ölkühler defekt

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR ab dem Modelljahr 2019.

ölkühler defekt

Beitragvon saber-rider1 » 06.09.2019, 13:45

Heute Morgen dachte ich mir, ob des angenehmen Wetters: Fahre doch mit dem Mopped ins Büro.
Während der Fahrt bemerkte ich dann eine Rauchentwicklung. Sah mir nach weißem Rauch aus. Allerdings nicht aus dem Auspuff direkt. Nur irgendwie aus dem Bereich.
Auf der Arbeit angekommen schaute ich mir das Drama an.
War dann doch Öl.
Komplette rechte Seite des Hinterreifens verschmiert. Felge, Auspuff, Schwinge, usw.
Also direkt beim :D angerufen.
Gegen Mittag wurde sie mit einem Transporter abgeholt.
Soeben das Ergebnis bekommen: Ölkühler defekt.

Tja. So kanns gehen...

Natürlich Alles Garantie.
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 653
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

ölkühler defekt

Werbung

Werbung
 

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Stratos-Schorsch » 06.09.2019, 14:00

Dann hast du aber Glück gehabt, das es ohne Sturz ausging!

Halt uns bitte auf dem Laufenden, ob der Anschluss oder die Kühlrippen defekt waren!
Wieviel Kilometer hat deine jetzt gelaufen?

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 1669
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: ölkühler defekt

Beitragvon saber-rider1 » 06.09.2019, 14:07

Werde ich in Erfahrung bringen.

1400 km hat sie erst drauf.
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 653
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Steini__22 » 06.09.2019, 17:26

Es ist die Quetschmufe rechte seite, der Ölkühler ist i.o. -wird aber mit getauscht da es den Schlauch nur mit dem Ölkühler komplett gibt.

Habe den "offenen Patienten" gesehen. Man gut das du nicht weggeschmiert bist! Der Hammer! Die komplette linke Seite alles voll Öl! Frage ist ob die Teile lieferbar sind.

https://motorcycles.news/rueckruf-bmw-s-1000-rr/
http://www.s1000-forum.de/viewtopic.php?f=45&t=18513

der Freundliche: ...offiziell gibt es keine Rückrufaktion im System....

motorcycles.news hat geschrieben:...Vor- und Rücklaufleitungen des Ölkühlers wurden falsch geformt, wodurch sich der Ölschlauch von der Armatur lösen könnte...
Type-approval number: e1*168/2013*00091; type: 2R99
BMW recall code: 0000170500
Betroffen sind Fahrzeuge, die zwischen September 2018 und März 2019 hergestellt wurden.


was soll man den nun glauben!

Meine wurde später nach der Sommerpause gefertigt.

Haben die denn nach März 2019die Schläuche geändert? Anderer Zulieferer???
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4305
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Steini__22 » 06.09.2019, 17:50

Bild

European Commission !!!!!
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4305
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Masterdark » 06.09.2019, 19:05

Bitte unbedingt weiter berichten.
Meine ist EZ August 19, hat ca. 1500km runter.

Kann man ggf. selber erkennen ob Schläuche oder Anschlüsse ok sind ?


Grüße,
Dirk
Benutzeravatar
Masterdark
 
Beiträge: 305
Registriert: 22.02.2011, 16:25
Motorrad: S1000RR M 2019

Re: ölkühler defekt

Werbung


Re: ölkühler defekt

Beitragvon Steini__22 » 06.09.2019, 22:11

Foto konnt ich nicht machen. Nach gepostetem sind die erste betroffen -und zum off- Rückruf - wie gepostet -den Händler fragenb
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4305
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Steini__22 » 07.09.2019, 10:50

Also jetzt noch mal in hochdeutsch:
Unten rechts am Motor ist ein Flanschrohr angeschraubt, an diesem ein gebogener schwarzer Schlauch aufgepresst, dieser führt im leichten Bogen um den Krümmer herum zum unteren rechten Ende des Ölkühlers. Problem ist der gebogene Schlauch und die Pressung. Am Ölkühler sitzt eine Schlauchschelle. Wahrscheinlich ist der Radius des Schlauches zu klein. Ich könnt ja mal ein Foto von meiner machen. Habe nun 2054 km u.a. Nordschleife und Assen mit V.R.A. und alles funktioniert.
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4305
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon saber-rider1 » 07.09.2019, 10:56

So, ich war dann mal eben in der Werkstatt, um mir das Drama anzusehen.
Eigentlich dürfte meine, laut dem Rückruf, nicht betroffen sein. Da sie am 01.07.2019 vom Band lief.
Aber es ist ganz genau das beschriebene Problem. Die Schlauchverbindung wurde scheinbar im Werk nicht korrekt gequetscht, so das sie dem hohen Druck nicht mehr standgehalten hat.
Habe natürlich auch Bilder gemacht.
Die ersten beiden sind vom Ereignistag. Die anderen aus der Werkstatt. Habe die Problemstelle rot eingekreist. Getauscht wird der Ölkühler mit Schlauch und Verbindungsstück zum Motor.
Und sauber wollen sie auch machen. Na, mal sehen ob sie alle Stellen erwischen... :shock:
Dateianhänge
Ereignistag_01.jpg
Ereignistag_02.jpg
Werkstatt_01.jpg
Werkstatt_02.jpg
Werkstatt_03.jpg
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 653
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon WolFi » 07.09.2019, 11:01

... so ein Ölverlust kommt plötzlich und unvorhersehbar...und je nachdem wo bzw. wie man mit der 19er unterwegs ist ( LS, RS usw. ) kann das extrem "böse" Folgen nach sich ziehen...in meinen Augen ein schwerwiegender Mangel nogo ...
...always look at the bright sight of life !!!
Benutzeravatar
WolFi
 
Beiträge: 147
Registriert: 09.04.2012, 09:00
Motorrad: YAM R1-M + RSV-4 RF

Re: ölkühler defekt

Beitragvon R-Techi » 07.09.2019, 11:34

Klär mal, was die Werkstatt mit Reifen und Bremsbelägen hinten macht ???
Da sollte ja normalerweise niemals Öl dran kommen ...
R-Techi
 
Beiträge: 267
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: ölkühler defekt

Beitragvon scaltbrok » 07.09.2019, 11:34

Wie wollen die denn den reifen reinigen? Oder bekommst du da einen neuen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1202
Registriert: 05.08.2012, 14:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: ölkühler defekt

Beitragvon saber-rider1 » 07.09.2019, 12:09

Habe das natürlich vorhin auch angesprochen.
Reifen: Versuchen sie zu reinigen. Haben da wohl ein "spezielles" Mittel. Falls es nicht klappt > Neu
Bremsscheibe: Wird gereinigt.
Bremsbeläge: Sie schauen, ob Öl dran ist. Wenn ja > Neu
Dateianhänge
Werkstatt_07.jpg
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 653
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon R-Techi » 07.09.2019, 12:40

saber-rider1 hat geschrieben:...
Reifen: Versuchen sie zu reinigen. Haben da wohl ein "spezielles" Mittel. Falls es nicht klappt > Neu
...


Lass dir das auf dem Beleg schriftlich vermerken, das der Reifen satt mit Öl eingedeckt war.
Hierbei ganz wichtig, mit welchem Mittel wurde gereinigt !!!
Gib deiner Werkstatt schon mal vorab die Info, dass du das so haben möchtest.
Ich halte das für bedenklich, bei einem solchen Motorrad mit 300 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Bremsbeläge beim kleinsten Zweifel: NEU !
R-Techi
 
Beiträge: 267
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: ölkühler defekt

Beitragvon andi76 » 07.09.2019, 14:58

Diese Verpressung sieht generell nicht besonders vertrauenserweckend aus. Warum ist da keine Verschraubung in Form von einer Schlauchschelle drann? So etwas müsste man Konstruktionsbedingt ändern.
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 179
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2010

Nächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bese und 10 Gäste