Schuberth S3 mit Sena SC2 Erfahrungen

Alles was man als BMW-S1000-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Schuberth S3 mit Sena SC2 Erfahrungen

Beitragvon Masterdark » 04.03.2024, 12:00

Hallo zusammen,

habe seit einiger Zeit den Schuberth S3 mit dem Sena SC2 Kommunikationssystem, Krad S1000RR.
Da die Lautsprecher schon im Helm eingebaut waren, war der Einbau vom SC2 sehr einfach und problemlos.

Mein Handy (S22 Ultra) ist mit dem TFT verbunden und das SC2 ist ebenfalls nur mit dem TFT verbunden.
Verbindet man das SC2 auch mit dem Handy um z.B. Einstellungen per App vornehmen zu können, verbindet
sich das SC2 mitunter nicht mit dem TFT.

Nun aber zu meinem eigenetlichen Anliegen. Bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 50km/h sind
Ansagen, Navi-Hinweise, Musik und Telefonate von der Akustik/Verständlichkeit halbwegs ok.
Ab 70-80 km/h ist es mit der Verständlichkeit noch so na ja, und ab 120km/h kann man es eher
komplett vergessen.

Sicher ist mir klar, dass kein "Hifi-Sound" zu erwarten ist, aber eine halbwegs ordentliche Verständlichkeit
hätte ich schon erwartet. Diese ist aber nur bis etwa 50km/h gegeben.

Des weiteren ist es ja möglich, u.A. die Lautstärke mit dem Drehrad (Multicontroler) am Lenker zu
verstellen. Die Lautstärke muss ich gem. Balken auf dem TFT Display auf ca. 80-100% stellen, um zumindest
im Stand oder bis ca. 50km/h eine "normale" Lautstärke zu erhalten, Ist das normal ?

Habe auf dem SC2 die aktuelle FW (1.2) aufgespielt und die verschiedenen Einstellungen
durchgesehen, aber eine Verbesserung hat sich leider nicht eingestellt.

Hat evtl. noch jemand das SC2 im Einsatz und kann sagen, ob das von mir Beschriebene "normal"
ist, oder ob man da evtl. noch etwas "optimieren" kann.

Gruß,
Dirk
Benutzeravatar
Masterdark
 
Beiträge: 645
Registriert: 22.02.2011, 16:25
Motorrad: S1000RR M

Re: Schuberth S3 mit Sena SC2 Erfahrungen

Beitragvon Kajo » 04.03.2024, 14:02

Habe seit dieser Saison auch den Schuberth S3 mit dem SC2 in Kombination mit dem BMW ConnectRide Navigator auf meiner neuen R 1250 R Sport im Gebrauch. Eine eSim habe ich bisher nicht eingesetzt und nutze während der Fahrten mein Handy.

Die vorweg beschriebenen Verständigungsprobleme habe ich bisher (4 kurze Fahrten) nicht festgestellt. Die Ansprachen sind klar und deutlich bei Fahrten auf der Landstraße. Bei hohen Geschwindigkeiten muss ich erst mal testen.

Mit der Anbindung hatte ich hier und da auch mal ein Problem - einfach keine Verbindung. Vermutlich liegt es an der konkreten Reihenfolge beim Einschalten, den nach SC2 aus - und einschalten war es weg.

Von daher gehe ich jetzt wie folgt vor.
- Anmeldung auf der BMW App auf dem Handy
- Zündung an und Abwarten bis Navi aufgeschaltet ist
- Dann SC2 einschalten
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2640
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Schuberth S3 mit Sena SC2 Erfahrungen

Beitragvon Masterdark » 04.03.2024, 15:06

Hi,

richtige Reihenfolge beim Einschalten muss ich auch einhalten, andernfalls verbindet sich das SC2 nicht mit dem TFT.
Muss es genau wie von dir beschrieben machen.

- Connected App auf Handy starten
- Motorrad starten
- Warten bis TFT Handy gefunden hat und das kleine BT Symbol im TFT nicht mehr blinkt
- SC2 einschalten
- nach einigen Sekunden erscheint das Helmsymbol im TFT und das SC2 ist verbunden

Welche Lautstärke musst du beim SC2 für eine ordentliche Verständlichkeit wählen ?

Mach doch bitte mal folgenden Test und Spiele etwas Musik über das Handy ab. Dann verschiedene Geschwindigkeiten
(50, 70, 100, 120km/h) fahren und beobachten wie gut die Musik klingt bzw. wie verständlich sie noch ist.
Benutzeravatar
Masterdark
 
Beiträge: 645
Registriert: 22.02.2011, 16:25
Motorrad: S1000RR M

Re: Schuberth S3 mit Sena SC2 Erfahrungen

Beitragvon Fafnir » 30.05.2024, 15:06

Hab ich mir gekauft. Mit Bluetooth Kommunikation SC2 (ist ein Sena 50 in der passenden Form für die Aussparungen im Helm) ein scheißeteurer Spaß. Listenpreis wäre 679 plus 369 also zusammen 1048 Taler, ich hab's für knapp 900 bei meinem lokalen Händler in Eisenberg (Pfalz) bekommen https://www.bikertreff-pfalz.de/ ein kleiner aber feiner Laden ohne Online-Shop aber was sie nicht haben bestellen sie und die Preise sind gut.

Zurück zum Helm: Ich habe vor Jahren mit Uvex angefangen und war zufrieden. Als Uvex keine Motorradhelme mehr machte, habe ich mir den Schuberth S1 gekauft, da ich einen Motorrad-Unfall zu bearbeiten hatte, da war der Fahrer schwerst verletzt worden, 1 Arm war so zertrümmert, dass er gleich abgenommen wurde, ein Bein etwas später auch. Der Schuberth S1 sah aus wie ein Fußball mit den eckigen Lederplacken, aber die Birne des Fahrers war heil, völlig unverletzt, der war sogar ansprechbar als er gefunden wurde. Das hat mir imponiert und so einen Helm wollte ich auch. Den S1 hab ich sehr lange getragen, weil ich mich so wohl damit fühlte. Nach 8 Jahren war er aber durch und die Suche nach einem neuen war lange erfolglos. Die Nachfolger, S1 pro und S2 haben mir einfach nicht mehr gepasst. Seltsamerweise war aber der Shoei GT Air auf einmal nach meinem Schädel geformt und auch den habe ich lange über die Zeit der geplanten Nutzung erhalten, der GT-Air 2 war von der Form innen nicht mehr meins und der GT Air 3 ist in L zu knapp und in XL zu reichlich. Das Austauschen der Wangenpolster hat mich auch nicht so richtig angesprochen. Ich hab mir dann einen HJC R-PHA 70 (ECE 22.05) gekauft. Sitzt super und liegt fast so geil im Wind wie der SHOEI X-Spirit III den ich in der Zwischenzeit mal gekauft habe. Der ist mir aber für den Alltag zu schade und hat auch kein Sonnenvisier, weshalb ich auch noch in eine RayBan investieren musste, die im Helm nicht zwischen Ohrwascheln und Schädel drückt.

Nebenher hatte ich noch einen Nolan N 87 an den ich die Sena 30 K angebaut hatte. Der ist mittlerweile auch fertig, es gibt keine Visiere mehr zum Nachkaufen und schusselig wie ich bin, ist es halt ordentlich vermackt und verkratzt. Also wieder auf die Suche nach 'nem günstigen Helm für den Alltag und Anbau der Sprechanlage.

Mittlerweile gilt ja die Helmnorm ECE 22.06, da darf man streng theoretisch nur zusammen mit dem Helm geprüftes und zugelassenes Zubehör verwenden. Ein äußerlicher Anbau der bisherigen Cardos und SENA ist da möglicherweise mit unnötigen Diskussionen verbunden.

Also mal zum Händler und vor den Regalen gekuckt, was der so hat. Die aktuellen Shoeis haben wohl wieder einen anderen Normkopf oder meine Weichbirne hat sich verformt, auf jeden Fall passts irgendwie nicht mehr. Hab mich vor kurzem mim Gelbenterich unterhalten, der hat da auch so seine Erfahrungen mit Passform von Helmen gemacht.

Zuerst hab ich dann mal den HJC R-PHA 71 gefahren, da ich mit meinem 70er ja echt happy bin. Der kam mir als der lauteste Helm ever vor, beim Umstieg vom 71er zu meinem 70er hab ich dann aber festgestellt, dass das Fuppes ist. Obwohl die eine völlig andere äußere Form haben (der neue HJC ist runder geworden) sind die vergleichbar von der Lautstärke. Der 71er liegt sogar noch etwas besser im Wind als der 70er und erreicht fast das Niveau des X-Spirit III. Mit Dekor und Sprechanlage 21b wäre ich auf 670 Euro gekommen.

Hab mir dann aber auch noch mal den Schuberth S3 geben lassen, weil mir das Design sehr gut gefallen hat.

Beim Probefahren: Das Visier ist ja mal echt geil. Wenn das geschlossen ist und keine Selbstmördermücken und Regentröpfchen drauf sind, sieht man das gar nicht. Da verzerrt nichts im Randbereich, da gibt's keine Spiegelungen, das ist, wie wenn man mit offenem Visier frei in die Landschaft kuckt. -> geil! Es lässt sich sehr leicht bewegen, rastet aber trotzdem sicher und präzise. Sogar in der Stellung "bissje uff", obwohl es die eigentlich nicht mehr braucht, da der Helm im Kinnbereich eine zweite klappe hat, die das ersetzen würde (und auch tut, wie mir mittlerweile aufgefallen ist, hab ich das Visier ganz unten und die Klappe unten auf) Das Sichtfeld ist nur nach oben so, dass man den Rand sieht, ansonsten ist es größer als meine Augen erfassen können. Der Helm liegt ordentlich im Wind, auch wenn er bei Seitenwind oder beim Auflaufen auf Verkehr nicht ganz so zupf- und rupffrei ist wie der HJC R-PHA71 oder gar der Shoei X-Spirit III. Wenn man aber mit niedrigem Windschild auf der Landstraße fährt, gibts keinen Grund zu klagen.

Der Einstieg beim neuen Helm ist halt ein Einstieg in einen neuen Helm, eine gewisse Geduld ist erforderlich, der passt sich zwar recht schnell an den Kopf des neuen Besitzers an, aber der Erstkontakt ist deutlich fühlbar. Ist man erst mal drin, sitzt er aber wie für mich gemacht und das Gefühl bleibt auch nach ner halben Stunde, nem halben Tag und auf einer längeren Tour erhalten. Das Tragegefühl ist für mich sehr angenehm und komfortabel. Das Ausziehen geht dabei wesentlich einfacher als das Anziehen, aber wie gesagt, wenn er erst mal drauf ist ist es echt angenehm und komfortabel.

Der absolute Hammer ist aber das SC2. Mega klarer Sound, in dem Helm muss man die Lautstärke noch nicht mal voll aufdrehen. Ich hab den ganzen Tag SWR 1 gehört. Ich hab zwr noch andere Sender gespeichert, aber das in den Helm integrierte Gerät kann so viel, das muss ich erst noch alles internalisieren, ich kuck auch manchmal in die Bedienungsanleitung und es ist auch ganz einfach die Station umzuschalten, ich weiß es im Moment, ob ich's morgen noch weiß? Ist halt ne andere Taste und die Tasten haben Mehrfachbelegungen, je nachdem ob man tippt, drückt oder gedrückt hält.

Momentan freue ich mich noch nicht über den Preis, aber man merkt halt eben doch den Unterschied zu günstigeren Optionen und mir klingt halt in den Ohren: "Wer billig kauft, kauft zweimal!" Ich weiß, dass es auch billiger geht, das System Helm/Sprechanlage wirkt jetzt aber gerade nicht billig, ich bin aber zufrieden und markier mir die Tage im Kalender, an denen ich meinem Geld hinterherheule, vielleicht wirds ja eines Tages besser ... Was den Helm angeht, habe ich derzeit den Eindruck, alles richtig gemacht zu haben.

Das ist das Design, für das ich mich entschieden habe.

S3 rot.jpeg
S3 rot.jpeg (8.12 KiB) 499-mal betrachtet


Hab die gleiche Konfiguration wie Masterdark mit S22 Ultra -> funzt
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 1098
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR


Zurück zu S 1000 - Forum - Motorradfahrer - Bekleidung - Helme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste