M7RR vs M9RR vs Power GP

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Artvox » 20.01.2021, 17:10

Absolut 8)
S1000 XR,Triple Black/Carbon, SC Anlage,Schnitzer Hebel,Kurzer KZH, Powerbronze Scheibe und Scheinwerfer,Fußrastenanlage schwarz mit Rizoma Pad, Gabel Optimierung TTSL und Black Style,RS2E ECU mit Sonderprogramierung RR Airbox-Trichteranhebung.
Artvox
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.09.2019, 13:09
Wohnort: NRW
Motorrad: S1000 XR Black

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon moonsorrox » 11.03.2021, 13:59

Hier nun meine Rückmeldung, ich habe mir nun gestern den Michelin Power 5 rauf ziehen lassen.
Auf Grund der Wetterlage bin ich jetzt nur vom Kumpel zurück nachhause gefahren.
Was ich sofort bemerkt habe, sicherlich weil der Reifen nagelneu ist, dass einlenken in Kurven ist extrem gewöhnungsbedürftig ich habe mich echt kurz erschrocken. :shock:
Ich denke sobald die ersten Kilometer gemacht sind wird sich das erledigen.

Die Jungs die den Reifen fahren können ja mal was dazu schreiben... ob ich mich jetzt getäuscht habe und dieses vergeht, nun bin ich auch dieses jahr noch gar nicht gefahren, da ich ja Saison Kennzeichen habe.
Benutzeravatar
moonsorrox
 
Beiträge: 162
Registriert: 29.06.2015, 17:15
Wohnort: Wedemark
Motorrad: S1000R

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon G.A.C.O. » 11.03.2021, 15:20

moonsorrox hat geschrieben:Was ich sofort bemerkt habe, sicherlich weil der Reifen nagelneu ist, dass einlenken in Kurven ist extrem gewöhnungsbedürftig ich habe mich echt kurz erschrocken. :shock:


Was genau meinst du?

Gruß
G.A.C.O.
"Der schnellste Inder westlich des Ganges"

Shop von Kumpel
http://www.bikes2speed.com/
Benutzeravatar
G.A.C.O.
 
Beiträge: 500
Registriert: 04.11.2012, 22:00
Motorrad: S1RR 2015 S1R 2018

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Fafnir » 11.03.2021, 15:30

Ein alter, von der Kontur platt gefahrenen Reifen ist immer zäh und träge beim Einlegen, daran hat man sich gewöhnt.

Der Michelin lenkt präzise und direkt ein, möglicherweise mehr als beabsichtigt weil man den bisher gewohnten Impuls gibt. Nach dem Über-das-Ziel-hinausschießen wird gegengelenkt und man ist überrascht. Diese anfängliche Grobmotorik gibt sich aber recht schnell. Der Effekt würde mMn auch beim M9 auftreten.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 967
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon moonsorrox » 11.03.2021, 16:39

na ich bin gespannt, wenn ich die ersten Fahrten gemacht habe und ja er kippt extrem schnell weg, deshalb meinte ich erschrocken.
Ist aber sicher dem neuen geschuldet und so der Reifenprofi bin ich nicht, ich hatte immer den M7RR drauf, immer heißt zweimal.
Jetzt mal gewechselt und neu am Anfang ist immer Gewöhnungssache wurde mir bestätigt vom Kumpel
Benutzeravatar
moonsorrox
 
Beiträge: 162
Registriert: 29.06.2015, 17:15
Wohnort: Wedemark
Motorrad: S1000R

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Mainfold » 11.03.2021, 20:15

Ist genau so, wie Fafnir geschrieben hat.
Mir ging's mit dem nagelneuen Power 5 exakt gleich..erst mal etwas "erschrocken"
Gibt sich nach den ersten 100 / 200km von ganz alleine...dann ist der nur noch klasse, mit irren Reserven.

Gruß
Martin
sent from my notebook with keyboard
Mainfold
 
Beiträge: 83
Registriert: 01.12.2019, 11:01
Wohnort: Pforzheim
Motorrad: S1000R

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon moonsorrox » 13.03.2021, 14:52

hört sich gut an, na wie geschrieben ich bin selber gespannt ist ja leider noch absolutes Schrott Wetter und ich bin ganz heiß um ihn zu fahren... :D
Benutzeravatar
moonsorrox
 
Beiträge: 162
Registriert: 29.06.2015, 17:15
Wohnort: Wedemark
Motorrad: S1000R

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Mx_Passi » 31.03.2021, 16:44

Na was kaufe ich denn jetzt?

erstmal zu mir und den Vorgänger Reifen: 2014er S1R, sportlicher Kurvenräuberer auf der LS, keine Rennstrecke. Nur bei schönem Wetter. Hinten keinen Angstreifen, vorne minimal. Ab und an mal die Sozia dabei.
Nach dem Werksreifen hatte ich den Metzeler Sportec M7 RR. Den fand ich echt super, hat mir ein gutes Gefühl gegeben und auch lange gehalten (4500 km + ). Danach den Conti Sport Attack 3 (weil der Metzeler zu dem Zeitpunkt sehr überteuert war). Der Conti hat eine "so naja" Stimmung bei mir hinterlassen, schlecht finde ich ihn nicht (Kurze Laufleistung eher 3000 km, nicht so gut im Handling). Der Metzeler hatte mir besser gefallen.

Die beiden letzten Kandidaten in meiner Auswahl:
Metzeler M9 und Michelin Power 5 (gleich teuer). Vom Power 5 schwärmt der Kollege, er hat den auf der Tuono V4R. Letztere ist aber hinsichtlich der Agilität das Gegenteil unserer S1R.

Welcher Reifen passt besser zur agilen S1R?
Mx_Passi
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.05.2015, 13:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: S1000R 2014

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Maxell63 » 31.03.2021, 17:34

alle . alles gleich gut, Vollkommen egal welchen. Meine ich ernst. Alle anderen Unterschiede sind rein subjetiv
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1322
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Mainfold » 31.03.2021, 19:40

Hab letzte Saison den Power 5 gefahren - rundum tiptop zufrieden - Reserven ohne Ende (wenn's mal sein muss) :D
sent from my notebook with keyboard
Mainfold
 
Beiträge: 83
Registriert: 01.12.2019, 11:01
Wohnort: Pforzheim
Motorrad: S1000R

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon InfirmieRR » 02.04.2021, 11:40

Mx_Passi hat geschrieben:Na was kaufe ich denn jetzt?

erstmal zu mir und den Vorgänger Reifen: 2014er S1R, sportlicher Kurvenräuberer auf der LS, keine Rennstrecke. Nur bei schönem Wetter. Hinten keinen Angstreifen, vorne minimal. Ab und an mal die Sozia dabei.
Nach dem Werksreifen hatte ich den Metzeler Sportec M7 RR. Den fand ich echt super, hat mir ein gutes Gefühl gegeben und auch lange gehalten (4500 km + ). Danach den Conti Sport Attack 3 (weil der Metzeler zu dem Zeitpunkt sehr überteuert war). Der Conti hat eine "so naja" Stimmung bei mir hinterlassen, schlecht finde ich ihn nicht (Kurze Laufleistung eher 3000 km, nicht so gut im Handling). Der Metzeler hatte mir besser gefallen.

Die beiden letzten Kandidaten in meiner Auswahl:
Metzeler M9 und Michelin Power 5 (gleich teuer). Vom Power 5 schwärmt der Kollege, er hat den auf der Tuono V4R. Letztere ist aber hinsichtlich der Agilität das Gegenteil unserer S1R.

Welcher Reifen passt besser zur agilen S1R?

Hab aktuell den M9 drauf, klasse Reifen, hatte vorher DRC2, davor CRA3, davor Rosso 3, davor M7........alle Sportpneus hielten um die 3000km, der Conti knapp über 5000......alle haben gut funktioniert, habe jetzt aus Neugier einfach mal den Power 5 beim Bodo geordert, werde wahrscheinlich nicht enttäuscht sein auf der LS winkG
Gruß Olli
.....4 wheels move your body - 2 wheels move your soul.....
Benutzeravatar
InfirmieRR
 
Beiträge: 481
Registriert: 07.01.2017, 23:16
Wohnort: Newel
Motorrad: S1000R Modell 2016

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon Meister Lampe » 02.04.2021, 13:00

InfirmieRR hat geschrieben:[

Hab aktuell den M9 drauf, klasse Reifen


Der Reifen M9 macht mir langsam Angst , super Grip , total Neutral und hat auch nach mehrfachen Autobahnbeschleunigungsattacken über 300 jetzt 5.500 km runter und habe jetzt wieder 500 km sportliches LS gecruise hinter mir , der will nicht zu Ende gehen ... unfassbare Haltbarkeit und verliert nichts an Grip ... :o

Gruß an Metzeler , da habt ihr euch selber übertroffen , ob gewollt oder ungewollt ... ThumbUP

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3549
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: M7RR vs M9RR vs Power GP

Beitragvon RolandG » 02.04.2021, 21:40

100% Zustimmung wirklich ein toller Reifen ThumbUP , Grip ist nach dem Garagentor gleich vorhanden und gibt es in jeder Lebenslage, klasse in Schräglage und auch auf der Bremse, was will man mehr. 8)

Nur bei der Kilometerangabe falle ich anscheinend immer durchs Raster, :? beim ersten Satz hatte ich noch 3800km drauf gefahren, der zweite Satz, allerdings mit 1300km Sardinien und der Rest hier im Schwarzwald war dann leider nach 2200km (gesamt) am Ende, vill. hätte man noch 3-500km drauf ballern können, aber selbst die jetzige Abfahrgrenze (bis Indikator 0,8) würde bei einer Kontrolle schon größere Kreise ziehen.



20210330_141650.jpg
Benutzeravatar
RolandG
 
Beiträge: 172
Registriert: 06.06.2017, 21:32
Motorrad: S1000XR 2020

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste