M Endurance Kette

Alle Infos rund um das Adventurebike S 1000 XR - S1000XR ab Modelljahr 2020.

Re: M Endurance Kette

Beitragvon gstrecker » 03.05.2022, 07:12

Irgendwie bin ich froh das ich diesmal mich beherrschen konnte wegen "will ich haben".

Geld gespart :?
gstrecker
 
Beiträge: 546
Registriert: 06.09.2010, 11:10
Wohnort: 36093
Motorrad: S1000XR 2019

Re: M Endurance Kette

Beitragvon XORTE_DERSIM » 03.05.2022, 07:52

İch habe letztens mit dem Werkstatt Meister bei BMW gesprochen als ich meine Maschine vom ersten Service abgeholt habe . Auf die Kette angesprochen sagte er auch gleich : Es gibt keine Wartungsfreie Kette ! Wartungsarm ja aber dennoch empfiehlt er mir nach jeden 1000 km die Kette zu schmieren. Er selbst fährt seit Jahren auf der Rennstrecke und hat diese auch im Gebrauch.

İch soll keinen Kettenreiniger benutzen. Ein Lappen nehmen und nur bislle einsprühen und gleichzeitig den Lappen ran halten . Also ein sauber Wisch und einsprühen gleichzeitig . Dass würde vollkommen reichen und so sind locker 60 Tsd km drin .

Naja jeder sagt was anders aber ich werde dass mal so probieren. Sollte was nicht passen soll ich einfach vorbei kommen da ich ihm dass mit der Kette aus'm Forum erzählt habe. Dann gibt es eine neue auf Kulanz sagte er . Find ich top . Die Kette war beim Neukauf ja schon drauf. Extra eine kaufen oder dazu bestellen hätte ich nicht gemacht . Bin mit den DİD Ketten immer zufrieden gewesen und bei guter Pflege halten die auch ewig. Meine letzte hat 30 Tsd km gemacht. Den Aufpreis für eine M Kette hätte ich nicht gezahlt.
Alles kommt vor, nur der Arsch bleibt hinten !
Benutzeravatar
XORTE_DERSIM
 
Beiträge: 83
Registriert: 06.04.2022, 04:52
Wohnort: Sindelfingen
Motorrad: BMW S 1000 R 2021

Re: M Endurance Kette

Beitragvon flylikehell » 03.05.2022, 08:25

Liebe Forenleser*innen
Meine Standard-Kette reinige ich alle 2'500km mit reinem Diesel welches an der Tankstelle erhältlich ist. Der Pinsel trägt den Diesel auf die Kette und mit einem Lappen wird der grobe Schmutz nach 3-5 Min Einwirkzeit entfernt. Anschliessend wird mit dem Pinsel und Diesel noch etwas nachgeputzt und mit einem frischen, sauberen Lappen die Kette trocken gerieben. Dann etwa 1 Std. warten.

Anschliessend behandle ich die Kette sparsam mit einem guten Kettenspray und lasse das ganze mindestens 24 Std "eintrocknen. Fertig und seit Jahren bewährt.
Eine sog "wartungsfreie/wartungsarme" Kette erspare ich mir, weil diese Ketten es einfach nicht sind und trotzdem Pflege brauchen, wie ja übrigens das ganze Motorrad. Gute und unfallfreie Saison wünsche ich euch allen.
Benutzeravatar
flylikehell
 
Beiträge: 98
Registriert: 02.09.2020, 00:26
Motorrad: S1000XR 2020

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Salem » 05.05.2022, 12:21

flylikehell hat geschrieben:Liebe Forenleser*innen
Meine Standard-Kette reinige ich alle 2'500km mit reinem Diesel welches an der Tankstelle erhältlich ist. Der Pinsel trägt den Diesel auf die Kette und mit einem Lappen wird der grobe Schmutz nach 3-5 Min Einwirkzeit entfernt. Anschliessend wird mit dem Pinsel und Diesel noch etwas nachgeputzt und mit einem frischen, sauberen Lappen die Kette trocken gerieben. Dann etwa 1 Std. warten.


So habe ich es auch immer gemacht, aber habe es jetzt etwas automatisiert. Geht besser und fast kein Diesel am Boden. Diesel kann man dann auch mehrfach benutzen, weil der Schmutz am Behälterboden absetzt und austrocknet nach abgießen. Die Teile:
- 65 mm Dachrinne (Diesen isst Martens 65 mm, 7€ für 2 mtr, idealer Querschnitt), vorne eingeklemmt unten der Kette
- Alte kleine Behälter (dieser am foto ist viel zu groß)
- 12 V 3,5W Pumpe (mit Trafo) aus alten Katzenbrunnen. Lieferhöhe max 50cm, mehr braucht und will man nicht
- 1mtr 6mm/4mm Schlauch (1€)
Sauber machen in +/- 20cm Sektionen zwischen die Ritzel, Rad in Fahrtrichtung drehen, damit Diesel noch immer am Kette am hinteren Ritzel abtropft im Rinne. Bis jetzt Schlauch mit linker Hand festgehalten, damit etwas Schmutz am Außenseite Rinne. Nächste mal werde ich der Schlauch mit klemme im Rinne platzieren, damit habe ich zwei Hände um die Kette sauberzumachen.  
Dateianhänge
chain cleaner.jpg
Salem
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.08.2020, 19:07
Motorrad: s1000xr gen2

Re: M Endurance Kette

Beitragvon hoschi » 05.05.2022, 15:43

uiiiiiiiiiiiiiii, was für konstruktionen...!

ich hab mir die regina, den kit, bei louis gekauft, und werde die jetzt wechseln lassen...
da ich seit jeher mit pdl arbeite ist mir die nach der tour kettenpflege eh im blut.
wenn ich jetzt nur noch alle 1000km service hab, bin ich auch nicht traurig...

kettenöler gezumpel mag ich nicht, sägekettenschmatze auch nicht, kettenfett ebenso wenig.
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen wenn er leer ist...

Never argue with an idiot, he will tear you down to his level and beat you with experience!
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 449
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: xr, z1

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Fischi » 13.05.2022, 22:01

Salem hat geschrieben:Liebe Forenleser*innen
Meine Standard-Kette reinige ich alle 2'500km mit reinem Diesel welches an der Tankstelle erhältlich ist. Der Pinsel trägt den Diesel auf die Kette und mit einem Lappen wird der grobe Schmutz nach 3-5 Min Einwirkzeit entfernt. Anschliessend wird mit dem Pinsel und Diesel noch etwas nachgeputzt und mit einem frischen, sauberen Lappen die Kette trocken gerieben. Dann etwa 1 Std. warten.


Coole Sache ThumbUP Wie lange hält deine Standard Kette wenn Du sie so gut pflegst?
"Hätte Jesus eine Knarre gehabt, würde er heute noch leben" -Homer Simpson-
Benutzeravatar
Fischi
 
Beiträge: 381
Registriert: 07.11.2015, 16:16
Motorrad: Ur-S1000XR / K10

Re: M Endurance Kette

Beitragvon flylikehell » 14.05.2022, 08:41

Die letzte (erste) Kette an meiner heute 20-jährigen Susi GSF1200S hielt 28'000km während 18 (!) Die neue Kette ist dort seit 2 Jahren am arbeiten, dieses Susi-Bike benützte ich oft für die Fahrt zur Arbeit. An meiner S1000XR bin ich momentan bei 5600km und die sieht aus wie neu, was ja auch nicht sonderlich besonders ist und für Touren/Urlaub verwendet wird.

Fischi hat geschrieben:
Salem hat geschrieben:Liebe Forenleser*innen
Meine Standard-Kette reinige ich alle 2'500km mit reinem Diesel welches an der Tankstelle erhältlich ist. Der Pinsel trägt den Diesel auf die Kette und mit einem Lappen wird der grobe Schmutz nach 3-5 Min Einwirkzeit entfernt. Anschliessend wird mit dem Pinsel und Diesel noch etwas nachgeputzt und mit einem frischen, sauberen Lappen die Kette trocken gerieben. Dann etwa 1 Std. warten.


Coole Sache ThumbUP Wie lange hält deine Standard Kette wenn Du sie so gut pflegst?
Benutzeravatar
flylikehell
 
Beiträge: 98
Registriert: 02.09.2020, 00:26
Motorrad: S1000XR 2020

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Maxell63 » 14.05.2022, 09:48

Sehr interessanter Beitrag zur Kettenpflege

https://rowomoto.de/blog/workshop/motor ... -reinigen/
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1532
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: H2-SE, Multi V4S

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Fischi » 14.05.2022, 12:31

flylikehell hat geschrieben:Die letzte (erste) Kette an meiner heute 20-jährigen Susi GSF1200S hielt 28'000km während 18 (!) Die neue Kette ist dort seit 2 Jahren am arbeiten, dieses Susi-Bike benützte ich oft für die Fahrt zur Arbeit. An meiner S1000XR bin ich momentan bei 5600km und die sieht aus wie neu, was ja auch nicht sonderlich besonders ist und für Touren/Urlaub verwendet wird.


Darum habe ich gefragt. Meine wird kaum gepflegt, ab und zu auf dem Hauptständer durch einen alten Lappen gedreht und günstige POLO Trockenschmierung drauf. Quasi null Aufwand. Habe ich mit 27.000km gewechselt.
Fahrer schwer, Fahrstil bekloppt.
Aber, Thema verfehlt, und beendet, denn hier geht es um die M Endurance Kette :idea:
"Hätte Jesus eine Knarre gehabt, würde er heute noch leben" -Homer Simpson-
Benutzeravatar
Fischi
 
Beiträge: 381
Registriert: 07.11.2015, 16:16
Motorrad: Ur-S1000XR / K10

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Salem » 14.05.2022, 21:41

Coole Sache ThumbUP Wie lange hält deine Standard Kette wenn Du sie so gut pflegst?


Die Lebensdauer der Kette ist  wie Reifen. Ich fahre ​max ​6.000 ​km auf einer Road 5​ (nur Ferien)​, und Kette und Kettenräder ​20-25k. 165PS ​benutzen kostet leider etwas​. Aber es dreht so meiner Meinung nach fast reibungslos. Und ich habe eine Pro-Oiler, baugleich wie der McCoi. Benutzen beide die Gotec EMX-08 pumpe.
Salem
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.08.2020, 19:07
Motorrad: s1000xr gen2

Re: M Endurance Kette

Beitragvon e-raser » 14.05.2022, 22:30

Fischi hat geschrieben:
flylikehell hat geschrieben:Aber, Thema verfehlt, und beendet, denn hier geht es um die M Endurance Kette :idea:

Richtig, das Thema ist schon lange ziemlich zweckentfremdet. Berichte zur Laufzeit, Pflege und sonstigen Erfahrungen der M Endurance Kette dürften Leute hier eher interessieren.
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 348
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Mister » 15.05.2022, 18:15

... dann passt folgendes vielleicht besser zum Thema:
Meine M Endurance Kette wird von mir genauso gepflegt, wie ihre Vorgänger. Diese Reinigung und Schmierung erfolgt abhängig von den Umgebungsbedingungen (Regen, Staub …) jedoch wenigstens alle 1000 Km. Denn ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Kette die zusätzliche Schmierung tatsächlich benötigt! Beweis: Frisch geschmiert läuft das Hinterrad beim manuellen Drehen DEUTLICH leichter!

Darüber hinaus habe ich damit die schlechte Erfahrung erfahren, dass die M Endurance Kette bei gleicher Pflege deutlich mehr verschleißt als die frühere Standardkette! Während ich die Standardkette lediglich beim Reifenwechsel (ca 4000 – 5000Km) neu gespannt habe, muss ich die M Endurance Kette jetzt alle ca. 1000Km nachspannen. Offensichtlich ist diese aus billigerem Material gefertigt, was sich BMW-üblich im höheren Preis bemerkbar macht!

Soeben habe ich eine Tour zum Gardasee mit ca 2500Km abgeschlossen und dafür die Luxuskette 3 x gespannt! Wegen der riesigen Achsmutter habe ich vorsichtshalber auch noch das entsprechende Werkzeug (die Trümmer wiegen ja fast nix) mitgeführt ….

Meine Empfehlung: KEINE M Endurance Kette!!!

Grüße
Mister
 
Beiträge: 120
Registriert: 20.04.2012, 23:47
Motorrad: RR 2016, XR 2021 ...

Re: M Endurance Kette

Beitragvon erny » 16.05.2022, 12:09

Mister hat geschrieben:... dann passt folgendes vielleicht besser zum Thema:
Meine M Endurance Kette wird von mir genauso gepflegt, wie ihre Vorgänger. Diese Reinigung und Schmierung erfolgt abhängig von den Umgebungsbedingungen (Regen, Staub …) jedoch wenigstens alle 1000 Km. Denn ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Kette die zusätzliche Schmierung tatsächlich benötigt! Beweis: Frisch geschmiert läuft das Hinterrad beim manuellen Drehen DEUTLICH leichter!

Darüber hinaus habe ich damit die schlechte Erfahrung erfahren, dass die M Endurance Kette bei gleicher Pflege deutlich mehr verschleißt als die frühere Standardkette! Während ich die Standardkette lediglich beim Reifenwechsel (ca 4000 – 5000Km) neu gespannt habe, muss ich die M Endurance Kette jetzt alle ca. 1000Km nachspannen. Offensichtlich ist diese aus billigerem Material gefertigt, was sich BMW-üblich im höheren Preis bemerkbar macht!

Soeben habe ich eine Tour zum Gardasee mit ca 2500Km abgeschlossen und dafür die Luxuskette 3 x gespannt! Wegen der riesigen Achsmutter habe ich vorsichtshalber auch noch das entsprechende Werkzeug (die Trümmer wiegen ja fast nix) mitgeführt ….

Meine Empfehlung: KEINE M Endurance Kette!!!

Grüße


das ist aber wirklich ungewöhnlich. normalerweise wird die kette einmal richtig gespannt und das war's dann. ich sags jetzt mal ungern ohne dich verunsichern zu wollen. aber wenn man die kette wirklich so oft nachspannen muß, dann isse fertig für die tonne.
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 1258
Registriert: 10.04.2012, 21:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Carlofant » 17.05.2022, 08:05

Ich glaube auch, dass die es hinter sich hat.
LG
Wenn der Himmel runterfällt, sind alle Vögel tot.
Benutzeravatar
Carlofant
 
Beiträge: 94
Registriert: 22.01.2021, 08:33
Motorrad: BMW S1000XR

Re: M Endurance Kette

Beitragvon Mister » 17.05.2022, 09:57

Bereits beim Einfahr-Service musste meine M Endurance Kette deutlich gespannt werden. Auf meinen Hinweis darauf erhielt ich vom Werkstattmeister die Info, dass das bei der M Endurance Kette "ganz normal" wäre!
Jetzt spanne ich also immer wieder nach, nicht weil die Kette defekt ist, sondern das Material offensichtlich weicher ist als das der Standardkette.

Die Kette selbst längt sich dabei sauber über den Gesamtumfang. Also das Laufbild ist okay, sie hat keine Bereiche mit mehr oder weniger Durchhang und die Nieten entsprechen der Vorgabe des Manuals.

Er-Fahrung: Die nächste Kette ist wieder eine Standardkette! Eine solche erspart Arbeit und Geld!
Mister
 
Beiträge: 120
Registriert: 20.04.2012, 23:47
Motorrad: RR 2016, XR 2021 ...

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - ab Modelljahr 2020



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast