Welche Regenkombi

Alles was man als BMW-S1000-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Welche Regenkombi

Beitragvon Revan » 19.05.2017, 14:14

Hallo,

ich glaube, dieses Jahr kann ich mich nicht mehr um den Kauf einer Regenkombi drücken und daher suche ich gerade etwas passendes damit ich auf der Fahrt nach Sardinien nicht wie letztes Jahr völlig durchgeweicht und verfroren bei der Fähre ankomme.

Es soll ein Zweiteiler werden.

Worauf sollte man beim Kauf achten, was sind No-gos und könnt Ihr auch eine empfehlen? scratch
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 590
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Welche Regenkombi

Werbung

Werbung
 

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon geggo » 19.05.2017, 16:26

Hallo,

m.M. nach auf jeden Fall etwas Auffälliges.
Aus Erfahrung kann ich sagen,daß sich bei Regen und schlechter Sicht auffällige Farben/Neonfarben auf jeden Fall besser machen als dunkle/schwarze.
Ich habe einen Einteiler,von daher kann ich zu Zweiteilern nichts weiter sagen.

MfG geggo
geggo
 
Beiträge: 117
Registriert: 20.06.2016, 19:59
Motorrad: S1000 XR

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon -mat- » 19.05.2017, 16:44

ich bin mit meinem held 2-teiler eigentlich ganz zufrieden... am treffen hat die hose aber nicht bis zuletzt dicht gehalten. hab sie jetzt nochmals frisch imprägniert... hoffe das hilf.
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 508
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon phoenix » 19.05.2017, 16:59

Ich habe die Proof Type II Jacke und den Vorgänger der aktuellen Proof Regenhose von Louis. Einziger Nachteil, das Teil hat keine integrierte Kapuze (sowas gibts aber bei Polo von FLM)

Ich würde dir auch etwas mit Signalfarbe empfehlen, ich hatte vorher einen ganz schwarzen Zweiteiler von HG, du glaubst nicht, was du da alles erlebst.
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 12:04
Motorrad: S 1000 R

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Schleicherumdieeck » 19.05.2017, 17:11

Keine Kombi mehr, bis ich mich da reingequält hatte, habe ich 3 Dellen in den Tank getreten, bin fix und fertig und habe 5 Liter Flüssigkeit verloren.

Die Proof I Zweiteiler von Louis sind Spitze. Natürlich größer gekauft. Einfach anzuziehen. Auch durch die Hose kommste mit den Schuhen durch. Schuh Daytona EVO Sport. Oft ziehe ich auch nur die Jacke an. Leider gibt es die Proof I nicht mehr, aber die Proof II macht keinen schlechteren Eindruck wie hier auch schon geschrieben.
Zuletzt geändert von Schleicherumdieeck am 19.05.2017, 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Schleicherumdieeck » 19.05.2017, 17:12

phoenix hat geschrieben:Einziger Nachteil, das Teil hat keine integrierte Kapuze (sowas gibts aber bei Polo von FLM)


Was macht man mit der Kapuze unter dem Helm?
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Welche Regenkombi

Werbung


Re: Welche Regenkombi

Beitragvon herbyei » 19.05.2017, 17:21

.
hi ingo,

hier mal eine auswahl: http://www.motorradonline.de/motorradbe ... 08318.html

vergiss aber die handschuhe und stiefel nicht, die sollten auch dicht sein.
im laufe der jahre sammelt man so einiges an erfahrung was kleidung, dichtheit und sicherheit anbelangt. deshalb bin ich von textil- wieder auf lederkleidung umgestiegen und hab für längere touren eine einteilige regenkombi, überziehhandschuhe und daytona goretex stiefel.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2043
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Kajo » 19.05.2017, 17:26

herbyei hat geschrieben:... im laufe der jahre sammelt man so einiges an erfahrung was kleidung, dichtheit und sicherheit anbelangt. deshalb bin ich von textil- wieder auf lederkleidung umgestiegen und hab für längere touren eine einteilige regenkombi, überziehhandschuhe und daytona goretex stiefel.


So ist das - Lederkombi und Daytona Goretex Stiefel und im Tankrucksack Regenkombi und Goretex-Handschuhe.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1919
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Revan » 19.05.2017, 21:21

die Proof von Louis scheinen mir sehr attraktiv, Preis ist ziemlich in meinem Budgetrahmen und Zweiteiler wollte ich ja eh.
Goretex Stiefel hab ich schon.
Überziehhandschuhe sind mir neu, was gibts da?
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 590
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon herbyei » 19.05.2017, 22:37

.
z.b.: https://www.ixs-motorradbekleidung.de/a ... hhandschuh
gibts auch von anderen herstellern.
bei normalem regen reichen mir zwar die goretex-handschuhe, bei der R hab ich racinghandschuhe die ne normale regenfahrt auch eine zeitlang aushalten, aber bei längerer fahrt im starken regen zieh ich lieber einen überhandschuh drüber. (in den letzten jahren 3x, aber da konnte in der gruppe festgestellt werden wie und ob die textilkleidung, schuhe und handschuhe dann tatsächlich dicht waren).
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2043
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Revan » 20.05.2017, 14:54

hab mir gerade die Proof 3 Jacke und die Proof zip Hose bei Louis gegönnt. Packmaß bringt den Sportbag ganz schön an die Grenze. Hoffentlich brauch och die Kombi gar net erst
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 590
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Schleicherumdieeck » 20.05.2017, 15:15

Revan hat geschrieben:hab mir gerade die Proof 3 Jacke und die Proof zip Hose bei Louis gegönnt. Packmaß bringt den Sportbag ganz schön an die Grenze. Hoffentlich brauch och die Kombi gar net erst

Gute Wahl ThumbUP
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon Meister Lampe » 20.05.2017, 15:37

Es kann nur eine Lösung geben , den kleinsten und stabilsten zweiteiligen Regenkombi wo gibt , selbst zum kreiseln unschlagbar und er hält auch schonmal ein Sturz aus und flatterfrei bis 200 und total easy zum anziehen ... winkG

https://www.fc-moto.de/IXS-Wet-Race-3-Renn-Regenkombi

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2975
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon phoenix » 09.06.2017, 11:20

Schleicherumdieeck hat geschrieben:Was macht man mit der Kapuze unter dem Helm?


Das ist ganz praktisch, damit dir nicht das Wasser/Regen vom Helm in den Nacken läuft. Das ist so eine halbe Kapuze die unter dem Helm getragen wird.
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 12:04
Motorrad: S 1000 R

Re: Welche Regenkombi

Beitragvon LKW-Schrauber » 07.07.2017, 18:24

Meister Lampe hat geschrieben:Es kann nur eine Lösung geben , den kleinsten und stabilsten zweiteiligen Regenkombi wo gibt , selbst zum kreiseln unschlagbar und er hält auch schonmal ein Sturz aus und flatterfrei bis 200 und total easy zum anziehen ... winkG

https://www.fc-moto.de/IXS-Wet-Race-3-Renn-Regenkombi

Gruß Uwe Bild


Welche Größe nimmt man den da üblicherweiße? Hat da jmd. Erfahrungen?
zu mir, hab einen Einteiler von Held (Held Slate) in Größe 52 und bin 180 groß...
MfG Chris
Benutzeravatar
LKW-Schrauber
 
Beiträge: 284
Registriert: 22.05.2014, 19:09
Motorrad: BMW S1000R

Nächste

Zurück zu S 1000 - Forum - Motorradfahrer - Bekleidung - Helme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast