Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Alles zur Technik der BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Steini__22 » 21.05.2020, 10:02

M Brems und Kupplungshebel und die Protcktoren für Brems und K-Hebel -sind von Gilles -der gewollte Problemlöser? Ich bin mit den M Griffeleien hoch zu frieden -bis auf das der Bremshebel im Einstellbereich weiter weg sein könnte -aber da hab ich ja wie bei der alten die Madenschraubenlösung ThumbUP
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4536
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 21.05.2020, 16:21

saber-rider1 hat geschrieben:Ich habe bei meiner schon die dritten (von BMW getauscht) Lenkergewichte dran. Die aktuellen jetzt zwei Wochen. Und es geht schon wieder los. Habe dazu keinen Bock mehr, auch wenn man es eigentlich immer wieder vorführen sollte.
Werde mir Drittanbieterlösungen ansehen...


Dann bekommt man also immer den gleichen Mist montiert. Wollte mir vom Baumarkt keine Spraydose kaufen um das selbst nachzulackieren :clap:
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 285
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 21.05.2020, 16:24

Steini__22 hat geschrieben:Ich bin mit den M Griffeleien hoch zu frieden -bis auf das der Bremshebel im Einstellbereich weiter weg sein könnte -aber da hab ich ja wie bei der alten die Madenschraubenlösung ThumbUP


Hast Du die M Hebel selbst bezahlt oder gab es die von BMW als Ersatz für die alten wo der Lack abgeht?
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 285
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon sakurakira » 21.05.2020, 16:39

andi76 hat geschrieben:
Steini__22 hat geschrieben:Ich bin mit den M Griffeleien hoch zu frieden -bis auf das der Bremshebel im Einstellbereich weiter weg sein könnte -aber da hab ich ja wie bei der alten die Madenschraubenlösung ThumbUP


Hast Du die M Hebel selbst bezahlt oder gab es die von BMW als Ersatz für die alten wo der Lack abgeht?


Da musst du vermutlich mit Wandlung drohen. Und ich glaube das wird schwierig.
Hängt sicher auch vom Händler ab.
Benutzeravatar
sakurakira
 
Beiträge: 319
Registriert: 20.06.2014, 17:23
Motorrad: RSV4 1100 Factory

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon scaltbrok » 22.05.2020, 12:33

andi76 hat geschrieben:Ich denke die Bilder sprechen für sich. Anscheinend war die Qualität bei BMW 2006 noch deutlich besser und die Produkte hochwertiger, als das was jetzt vom Band läuft. Was kann es kosten so einen Hebel oder so ein Lenkergewicht ordentlich zu lackieren? plemplem Eigentlich sind das Centbeträge. Auch völlig unverständlich dass solche Mängel nicht von Seiten des BMW internen Qualitätsmanagements bereits vor Serienproduktion abgestellt werden. nogo :finger:

Sieht aus wie Arsch und Friedrich
Das Lackproblem an den Lenkergewichten gibt es schon mindestens seit 2011.. denke nicht das Interesse daran besteht ordentliche Qualität zu liefern [emoji2369]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1285
Registriert: 05.08.2012, 14:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Viper » 22.05.2020, 14:03

Ähhmm... Habt Ihr euch mal überlegt, wie Euch diese Aufregerei selbst „schadet“? Bad energy Jungs! Nur schon der Titel dieses Threads ist doch nicht mehr zielführend, weil der Thread zum „Abfalleimer“ verkommen ist und niemand etwas finden kann, wenn man ein konkretes Posting oder Thema sucht, respektive Zusammenhänge rekonstruieren möchte.
Seid mir bitte nicht böse. Mir fehlt in den technischen Foren ein bisschen die Balance zwischen „Ich habe einen „dicken Hals“ und jetzt muss es raus“ und „Ich bin tatsächlich an einer Lösung interessiert“.
Diese gelebte Foren-Nettikette kann unter Umständen Forenmember, welche über viel Wissen unsere Spielzeuge betreffend verfügen und dieses Wissen auch sehr gerne Teilen würden jedoch dazu bringen, einfach gar nicht oder nur via PN zu kommunizieren. Die inhaltliche Qualität eines technischen Threads wird augenblicklich zerstört, sobald polemik, zynik, uvm. ins Spiel kommt. Spätestens dann sind die raus.

Lenkerendgewicht: Pragmatischer Ansatz (ernst gemeint!)
Macht einen Schrumpfschlauch drauf (Brutal strapazierfähig, kostet nix und übersteht auch abbrasive Handschuh-Innenflächen wie Rochenhaut, Kunstoffskidpads, Nieten, etc.) schneided nach dem Schrumpfen an der Aussenkannte sauber ab...und gut ist ;-) Kostet nix, kann innert 3-4 Minuten auf beiden Seiten beliebig und ohne Tamtam gemacht werden. Gibts in unterschiedlichen Farben ;-)
In der Zeit, in welcher Ihr echauffiert euer Posting schreibt, behebt Ihr das Problem dauerhaft...wenn‘s sein muss mit einer Spraydose aus dem Baumarkt „schmunzel“

Wenn halt der geneigte Beamer-Treiber seine Handposition relativ weit aussen wählt (wie z.B. ich auch), sprich der Handschuh befindet sich statt nur auf dem Griffgummi auch auf dem Lenkerendgewicht, dann reibt sich halt die Farbe ab. Gebrauchspuren und kein Drama :-)

Und @scaltbrok: Du hast recht. Die erste Serie war schon „betroffen“. Und wenn, dann immer zuerst auf der Gasseite.

Btw: Das „Mann“ sich nach nun 9 Jahren über eine absolut stabile „Qualität“ aufregt, kann ich nun „gar nicht“ nachvollziehen...hmmm winkG ;-)

Schmunzelnder Gruss

Paolo
...der welcher "noch" nicht durch die Zeit reisen kann ;-)
Benutzeravatar
Viper
 
Beiträge: 210
Registriert: 01.02.2010, 17:39
Wohnort: Woman Field ;-)
Motorrad: S1RR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon scaltbrok » 22.05.2020, 20:58

@Viper

Ich hab die Gewichte auch nie Reklamiert, weil meine Handschuhe eben das Rochenleder haben, dachte dann die bekomm ich eh nicht ersetzt [emoji85][emoji23]

Nur jemandem zu empfehlen er solle doch Schrumpfschlauch an ein 20k Motorrad schrumpfen dem ist auch nicht mehr zu helfen [emoji23].
Wenn das wirklich an schlechter Lackqualität liegt, dann könnte mir Bmw mal nen paar Sätze rüber reichen damit ich die alle 2 Wochen selber tauschen kann.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1285
Registriert: 05.08.2012, 14:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Meister Lampe » 22.05.2020, 21:06

Lenkerendgewichte weg und Hebelschützer dran , feddich ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3289
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Viper » 23.05.2020, 07:08

scaltbrok hat geschrieben:@Viper
Nur jemandem zu empfehlen er solle doch Schrumpfschlauch an ein 20k Motorrad schrumpfen dem ist auch nicht mehr zu helfen


@scaltbrok: Danke Dir für deine despektierliche Rückmeldung. Ein richtiger Aufsteller heute Morgen nach meiner gestern höflich formulierten Bitte um Forum-Nettikette und Erhöhung der Qualität technischer Threads.
Wie schon geschrieben, offensichtlich scheint der billaterale Weg über eine PN und damit in der Folge den Rest des Forums auszuschliessen, in den meisten Fällen eben doch der „richtige“ Weg zu sein.

Nun, der „Glaube“ stirbt zuletzt, dass es doch einige Forenmember gibt, welche aus meinem letzten Posting „etwas“ an Nutzinformation gewinnen können...und dies, obwohl mir offensichtlich nicht mehr zu helfen ist ;-)

Schade eigentlich.

Lieber Gruss

Paolo
...der welcher "noch" nicht durch die Zeit reisen kann ;-)
Benutzeravatar
Viper
 
Beiträge: 210
Registriert: 01.02.2010, 17:39
Wohnort: Woman Field ;-)
Motorrad: S1RR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon KimiR07 » 27.05.2020, 10:59

Bei mir kommen jetzt die nächsten Bremssättel drauf.
Diesmal ist der Bremssattel rechts undicht. . .
Dabei waren die schon mal gewechselten worden, ich kann es langsam nicht mehr hören dass es andauernd solche Probleme gibt.
Neu konzipiertes Motorrad und Kinderkrankheiten ja Ok. . . Komme ich noch mit aber andauernd undichte Gabelholme und Bremszangen??? :ahh: Das ist keine Raketenwisenschaft . . . Plus die anderen Geschichten.
Es fährt dich geil aber es steht mindestens genauso so viel in der Werkstatt und das finde ich langsam nicht mehr lustig.
Ich verrückt. . . ???? Neeee . . . das hätten mir doch die Stimmen gesagt!
Benutzeravatar
KimiR07
 
Beiträge: 189
Registriert: 05.02.2019, 18:27
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon sporadic_r1 » 27.05.2020, 12:59

Ich kann mich noch daran erinnern, das letztes Jahr ein Kollege die 19er Probe gefahren ist und bei dieser Fahrt tödlich verunglückt war, der ist mehr oder minder ungebremst innen Baum rein gescheppert...auch dort hat die Bremse nicht gemacht was sie sollte...

Lese es derzeit so oft das die Karre undichte Bremssättel bekommt etc, finde es echt traurig alles, auf dem Papier klingt alles so mega und ich habe echt überlegt mir für 2021 eine zu besorgen, aber solange da nix funzt echt keine Lust
Ich diskutiere nicht, ich erkläre nur wieso ich recht habe
Benutzeravatar
sporadic_r1
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.08.2018, 19:56
Wohnort: Siegen
Motorrad: S1000RR BJ 16

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Stratos-Schorsch » 28.05.2020, 13:20

malik0r hat geschrieben:
Steini__22 hat geschrieben:Neuer Fall!
Wasserpumpe muss getauscht werdeb! Angabe: bei der nächsten Inspektion.
Die Wasserpumpe sitzt in der Ölwanne -was das heißt ist ja klar.


Ist das ein offizieller Rückruf? Wenn ja, gibts schon genauere Infos welche Produktionszeiträume betroffen sind?


Gibt es hierzu neue Informationen?

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2022
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 28.05.2020, 15:04

sporadic_r1 hat geschrieben:Ich kann mich noch daran erinnern, das letztes Jahr ein Kollege die 19er Probe gefahren ist und bei dieser Fahrt tödlich verunglückt war, der ist mehr oder minder ungebremst innen Baum rein gescheppert...auch dort hat die Bremse nicht gemacht was sie sollte...

Lese es derzeit so oft das die Karre undichte Bremssättel bekommt etc, finde es echt traurig alles, auf dem Papier klingt alles so mega und ich habe echt überlegt mir für 2021 eine zu besorgen, aber solange da nix funzt echt keine Lust


Ich kann Dir versichern dass die Hayes Sättel hervorragend bremsen , auch dann wenn Sie an den Dichtungen undicht sind. Habe es persönlich ausprobiert.... ThumbUP....mit der R 1250 GS vom Schwager.....dreimal wurde bei ihm nachgebessert, jetzt ist es dicht
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 285
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Fox-Two » 28.05.2020, 16:21

Hayes ist ja auch eine Tochterfirma von Brembo. Sollte also passen.
—————
BMW S1000RR K46 Mj.15
Instagram: @foxtwo666
Benutzeravatar
Fox-Two
 
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2020, 21:58
Wohnort: Berlin
Motorrad: BMW S1000RR ˋ15

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hodir, sakurakira und 4 Gäste