S 1000 XR == Modell 2020 ==

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR ab Modelljahr 2020.

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Blacky » 13.11.2019, 10:04

virility hat geschrieben:
Blacky hat geschrieben:Ein Motorrad mit EN4 oder gar EN3 wird weiterhin überproportional an Wert verlieren, dafür werden unsere Politiker schon sorgen...


Ich glaube nicht, dass die Euronorm aktuell einen Einfluss auf den Wert eines Motorrades hat. Beim Auto muss man ggf. mit Einfahrverboten in Städte rechnen, etc. Beim Motorrad gibt es aktuell absolut keine Konsequenz, ob du Eu2 Eu3 Eu4 oder Eu5 fährst.
Noch nicht, da hast du teilweise recht. Aber abwarten und Tee trinken....
Das Käuferverhalten wird sich, genau wie bei den Autos, in absehbarer Zeit ändern...
Dort wird die Euronorm beim BW-Kauf oftmals schon in den Vordergrund gestellt.
Sollte hier in D 2021 die grüne Verbotspartei an die Regierung kommen,
sind entsprechende Maßnahmen zeitnah absehbar...
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 758
Registriert: 24.02.2014, 11:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon driver001 » 13.11.2019, 13:34

Blacky hat geschrieben:
virility hat geschrieben:
Blacky hat geschrieben:Ein Motorrad mit EN4 oder gar EN3 wird weiterhin überproportional an Wert verlieren, dafür werden unsere Politiker schon sorgen...


Ich glaube nicht, dass die Euronorm aktuell einen Einfluss auf den Wert eines Motorrades hat. Beim Auto muss man ggf. mit Einfahrverboten in Städte rechnen, etc. Beim Motorrad gibt es aktuell absolut keine Konsequenz, ob du Eu2 Eu3 Eu4 oder Eu5 fährst.
Noch nicht, da hast du teilweise recht. Aber abwarten und Tee trinken....
Das Käuferverhalten wird sich, genau wie bei den Autos, in absehbarer Zeit ändern...
Dort wird die Euronorm beim BW-Kauf oftmals schon in den Vordergrund gestellt.
Sollte hier in D 2021 die grüne Verbotspartei an die Regierung kommen,
sind entsprechende Maßnahmen zeitnah absehbar...


Hi Blacky,

mit deiner Argumentation wäre doch dann eine Elektro-XR mit umlaufender LED-Beleuchtung um gut erkannt zu werden das ideale Motorrad für dich. winkG Und die dich störenden lauten Ansauggeräusche aus der Airbox gäb es auch nicht mehr.

Für die Meisten hier ist das Motorrad nur Hobby und da bin ich bei virility, dass die Abgasnorm nicht maßgebend für den Wert bzw. Werterhalt beim Motorrad ist.
driver001
 
Beiträge: 246
Registriert: 15.11.2018, 18:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon agentsmith1612 » 13.11.2019, 17:09

Viel eher wird es drauf ankommen wie die Leistungsentfalltung ist. Wenn auf Grund der Abgasnorm bei gewissen Drehzahl Leistung weggenommen werden muss im Vergleich zur Abgasnorm davor (bei selben Motor) wird für versierte Käufer das eher ein Argument sein eine ältere zu kaufen.

War das nicht bei Euro 3 zu 4 schon so? Ich meine an mehreren Stellen schon gelesen zu haben, dass bei gewissen Drehzahl die Leistung anders geregelt wird (Euro 4 schlechter als Euro 3 bei gleichem Motor), ich selber habe keine Erfahrung dazu.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 198
Registriert: 21.06.2017, 20:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Blacky » 13.11.2019, 18:44

driver001 hat geschrieben:
Blacky hat geschrieben:
virility hat geschrieben:
Blacky hat geschrieben:Hi Blacky,

mit deiner Argumentation wäre doch dann eine Elektro-XR mit umlaufender LED-Beleuchtung um gut erkannt zu werden das ideale Motorrad für dich. winkG Und die dich störenden lauten Ansauggeräusche aus der Airbox gäb es auch nicht mehr.

Für die Meisten hier ist das Motorrad nur Hobby und da bin ich bei virility, dass die Abgasnorm nicht maßgebend für den Wert bzw. Werterhalt beim Motorrad ist.
Öhem... also klar, E-Bike... das eäre wahrscheinlich genau das richtige für mich... popcorn
Aber was hat Hobby mit Wertverlust zu tun...? Dieser Gegenargumentation kann ich leider nicht ganz folgen.... cofus
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 758
Registriert: 24.02.2014, 11:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Fafnir » 14.11.2019, 07:31

so rein subjektiv gesehen habe ich meine 15er Euro3 XR mit 160 PS lebendiger in Erinnerung als die aktuelle 2019er E4 mit 165 Pferdchen. Kann auch daran liegen, dass die Alte 55000km hätte uns die derzeitige erst 6000, also noch nicht richtig eingefahren ist. Die alte hat bei 7000 noch nen Ticken giftiger zugeschnappt und etwas heiserer geröchelt.
Mal sehen ob sich die neue noch fängt ... vielleicht gibt's sonst doch ne Z1000 oder ne Street Triple 765 RS
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 730
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Mangfalltaler » 14.11.2019, 09:23

Blacky hat geschrieben:Wie alt ist deine XR? Wieviele KM hat sie auf der Uhr?
Erfahrungsgemäß gibt es auch bei Motorrädern einen gewissen "Break-Even-Point", d.h. bis zu einem gewissen Punkt rechnet sich Wertverlust vs. Neupreis.

Meine XR ist Baujahr 2017 (Euro 4) und hat erst 10.000 km auf der Uhr. Ich habe aber relativ viel in den Bock noch investiert, neben einigen "Standardsachen" wie gepolsterte Sitzbank, Kühlerverkleidung, Lenkergewichte etc. ist der größte Brocken die Umrüstung auf ein Wilbers-Fahrwerk inkl. Tieferlegung. Mit anderen Worten, diese Investitionen sind kaum am Gebrauchtmarkt zu erlösen.

Sofern die neue XR mich im Frühjahr bei einer Probefahrt nicht total flasht, werde ich nicht umsteigen.
Mangfalltaler
 
Beiträge: 210
Registriert: 08.04.2017, 20:07
Motorrad: S1000XR, R1250R

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Blacky » 14.11.2019, 09:35

Mangfalltaler hat geschrieben:
Blacky hat geschrieben:Wie alt ist deine XR? Wieviele KM hat sie auf der Uhr?
Erfahrungsgemäß gibt es auch bei Motorrädern einen gewissen "Break-Even-Point", d.h. bis zu einem gewissen Punkt rechnet sich Wertverlust vs. Neupreis.

Meine XR ist Baujahr 2017 (Euro 4) und hat erst 10.000 km auf der Uhr. Ich habe aber relativ viel in den Bock noch investiert, neben einigen "Standardsachen" wie gepolsterte Sitzbank, Kühlerverkleidung, Lenkergewichte etc. ist der größte Brocken die Umrüstung auf ein Wilbers-Fahrwerk inkl. Tieferlegung. Mit anderen Worten, diese Investitionen sind kaum am Gebrauchtmarkt zu erlösen.

Sofern die neue XR mich im Frühjahr bei einer Probefahrt nicht total flasht, werde ich nicht umsteigen.
Das kann ich in diesem Fall recht gut nachvollziehen... diese Investitionen bekommst du, wenn überhaupt, nur noch zu einem Bruchteil dessen, was du dafür bezahlt hast, wieder verkauft.
Genau aus diesem Grund investiere ich kaum noch in ein Motorrad, sprich fahre es weitgehend serienmäßig.
Denn früher habe ich auch durch diverse Umbauten so einiges an Kohle versenkt.
Heute fahre ich so ein Bike meist nur 1-2 Saisons und dann wechsle ich.
Ist evtl. auch nicht deutlich billiger, aber Garantie, entfallene Wartungs-/Reparaturkosten, Reifen, etc. mildern den Wertverlust auf ein erträgliches Maß...
Doof wird's wenn es danach nix G'scheites mehr nachzukaufen gäbe - das war aber bis dato noch nicht der Fall... irgendwie geht's immer weiter...
Und wenn nix Neues mehr reizt, dann schaut man sich bei den Young-/Oldtimern um... winkG
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 758
Registriert: 24.02.2014, 11:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Jokum » 14.11.2019, 11:08

Fafnir hat geschrieben:so rein subjektiv gesehen habe ich meine 15er Euro3 XR mit 160 PS lebendiger in Erinnerung als die aktuelle 2019er E4 mit 165 Pferdchen. Kann auch daran liegen, dass die Alte 55000km hätte uns die derzeitige erst 6000, also noch nicht richtig eingefahren ist. Die alte hat bei 7000 noch nen Ticken giftiger zugeschnappt und etwas heiserer geröchelt.
Mal sehen ob sich die neue noch fängt ... vielleicht gibt's sonst doch ne Z1000 oder ne Street Triple 765 RS




Die Befürchtung hab ich eben auch, wenn ich mir noch eine 2019er kaufe, meine bunte schnelle Euro3 XR geht sehr gut, hab keine Vibrationen oder Konstantfahrruckeln wie es hier immer beschrieben wird. Aktuell sind 27tkm drauf und gefallen tut sie mir auch
noch, daher hab ich mich dazu entschieden sie noch eine Saison zu fahren....oder zwei, man(n) wird sehen.
Benutzeravatar
Jokum
 
Beiträge: 99
Registriert: 07.07.2017, 12:30
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Blacky » 14.11.2019, 13:38

Jokum hat geschrieben:
Fafnir hat geschrieben:so rein subjektiv gesehen habe ich meine 15er Euro3 XR mit 160 PS lebendiger in Erinnerung als die aktuelle 2019er E4 mit 165 Pferdchen. ...
Die Befürchtung hab ich eben auch...
Ich glaube eher, das ist ein rein subjektives, gefühltes Empfinden. Die (noch) aktuelle XR ist vom Ansauggeräusch schon etwas gedämpft worden und auch des ESD dämpft etwas mehr und hört sich deshalb geringfügig weniger "aggressiv" an. Und selbst wenn die XR mit E4 langsamer als eine XR mit E3 wäre, (Betonung liegt auf wäre!!!), würde dies wohl im 1-2 Zehntel-Sec.-Bereich liegen und somit mehr als vernachlässigbar, weil es im Alltagsfahrbetrieb kaum Auswirkung hätte.
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 758
Registriert: 24.02.2014, 11:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Fafnir » 14.11.2019, 17:41

Im Alltagsfahrbetrieb genügen 70 PS. plemplem
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 730
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Blacky » 14.11.2019, 18:14

Fafnir hat geschrieben:Im Alltagsfahrbetrieb genügen 70 PS. plemplem

Africa Twin mit 60 PS... ThumbUP ... hat auch lange gereicht...
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....

http://www.gs-world.eu
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 758
Registriert: 24.02.2014, 11:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR-HP (2018)

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon Fafnir » 14.11.2019, 18:43

Sag ich doch. Aber bei X-erren gelten nunmal andere Schwerpunkte, wär die "R" mir auf Dauer nicht zu unbequem, würde ich mir um die XR wenig Gedanken machen. Da bin ich eben eigen.
Noch ein Beispiel? Hab ein Original BMW schwarzes Windschild gekauft. Gefällt mir nicht. Geb's für die 120 Euro die ich bezahlt habe (plus Porto) wieder ab. Will's jemand?
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 730
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon UwB » 15.11.2019, 15:26

Ich habe mir die "neue" aus mehreren Gründen bestellt.

Hierbei ist mir der Motor bis auf 2 Kleinigkeiten scheiss egal.
KFR war bei meiner XR nach gut 50.000km doch schon nervig vorhanden.. ob das an
der Laufleistung liegt weiss ich nicht.
Das Steuerkettenrasseln... ich hoffe das gehört dann der Vergangenheit an.
Das fand ich sowas von abartig.. da klang ja sogar meine Multistrada noch gesund.

Das Keyless... an der Multi hatte ich es.. an der XR ewig vermisst.
Das ist schon sehr komfortabel.. Tanken ohne Schlüssel gekrusche.
Dieses Diebstahl gesulze ist mir "latte".. wer das Möpi will nimmt es auch.. egal
mit welchem Schlüssel.

Das LED-Licht.. jo... nice.. aber da ich weniger im Dunkeln fahre.. zumal ICH die Erfahrung gemacht
hatte das z.B. an der Multi das LED-Licht nicht nur Vorteile hat.
Ich hoffe das BMW das besser gelöst hat mit der Ausleuchtung Links/Rechts.
Das war mit der Multi nachts durch den Wald grausam.. gerade wegen LED.
Das war aber so selten das ich wegen dem Licht keine Sekunde drüber nachdenke.
Wobei mir aber das neue Gesicht der XR schon besser gefällt.

Koffersystem ins Moped integriert... YEP.. nice..
das Drahtgestell war das erste was ich an der alten XR
subtrahiert habe.

Das TFT_Display.. ich bin halt ein Spielkind.... für mich must Have :mrgreen:

Optik.. mir gefällt die Multi, die alte XR und die neue XR auch... das schönere Moped ist defakto die Multi.
Aber 2 mal Ducati.. nie wieder..
.....ich will fahren und nicht auf Ersatzteile warten.

Die Farbgebung für die ersten 2020 XR ist schon.. ich sag mal.. sparsam ausgelegt.
Daher wird es für mich die graue.. oder was für eine Farbe das auch ist.
Zum Glück gibt es gute Folierer.
Aber eventuell sieht die XR in "echt" ja gut aus in der Farbe.
Ich werd es sehen.
Das Rote Design geht für mich gar nicht.
So darf nur eine Ducati rumfahren aber nicht BMW :mrgreen:

Leistung des Motors ist für mich absolut egal, da ich zu 99% an der Mosel / Bergisches e.t.c. die
kleineren Strassen befahre. Und da hatte die alte XR schon mehr Dampf als genug..zumindest.. für mich.

Sitzbank hoffe ich auch das die "neue" bequemer ist.
Optisch finde ich diese "Mulde" auch etwas seltsam aber
wenn es dem Arsch gefällt.
Bei 600 bis 700km Tagesleistung nicht ganz unwichtig.

Alles in allem hat BMW genau das nachgeliefert was mir an der XR bisserl gefehlt hatte.
Gerade im Vergleich zur Multi, welche immer einen kleinen Platz in meinem Herzen hat.
( Ducati = keine Saison ohne Werkstatt, XR = 4 Jahre / 50tkm nur Inspektionen und reifen )
Die KTM wäre technisch noch eine alternative.. aber Optisch spricht mich das Möpi überhaupt nicht an.

Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden und somit wird "Man" auch immer wieder
was zum Quasseln/Diskutieren haben.

Gruss
Uwe

Ach ja... Bekannte fragten letztens meine "bessere Hälfte"
warum die neue XR... die alte ist doch noch gut.
Antwort meiner geliebten Frau: weil der ne Axt im Kop hat.
Tjo.. wird schon stimmen :mrgreen:
UwB
 
Beiträge: 68
Registriert: 08.02.2016, 13:52
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon e-raser » 18.11.2019, 18:33

@Moderatoren: ich finde das Thema gehört in den eigenen "Modell 2020"-Bereich.

viewforum.php?f=51
Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 128
Registriert: 31.08.2018, 17:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: S 1000 XR == Modell 2020 ==

Beitragvon OSM62 » 18.11.2019, 19:30

e-raser hat geschrieben:@Moderatoren: ich finde das Thema gehört in den eigenen "Modell 2020"-Bereich.

viewforum.php?f=51

Erledigt!
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3960
Registriert: 20.04.2008, 07:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - ab Modelljahr 2020



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast