Schräglage für Knieschleifen

Alle Infos rund um die S 1000 RR - S1000RR.

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon MotorWolves » 30.03.2021, 13:19

mchammer666 hat geschrieben:Danke. Ich habe bereits 2 Schräglagen Trainings gemacht, dort ging es auch gut. Allerdings mit Ausleger-Moped, also mit der Sicherheit dass nix passieren kann.
Mit meiner Kawa Z1000 (Naked) ging es auch recht einfach.
Bei der RR hab ich irgendwie ne Sperre. Vielleicht hab ich auch einfach zu viel Angst ums Moped :D
So Corona will, gehts im Sommer auf die Rennstrecke, dann sehen wir weiter.


Das klingt doch nach einem Plan - einem sehr guten sogar.
Wünsche dir viel Glück mit Corona und viel Spaß auf der Rennstrecke! :)
MotorWolves
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.03.2021, 02:24
Wohnort: Augsburg
Motorrad: Yamaha MT-07

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon ToTTi » 30.03.2021, 16:45

Wenn ich es richtig verstanden habe geht es auf der Renne weniger darum möglichst schräg zu fahren sondern möglichst schnell. Wenn du fährst, fährst, fährst kommt das Knieschleifen von ganz alleine. Man tut gut daran, sich auf die Linie statt auf die Show zu konzentrieren. Dann kommt man auch wieder gesund nach Hause.
Schleifen auf der Landstraße ist komplett unnötig.
Wenn du in der Eifel siehst wie sich da manch einer wie auf dem Schleifstein um die Kurven quält, fällt dir dazu nix mehr ein.
Benutzeravatar
ToTTi
 
Beiträge: 73
Registriert: 05.04.2016, 17:41
Motorrad: S1000RR-MTT

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon G.A.C.O. » 31.03.2021, 13:17

ToTTi hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstanden habe geht es auf der Renne weniger darum möglichst schräg zu fahren sondern möglichst schnell. Wenn du fährst, fährst, fährst kommt das Knieschleifen von ganz alleine. Man tut gut daran, sich auf die Linie statt auf die Show zu konzentrieren. Dann kommt man auch wieder gesund nach Hause.
Schleifen auf der Landstraße ist komplett unnötig.
Wenn du in der Eifel siehst wie sich da manch einer wie auf dem Schleifstein um die Kurven quält, fällt dir dazu nix mehr ein.


ThumbUP

So isses!

Gruß
G.A.C.O.
"Der schnellste Inder westlich des Ganges"

Shop von Kumpel
http://www.bikes2speed.com/
Benutzeravatar
G.A.C.O.
 
Beiträge: 505
Registriert: 04.11.2012, 22:00
Motorrad: S1RR 2015 S1R 2018

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Semskij » 20.04.2021, 18:41

Meine Erfahrung zu diesem Thema...
Spezl und ich fahren beide das 21er Modell...
bei ca. 35 Grad auf der Anzeige meint mein Spezl..er sei mit den Knie unten...was ich auch glaube...

Ich wunderstumpen...hatte bei der letzten Ausfahrt 51 Grad auf der Anzeige...dazu einen mächtigen Vorderradrutscher scratch
aber nix mit Knie am Boden...
Hatte vorher das 13er MOdell...da war auch ich Regelmäßig mit den Knie auf dem Asphalt...

Noch ist es mir komplett egal...aber ich muss echt sagen...es hat schon seinen Reiz.. ThumbUP

Grias aus Niederbayern

Klaus
Im Alter sollte man BMW fahren wurde mir gesagt...
Nun ja dann fahr ich halt BMW...:-)
Benutzeravatar
Semskij
 
Beiträge: 246
Registriert: 22.04.2013, 13:22
Wohnort: Landshut
Motorrad: S1000RR /21

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon mchammer666 » 05.06.2021, 15:06

Soo, gerade zurück von der Rennstrecke (Mettet). Andere Reifen, breite Strecke, kein Dreck usw... und schon klappt das mit dem Schräg-Fahren. :D Was soll man sagen, ihr hattet alle Recht. :D
Danke nochmals für eure Hilfe... für die, die es interessiert: Bin im letzten Turn dann 1:17,4 gefahren allerdings hinter nem Instruktor her. Alleine kam ich nur auf 1:18,3.
Aber ich bin sitzen geblieben, und hatte auch keine brenzligen Situationen, ausser mal nen Verbremser.
VG und die Linke zum Gruß
mchammer666
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.10.2019, 18:19
Motorrad: S1000RR

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Maxell63 » 06.06.2021, 07:46

ToTTi hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstanden habe geht es auf der Renne weniger darum möglichst schräg zu fahren sondern möglichst schnell.


das sehe ich persönlich anders. Solange keiner von uns sein Geld damit verdient, geht es - zumindest mir darum - weder möglichst schnell zu fahren oder möglichst schräg,

SONDERN DARUM, MÖGLICHST VIEL SPASS ZU HABEN!!
Mich persönlich interessiert da auch keine Linie. Wozu?

ThumbUP

und wenn zum Spaß gehört, mit dem Knie auf dem Boden durch die Gegend zu fahren, dann ist das doch ok :)
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1362
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Kafuzke » 06.06.2021, 08:53

Maxell63 hat geschrieben:Mich persönlich interessiert da auch keine Linie. Wozu?

Wozu ist sehr einfach. Wenn die Linie nicht passt, endet der Turn schnell im Kies. Das macht wenig Spaß ;-)
Und die anderen mögen lieber berechenbare Fahrer überholen.
Benutzeravatar
Kafuzke
 
Beiträge: 326
Registriert: 02.12.2016, 15:12
Wohnort: Köln / Bonn
Motorrad: S 1000 XR (2015)

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon OSM62 » 06.06.2021, 09:36

Kafuzke hat geschrieben:Wozu ist sehr einfach. Wenn die Linie nicht passt, endet der Turn schnell im Kies. Das macht wenig Spaß ;-)
Und die anderen mögen lieber berechenbare Fahrer überholen.

ThumbUP

Nichts ist blöder auf der Rennstrecke wenn du einen auf der Rennstrecke vor dir hast der den "Irren Iwan" fährt!
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4531
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Q-schnecke » 06.06.2021, 17:43

ThumbUP
Kann ich nur unterstreichen,
https://www.youtube.com/watch?v=14fodDFPJYw

Gruß
Roland
Benutzeravatar
Q-schnecke
 
Beiträge: 59
Registriert: 08.10.2014, 20:15
Motorrad: S1000RR / Bj 2012

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Meister Lampe » 07.06.2021, 10:45

Maxell63 hat geschrieben:
das sehe ich persönlich anders. Solange keiner von uns sein Geld damit verdient, geht es - zumindest mir darum - weder möglichst schnell zu fahren oder möglichst schräg,

SONDERN DARUM, MÖGLICHST VIEL SPASS ZU HABEN!!
Mich persönlich interessiert da auch keine Linie. Wozu?


Maxell du schießt mal wieder den Vogel ab ... :lol:

Die Rennstrecke ist natürlich zum Cruisen da , jeder Fährt wo er will , die Strecke ist ja Breit genug und in der Regel ist der kürzeste Weg der Schnellste ... neenee

Es kam selten vor , aber ich habe schon Leute von der Strecke geholt , die meinten ich will nur mal ein bisschen hier gucken und cruisen und meinten auf der Geraden mit 120 zu cruisen wo andere mit 260 ankamen ... :roll:

Ich empfehle jeden einmal mit seinem Motorrad auf der Rennstrecke zu fahren , um einfach sein Motorrad mal richtig kennen zu lernen , wo übst du aus über 200 abzubremsen und in einer Schikane zu fahren , da merkst du mal was die Bremse kann , was auch wichtig für die Landstraße ist , du bekommst mehr vertrauen in die Bremse , einfach mal mehr Gefühl fürs Motorrad bekommen und nach seinen Möglichkeiten am Limit bewegen , am besten mit Instruktor .

Rennstrecke soll Spaß machen und unter Anleitung das richtige tun und die Strecke optimal nutzen , dann wird es super Spaßig und die Schräglage nimmt automatisch zu , 2-3 Tips vom Instruktor und das Knie ist unten , dass schaft man selten alleine , außer natürlich die geübten Rennstrecken Cracks , aber auch die knattern schon einmal mit Instruktoren über die Strecke ... 8)

Im Juli düse ich auch mal wieder mit Instruktor auf dem RedBullRing , hoffentlich ist Troy Corser schnell genug ... :mrgreen:

Also , einfach mal trauen und ihr werdet staunen ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3562
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Maxell63 » 07.06.2021, 16:37

mach dir mal keine Sorgen, ich cruise nicht..... ;)

vielleicht sind die 2 RR Fahrer vom Aartal gestern nachmittag ja auch hier vertreten ;)

ich finde es nur lustig, wenn sich einige so verhalten, als wären sie in der MotoGP unterwegs....:)
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1362
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon DietmarS1kR » 08.06.2021, 11:52

Aber du hast doch beides
"weder möglichst schnell zu fahren oder möglichst schräg,"
"Mich persönlich interessiert da auch keine Linie."
in's Spiel gebracht.
Und beide Aussagen sind eher nicht so toll auf der Renne. Im Weg rumstehen und die Linie kreuzen. scratch
Benutzeravatar
DietmarS1kR
 
Beiträge: 138
Registriert: 07.01.2019, 21:41
Wohnort: Wien
Motorrad: S1R 2018

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Safu14 » 08.06.2021, 17:53

mchammer666 hat geschrieben:Ich hab keine Freunde ;)
Evtl stell ich mal meine Frau mitm Foto in die Kurve oder so :)
Oder ich versuch es mal ähnlich wie beim Schräglagen-Training aufm Parkplatz mit ner kleinen und langsamen 8.
Danke



Sorry, antworte paar Monate zu spät, aber ich könnte mal mit meiner Gopro dir hinterher fahren. Ich komme selber aus dem Kreis Groß-Gerau und der Taunus ist in der Nähe wo ich auch schon war und meinen ersten Schleifer hatte (ungewollt :D ).
Bin zwar eher gerne im Odenwald, aber würde dir mal hinterher fahren.
IN LOVE WITH S1000RR 0507 ///
Safu14
 
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2020, 11:59
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Schräglage für Knieschleifen

Beitragvon Maxell63 » 08.06.2021, 18:28

DietmarS1kR hat geschrieben:Aber du hast doch beides
"weder möglichst schnell zu fahren oder möglichst schräg,"
"Mich persönlich interessiert da auch keine Linie."
in's Spiel gebracht.
Und beide Aussagen sind eher nicht so toll auf der Renne. Im Weg rumstehen und die Linie kreuzen. scratch



sei mir nicht böse, aber das habe ich so nicht gesagt. Die letzte schnellstmögliche Zeit hat doch nichts mit Spaß zu tun. Ob ich jetzt eine Gixxe K5 fahre oder eine RR in die ich tausende von euro rein stecke um noch mal 2 Sekunden schneller bin. Das ist für mich kein Unterschied beim Spaß. Und ich fahre unter 2:00 in Hockenheim. Aber da ist mir die Linie egal. Ich fahre, weil ich Spaß haben will. Da wäre eine optimale Linie im Sinn einer besseren Zeit vielleicht sinnvoll. Aber Wozu? Ob 1:58 oder 1:55 macht da für mich beim Spaß keinen Unterschied

Das ich da jemand meine, der langsam "cruised" und quasi Slalom über die Strecke fährt, war eine reine Interpretation...
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1362
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - S1000RR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste