Montageständer von Motea

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR.

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon Edelreservist » 25.07.2021, 18:23

Ich hab mir den von max2h.com gekauft. Sollte ganz gut sein für die Rennstrecke, da klappbar. Ich erwarte in etwa das gleiche wie vom Bursig. Wenn Interesse besteht, kann ich gern nochmal ein kurzes Review posten, sobald ich zu Hause bin und das Teil zusammengebastelt habe.
Benutzeravatar
Edelreservist
 
Beiträge: 51
Registriert: 15.11.2019, 17:04
Motorrad: S1000RR 2019

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon jassi » 07.08.2021, 19:50

Edelreservist hat geschrieben:Ich hab mir den von max2h.com gekauft. Sollte ganz gut sein für die Rennstrecke, da klappbar. Ich erwarte in etwa das gleiche wie vom Bursig. Wenn Interesse besteht, kann ich gern nochmal ein kurzes Review posten, sobald ich zu Hause bin und das Teil zusammengebastelt habe.

finde ich auch qualitativ hochwertiger als all die anderen. Bestellt. ThumbUP
Benutzeravatar
jassi
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.04.2021, 10:27
Motorrad: S1000XR

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon Edelreservist » 30.08.2021, 15:48

Ich hab den Max2H Zentralständer nun seit einiger Zeit in Gebrauch. Ich bin top zufrieden mit dem Teil. Man muss lediglich darauf achten beim Zusammenbau die mittlere Schraube richtig fest zu ziehen. Am besten mit einem Rohr als Verlängerung. Danach steht die Maschine perfekt.
Gut ist auch, dass man den Ständer zusammenklappen kann. Ich bin wirklich zufrieden. Kann ich nur empehlen.
Benutzeravatar
Edelreservist
 
Beiträge: 51
Registriert: 15.11.2019, 17:04
Motorrad: S1000RR 2019

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon flylikehell » 20.11.2021, 14:46

Fluegelschraube.jpg
Habe nun nachgerüstet mit einer Flügelmutter um die Zentralschraube welche die Platte am Gestell fixiert, entlasten zu können, trotz Drehmomentanzugschlüssel mit 100Nm. So konnte ich nun in ganz kleinen schritten richtig einstellen, damit das Bike schön waagrecht steht.

Verwende den Max2H wieder nachdem ich wie oben nachgerüstet habe und diesen während der Saison zur Seite gestellt habe und ausschliesslich den aufpreispflichtigen Hauptständer verwendet hatte.

Dennoch, heute würde ich aus Gründen des techn. Designs, der verfügbaren Höhe des Vorschalldämpfers gegenüber dem Boden unter dem Möpi, den Bursig-Ständer kaufen, siehe https://www.motorradteile-bursig.de/ind ... g-staender wenn dann auch die Platte zurm 2020er Modell lieferbar ist.


McClimb hat geschrieben:
flylikehell hat geschrieben:Nun zugeschlagen! Habe mir diesen Zentral- und Montageständer hier gekauft für meine S1000XR.
-> https://max2h.com/zentralstaender/bmw/?p=1

Hi,
Hab auch einen von max2h für meine 2020 iger der funkt aber nicht.
Sie haben mir eine neue Hülse geschickt jedoch rutscht das Bike vom Pin ca 8 - 9 mm ab.
Wie ist es bei dir

lg
[/quote]
Benutzeravatar
flylikehell
 
Beiträge: 96
Registriert: 02.09.2020, 00:26
Motorrad: S1000XR 2020

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon papajo » 22.01.2022, 13:38

Habe das gleiche Problem wie XR-Bodo.
Da aber der Ständer (2.Wahl) und die Adapterplatte (-20%) so günstig waren,
überlege ich, ob ich den oberen Bolzen nachbauen lassen (ca 1 cm länger/ich habe da jemanden).
Der obere Bolzen könnte um ca. 1 cm weiter aus der Adapterplatte heraus ragen.
Oder die Buchse am Rahmen vom Motorrad.
Weit genug (unverbaut) passt ja der Bolzen in die Buchse rein.
Der untere Stift ist ja auch voll in der Rahmenbuchse eingesteckt.

Würde ich die obere Buchse mit U-Scheiben weiter aus dem Rahmen holen, ob es dann funktioniert?

Ich probiere er gleich mal aus.
Dateianhänge
IMG-20210218-WA0010 (2).jpgklein.jpg
IMG-20210218-WA0010 (2).jpgklein.jpg (45.58 KiB) 1584-mal betrachtet
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1384
Registriert: 25.09.2014, 19:34
Wohnort: WST
Motorrad: S1000R `15, XR K69

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon papajo » 22.01.2022, 16:01

papajo hat geschrieben:Habe das gleiche Problem wie XR-Bodo.
Da aber der Ständer (2.Wahl) und die Adapterplatte (-20%) so günstig waren,
überlege ich, ob ich den oberen Bolzen nachbauen lassen (ca 1 cm länger/ich habe da jemanden).
Der obere Bolzen könnte um ca. 1 cm weiter aus der Adapterplatte heraus ragen.
Oder die Buchse am Rahmen vom Motorrad.
Weit genug (unverbaut) passt ja der Bolzen in die Buchse rein.
Der untere Stift ist ja auch voll in der Rahmenbuchse eingesteckt.

Würde ich die obere Buchse mit U-Scheiben weiter aus dem Rahmen holen, ob es dann funktioniert?

Ich probiere er gleich mal aus.


edit: hatte noch eine Distanz-Hülse, die ich zwischen Hülse und Rahmen eingeschraubt habe, ausprobiert.
Der Bolzen schaut dann nur noch halb so lang raus.

Die Idee mit dem Loch und einer Sicherungsschraube finde ich ganz gut.

Mein Hochbocken ist das Vorderrad weiter unten als hinten. scratch
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1384
Registriert: 25.09.2014, 19:34
Wohnort: WST
Motorrad: S1000R `15, XR K69

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon RdS » 05.02.2022, 21:37

Hi,
hab mir auch den Motea classic ständer genommen.
Kurz fertig geschraubt, test ist enttäuschend.
beim anheben rutscht die hülse fast 10mm raus, und die XR hängt nach rechts.
sieht nicht gut aus und ich habe kein vertrauen dass sie mir abschmiert.
denke der ständer geht zurück....
:ahh:
2015, S1XR , Wesa
RdS
 
Beiträge: 76
Registriert: 28.06.2021, 09:49
Motorrad: S1000XR

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon Uwe 20 » 05.02.2022, 23:59

Geht eben nichts über Bursig oder Move.

Hab die beiden mittlerweiile schon 6 Jahre im Gebrauch und noch nie Probleme gehabt.
Beim Wechsel vom Bike genügt ein Anruf.
Neue Platte ran und weiter geht`s.
Zuletzt geändert von Uwe 20 am 05.02.2022, 23:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Uwe 20
 
Beiträge: 122
Registriert: 24.07.2017, 11:58
Wohnort: 71735 Eberdingen
Motorrad: S 1000 R

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon flylikehell » 05.02.2022, 23:59

Hallo RdS
Kaufe dir den Bursig-Ständer, siehe https://www.motorradteile-bursig.de/index.php/bursig-staender

RdS hat geschrieben:Hi,
hab mir auch den Motea classic ständer genommen.
Kurz fertig geschraubt, test ist enttäuschend.
beim anheben rutscht die hülse fast 10mm raus, und die XR hängt nach rechts.
sieht nicht gut aus und ich habe kein vertrauen dass sie mir abschmiert.
denke der ständer geht zurück....
:ahh:
Benutzeravatar
flylikehell
 
Beiträge: 96
Registriert: 02.09.2020, 00:26
Motorrad: S1000XR 2020

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon RdS » 06.02.2022, 11:44

@flylikehell und @Uwe 20

ihr habt recht, wollte mich nur vor dem preis drücken des bursig drücken

:roll:
2015, S1XR , Wesa
RdS
 
Beiträge: 76
Registriert: 28.06.2021, 09:49
Motorrad: S1000XR

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon kidder » 06.02.2022, 12:08

Der Kritik an dem Motea Ständer kann ich mich nicht anschließend. Die Verarbeitung ist gut, alle Schweißnähte sind i.O.. Der Aufbau dauerte incl. Einstellen des Aufnahmeadapters ca. 1Std. Das Heben und Senken geht kinderleicht, der Arretierungsbolzen ist leichtgängig und das Moped steht stabil und senkrecht. Auch das Rangieren in aufgebocktem Zustand ist prima. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ständer. Gekostet hat er ca. 180€ incl. Adapter ThumbUP
20220206_084942.jpg
Gruß,
Eugen

"machen ist wie wollen......nur krasser"

27.06.2022 Kurventraining Bilster Berg
Benutzeravatar
kidder
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.01.2022, 07:30
Wohnort: Paderborn
Motorrad: S1000RR

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon RdS » 06.02.2022, 12:13

es gibt unterschiedliche ständer, und je nach modell funktionierts wohl besser
2015, S1XR , Wesa
RdS
 
Beiträge: 76
Registriert: 28.06.2021, 09:49
Motorrad: S1000XR

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon flylikehell » 06.02.2022, 13:02

So ist es, weil die Importeure in Europa kaufen das chinesische, sonnengehärtete Zauneisen-Zeugs bei verschiedenen Lieferanten, darum gibt es auch Qualitäts- und Ausführungsdifferenzen weil die Ware bereits fertig verpackt in unseren Breitengraden ankommt und eingelagert und ohne Prüfung ausgelagert und versandt wird. Dem ganzen sagen die europäischen Importeure QSM oder in neudeutsch Quality Safety Management.
scratch

Und wir kaufen diesen fernöstlichen-Edelschrott dann für unsere nicht gerade preiswerten Motorräder. Sparen wir mit Xi-Ping Waren eben vielleicht doch am falschen Ort?


RdS hat geschrieben:es gibt unterschiedliche ständer, und je nach modell funktionierts wohl besser
Benutzeravatar
flylikehell
 
Beiträge: 96
Registriert: 02.09.2020, 00:26
Motorrad: S1000XR 2020

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon papajo » 06.02.2022, 17:38

Was mich am motea Ständer stört:
das Vorderrad liegt deutlich tiefer.
Trotz Stellschraube hälte der Ständer das XR-Ding nicht in Waage.
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1384
Registriert: 25.09.2014, 19:34
Wohnort: WST
Motorrad: S1000R `15, XR K69

Re: Montageständer von Motea

Beitragvon riki66 » 06.02.2022, 19:48

Hatte meinen Moteaständer letztes Jahr für kleines Geld erworben, eigentlich nur für die Winterpause um Fahrwerk und Reifen zu entlasten. Mittlerweile ein paar mal auf der Renne gewesen, auch mit Reifenwärmer und Reifenwechsel. Das Ding funktioniert, nix wackelig, nix schief. Einer meiner wenigen Chinaschrotausrutscher, bin aber nicht enttäuscht worden. Bin sonst bemüht, die heimische Industrie zu unterstützen. Andererseits verkaufen wir unseren Müll ja auch gerne Worldwide. Nur mit dem Binnenmarkt müssten wir auch kleinere Brötchen backen.
Gruß Riki.
riki66
 
Beiträge: 60
Registriert: 28.04.2019, 12:19
Wohnort: Dortmund
Motorrad: S 1000RR, 2020

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste