Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Alles zur Technik der BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Domigall Daniel » 18.10.2020, 17:37

Oh Man! Das kling gar nicht gut! Hab mir eine S1000XR bestellt.
Ich bin jetzt 4 Jahre Kawasaki Versys 1000 gefahren.
Nicht einmal hat ich ein Problem!

Je mehr ich hier in dem Forum lese...
Bremsen scheisse
Motor Defekte...
Usw.

Irgendwie wird mir mulmig!
20.000€
Leck mich fett!

Das ist nicht unbedingt erfreulich!
Nächste Woche soll sie kommen. Wollte immer eine BMW.
Aber jetzt....
Ich fahre im Jahre ca. 7000km
Das ist nicht viel, wenig ist es aber auch nicht.
Wenn ich jetzt schon das lese das der rotz mehr in der Werkstatt verbringen tut als auf der Straße.... fuck!
Na das kann was werden!
Domigall Daniel
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2020, 22:11
Wohnort: Kirchdorf
Motorrad: S1000xr 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Speedybln » 18.10.2020, 18:02

Domigall Daniel hat geschrieben:Oh Man! Das kling gar nicht gut! Hab mir eine S1000XR bestellt.
Ich bin jetzt 4 Jahre Kawasaki Versys 1000 gefahren.
Nicht einmal hat ich ein Problem!

Je mehr ich hier in dem Forum lese...
Bremsen scheisse
Motor Defekte...
Usw.

Irgendwie wird mir mulmig!
20.000€
Leck mich fett!

Das ist nicht unbedingt erfreulich!
Nächste Woche soll sie kommen. Wollte immer eine BMW.
Aber jetzt....
Ich fahre im Jahre ca. 7000km
Das ist nicht viel, wenig ist es aber auch nicht.
Wenn ich jetzt schon das lese das der rotz mehr in der Werkstatt verbringen tut als auf der Straße.... fuck!
Na das kann was werden!



Ach, lass dir keine Angst machen.

Ich bin in 6 Monaten 10000 Kilometer ohne Mängel gefahren. Alpen usw.

Freue dich auf die XR
Speedybln
 
Beiträge: 138
Registriert: 06.10.2019, 21:07
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon bsoi » 18.10.2020, 18:42

Domigall Daniel hat geschrieben:Oh Man! Das kling gar nicht gut! Hab mir eine S1000XR bestellt.
Ich bin jetzt 4 Jahre Kawasaki Versys 1000 gefahren.
Nicht einmal hat ich ein Problem!

Je mehr ich hier in dem Forum lese...
Bremsen scheisse
Motor Defekte...
Usw.

Irgendwie wird mir mulmig!
20.000€
Leck mich fett!

Das ist nicht unbedingt erfreulich!
Nächste Woche soll sie kommen. Wollte immer eine BMW.
Aber jetzt....
Ich fahre im Jahre ca. 7000km
Das ist nicht viel, wenig ist es aber auch nicht.
Wenn ich jetzt schon das lese das der rotz mehr in der Werkstatt verbringen tut als auf der Straße.... fuck!
Na das kann was werden!


Bleib ganz entspannt!
Bedenke immer: Es schreiben nur die, die Probleme haben und ganz selten die, die einfach nur fahren!
Ist wie bei Demos, sind zum motzen aber nie zum loben da.

Ich bin 7 Jahre (bzw 5 Jahre weil ich 2 Jahre aussetzen musste) meine RR Baujahr 13 über 30.000km gefahren und hatte nicht einen einzigen Werkstattbesuch außer Reifen/Inspektion und auch bei den Inspektionen nicht einmal ein festgestelltes Problem!
Freu Dich auf dein Bike und geniesse die Fahrten....ich freu mich auch schon wieder wie Bolle auf mein Neues
bsoi
 
Beiträge: 64
Registriert: 26.06.2013, 16:32
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: S1000RR (2021)

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Stratos-Schorsch » 18.10.2020, 19:21

bsoi hat geschrieben:
Bleib ganz entspannt!
Bedenke immer: Es schreiben nur die, die Probleme haben und ganz selten die, die einfach nur fahren!
Ist wie bei Demos, sind zum motzen aber nie zum loben da.


Das ist doch Blödsinn, die Probleme verschwinden doch nicht wenn niemand darüber spricht!

Auch du profitierst hoffentlich mit deinem 2021 Modell davon, dass die frühen 2019er RR Member die Kinderkrankheiten eines neuen Modells bei ihrem Händler, BMW direkt und auch hier angesprochen haben!

Und dann gibt es noch die Member, die vor lauter Fahren gar nicht merken, ob sie mit gebrochenen Verkleidungsteilen, undichten Bremssätteln, undichtem Kühlsystem usw. unterwegs sind winkG

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2126
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon s1000rr69 » 18.10.2020, 23:33

Auch du profitierst hoffentlich mit deinem 2021 Modell davon, dass die frühen 2019er RR Member die Kinderkrankheiten eines neuen Modells bei ihrem Händler, BMW direkt und auch hier angesprochen haben!


Ich denke das ist mehr Wunschgedanke. Z.B.die Ölkühlerverbindung gibts schon seit 2009 und jetzt plötzlich haben sie was verschlimmbessert und sie wird undicht. So ein kritisches Teil langt man eigentlich nicht an wenn es funktioniert ohne ein anständigen Testdurchlauf und entsprechnder Qualitätskontrolle. Mir kommt es eher vor das BMW Geld sparen möchte koste es was es wolle!
Prinzipielle ist es doch so das dass 19/20er BMW soviel Geld kosten sollte, vielleicht auch die ein oder andere Köpfe rollen sollten, wie nur möglich. Damit die Preis/Leistung für kommende Modelle stimmt. Also die Sparmaßnahmen müssen richtig weh tun.

Ich fahre jetzt seit 2010 die zweite S1000rr und hatte nur Probleme. Die erste: Nockenwellenschaden mit 30T, ein Steuerkettenspanner, Wasserpumpe, Kabelbaum, Griffe. Die zweite Federbein, Drehratengeber, Wasserpumpe, Zuendschloss, Motortausch mit 22T...
Das einzigste warum ich eine BMW fahre ist, dass die anderen Hersteller auch Probleme haben und ich wenigstens bei BMW bis zu 7Jahre 50Tkm Garantie hab.
Die Performance ist natürlich auch sau gut. ThumbUP
s1000rr69
 
Beiträge: 547
Registriert: 23.02.2010, 23:44
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon s1000rr69 » 19.10.2020, 00:03

Ich habe mich jetzt etwas eingelesen.
Folgende Mängel sind mir besonders aufgefallen.

Hinterfelge bekommt Risse. Ab Produktionsdatum 11/19 sind sie Rissfrei. Nach Beanstandung gibt's mindestens eine neue hintere Felge evtl. auch die Vordere wegen Farb und Stukturabweichung. Wäre nett wenn man noch in Erfahrung bringen könnte wer beide oder nur die Hintere bekommen hat.
Gabelgeräusche überprüfen: Falls Gabel klopft bei geringer Geschwindigkeit, hörbar auch im Stand, es ist nicht das Spiel zwischen Bremsbeläge- Bremsscheiben. Um das abzustellen gibt es neue Gabelrohre oder cartridge
Bremse vorne rubbelt oft.Vielleicht Bremsscheiben!
Bremszangen auf Dichtigkeit prüfen Tausch wenn undicht. Falls Bremsflüssigkeit auf die Felgen läuft und Flecken verursacht gibts neue Sättel und Felge.
Für den Ölkühlerschlauch gibt es ja ein Rückrufaktion.
Habe ich etwas vergessen?
s1000rr69
 
Beiträge: 547
Registriert: 23.02.2010, 23:44
Motorrad: S1000RR 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Roadrunner62 » 19.10.2020, 06:57

Das mit der Gabel habe ich sofort nach Auslieferung bemängelt. Beide Cartridges werden getauscht, sobald die rechte Seite da ist. Die linke ist schon geliefert. Bis auf die zu hoch eingestellten Scheinwerfer ist das der einzige Mangel bei mir.
Roadrunner62
 
Beiträge: 18
Registriert: 01.10.2020, 15:07
Motorrad: S1000RR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon delta.hf » 19.10.2020, 13:51

meine ist von 10/19- bisher überhaupt keine Auffälligkeiten, also nichts von großer Bedeutung ThumbUP
delta.hf
 
Beiträge: 611
Registriert: 14.08.2014, 17:42
Wohnort: Daheim
Motorrad: S 1000 RR 2015

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon RR-Olli » 19.10.2020, 15:13

Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche auch bestellt. Habe den thread hier gelesen was mich aber nicht davon ab gehalten hat. Natürlich sind Fehler ärgerlich aber ich denke auch das diejenigen die keine Fehler haben auch nix schreiben. Der Vorführer hatte keine der hier beschriebenen Macken. Kumpel von mir hat auch eine neue RR bis jetzt ohne Probleme. Meine S 1000 R die ich mit 21000 km in Zahlung gegeben habe hatte bis dato auch null Fehler.

Hoffe das ich wieder ein gutes Bike bekomme und freue mich sehr darauf.

LG
Olli
RR-Olli
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.08.2020, 12:58
Motorrad: S 1000 R , R1250 RS

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon delta.hf » 19.10.2020, 17:22

und wenn nicht- dafür gibt es doch die Garantie.
Ich sehe das nicht als Problem.
Wenn ich was hätte, dann kommt sie zum Händler und der kümmert sich dann um das Problem
delta.hf
 
Beiträge: 611
Registriert: 14.08.2014, 17:42
Wohnort: Daheim
Motorrad: S 1000 RR 2015

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste