Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Alles zur Technik der BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon delta.hf » 20.05.2020, 07:19

dazu sage ich nichts mehr: bin ja schon der Königsmörder gewesen,weil ich mich negativ im Aprilia Forum geäußert habe und das es hier dann auch weiter geht, nein danke.
delta.hf
 
Beiträge: 561
Registriert: 14.08.2014, 17:42
Wohnort: Daheim
Motorrad: S 1000 RR 2015

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon driver001 » 20.05.2020, 08:04

delta.hf hat geschrieben:du beklagst dich über die Qualität!!!
Ich habe eine Aprilia Tuono in Nagelneu gefahren, da ist Qualität, na ja, echt bescheiden, eine Katastrophe


Wenn man mal die BMW-Brille absetzt muss man schon ehrlich sagen, die Verarbeitungsqualität der S1000RR ist schon an einigen Stellen Grenzwertig bzw. passt nicht zu einem Bike von über 20000 Euro. Dagegen sind Motor und Fahrverhalten aber Top.
Zuletzt geändert von driver001 am 20.05.2020, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
driver001
 
Beiträge: 302
Registriert: 15.11.2018, 19:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon RRwolli » 20.05.2020, 08:29

driver001 hat geschrieben:
delta.hf hat geschrieben:du beklagst dich über die Qualität!!!
Ich habe eine Aprilia Tuono in Nagelneu gefahren, da ist Qualität, na ja, echt bescheiden, eine Katastrophe


Wenn man mal die BMW-Brille absetzt muss man schon ehrlich sagen, die Verarbeitungsqualität ist schon an einigen Stellen Grenzwertig bzw. passt nicht zu einem Bike von über 20000 Euro. Dagegen sind Motor und Fahrverhalten aber Top.


Die Tuono kostet nicht über 20000 €.
Dann schreib mal welche, gerne auch per PN.

Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1888
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon saber-rider1 » 20.05.2020, 08:36

RRwolli hat geschrieben:Die Tuono kostet nicht über 20000 €.

Ich denke, er meinte mit dem Preis die BMW.
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon driver001 » 20.05.2020, 08:56

saber-rider1 hat geschrieben:
RRwolli hat geschrieben:Die Tuono kostet nicht über 20000 €.

Ich denke, er meinte mit dem Preis die BMW.


So ist es, die BMW war gemeint.
driver001
 
Beiträge: 302
Registriert: 15.11.2018, 19:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon RRwolli » 20.05.2020, 09:20

Ok, jetzt habe ich es auch verstanden. plemplem

Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1888
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon delta.hf » 20.05.2020, 14:27

Ende der Diskussion
für mich ist das Thema Aprilia Geschichte.
werde mich dazu nie mehr in einem Forum äussern.
Ich habe fertig!!!!!
delta.hf
 
Beiträge: 561
Registriert: 14.08.2014, 17:42
Wohnort: Daheim
Motorrad: S 1000 RR 2015

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon sakurakira » 20.05.2020, 15:04

delta.hf hat geschrieben:dazu sage ich nichts mehr: bin ja schon der Königsmörder gewesen,weil ich mich negativ im Aprilia Forum geäußert habe und das es hier dann auch weiter geht, nein danke.


Das ist übertrieben dargestellt. Man sollte nicht so dünnhäutig sein.
Naja und die unsachlicheren Beiträge waren zum Thema „unbenutzter Streifen auf dem Hinterrad“ aber da muss man auch sagen wenn du das Bild und die Texte hier geschrieben hättest wäre es vermutlich ähnlich gelaufen. Meiner Meinung nach im Fireblade Forum sogar heftiger.

Von Qualitätsprobleme hattest du nicht geschrieben.
Dir passte die Maschine nicht (u.a. das Motorbremsmoment was halt stärker ist). Und das ist ja auch ok wenn du dann wechselst. Einige haben dir sogar viel Spaß (ohne Häme) mit der neuen gewünscht.
Benutzeravatar
sakurakira
 
Beiträge: 316
Registriert: 20.06.2014, 17:23
Motorrad: RSV4 1100 Factory

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon RRwolli » 20.05.2020, 19:14

sakurakira hat geschrieben:
delta.hf hat geschrieben:dazu sage ich nichts mehr: bin ja schon der Königsmörder gewesen,weil ich mich negativ im Aprilia Forum geäußert habe und das es hier dann auch weiter geht, nein danke.


Das ist übertrieben dargestellt. Man sollte nicht so dünnhäutig sein.
Naja und die unsachlicheren Beiträge waren zum Thema „unbenutzter Streifen auf dem Hinterrad“ aber da muss man auch sagen wenn du das Bild und die Texte hier geschrieben hättest wäre es vermutlich ähnlich gelaufen. Meiner Meinung nach im Fireblade Forum sogar heftiger.

Von Qualitätsprobleme hattest du nicht geschrieben.
Dir passte die Maschine nicht (u.a. das Motorbremsmoment was halt stärker ist). Und das ist ja auch ok wenn du dann wechselst. Einige haben dir sogar viel Spaß (ohne Häme) mit der neuen gewünscht.


deshalb sollte man jetzt nicht nachtreten. Ich habe sein Ex Mopped schon live gesehen. Mir sind keine Verarbeitungs oder optische Mängel aufgefallen.

Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1888
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 21.05.2020, 01:31

Ich zeige euch jetzt mal ein paar Bilder aus unserer Garage :)

Die ersten beiden beiden stammen von der 14 Jahre alten BMW R 1200 R meines Schwiegerpapas, Also Erstzulassung 2006. War damals ein Moped für neu 14.500 Euro. Kilometerstand aktuell über 60.000km
Dateianhänge
Handbremshebel-R1200S-60.000km-klein.jpg
Das ist der Bremshebel nach 14 Jahren und 60.000km
Lenkergewicht-R1200S-60.000km-klein.jpg
Das ist das Lenkergewicht nach 14 Jahren, 60.000km
Zuletzt geändert von andi76 am 21.05.2020, 01:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 285
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 21.05.2020, 01:36

So und jetzt zeige ich Euch wie Lenkergewicht und Bremshebel bei meiner S 1000 RR K67 aussehen. Erstzulassung vor 10 Wochen, Laufleistung 1900 km, Einem Motorrad für 23.000 Euro :evil:
Dateianhänge
Handbremshebel-K67-1900km-klein.jpg
LenkergewichtK67-1900km-klein.jpg
Zuletzt geändert von andi76 am 21.05.2020, 02:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 285
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 21.05.2020, 01:41

Ich denke die Bilder sprechen für sich. Anscheinend war die Qualität bei BMW 2006 noch deutlich besser und die Produkte hochwertiger, als das was jetzt vom Band läuft. Was kann es kosten so einen Hebel oder so ein Lenkergewicht ordentlich zu lackieren? plemplem Eigentlich sind das Centbeträge. Auch völlig unverständlich dass solche Mängel nicht von Seiten des BMW internen Qualitätsmanagements bereits vor Serienproduktion abgestellt werden. nogo :finger:

Sieht aus wie Arsch und Friedrich
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 285
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon sakurakira » 21.05.2020, 07:45

RRwolli hat geschrieben:
deshalb sollte man jetzt nicht nachtreten. Ich habe sein Ex Mopped schon live gesehen. Mir sind keine Verarbeitungs oder optische Mängel aufgefallen.

Gruß
Wolfgang


Sollte kein nachtreten sein. Fand die Darstellung nur arg übertrieben denn von Königsmörder kann keine Rede sein.
Wenn er jetzt glücklicher ist dann ist doch gut. Ich hab mir mein eigenes Bild gemacht.
Vermutlich würde ich jetzt K67 fahren wenn die Lieferprobleme nicht gewesen wären. So hab ich mich umgeschaut und bin woanders gelandet.

@andi76
Irgendwie muss ich sagen man muss nicht 20jahre zurückgehen.
Meine R1200R von 2017 hat die Probleme auch nicht.
Von meiner 2013er S1000RR kann ich es nicht sagen. Da waren die Hebel Silber und wurden (wie die Lenkerenden) gegen Rizoma getauscht. Solang sowas das einzige Problem bleibt ist es unschön aber behebbar.

Die Lenkerenden der R1200R sehen eher beschichtet aus als lackiert.
Benutzeravatar
sakurakira
 
Beiträge: 316
Registriert: 20.06.2014, 17:23
Motorrad: RSV4 1100 Factory

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon saber-rider1 » 21.05.2020, 08:26

andi76 hat geschrieben:So und jetzt zeige ich Euch wie Lenkergewicht und Bremshebel bei meiner S 1000 RR K67 aussehen.

Ich habe bei meiner schon die dritten (von BMW getauscht) Lenkergewichte dran. Die aktuellen jetzt zwei Wochen. Und es geht schon wieder los. Habe dazu keinen Bock mehr, auch wenn man es eigentlich immer wieder vorführen sollte.
Werde mir Drittanbieterlösungen ansehen...
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon sakurakira » 21.05.2020, 08:29

Ich hatte ein paar schöne von Rizoma dran.
Qualität war super aber man braucht wieder nen teuren Adapter. Das solltest du im Hinterkopf behalten.
Bevor du die reklamierst würd ich BMW noch einen Satz anbauen lassen. So hast du für den Wiederverkauf ordentliche liegen.
Benutzeravatar
sakurakira
 
Beiträge: 316
Registriert: 20.06.2014, 17:23
Motorrad: RSV4 1100 Factory

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast