Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Themen die sonst nirgendwo rein passen.

Re: Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Beitragvon Meister Lampe » 18.01.2019, 11:39

Man muß auch mal fünfe gerade sein lassen und die Richter wissen auch das sie tausendmal am Tag belogen werden , weil jeder will sein Recht , da verlassen die Richter sich auf den Polizist und haben weniger Stress ... ;-)

Und wenn quatschende am Zebrastreifen stehen , drücke ich einmal kurz auf die Hupe und zeige was jetzt los ist , es geht auch anders , einfach mal die eine und andere Verkehrssituation sacken lassen , man ist nicht immer im Recht , merkt man aber meistens erst später ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3091
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Werbung

Werbung
 

Re: Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Beitragvon G.A.C.O. » 18.01.2019, 11:48

Meister Lampe hat geschrieben:Man muß auch mal fünfe gerade sein lassen und die Richter wissen auch das sie tausendmal am Tag belogen werden , weil jeder will sein Recht , da verlassen die Richter sich auf den Polizist und haben weniger Stress ... ;-)

Und wenn quatschende am Zebrastreifen stehen , drücke ich einmal kurz auf die Hupe und zeige was jetzt los ist , es geht auch anders , einfach mal die eine und andere Verkehrssituation sacken lassen , man ist nicht immer im Recht , merkt man aber meistens erst später ... ;-)

Gruß Uwe Bild


Na aber bitte nicht hupen. Darfst du nämlich nicht. Könnte eine Anzeige wegen Körperverletzung geben.

Polizisten sind Menschen. Da gibt es halt solche und solche. Ich bin ja ein etwas dunklerer Deutscher und habe schon einige Situationen mit Polizisten erlebt, die mir fast keiner glauben mag. Aber wie gesagt, will ich das nicht pauschalieren.

Vor Gericht ist Recht nicht immer Gerechtigkeit. Ein Richter braucht ja eine Entscheidungsgrundlage und da ist eine Aussage von Polizisten sehr gewichtig.

Gruß
G.A.C.O.
Benutzeravatar
G.A.C.O.
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.11.2012, 22:00
Motorrad: S1RR 2015 S1R 2018

Re: Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Beitragvon delta.hf » 18.01.2019, 13:47

leider scratch
delta.hf
 
Beiträge: 522
Registriert: 14.08.2014, 17:42
Wohnort: Daheim
Motorrad: S 1000 RR 2015

Re: Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Beitragvon hoschi » 18.01.2019, 15:37

für kein fahrverbot hätte ich auch gekämpft.
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen wenn er leer ist...
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 213
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: s1xr

Re: Guter Anwalt Verkehrsrecht Rotlichtverstoss

Beitragvon virility » 03.02.2019, 18:28

vessi hat geschrieben:
virility hat geschrieben:In meinen Augen ist die ganze Sache eine bodenlose Frechheit und ich stehe voll hinter dem TO.

Es ist Aussage gegen Aussage, niemand hat hier irgendwelche handfesten Beweise (Foto / Video / Messung / etc).
Genau an dieser Stelle MUSS in dubio pro reo gelten. Kann etwas nicht zu 100% bewiesen werden, ist der Angeklagte
freizusprechen, punkt. Wo kommen wir denn da hin?

Ein riesengroßes :finger: an die deutsche Justiz.

angenommen du wohnst an einer beruhigten strasse, auf der deine kinder spielen....
und nun kommt so'n arsch und brettert wie doof dadurch...
ein polizist sieht das und schreibt ne anzeige...

wie wäre dann deine meinung...?

per tapa...


Ich würde mich voll aufregen und hoffen, dass vernünftig kontrolliert. Aber OHNE Beweise ists halt Willkür. [Außer es ist eine Spielstraße, ich meine da darf ein Polizist die Geschwindigkeit abschätzen...]
virility
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018, 10:51
Wohnort: Geesthacht
Motorrad: BMW S 1000 XR

Vorherige

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast