Vorstellung - Pirelli Supercorsa V4 SC (Renne) + SP (Stra.)

Reifen - Freigaben - Erfahrungen für die BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Vorstellung - Pirelli Supercorsa V4 SC (Renne) + SP (Stra.)

Beitragvon OSM62 » 16.01.2023, 21:16

Pirelli hat für die Saison 2023 den sportlichsten für die Straße zugelassenen Hypersportreifen (in der SP-Version) und dessen noch sportlichere Version für die Renne (SC-Version) des Supercorsa V4 vorgestellt.

Bild

Hier die wichtigsten Verbesserungen des Supercorsa SP V4 (für die Straße zugelassen):

Die Dual-Compound-Mischung an Vorder- und Hinterrad sorgt für maximalen Grip in Schräglage und hervorragende Traktion aus Kurven heraus, aber auch eine angemessene Laufleistung.

Strukturen der neuesten Generation, die sowohl mit dem Reifendruck für die Straße als auch für die Rennstrecke sehr gut funktionieren. Im Zusammenspiel mit den Reifenmischungen ergibt dies optimale Leistung in beiden Einsatzbereichen.

Konturen, die mit denen der SC-Version identisch sind und ein einfaches Fahrverhalten und maximale Reaktionsfähigkeit gewährleisten.

Das Profilmuster ist identisch mit dem des SC-Reifens, wobei das neue FLASH™-Muster in der Mitte durch einen Slick-Bereich unterbrochen ist, der für gleichmäßigere Traktion bei jedem Schräglagenwinkel und eine konstantere Leistung

Die die wichtigsten Verbesserungen des Supercorsa SC V4 (für die Renne):

Mischungen der neuesten Generation für herausragende Leistung und maximalen Grip.

Racing-Struktur für bessere Unterstützung beim Herausbeschleunigen aus Kurven.

Racing-Konturen mit spürbaren Vorteilen in Sachen Fahrbarkeit, Linienführung und Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

Laufflächenprofil mit patentiertem FLASH™ Evolution-Muster für gleichmäßigere Kraftübertragung in Schräglage und verbesserte Leistungsbeständigkeit.

Hier die genaue Produktbeschreibung:
Beide Versionen haben das gleiche Laufflächenprofil, die gleichen Konturen, teilweise die gleichen Mischungen und teilen einige technische Lösungen in Bezug auf die Struktur.

Laufflächenprofil

Die unterbrochene FLASH™-Konstruktion verbessert die Wasserverdrängung und den Bereich der Kontaktfläche mit dem Asphalt.
Die Slick-Bereiche, die die Rillen unterbrechen, wirken sich auf die Steifigkeit des Profils aus, verringern das Risiko einer Verformung der Rillen und sorgen für bessere Traktion bei jedem Schräglagenwinkel.
Die Richtung der blitzförmigen Profilrillen auf der Lauffläche folgt der Richtung der seitlichen Kräfte, die beim Fahren auf der Rennstrecke auftreten. Diese sorgen so für eine gleichmäßigere und konsistentere Performance und eine kürzere Aufwärmzeit.
Der erste Slickbereich in der Reifenschulter garantiert einen besseren Kontakt zwischen Gummi und Fahrbahn sowohl beim Einlenken als auch in Schräglage und sorgt damit für bessere Haftung in Kurven.
Der zweite Slickbereich im äußeren Teil der Schulter verbessert die Traktion bei extremen Schräglagen.

Konturen

Die gleichen in der Superbike-WM entwickelten Rennkonturen, wie die des DIABLO™ Superbike Slicks und der anderen Pirelli Hypersport-Reifen der vierten Generation.
Multi-Radius-Konturen für schnelle Richtungswechsel, während der Slick-Schulterbereich für hohen Grip und hervorragende Linienführung in Kurven sorgt.
Die Kontur am Vorderreifen verbessert das Handling und sorgt für schnelleres Einlenken in die Kurve sowie leichtfüßige Richtungswechsel. Es bietet zudem außergewöhnliche Stabilität dank der erweiterten Kontaktfläche in Schräglage.
Die Kontur am Hinterreifen folgt demselben Muster und einer ähnlichen Geometrie wie am Vorderreifen und gewährleistet damit eine synchrone Performance des ganzen Reifensatzes.
Beim DIABLO™ Supercorsa SP V4 ist der Reifenwulst so konstruiert, dass er sowohl mit dem Reifendruck auf der Straße als auch mit dem Druck auf der Rennstrecke (2,3 Bar vorne / 2,1 Bar hinten bei heißen Reifen) maximale Leistung Insbesondere die Möglichkeit, den Reifendruck für die Rennstrecke zu verringern, hebt den DIABLO™ Supercorsa SP V4 deutlich von den anderen Reifen der Pirelli Hypersport-Reihe ab.

Struktur

Die SC-Version hat mit dem DIABLO™ Superbike Slick sowohl die Struktur als auch das Material gemeinsam – beide sind in der Lage, höchste Performance und noch bessere Fahrbarkeit bei der Verwendung von spezifischen Luftdrücken auf der Rennstrecke zu gewährleisten.
Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell V3 verwendet der neue V4 neue Materialien, wie z. B. breitere „Cord“-Lagen in der Struktur, die aus einer hohen Anzahl von miteinander verflochtenen Textilfasern bestehen. Diese verleihen dem Reifen eine höhere Steifigkeit und bessere Stoßdämpfungseigenschaften.
Bei der SP-Version hat jede Dimension ihre eigene Struktur. Diese wird in Kombination mit der Breite der spezifischen Kontur für diese Größe, den Mischungsanteilen in der Lauffläche und der Anordnung des Profilrillen auf optimale Leistung abgestimmt. Darüber hinaus ist die Struktur des SP für den Straßeneinsatz optimiert, also auch für lange Strecken in Geradeausfahrt auf Autobahnen.

Mischungen

Der DIABLO™ Supercorsa SC V4 ist in drei Mischungen für Vorder- und Hinterrad erhältlich, die die folgenden Eigenschaften besitzen:

SC1 – Vorne: maximales Gefühl für das Motorrad / Hinten: Top-Performance bei hohen Temperaturen und nicht sehr abrasivem Asphalt
SC2 – Vorne: maximale Stabilität und Konsistenz / Hinten: konstante Leistung und ideal für niedrige Temperaturen oder extrem abrasiven Asphalt
SC3 – Die Wahl für ausgedehnte „Racing 4 Fun“-Sessions auf der Rennstrecke oder für das Training, aber nicht für den professionellen Renneinsatz

Der DIABLO™ Supercorsa SP V4 besitzt sowohl vorne als auch hinten eine Dual-Compound-Mischung.

Vorderreifen:

Der erste DIABLO™ Supercorsa-Reifen mit einem Dual-Compound-Layout am Vorderreifen.
Layout mit einer speziellen Basismischung, die im mittleren Bereich der Lauffläche und als unterliegende Lage der gesamten Reifenbreite zum Einsatz kommt, sowie einer zweiten Mischung an den Reifenschultern der Lauffläche.
Die Basismischung besteht aus Vollsilica und ist äußerst vielseitig ausgelegt: Sie bietet hohe thermische Stabilität und gewährleistet ein gleichbleibendes Fahrverhalten sowohl bei kalten als auch bei heißen Temperaturen.
Die Mischung in den Reifenschultern ist die gleiche, die auch in der SC3-Rennversion verwendet wird. Sie besteht aus einer 100% Ruß-Formel, und gewährleistet hervorragendes Handling und maximalen Grip auch bei voller Schräglage.

Hinterreifen:

Im Vergleich zum Vorderreifen hat dieser eine weichere Mischung in der Mitte und eine breitere Mischungszone auf den Flanken. Auch hier kommt die gleiche Basismischung wie beim Vorderreifen zum Einsatz, um die beiden Mischungen in Kontakt mit dem Asphalt zu unterstützen.
Die zentrale Mischung besteht zu 100 % aus Ruß und ist so optimiert, dass sie in einem breiten Temperaturbereich effektiv arbeitet, da sie unter verschiedenen Bedingungen sehr guten Grip und ein schnelles Warm-up bietet. Außerdem sorgt sie für Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und besitzt eine erhöhte Verschleißfestigkeit.
Die Reifenmischung an den Schultern ist die gleiche wie am Vorderrad – also die der SC3- Version – und sorgt für maximale Traktion beim Herausbeschleunigen aus der Kurve.
Die Basismischung, die sich unter den beiden Laufflächenmischungen befindet, besteht zu 100 % aus Ruß und wurde so entwickelt, dass sie bestmöglich mit den beiden anderen Mischungen zusammenarbeitet. Dabei sorgt sie für hohe thermische Stabilität und ein besseres Fahrgefühl.


Da der Vorgänger auf meiner damaligen S 1000 R einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat, werde ich Supercorsa V4 in der SP-Version auf meiner XR auf die versprochenen Eigenschaften "untersuchen" sobald er zur Verfügung steht.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4830
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Pirelli Diablo Supercorsa SP V4 Testreifen

Beitragvon Iceman64 » 17.01.2023, 14:17

Sport auf der Straße: Der DIABLO Supercorsa SP
Gleichermaßen ist der DIABLO Supercorsa SP V4, wobei die Abkürzung SP für "Sport Production" steht, der sportlichste Reifen in der DIABLO-Familie für die Straße, den es je gab. Im Vergleich zur SC-Version erfüllt der DIABLO Supercorsa SP alle gesetzlichen Bestimmungen für den Einsatz im Straßenverkehr auf dafür passenden Motorrädern. Der SP besitzt ein breiteres Temperaturfenster, hat ein schnelleres Warm-up und bietet aufgrund der geänderten Mischungen eine höhere Laufleistung. Er ist auch bestens geeignet für Rennstrecken-Enthusiasten, die einen Reifen mit Straßenzulassung wollen, mit dem sie auf Achse zur Rennstrecke fahren können, um dort mit dem gleichen Reifen schnelle Runden zu drehen. Der DIABLO Supercorsa SP V4 bietet den Fahrern folgende Pluspunkte:

Die Dual-Compound-Mischung an Vorder- und Hinterrad sorgt für Grip in Schräglage und Traktion aus Kurven heraus, aber auch eine angemessene Laufleistung.
Strukturen der neuesten Generation, die sowohl mit dem Reifendruck für die Straße als auch für die Rennstrecke funktionieren. Im Zusammenspiel mit den Reifenmischungen ergibt dies optimale Leistung in beiden Einsatzbereichen.
Konturen, die mit denen der SC-Version identisch sind und ein einfaches Fahrverhalten und maximale Reaktionsfähigkeit gewährleisten.
Das Profilmuster ist identisch mit dem des SC-Reifens, wobei das neue FLASH-Muster in der Mitte durch einen Slick-Bereich unterbrochen ist, der für gleichmäßigere Traktion bei jedem Schräglagenwinkel und eine konstantere Leistung.
Der DIABLO Supercorsa SP V4 besitzt sowohl vorne als auch hinten eine Dual-Compound-Mischung.
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 1327
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000XR


Zurück zu RR - S 1000 RR - Reifen - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast