Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Alles zur Technik der BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon Dr.No » 08.10.2019, 16:39

Tiefentladung ist für alle Li-Akkutypen schädlich. Da bei tiefentladenen Li Zellen irreversible Schäden an der Zelle entstehen die im günstigsten Fall nur einen Kapazitätsverlust nach sich ziehen, laden viele Ladegeräte tiefentladene Li-Akkus gar nicht mehr.
Keine Lust auf ein 2019/2020 RR Mängelexemplar :roll:
Dr.No
 
Beiträge: 116
Registriert: 19.09.2018, 14:24
Motorrad: Fahrrad oder so ...

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon Marc1277 » 14.03.2020, 15:00

Auf Seite 203 in der Bedienungsanleitung steht :

"Batterie laden:
Batterie vom Fahrzeug trennen( 202).
Batterie mit einem geeigneten
Ladegerät aufladen."


Ich habe bei meinen anderen Motorrädern sonst immer einfach das Ladegerät an die fest verlegte Ladebuchse angeschlossen.
Gibt es einen Grund weshalb hier die Batterie zuerst vom Fahrzeugbordnetz getrennt werden soll? Besteht bei der Ladespannung
evtl. die Gefahr eines Schadens ? cofus
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 149
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon HaBau64 » 14.03.2020, 15:06

Marc1277 hat geschrieben:Auf Seite 203 in der Bedienungsanleitung steht :

"Batterie laden:
Batterie vom Fahrzeug trennen( 202).
Batterie mit einem geeigneten
Ladegerät aufladen."


Ich habe bei meinen anderen Motorrädern sonst immer einfach das Ladegerät an die fest verlegte Ladebuchse angeschlossen.
Gibt es einen Grund weshalb hier die Batterie zuerst vom Fahrzeugbordnetz getrennt werden soll? Besteht bei der Ladespannung
evtl. die Gefahr eines Schadens ? cofus


Meine hängt am Bmw Ladegerät im eingebauten, bzw. angeschlossenen Zustand. Kein Problem.
Grüße
Markus
Benutzeravatar
HaBau64
 
Beiträge: 161
Registriert: 03.12.2019, 10:58
Motorrad: RR'2020

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon Spyro-lap » 15.03.2020, 01:50

Moin

Ich habe mir vor einem Jahr das Ladegerät IP65 von Victron gekauft.
https://www.amazon.de/dp/B01JRZTAW2?linkCode=xm2&camp=2025&creative=165953&smid=A2QT5L58TGTO1&creativeASIN=B01JRZTAW2&tag=geizhals10-21&ascsubtag=5qm93nT9gU2n3LDcc1EpXw
Damit kann man eigentlich alle Typen von Batterien aufladen. Es hat eine Stromstärke von 5A. Es gibt diese Ladegeräte aber auch mit mehr Ampere. Auf deren Internetseite gibt es eine Übersicht, welches Ladegerät für welchen Typ Fahrzeug am Besten geeignet ist.
https://www.victronenergy.de/upload/documents/Folder-A5-Blue-Smart-IP65-Charger-230V_DE_web.pdf
Man muss nur vor dem Laden den Typ Batterie auswählen.
Die Bluetooth-App fürs Handy ist ne nette Spielerei. Es kann aber auch alles am Gerät eingestellt werden.
Als Lithium Batterie habe ich mir die Shido YTZ10S geholt. Die gibt es z.B. bei Polo.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ladegerät und kann es nur weiterempfehlen.

Gruß Oliver
Benutzeravatar
Spyro-lap
 
Beiträge: 145
Registriert: 16.10.2010, 01:04
Wohnort: Fleckeby
Motorrad: S1000RR ´10

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon Martin-Bike » 15.03.2020, 09:17

Meister Lampe hat geschrieben:Ich habe mich lange mit Lithum Batterien befasst und einige Ladegeräte getestet , es wird spannend , wenn die Batterie nur noch unter 11 V Spannung hat , tiefentladene Lithium erkennt selbst das Cetek Li Ladegerät nicht und deshalb haben wir vor Jahren schon ein passendes Gerät gesucht und von JMP gefunden , es ist das einzige das es kann , einfach eine Birne an der Lithium hängen und mal schön tief entladen , dann seht ihr was euer Ladegerät kann , so landeten viele Li Batterien unnötig im Abfall .

Das Ladegerät JMP4000 , gibt es auch mit BMW CAN-Bus Erkennung , dass konnte es hervorragend und für unter 70,-€ ein tolles Ladegerät , ich glaube die bauen im Moment ein anderes von JMP und heißt Skan 4.0 mit vielen Zubehörsteckern , kann ich nur empfehlen .

Der Witz des ganzen , dass JMP wird bei Cetek gebaut nur ihre eigenen können diese Funktion nicht , weil der Auftraggeber da wohl ein paar Rechte hat ... ;-)

Gruß Uwe Bild



...was genau verstehst Du unter BMW Can-Bus Erkennung ???
nur wer weis was er tut, kann machen was er will !!
Benutzeravatar
Martin-Bike
 
Beiträge: 163
Registriert: 17.11.2017, 20:13
Motorrad: 1000RR

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon der Mark » 26.03.2020, 08:51

Martin-Bike hat geschrieben:
Meister Lampe hat geschrieben:Ich habe mich lange mit Lithum Batterien befasst und einige Ladegeräte getestet , es wird spannend , wenn die Batterie nur noch unter 11 V Spannung hat , tiefentladene Lithium erkennt selbst das Cetek Li Ladegerät nicht und deshalb haben wir vor Jahren schon ein passendes Gerät gesucht und von JMP gefunden , es ist das einzige das es kann , einfach eine Birne an der Lithium hängen und mal schön tief entladen , dann seht ihr was euer Ladegerät kann , so landeten viele Li Batterien unnötig im Abfall .

Das Ladegerät JMP4000 , gibt es auch mit BMW CAN-Bus Erkennung , dass konnte es hervorragend und für unter 70,-€ ein tolles Ladegerät , ich glaube die bauen im Moment ein anderes von JMP und heißt Skan 4.0 mit vielen Zubehörsteckern , kann ich nur empfehlen .

Der Witz des ganzen , dass JMP wird bei Cetek gebaut nur ihre eigenen können diese Funktion nicht , weil der Auftraggeber da wohl ein paar Rechte hat ... ;-)

Gruß Uwe Bild



...was genau verstehst Du unter BMW Can-Bus Erkennung ???


Laden über Serien Steckdose geht nur mit can-Bus Erkennung da sonst die Bordelektronik die Steckdose nach einer gewissen Zeit abschaltet.

Lg Mark

Ps Ich habe das jmp und bin sehr zufrieden, lifepo laden über can Bus geht auch.
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 533
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon ypsman » 26.03.2020, 10:13

Also mein Ladegerät mit dem ich meine Lithium aufgeladen und gewartet bekam war/ist das
OptiMATE Lithium 4s 5A
10-stufiges 12,8V/13,2V 5A Batterierettungs, -lade-, -test-, -wartungsgerät
Kann "normal" also an einem ausgebautem Akku oder auch im Fahrzeug mit Can-Bus genutzt werden. 8)
Benutzeravatar
ypsman
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2020, 12:11
Motorrad: S 1000 R, 2020

Re: Lithium Batterie, welches Ladegerät ?

Beitragvon saber-rider1 » 26.03.2020, 10:51

Hm, ich habe noch bei keinem meiner Motorräder in den letzten 22 Jahren die Batterie geladen.
Hatte in meiner 11er RR auch ne LiFe-Batterie drin.
Nie auch nur irgendwelche Probleme beim Saison-Neustart gehabt. cofus
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 735
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste