekommen. Ausserden ging während der Fahrt das Licht dabei an und aus.
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 157
Registriert: 05.03.2018, 14:52
Motorrad: S1000R


Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2015



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast