Perfektionstraining Nordschleife

Alles was mit der S 1000 RR, Rennstrecken und den Mitgliedern des Forums zu tun hat.

Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon chris1288gti » 31.01.2019, 12:09

Hallo zusammen,

bin am 29.08 und 30.08.19 mit dem Motorrad action team auf der Nordschleife. Das Motorrad action team empfielt ja den M7RR. Ich fahre seit dem Kauf 2016 meine RR mit dem S20 Evo( 6. Satz mittlerweile) . Für mich ein guter Reifen, da er mir auch bei Nässe ein gutes Gefühl gibt. War bisher nur bei der Kurvenschule Baden Air Park und auf dem ADR. Mit dem S20 Evo war das seither kein Problem, obwohl er deutlich Federn gelassen hat im Gegensatz zu dem Supercorsa SP eines Kollegen.

Was meint ihr? Kann ich den S20 Evo auch auf der Nordschleife in einer mittelschnellen Gruppe verwenden (nach dem Motto: Nevver Change a winning team :D ) oder sollte ich auf den M7RR gehen oder gar auf den Supercorsa SP? Soll ja bei Regen dann nicht mehr so Super sein der Pirelli. Der Kollegen möchte evtl mit dem Pirelli an den Start gehen.

Was meint ihr?

Gruß, Chris
chris1288gti
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.09.2014, 01:27
Motorrad: S1000rr

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Ändy » 31.01.2019, 12:16

Juhu ein Reifenthread :D

Alles folgende sind meine Amateurmeinungen:

Vom S20 Evo zum M7 wirst du kaum unterschiede feststellen geschweige denn macht es Sinn.
Beides Kategorie Supersportreifen die bei allen Tests bis auf marginale Unterschiede gleich abschneiden.

Einen Wechsel auf den Supercorsa würde ich davon abhängig machen ob du Reifenwärmer hast.
Und klar, bei Nässe fährst du damit nur noch in die Box ;)

Eventuell wäre eine Überlegung, wenn du dich was steigern willst vom S20 Evo für das Training in Richtung Rosso Corsa 2 und Konsorten zu schielen. Also noch etwas sportlicher ausgelegt aber noch immer ohne Reifenwärmer-Empfehlung.

Zu den Reifenwärmern, bevor ich gesteinigt werde: klar fährt man nen Supercorsa, Racetec RR usw. auch alle auf der Straße ohne Wärmer. Es ist nur die Frage ob du merkst wann der Reifen warm ist und du dich am Anfang eines Turns immer entsprechend zurück halten kannst :)
Benutzeravatar
Ändy
 
Beiträge: 128
Registriert: 22.07.2017, 21:50
Wohnort: Aachen
Motorrad: RR '15 + GSXR750 '11

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Steini__22 » 31.01.2019, 15:05

Juhu ein Nordschleifen-tread!

Super das du mit dabei bist -wir sind auch da!

Nordschleife Thema für sich und absolut Wetterabhängig! Nordschleifen fahren ist was völlig anderes als Rennstrecke oder Landstraße. Du kannst die Reifen nicht vorwärmen -bedachtsames Warmfahren bei Turnbeginn! Ich bin mit Sportec M3 auch schon die erste Kurve geflogen weil der Reifen noch kalt war. Ist die Strecke nass kannst du mit Corsa und co fast nicht fahren. Ist sie trocken ist M7RR überfordert.
Aber: in der mittleren Gruppe bist du mit M7RR bestens aufgehoben. Es wird mehr "flüssig gerollt" als hirnlos Gas gegeben -und außerdem gibt es ja die helferlein.
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 5041
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Bleckede
Motorrad: f800R

Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Kajo » 31.01.2019, 15:28

Steini__22 hat geschrieben:...Nordschleife Thema für sich und absolut Wetterabhängig! Nordschleifen fahren ist was völlig anderes als Rennstrecke oder Landstraße. Du kannst die Reifen nicht vorwärmen -bedachtsames Warmfahren bei Turnbeginn! Ich bin mit Sportec M3 auch schon die erste Kurve geflogen weil der Reifen noch kalt war. Ist die Strecke nass kannst du mit Corsa und co fast nicht fahren. Ist sie trocken ist M7RR überfordert.
Aber: in der mittleren Gruppe bist du mit M7RR bestens aufgehoben. Es wird mehr "flüssig gerollt" als hirnlos Gas gegeben -und außerdem gibt es ja die helferlein.


Wie Steini schon schreibt ist die Nordschleife nicht mit einer Rennstrecke zu vergleichen. Bei der Nordschleife handelt es sich eher um eine Landstraße mit "Einbahnstraßenregelung" und ohne Querverkehr.

Mit dem M7RR sollte man eigentlich bestens klar kommen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2649
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon MarcoS » 31.01.2019, 16:27

Hm, Steini beschrieb die Nordschleife ehr anders! Habe ich zumindest so verstanden und ich denke, dass ich es richtig verstanden habe!
Warum die Nordschleife keine Rennstrecke sein soll, muss ich jetzt nicht verstehen, denn sie ist eine und zwar eine sehr anspruchsvolle.
Den Einbahnstraßen und Landstraßen Mythos überlasse ich dann mal den sogenannten “Touristenfahrten“

Zum Thema Reifen: da ich dort öfter fahre, kann ich aus Erfahrung sagen, dass der Supercorsa ect. bei trockener Fahrbahn ne gute Figur machen, da Du aber das Wetter nicht vorhersehen kannst, würde ich Dir den CSA 3 empfehlen, funktioniert sehr gut und hat bei Nässe noch genug Reserven.
Der S20 möchte auch Temperatur, da spreche ich aus Erfahrung, ist aber bestimmt schneller am Limit als der CSA 3.

