Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR ab dem Modelljahr 2019.

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon Revan » 02.04.2020, 22:41

djjarek hat geschrieben:
Revan hat geschrieben:Beim alten Motor waren die eingelaufenen Nockenwellen ja auch entweder am Anfang aufgetreten oder gar nicht.
Da hats doch auch gerasselt wie blöde.

Würde mich nicht wundern wenn das Problem auch bei den neuen Motoren weiterhin existiert


bei meiner 2010 bei 15tkm
Das war dann aber schon ein Sonderfall meine ich
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 686
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon AndyHP » 03.04.2020, 21:48

Ist auf dem Prüfstand beim Freundlichen passiert. Erstes Mal Vollgas, lautes klackern, Leistungsverlust. Direkt ausgemacht. In der Oelwanne befand sich ein Pleuellager zerrieben.
BMW hat keine Erklärung. Motor geht zurück an BMW
Neuer Motor heute rein gekommen. Motor hört sich ganz anders an. Dann auf ein neues einfahren. ThumbUP Grüße Andreas
AndyHP
 
Beiträge: 17
Registriert: 17.11.2014, 14:58
Wohnort: Jülich
Motorrad: HP4Comp2014

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon s1000rr69 » 03.04.2020, 22:29

djjarek hat geschrieben:
Revan hat geschrieben:Beim alten Motor waren die eingelaufenen Nockenwellen ja auch entweder am Anfang aufgetreten oder gar nicht.
Da hats doch auch gerasselt wie blöde.

Würde mich nicht wundern wenn das Problem auch bei den neuen Motoren weiterhin existiert


bei meiner 2010 bei 15tkm

Bei meiner ex 2010 bei 29Tkm winkG
s1000rr69
 
Beiträge: 525
Registriert: 23.02.2010, 23:44

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon Norbert-W » 04.04.2020, 07:50

So wie der Motor bei steigender Drehzahl die Leistung rausknallt, werden da wohl beträchtliche Kräfte auf das Material einwirken. Es wundert mich deshalb nicht sehr, dass es beim Motor hi und da zu Schäden kommt.

Ein 100 000 Km Test wird vermutlich nicht ohne kleine Problemchen verlaufen :mrgreen:
Norbert-W
 
Beiträge: 204
Registriert: 10.09.2018, 07:44
Motorrad: S1000RR 2019

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon rootXPS » 29.06.2020, 19:02

Moin, moin!

Also zu guter Letzt hier ein kleines Update zur RR. Nachdem mein BMW-Händler 4x den Fehlerspeicher ausgelesen und versucht hat durch kleinere Maßnahmen den Fehler einzugrenzen, hat er den kompletten Seilzug zur Auspuffklappe mit dem aus der Vorführmaschine ausgetauscht. Seit dem gibt's keine Motor-Fehler mehr, nur der Vorführer zeigt sie nun - der Fehler ist also mitgewandert. Ab und zu gibt's mal eine Meldung, das Notfallsystem sei ausgefallen, aber das scheint sich auch von alleine gelöst zu haben.

Alles im Allen läuft die Maschine nach mittlerweile 3.500 km auf der Uhr etwas leiser in Bezug auf das anfangs als wirklich störend empfundene Rasseln. Dennoch ist der Motorklang lauter, als der des Auspuffs. Daran muss ich mich wirklich noch gewöhnen, mal sehen, ob ich's schaff oder ob ne andere Tröte hermuss. Hierbei geht's mir sehr viel weniger um die Lautstärke, als um den Klang.

Besonders bitter: Ein Mitarbeiter hat sich kürzlich eine Suzuki Katana zugelegt (2019er), die einen signifikant lauteren und besser designten Sound bietet als die RR. HIer verstehe ich die Sounddesigner von BMW nicht. Werden die Jungs etwa schlechter bezahlt, als jene aus Japan???
Benutzeravatar
rootXPS
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.03.2020, 12:23
Wohnort: Münster
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon Speedybln » 29.06.2020, 21:28

rootXPS hat geschrieben:Moin, moin!

Also zu guter Letzt hier ein kleines Update zur RR. Nachdem mein BMW-Händler 4x den Fehlerspeicher ausgelesen und versucht hat durch kleinere Maßnahmen den Fehler einzugrenzen, hat er den kompletten Seilzug zur Auspuffklappe mit dem aus der Vorführmaschine ausgetauscht. Seit dem gibt's keine Motor-Fehler mehr, nur der Vorführer zeigt sie nun - der Fehler ist also mitgewandert. Ab und zu gibt's mal eine Meldung, das Notfallsystem sei ausgefallen, aber das scheint sich auch von alleine gelöst zu haben.

Alles im Allen läuft die Maschine nach mittlerweile 3.500 km auf der Uhr etwas leiser in Bezug auf das anfangs als wirklich störend empfundene Rasseln. Dennoch ist der Motorklang lauter, als der des Auspuffs. Daran muss ich mich wirklich noch gewöhnen, mal sehen, ob ich's schaff oder ob ne andere Tröte hermuss. Hierbei geht's mir sehr viel weniger um die Lautstärke, als um den Klang.

Besonders bitter: Ein Mitarbeiter hat sich kürzlich eine Suzuki Katana zugelegt (2019er), die einen signifikant lauteren und besser designten Sound bietet als die RR. HIer verstehe ich die Sounddesigner von BMW nicht. Werden die Jungs etwa schlechter bezahlt, als jene aus Japan???


Das ist der alte K6 Motor, wird auch in der GSX1000S verbaut und ist bekannt für seinen guten Klang.
Ich finde in der Stadt das Rasseln des Motors auch störend und war nach meiner Speed Triple RS erst mal sehr enttäuscht.
Jetzt habe ich mich gewöhnt und dank des montierten Akrapovic (der aus dem BMW Zubehör) hört sie sich auf der Landstraße schon nett an.
Speedybln
 
Beiträge: 72
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon Kafuzke » 30.06.2020, 08:17

rootXPS hat geschrieben:Besonders bitter: Ein Mitarbeiter hat sich kürzlich eine Suzuki Katana zugelegt (2019er), die einen signifikant lauteren und besser designten Sound bietet als die RR. HIer verstehe ich die Sounddesigner von BMW nicht. Werden die Jungs etwa schlechter bezahlt, als jene aus Japan???

Als besonders bitter empfinde ich lediglich Dein kurzsichtiges Statement. Die jüngsten Entwicklungen zeigen doch, wohin uns das ständige Beugen der Geräuschgrenzwerte durch die Hersteller gebracht hat. Streckensperrungen in Südtirol (aber natürlich auch in Deutschland), Einlass des Bundesrats zu 80 dB und Fahrverboten an Wochenenden, etc.
Da kann ich es nur begrüßen, wenn erste Hersteller eine Trendwende einläuten, um uns alle aus der Schusslinie zu nehmen und damit weiterhin die Ausübung unseres Hobbys zu ermöglichen.
Benutzeravatar
Kafuzke
 
Beiträge: 293
Registriert: 02.12.2016, 15:12
Wohnort: Köln / Bonn
Motorrad: S 1000 XR (2015)

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon Fafnir » 30.06.2020, 16:08

Ich finde, dass Kafuzke nicht nervt, sondern völlig zu Recht ein Thema anspricht.
Dass havii damit nicht klarkommt, ist seine ureigene Sache. Getroffener Hund bellt.

Also

Kafuzke ThumbUP

Havii nogo

und da gibt es auch keine zwei Meinungen
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 851
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon bmw-olli » 30.06.2020, 16:21

dem kann ich mich nur anschliessen.

LG
Olli
Benutzeravatar
bmw-olli
 
Beiträge: 33
Registriert: 22.12.2016, 11:01
Motorrad: S 1000 R , R9T Racer

Re: Kaum 700 km runter und schon mehrere Probleme

Beitragvon Mad Maik » 01.07.2020, 22:14

ich denke mal UWE hat recht.
Benutzeravatar
Mad Maik
 
Beiträge: 28
Registriert: 19.05.2020, 13:20
Wohnort: Österreich AT
Motorrad: S1000RR 2020

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast