Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Alles zur Technik der BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon powerschmid2000 » 03.09.2020, 22:17

Speedybln hat geschrieben:
powerschmid2000 hat geschrieben:


Ihr seid ja auch solche Vielfahrer und anscheinend zufrieden. Mir kommt es so vor, als wenn viele Nichtbesitzer fleißig dabei sind, die Maschine mies zu machen. Natürlich gibt es Probleme, aber nicht jeder Besitzer hat diese. Weiterhin gute Fahrt.


Unsere Devise ist auf jeden Fall: "Erst (viel) fahren, dann reden". Mittlerweile ist es bei uns das vierte Modell aus der S 1000 Reihe und dementsprechend kann man gut vergleichen. Natürlich nerven die diversen Wehwehchen und man kann sich auch Besseres vorstellen, als dauernd das Mäusekino rauf und runter blinken zu sehen. Eine Knallerbse bleibt die RR auch nach wie vor wegen des Kaltstartverhaltens. :ahh:
Aber sie entpuppt sich mehr und mehr als die vielbeschriebene Wollmilchsau und fährt einfach gigantisch gut. Sogar mit "Winterreifen" (Landstraße: Pirelli Angel GT 2) :lol:
Benutzeravatar
powerschmid2000
 
Beiträge: 418
Registriert: 19.06.2012, 17:13
Wohnort: Essen, Ratingen
Motorrad: 2*S1RR-M(19),UrR9T

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon der Mark » 03.09.2020, 22:30

andi76 hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=5_Mk6l7IHmU&ab_channel=Slaty

Für Freunde der seichten Abendunterhaltung empfehle ich dieses You tube Video von Slaty (90.000 Abonenten). Ein absoluter Hingucker. :clap:
Er trifft den Nagel auf den Kopf:
27 min 25 Sek: "Dieses Motorrad ist perfekt, wenn es funktionert.... :clap: ....bzw so lange mann das Glück hat dass die Qualität noch nicht zugeschlagen hat".... :lol: :lol: :lol:
"wenn er dann sieht, wo bei Leuten mit nagelneuen Motorrädern...nagelneue Maschinen....1500 km gefahren... XY kaputt geht...ist es da gerecht 20.000 Euro auszugeben....
....es ist ein perfektes Motorrad, wenn es funktionert (Recht hat er ThumbUP ), aber er würde es sich nicht kaufen weil er Angst hat dass nach einigen Kilometern die Qualität mal wieder zuschlägt, irgendwelche Sachen sich lösen etc....

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


ich habe in dem Video 3x gehört wie toll der Reifen sei und in Nahaufnahme jeweils war hinten der nichtmals auf der kante und das im Südschwarzwald - mehr Kurven findet man in Deutschland kaum.....hmm
heute dreht jeder auf Youtube ein video und kann posten was er will und es gibt Leute die auf die Meinung bauen...

LG Mark
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 604
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon der Mark » 03.09.2020, 22:33

powerschmid2000 hat geschrieben:
Speedybln hat geschrieben:
powerschmid2000 hat geschrieben:


Ihr seid ja auch solche Vielfahrer und anscheinend zufrieden. Mir kommt es so vor, als wenn viele Nichtbesitzer fleißig dabei sind, die Maschine mies zu machen. Natürlich gibt es Probleme, aber nicht jeder Besitzer hat diese. Weiterhin gute Fahrt.


Unsere Devise ist auf jeden Fall: "Erst (viel) fahren, dann reden". Mittlerweile ist es bei uns das vierte Modell aus der S 1000 Reihe und dementsprechend kann man gut vergleichen. Natürlich nerven die diversen Wehwehchen und man kann sich auch Besseres vorstellen, als dauernd das Mäusekino rauf und runter blinken zu sehen. Eine Knallerbse bleibt die RR auch nach wie vor wegen des Kaltstartverhaltens. :ahh:
Aber sie entpuppt sich mehr und mehr als die vielbeschriebene Wollmilchsau und fährt einfach gigantisch gut. Sogar mit "Winterreifen" (Landstraße: Pirelli Angel GT 2) :lol:


Sehe ich ähnlich und ich kann auch über diverse s1000 Modelle vergleichen. Ihr habt nur mehr Zeit für Landstrassen Touren ;-)
Ich hatte bisher keine Probleme während des Betriebes und sie läuft auch auf der renne bisher einwandfrei :-))

LG Mark
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 604
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Speedybln » 03.09.2020, 22:42

[quote="Steini__22"]Ich mache nichts mies!

Warst auch nicht gemeint. Hast ja auch eine und bei deinen Problemen wäre etwas Ärger nicht ungewöhnlich.
Einen schönen Abend
Speedybln
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 04.09.2020, 00:53

Speedybln hat geschrieben:
Steini__22 hat geschrieben:Ich mache nichts mies!

Warst auch nicht gemeint. Hast ja auch eine und bei deinen Problemen wäre etwas Ärger nicht ungewöhnlich.
Einen schönen Abend


Dann muss ich wohl mein Profilbild aktualisieren, das Avatar von der alten K46 rausnehmen und die Neue reinstellen. winkG
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 338
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon andi76 » 04.09.2020, 02:45

der Mark hat geschrieben:
ich habe in dem Video 3x gehört wie toll der Reifen sei und in Nahaufnahme jeweils war hinten der nichtmals auf der kante und das im Südschwarzwald - mehr Kurven findet man in Deutschland kaum.....hmm
heute dreht jeder auf Youtube ein video und kann posten was er will und es gibt Leute die auf die Meinung bauen...

LG Mark


Yupp....der Slaty ist ein junger Bursche, Anfang 20, und er hat in seinem Leben vermutlich erst ein paar tausend km
Motorrad auf der Landstraße gefahren...das macht ihn aber auch sympathisch. Er ist natürlicher als die ganz professionellen You Tuber wie Jens Kuck, 1000PS, Meindl etc...

Und dass ihm Vibrationsrisse in der Verkleidung stören, oder er keinen Plan hat wo die Torx Schraube ist, um den linken Lenkerstummel wieder fest zu ziehen....sind für erfahrene Mopedfahrer eher Kleinigkeiten...

Die anderen Dinge, die ich dieses Jahr bei meiner eigenen RR erlebt habe, wie undichte Bremsen, einen Fussbremshebel der bei Tempo 200 abfliegt, unschöne Risse auf der Carbonfelge, undichte Gabel mit interessanten Klack Klack Geräuschen) trüben aber das sonst positive Bild.

Gekauft habe ich mir die RR wegen meiner Körpergröße von 190cm , des Shift Cam Motors, der tollen Traktionskontrolle und den serienmäßigen Karbonfelgen und des guten Preis Leistung Verhältnisses.
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 338
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Heli » 04.09.2020, 09:02

Speedybln hat geschrieben:
powerschmid2000 hat geschrieben:
stv_s1000rr hat geschrieben:kein Tropfen Kühlflüssigkeit mehr im Ausgleichsbehälter war.
Da die anderen nicht meine Frage beantworten,welches Kühlmittel hast du genommen und hättest Du Bedenken, damit unter stetiger Kontrolle eine Tour zu machen?


BMW gibt wenn überhaupt nur an, dass es ihre Hausmarke ist, Artikelnummer 83512445463

https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... bt=02_0230

Leider ist es auch meine Erfahrung mit den letzten beiden BMW Neufahrzeugen, dass die Werkstätten zwar gerne für die 1000km Inspektion Geld nehmen, sich aber nicht wirklich mit solch profanen Arbeiten wie Kühlmittelstand prüfen aufhalten.
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 594
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR, R1200GS

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon herbyei » 04.09.2020, 12:57

Heli hat geschrieben:Leider ist es auch meine Erfahrung mit den letzten beiden BMW Neufahrzeugen, dass die Werkstätten zwar gerne für die 1000km Inspektion Geld nehmen, sich aber nicht wirklich mit solch profanen Arbeiten wie Kühlmittelstand prüfen aufhalten.



In der Wartung ist der "Kühlmittelstand prüfen" ein eigener Punkt, der bei Durchführung abzuhaken ist. Diese unterschriebene Liste bekommt der Kunde ausgehändigt. Wenn die abgehakten Punkte nicht durchgeführt wurden, in wie weit ist dann die Werkstatt noch verstrauenswürdig, auch was die anderen Punkte anbelangt, denn es ist gelinde gesagt Betrug am Kunden der für diese Leistung bezahlt.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2487
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R +

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Stratos-Schorsch » 05.09.2020, 12:30

Die unter Kühlwassermangel leidenden 2019er RR-Fahrer sollten die sogenannte Schnüffelbohrung der Wasserpumpe im Auge behalten!!!

Diese sitzt jetzt sehr versteckt am Ende der Ölwanne mittig in einer Vertiefung!

Es gibt 3 Möglichkeiten der Undichtigkeit dieser kombinierten Wasser/Ölpumpeneinheit, Wasser ins Öl, Öl ins Wasser und eben auch Verlust von Kühlwasser über die Schnüffelbohrung nach außen!

Obwohl laut Fahrgestellnummer nicht vom Austausch der Pumpe betroffen, wird es wohl bei mir darauf hinauslaufen scratch

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2110
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Speedybln » 05.09.2020, 13:20

ThumbUP
andi76 hat geschrieben:
Speedybln hat geschrieben:
Steini__22 hat geschrieben:Ich mache nichts mies!

Warst auch nicht gemeint. Hast ja auch eine und bei deinen Problemen wäre etwas Ärger nicht ungewöhnlich.
Einen schönen Abend


Dann muss ich wohl mein Profilbild aktualisieren, das Avatar von der alten K46 rausnehmen und die Neue reinstellen.
winkG
Speedybln
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Speedybln » 05.09.2020, 13:23

Stratos-Schorsch hat geschrieben:Die unter Kühlwassermangel leidenden 2019er RR-Fahrer sollten die sogenannte Schnüffelbohrung der Wasserpumpe im Auge behalten!!!

Diese sitzt jetzt sehr versteckt am Ende der Ölwanne mittig in einer Vertiefung!

Es gibt 3 Möglichkeiten der Undichtigkeit dieser kombinierten Wasser/Ölpumpeneinheit, Wasser ins Öl, Öl ins Wasser und eben auch Verlust von Kühlwasser über die Schnüffelbohrung nach außen!

Obwohl laut Fahrgestellnummer nicht vom Austausch der Pumpe betroffen, wird es wohl bei mir darauf hinauslaufen scratch

Gruß Jörg


Hallo Jörg,
Variante 3 wäre ja die beste zum weiter fahren...
Leider erzählen mir zwei Berliner Händler es gibt keine Aktion, das müssten sie nicht mal prüfen und etwas Wasserverbrauch wäre normal. Wie kann ich denn nun prüfen, ob meine Maschine von einem Rückruf betroffen ist.

Grüße Bernd
Speedybln
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 05.09.2020, 15:49

Wasserverbrauch ist definitiv nicht normal. Da würde ich mir nichts erzählen lassen.
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Speedybln » 05.09.2020, 16:42

Marc1277 hat geschrieben:Wasserverbrauch ist definitiv nicht normal. Da würde ich mir nichts erzählen lassen.



Habe ich auch nicht! Ich habe erst mal was gekauft und schaue dann während der Tour. Danach kann die Maschine dort ein paar schöne Herbstwochen verbringen.
Speedybln
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Steini__22 » 05.09.2020, 18:48

Habe heute eine Tankfüllung auf der Landstraße verbrannt. Diverse einstellungen ausprobiert.
Beim Fahren insbesondere in Kurven hat ich auf dem Vorderad ein total eieriges Gefühl. Dann beim Putzen Ölringe an den Standrohren.
Hatte ich nun schon mehrmals und nach Aussage es sei "Produktionsfett" die Ringe weg gewischt -nun sind sie wieder da.
Und es klappert wenn ich die RR übers Pflaster schiebe -hört sich an als wenn es unter dem Tank (Steuergerät( herkommt -oder Gabel?
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 4599
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R S1000RR (19)

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Speedybln » 05.09.2020, 20:15

Steini__22 hat geschrieben:Habe heute eine Tankfüllung auf der Landstraße verbrannt. Diverse einstellungen ausprobiert.
Beim Fahren insbesondere in Kurven hat ich auf dem Vorderad ein total eieriges Gefühl. Dann beim Putzen Ölringe an den Standrohren.
Hatte ich nun schon mehrmals und nach Aussage es sei "Produktionsfett" die Ringe weg gewischt -nun sind sie wieder da.
Und es klappert wenn ich die RR übers Pflaster schiebe -hört sich an als wenn es unter dem Tank (Steuergerät( herkommt -oder Gabel?



Das mit den Ringen habe ich auch. War aber beim Händler und er hat in meiner Gegenwart die Staubkappen entfernt.
Darunter war alles trocken.
Jetzt lebe ich mit den Ringen.
Speedybln
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast