Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

S 1000 RR User Treffen.
Ausfahrten, und man noch gemeinsam unternehmen kann.

Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Andreas_Q » 21.05.2020, 21:01

Hallo,
Zuerst dachte ich an einen Scherz und dass dieses Thema schnell wieder in der Versenkung verschwinden wird. Mittlerweile zieht die Forderung der Länder im Bundesrat nach generellen Motorradfahrverboten an Sonn und Feiertagen aber ganz schöne Kreise. Ich stehe voll hinter dem Statement des BVDM. Schaut mal rein und wenn ihr es für richtig haltet überlegt euch erstens legal und so leise wie möglich zu fahren und zweitens an der Petition teilzunehmen und die Information weiter zu verbreiten.

So langsam glaube ich, dass Corona nicht nur die Lunge angreift sondern auch das Hirn :?

https://bvdm.de/politik-und-leistungen/ ... desrat.php

https://www.motorsport-total.com/motorr ... n-20052104

https://www.openpetition.de/petition/on ... iertagen-2
Andreas_Q
 
Beiträge: 72
Registriert: 29.01.2017, 14:10
Wohnort: Der wilde Südwesten
Motorrad: S1000R

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Bonifaz » 22.05.2020, 10:06

Hallo Andreas,

danke für die interessanten Links. Ich fühle mich bei diesem Thema, wie die meisten hier von der Politik, aber auch der Industrie verar...t.
Warum sollen viele, die versuchen sich an die Regeln zu halten mit bestraft werden, weil einige meinen, sie können machen, was sie wollen. :ahh:

Kleine Anekdote hierzu:
Erst gestern in der Eifel, ein BMW M4 Fahrer mit Kumpel (beide Mitte 20) haben vor jeder Kurve gestoppt um dann driftender Weise jede der einzelnen Kurven zu nehmen, dabei natürlich auch eine Lautstärke veranstaltet, die sich gewaschen hat. Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, unnötiges Aufhalten anderer, usw. Sollen solche Vollpfosten doch das auf einem abgesperrten Platz machen, wo sie niemand stört und sie auch andere nich belästigen. nogo
Gruß, Markus
BMW, nur hier gibt's "Freude am Fahren!"
Benutzeravatar
Bonifaz
 
Beiträge: 117
Registriert: 12.12.2018, 07:57
Wohnort: Eifel
Motorrad: S1000XR '17

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Marvi » 23.05.2020, 15:31

Ich halte die Forderung des Bundesrates auch für einen Skandal nogo

Wenn das so käme, wäre das, meiner Meinung nach, der Untergang des Motorrades in Deutschland.
Die meisten haben das Motorrad als "Freizeitspassgerät" und nicht als Verkehrsmittel im eigentlichen Sinne.
Da viele nur an Sonn- und Feiertagen Freizeit haben, es da aber verboten werden soll zu fahren, würde es keinen Sinn mehr machen ein Motorrad zu kaufen/zu haben.
Da kann man nur hoffen, dass die Motorradlobby in der Politik genügend Einfluss hat, um das zu verhindern bzw abzumildern.

Und wie bei der Diskussionen über die Dieselfahrverbote, wäre wieder der Verbraucher der Dumme.
Die existierenden Geräuschvorschriften hat ja die Politik mit Europa so formuliert und hingenommen, dass alle Hersteller Klappenauspuffanlagen verbauen und nicht mal ein Geheimnis daraus machen.

Es kann nicht sein, dass ein vorschriftsmäßiges Motorrad generell an Wochentagen nicht betrieben werden darf.
Ich hoffe da auf den Bundestag oder die Gerichte.

Bis dahin Petition unterstützen! ThumbUP
https://www.openpetition.de/petition/on ... iertagen-2
Marvi
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2019, 12:22
Wohnort: Erkrath
Motorrad: s1000xr 19

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Andreas_Q » 23.05.2020, 19:29

Ja leider haben wir meiner Meinung nach ein Politikversagen.

Eins vorweg ich kann die Leute verstehen, die an den beliebten Ausflugsstrassen z.B. Im Schwarzwald, der Alb und im Donau oder Lautertal wohnen. Wenn man dort mal vom Bock absteigt und sich in die Natur setzt wird einem schon bewusst, dass hier oft zu Recht protestiert wird.

Dass die Politik jedoch einfach so hinnimmt, dass die Geräuschemmisionsvorschriften durch Klappenauspuffanlagen entkernt werden. Und da schenken sich die Motorradhersteller nicht viel einzig die Japaner waren lange recht vorsichtig. Neulich stand in der Motorrad zu lesen, dass die große GS mit jedem der letzten Modelljahre lauter wurde. Muss das sein? Aber auch die vierrädrigen Kollegen mit ihren AMG, M, und S oder RS Modellen tragen dazu bei. Jetzt kommen dann noch die Moppedbastler ohne DB Eater und die Tuningfraktion mit deaktivierter Schubabschaltung damit’s schön knallt.

Schade ist, dass wir es nicht schaffen in unserem Land durch eine hohe Kontrolldichte und wirksame Strafen den schwarzen Schafen Einhalt zu gebieten. Hier wird eine ganze Gruppe diskriminiert und unter Generalverdacht gestellt.

Also wenn ihr das ähnlich seht verbreitet die Links und werbt für die Petition. Auch das Anschreiben von Volksvertretern im Landtag aus eurem Wahlkreis könnte etwas bringen.

Gruß
Andreas
Andreas_Q
 
Beiträge: 72
Registriert: 29.01.2017, 14:10
Wohnort: Der wilde Südwesten
Motorrad: S1000R

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon agentsmith1612 » 24.05.2020, 08:30

Auch interessant und gibt sehr gut wieder wer lange geschlafen hat (die Politik nämlich): https://www.spiegel.de/auto/motorraeder ... 44d1260cd9

Hier noch was, geht diesmal darum was der Sound beim Fahren ausmacht (egal ob leise oder laut): https://www.spiegel.de/auto/motorrad-la ... 1cb9ebe823
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Schnahili » 24.05.2020, 08:42

Ein Blick auf Doofland aus dem europäischen Ausland:

Fahrverbote für Motorräder – hat Deutschland den Verstand verloren?
Benutzeravatar
Schnahili
 
Beiträge: 289
Registriert: 02.10.2016, 12:40
Wohnort: Mfr.
Motorrad: HP4 Comp.

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Kajo » 24.05.2020, 09:03

Schnahili hat geschrieben:Ein Blick auf Doofland aus dem europäischen Ausland:
Fahrverbote für Motorräder – hat Deutschland den Verstand verloren?


Der Bericht bringt es auf den Punkt: "Die Arroganz der Gutmenschen trifft auf die Ignoranz einiger Egomanen."

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2138
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon agentsmith1612 » 24.05.2020, 09:05

Die Sache ist doch die, wenn sowas durchgeht (was ich nicht glaube und auch nicht hoffe) was kommt dann als Nächstes?
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Marvi » 24.05.2020, 11:20

Man darf die Brisanz nicht unterschätzen.....
Ininitator ist nicht irgendein Ortsvorsteher aus der Eifel oder ein Sensationsreporter der Bild, sondern das Verfassungsorgan Bundesrat!!
Da wird die Luft schon dünn. :(
Marvi
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2019, 12:22
Wohnort: Erkrath
Motorrad: s1000xr 19

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Andreas_Q » 24.05.2020, 11:33

Marvi hat geschrieben:Man darf die Brisanz nicht unterschätzen.....
Ininitator ist nicht irgendein Ortsvorsteher aus der Eifel oder ein Sensationsreporter der Bild, sondern das Verfassungsorgan Bundesrat!!
Da wird die Luft schon dünn. :(


Und genau deshalb und weil es heute ein wenig kühl ist und ich in den letzten Wochen eh schon viel gefahren bin habe ich mir die Zeit und Freiheit genommen und alle Landtagsabgeordneten der Wahlkreise Rottweil, Schwarzwald Baar und Freudenstadt über das Portal https://www.abgeordnetenwatch.de angeschrieben mit den Informationen und Einschlägigen Links versorgt und um eine Stellungsnahme persönlich und aus Parteisicht gebeten.

Wenn was dabei heraus kommt lass ich es euch wissen. Ich kann euch nur ermutigen auch den Kontakt zu euren Volksvertretern im jeweiligen Landtag zu suchen! Zwar liegt der Ball momentan bei der Bundesregierung dennoch kam die Initiative aus dem Bundesrat also sollten die Landespolitiker sich schon einmal damit beschäftigt haben.

In diesem Sinne gute Fahrt und TUTWAT :!:
Andreas_Q
 
Beiträge: 72
Registriert: 29.01.2017, 14:10
Wohnort: Der wilde Südwesten
Motorrad: S1000R

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Schnahili » 24.05.2020, 11:37

Marvi hat geschrieben:Man darf die Brisanz nicht unterschätzen.....
Ininitator ist nicht irgendein Ortsvorsteher aus der Eifel oder ein Sensationsreporter der Bild, sondern das Verfassungsorgan Bundesrat!!
Da wird die Luft schon dünn. :(



Den Antrag hat Laschet eingereicht. Denkt daran, wenn ihr das nächste Mal euer Kreuzchen macht. ;-)

https://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2020/0101-0200/125-20.pdf
Benutzeravatar
Schnahili
 
Beiträge: 289
Registriert: 02.10.2016, 12:40
Wohnort: Mfr.
Motorrad: HP4 Comp.

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon herbyei » 24.05.2020, 12:41

.
Da gibt es vom Spiegel auch nachfolgend einen anderen Beitrag, kommt immer auf den Autor drauf an:
Dann aber Fahrverbote für alle
.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2418
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R +

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon Mainfold » 24.05.2020, 14:26

:clap: :clap: :clap:
sent from my notebook with keyboard
Mainfold
 
Beiträge: 49
Registriert: 01.12.2019, 11:01
Wohnort: Pforzheim
Motorrad: S1000R

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon andi76 » 24.05.2020, 22:50

Das Ganze ist ein Spiegelbild einer zunehmend älter werdenden und intoleranten Gesellschaft, zum anderen passt der Motorradfahrer nicht ins neue Links-grüne Mobilitätskonzept. Das allgemeine Verständnis für Menschen die zum Spass mit einem Verbrennungsmotor durch die Gegend fahren wird gering sein. Die Reichweite eines Elektroantriebs ist schon beim Auto kompliziert und beim Motorrad noch negativer. Oft werden Argumente wie angebliche Unfallzahlen oder Lärmbelästigung vorgeschoben um Streckensperrungen und Fahrverbe zu verhängen. In der Realität ist es so dass man die Motorradfahrer generell nicht mehr haben will...

Die gleichen Argumente, die hier hervor gebracht werden, kann man auch verwenden, dass z.B. am Sonntag kein Flughafen mehr Flüge anbieten sollte, weil die ortsansässige Bevölkerung muss sich erholen, oder wir sperren Sonntags die Autobahnen zum Lärmschutz...etc.

Politisch sehr schwierig wenn sich ein CDU Politiker wie Laschet für Fahrverbote am Wochenende für Motorrad Fahrer aus spricht....ich meine wen soll man dann noch wählen.... bleibt dann nur der rechte Rand übrig scratch
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 282
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Forderung nach Fahrverboten für Motorräder

Beitragvon saber-rider1 » 25.05.2020, 09:35

andi76 hat geschrieben:Das allgemeine Verständnis für Menschen die zum Spass mit einem Verbrennungsmotor durch die Gegend fahren wird gering sein.

Ganz genau DAS ist das Hauptproblem. Die Gesellschaft ändert sich. Für Menschen wie uns leider zum Negativen.
///M2
S 1000 RR (///M Paket)
Cruise ///M Bike
Benutzeravatar
saber-rider1
 
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 00:20
Motorrad: S 1000 RR (2019)

Nächste

Zurück zu Treffen - Ausfahrten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: saber-rider1 und 3 Gäste