Vielleicht hilft dir das etwas weiter...
MarcoS
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.09.2016, 22:35
Motorrad: S1000R

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon chris1288gti » 31.01.2019, 17:15

Danke für eure Antworten.

Ich habe das auch schon gehört, dass der Belag der Nordschleife wohl nicht mit einer herkömmlichen Rennstrecke vergleichbar ist. Da man in der Eifel ja nie weiß wie das Wetter ist, setze ich mal auf den Allrounder. Könnt ihr was zum Thema Reifendruck sagen? Auf dem ADR bin ich mit 2,2 vo 2,1 hinten gefahren.
Sorry wenn ich vielleicht fragen stelle, die selbsterklärend sind. Bin so sehr gespannt auf die Nordschleife, mache mir aber auf der anderen Seite auch in die Buchse wenn man sich das eine oder andere Crash-Video im Netz anschaut. Die BMW soll ja heile bleiben winkG

Gruß Chris
chris1288gti
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.09.2014, 01:27
Motorrad: S1000rr

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Meister Lampe » 31.01.2019, 17:27

Hör nicht auf Steini , der ist viel zu durcheinander mit der neuen ÄRÄR ... winkG

Nimm den Reifen deines Vertrauens und hör auf den Instruktor , dann passt alles , der Asphalt ist Rennstreckenasphalt und hat super Grip ., außer wenn neue Grafitis gesprüht wurden , aber ich nehme an , vorher war kein Langstreckenrennen .
Wenn ich dort fahre empfehle ich immer 2,1 / 2,1 Luftdruck , der Reifen ist schneller warm und hat dann ein Fahrluftdruck von 2,4 / 2,4 , damit hast du Grip bis in die Löffelspitzen ... :mrgreen:

Und mit dem M7 sind wir dort schon 8.20 gefahren ohne Probleme , also entspannt bleiben und den Instruktor fragen ... winkG

Gruß Uwe ;-)
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3812
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Serpel » 31.01.2019, 17:56

Nach meiner Erfahrung mit mehreren Hundert Runden Nordschleife ist ein Sportreifen wie der M7RR zwar hinreichend sicher und schnell, aber mit einem dieser straßenzugelassenen Rennreifenderivate (D211, D212, TT, RR) ist man mit mehr Haftung und daher signifikant schneller unterwegs. Erste Runde stets zum Aufwärmen nutzen!

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1752
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 R

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Meister Lampe » 30.05.2024, 15:53

Es geht wieder los in der grünen Hölle ... 8)

Ist noch jemand beim Motorradactionteam Perfektionstraining am 23.07. und 24.07.24 am Nürburgring dabei , es sind noch über 60 Plätze frei , die Mindestteilnehmerzahl ist schon erreicht , es findet statt ... :?: ;-)

Wir sind mit ein paar M1000R Competition am Start und wollen 2 Tage etwas cruisen ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3812
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Steini__22 » 31.05.2024, 17:43

Ich bin am 29. und 30. Juli da mit Doc Scholl -auch noch jemand da?
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 5041
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Bleckede
Motorrad: f800R

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon ToTTi » 25.06.2024, 10:10

Ist eine super Geschichte, mittlerweile für meine Begriffe aber ein ziemlich teures Vergnügen.

Allen Teilnehmenden ganz viel Spaß und tolles Wetter.
Benutzeravatar
ToTTi
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.04.2016, 17:41
Motorrad: S1000RR-MTT

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Meister Lampe » 28.06.2024, 09:35

ToTTi hat geschrieben:Ist eine super Geschichte, mittlerweile für meine Begriffe aber ein ziemlich teures Vergnügen.

Allen Teilnehmenden ganz viel Spaß und tolles Wetter.


Das muß man(n) einmal (oder zwei ,dreimal ... :mrgreen: ) erlebt haben mit seinem Moped , einfach eine geile Strecke und kleine Gruppen mit Instruktor , es ist ein Erlebnis wo man sich noch Jahre gerne daran erinnert , guck nicht auf die Knatter , einfach einmal im Leben machen auf der längsten Rennstrecke der Welt , das sind später Geschichten fürs Altersheim ... :P ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3812
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon ToTTi » 28.06.2024, 10:42

Meister Lampe hat geschrieben:
ToTTi hat geschrieben:Ist eine super Geschichte, mittlerweile für meine Begriffe aber ein ziemlich teures Vergnügen.

Allen Teilnehmenden ganz viel Spaß und tolles Wetter.


Das muß man(n) einmal (oder zwei ,dreimal ... :mrgreen: ) erlebt haben mit seinem Moped , einfach eine geile Strecke und kleine Gruppen mit Instruktor , es ist ein Erlebnis wo man sich noch Jahre gerne daran erinnert , guck nicht auf die Knatter , einfach einmal im Leben machen auf der längsten Rennstrecke der Welt , das sind später Geschichten fürs Altersheim ... :P ;-)

Gruß Uwe Bild


So betrachtet ist das allerdings völlig richtig.
Von daher: Wenn nicht jetzt, wann dann?
Und günstiger wirds in Zukunft eher auch nicht mehr werden.
Benutzeravatar
ToTTi
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.04.2016, 17:41
Motorrad: S1000RR-MTT

Re: Perfektionstraining Nordschleife

Beitragvon Meister Lampe » 03.07.2024, 11:03

ToTTi hat geschrieben:
So betrachtet ist das allerdings völlig richtig.
Von daher: Wenn nicht jetzt, wann dann?
Und günstiger wirds in Zukunft eher auch nicht mehr werden.


ThumbUP

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3812
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR


Zurück zu Rennstrecken



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste