ölkühler defekt

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR ab dem Modelljahr 2019.

Re: ölkühler defekt

Beitragvon andi76 » 07.09.2019, 15:58

Gerade nachgeschaut, die alte RR hat ebenfalls eine Pressmuffe, gleiches Konstruktionsprinzip
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 179
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2010

Re: ölkühler defekt

Werbung

Werbung
 

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Masterdark » 07.09.2019, 16:27

Mal sehen ob BMW zeitnah das Terminfenster für die Rückrufaktion erweitert...
Benutzeravatar
Masterdark
 
Beiträge: 305
Registriert: 22.02.2011, 16:25
Motorrad: S1000RR M 2019

Re: ölkühler defekt

Beitragvon der Mark » 07.09.2019, 19:18

WolFi hat geschrieben:... so ein Ölverlust kommt plötzlich und unvorhersehbar...und je nachdem wo bzw. wie man mit der 19er unterwegs ist ( LS, RS usw. ) kann das extrem "böse" Folgen nach sich ziehen...in meinen Augen ein schwerwiegender Mangel nogo ...


Erst einmal Glück gehabt! da kann man froh sein das nichts passiert ist!
Jetzt gibt es einen Rückruf der Vorserie und einen Fall mit Ölaustritt und da direkt eine generelle Aussage zu treffen ist totaler Unsinn.

Bremsbeläge hinten und Reifen sehe ich entspannt, Beläge bekommt man mit Bremsenreiniger sauber die saugen sich ja nicht voll. Und auf dem Reifen hatte ich auch schon Öl und was weiss ich noch. Die meisten hier fahren Ihre RR gemässigt auf der Strasse sind aber bei technischen Details verrückter als jeder Moto GP-Fahrer.
Bei allen 2019er RR z.B von MRS - die alle aus der Vorserie und serienmässig belassen sind und jetzt 9 Mehrtages events auf der Rennstrecke mit Nutzung des Mopeds in mehreren Gruppen "gleichzeitig" durch haben gab es keinen Ölaustritt.
Meine 19er hat jetzt 4500km runter mit 3000km Pyrenäen und Schwarzwald und 2 Tage Assen und es ist ebenso alles in Ordnung dies bezüglich.
Ich bin nicht der schnellste der das Moped zu 100% beansprucht und insbesondere das Potential des Motors nutze ich auch sicherlich höchstens zu 80% aus aber selbst von den richtig schnellen Jungs habe ich nix dies bezüglich gehört.

LG Mark
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 481
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Dr.No » 07.09.2019, 21:52

der Mark hat geschrieben:Jetzt gibt es einen Rückruf der Vorserie und einen Fall mit Ölaustritt und da direkt eine generelle Aussage zu treffen ist totaler Unsinn.

Das einzige was hier Unsinn ist, ist dein verharmlosender Beitrag! Muss es erst Tote geben durch solchen Pfusch eines Premiumherstellers? Der Hinterreifen ist rechts voller Öl. Willst du damit ernsthaft noch ernsthaft 50° oder mehr Schräglage auf der Landstraße fahren die mit einem sauberen Reifen völlig problemlos möglich sind? Leider würde ich hier für das, was mir als ehrliche Antwort zu deinem selten dämliche Posting einfällt, sofort gesperrt werden.
Man kann nur auf die Vernunft der Besitzer der 19er rr hoffen... :ahh:
Lasst den Schrott stehen, bis BMW die lebensgefährlichen Produktions- und Konstruktionsmängel beseitigt hat.
Meiner ist ** cm lang!
Dr.No
 
Beiträge: 43
Registriert: 19.09.2018, 14:24
Motorrad: S1000RR 14

Re: ölkühler defekt

Beitragvon der Mark » 07.09.2019, 23:28

Dr.No hat geschrieben:
der Mark hat geschrieben:Jetzt gibt es einen Rückruf der Vorserie und einen Fall mit Ölaustritt und da direkt eine generelle Aussage zu treffen ist totaler Unsinn.

Das einzige was hier Unsinn ist, ist dein verharmlosender Beitrag! Muss es erst Tote geben durch solchen Pfusch eines Premiumherstellers? Der Hinterreifen ist rechts voller Öl. Willst du damit ernsthaft noch ernsthaft 50° oder mehr Schräglage auf der Landstraße fahren die mit einem sauberen Reifen völlig problemlos möglich sind? Leider würde ich hier für das, was mir als ehrliche Antwort zu deinem selten dämliche Posting einfällt, sofort gesperrt werden.
Man kann nur auf die Vernunft der Besitzer der 19er rr hoffen... :ahh:
Lasst den Schrott stehen, bis BMW die lebensgefährlichen Produktions- und Konstruktionsmängel beseitigt hat.


Wir hatten eine ähnliche Menge Öl am Hinterrad an einer 14er rr aufgrund undichtem Simmering am Kettenritzel. Du hast natürlich recht und solltest dein Motorrad auch sofort stehen lassen. BMW Motorräder sind alle lebensgefährlich. Und am Boxer ist mir im Frühjahr der Kardan abgerissen bei 180, auch stehenlassen. Alle, sofort.

Natürlich ist so etwas lebensgefährlich und darf konstruktionsbedingt nicht auftreten. Gut das du den Durchblick hast und weißt warum das aufgetreten ist. Klasse, du solltest bei BMW anfangen.

Wenn es ein Konstruktionsfehler ist ist es ein No Go. Und klar ich bin nicht lebensmüde und werd den Bereich jetzt genau im Auge behalten. Ich weiß nicht ob es an der Konstruktion lag, ich habe bisher nur von diesem einen - sicherlich krassen- Fall gehört. 50 grad oder mehr fahre ich auf der Landstraße nicht. Dazu fahre ich dort zu langsam. Ich halte das nämlich für selten dämlich um es einmal mit deinen Worten zu bezeichnen.

Also bleib sachlich.
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 481
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: ölkühler defekt

Beitragvon andi76 » 08.09.2019, 09:07

Grundsätzlich sehr gut dass es für die S 1000 RR so ein Forum gibt, wo Mitglieder ihre Erfahrungen posten können. Und auch der Hersteller BMW wird durch eine aufgeklärte Kundschaft gezwungen solche Mängel abzustellen. Lieber Saber Rider, bitte halte uns auf dem laufenden was BMW jetzt macht bei Deiner RR. Ist ja schon interessant für alle die ggf eine junge Gebrauchte holen oder für 2020 mit einer neuen liebäugeln
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 179
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2010

Re: ölkühler defekt

Werbung


Re: ölkühler defekt

Beitragvon Masterdark » 08.09.2019, 09:15

Stark zu denken gibt mir, dass von den wenigen 19er RR Usern hier im Forum schon einer das Problem hat.
Kann natürlich auch nur ein zufälliger Zufall sein....
Benutzeravatar
Masterdark
 
Beiträge: 305
Registriert: 22.02.2011, 16:25
Motorrad: S1000RR M 2019

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Steini__22 » 08.09.2019, 10:07

Der Hammer ist das die European Commission die Meldung hat und BMW sagt es gibt keinen offiziellen Rückruf.

Bild

Ich war letzte Woche in Assen mit HPS und MRS -ich dachte ja meine RR wäre der Hinkucker -aber von MRS standen zwei Boxen voll von den 19er RRs! Und nach intensiven Gesprächen keine technischen Probleme. Das sind natürlich Vorserienmodelle - in der Serienproduktion sieht es dann natürlich anders aus.
Nicht alle 19er RR Fahrer sind hier ja im Forum -aber eine Tread mit Auflistung wer sie hat und was für Mängel wäre ja hilfreiche Übersicht oder? Vieleicht auch mit Angabe der Fahrgestellnummer -somit läßt sich hier ja einiges deutlich eingrenzen.
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4305
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Stratos-Schorsch » 08.09.2019, 10:59

@saber-rider1

Warum wird der Ölkühler auch getauscht, wenn es "nur" die Schlauchverbindungsmuffe zum Rohrstück betrifft?

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 1669
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: ölkühler defekt

Beitragvon TecCreator » 08.09.2019, 11:26

Dr.No hat geschrieben:Willst du damit ernsthaft noch ernsthaft 50° oder mehr Schräglage auf der Landstraße fahren die mit einem sauberen Reifen völlig problemlos möglich sind?


Schräglagen von 50° und mehr? Auf der Landstraße? Ich glaube, "Deinesgleichen" ist gefährlicher, als bissel Öl auf der Pelle cofus

Leider würde ich hier für das, was mir als ehrliche Antwort zu deinem selten dämliche Posting einfällt, sofort gesperrt werden.


Magst mal lieber Tee, anstelle von Kaffee trinken? Frag' ja nur winkG
Benutzeravatar
TecCreator
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.06.2018, 23:20
Motorrad: S1000XR

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Steini__22 » 08.09.2019, 11:35

Also, mit Benzin und Lappen ist der Hinterreifen wieder o.k.

Aber die Brisanz ist nicht zu unterschätzen!
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4305
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon saber-rider1 » 08.09.2019, 14:44

andi76 hat geschrieben:Lieber Saber Rider, bitte halte uns auf dem laufenden was BMW jetzt macht bei Deiner RR.

Na klar. ;-)

Stratos-Schorsch hat geschrieben:Warum wird der Ölkühler auch getauscht, wenn es "nur" die Schlauchverbindungsmuffe zum Rohrstück betrifft?

Gibt es nur im Komplettpaket.
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 653
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon saber-rider1 » 10.09.2019, 18:53

UPDATE
Motorrad ist wieder bei mir. Wurde mit Transporter angeliefert.
Ölkühlereinheit getauscht
Motorrad gereinigt (inkl. Reifen)
Bremsbeläge hinten erneuert

Laut Werkstatt, hat ca. 0,5l Öl gefehlt. Die Quetschmuffe sieht nun deutlich besser aus. Vorher, scheinbar nur an vier Stellen gequetscht. Nun rundum.

Probefahrt soeben erfolgreich beendet. Alles wieder i.O. ThumbUP

Das Problem wurde natürlich nach München gemeldet. Ob sie den Rückruf bis auf mein Produktionsdatum (01.07.19) erweitern, konnte die Werkstatt nicht sagen.
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 653
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: ölkühler defekt

Beitragvon Stratos-Schorsch » 10.09.2019, 20:43

Danke!!!!

Na dann aber jetzt, gute Fahrt und viel Spaß wünsche ich dir!

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 1669
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: ölkühler defekt

Beitragvon der_svenn0r » 10.09.2019, 22:18

Wie sieht denn die Muffe nun aus?
Benutzeravatar
der_svenn0r
 
Beiträge: 584
Registriert: 09.04.2012, 19:51
Motorrad: 0E23

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LSE380 und 10 Gäste