Probleme S1000XR 2021

Alle Infos rund um das Adventurebike S 1000 XR - S1000XR ab Modelljahr 2020.

Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Jürgen69 » 02.07.2021, 19:21

Meine Probleme mit der S1000XR Sport, Zulassung 03.2021 und 5600Km.

Mägelliste meiner XR!
-Bremssattel li+re undicht
-Keyless mehrmals Störungen, 4x
-Notruf mehrmals in der der Werkstatt, 4x
-weißes Tankmittelteil scheuert an den seitlichen blauen, wurde ersetzt
-Windschild klappert wie verrückt, Lösung mitte Juli
-Duchschnittverbrauch resetet sich selbständig nach Zündung ein
-Bluetoothverbindung zum Helm wird einfach gelöscht
-Kette schlägt an Schwinge
-Bremse quitscht

Nun bekomme ich den zweiten neuen Schlüssel und das TFT auch!

Wollte mal in die Runde fragen, ob ich der Einzige mit so vielen Problemen bei der XR bin?

Grüße Jürgen

PS: vlt liest BMW ja unsere Probleme!
Benutzeravatar
Jürgen69
 
Beiträge: 224
Registriert: 20.02.2021, 18:18
Motorrad: S1000XR Sport 2021

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Maxell63 » 02.07.2021, 20:49

hatte eine 2020er XR K69 mit Null Problemen auf 10.000 Km und jetzt mit der XR2021 auf inzwischen knapp 7000 KM keine Zwischenfälle.
Das gleiche mit 2 guten Freunden von mir.

Scheinst eine echt Montagsmühle bekommen zu haben. Shit. Drücke die Daumen, dass der Bock gewandelt wird
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1400
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon BAD:TG:22 » 02.07.2021, 20:51

Also meine 04/2021

Ausser das die Kette an die Schwinge schlägt keine Mängel aktuell 1540 km scratch
S1000R2014 aktuell S1000XR2021
Benutzeravatar
BAD:TG:22
 
Beiträge: 220
Registriert: 04.11.2017, 18:55
Motorrad: BMW SXR Sport 04/21

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Jürgen69 » 02.07.2021, 21:20

Maxell63 hat geschrieben:hatte eine 2020er XR K69 mit Null Problemen auf 10.000 Km und jetzt mit der XR2021 auf inzwischen knapp 7000 KM keine Zwischenfälle.
Das gleiche mit 2 guten Freunden von mir.

Scheinst eine echt Montagsmühle bekommen zu haben. Shit. Drücke die Daumen, dass der Bock gewandelt wird


Wandeln wäre kein Problem, nur will BMW pro angefangene 1000Km 280.-€ und dann kommen noch über 600.-€ für 3% mehr MwSt drauf.
Ich meine das ist schon viel Geld, ca 2300.-€ für 4 Monate! scratch
Benutzeravatar
Jürgen69
 
Beiträge: 224
Registriert: 20.02.2021, 18:18
Motorrad: S1000XR Sport 2021

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Maxell63 » 02.07.2021, 21:35

aber wenn Du die XR mal wieder verkaufst, relativiert sich das etwas mit 2400 Euro.. oder?

Ein Jahr jünger und weniger Km. Ich denke, dass sollte sich rechnen
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1400
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Jürgen69 » 02.07.2021, 21:39

Gebe ihnen noch einen Reparatuversuch und wenn es das immer noch nicht klappt dann werde ich wandeln, vlt in eine Triple Black
Wenn jetzt wandle, ist sie ja auch eine Baujahr 2021! scratch
Benutzeravatar
Jürgen69
 
Beiträge: 224
Registriert: 20.02.2021, 18:18
Motorrad: S1000XR Sport 2021

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Maxell63 » 02.07.2021, 22:10

naja, du machst mit dem, Händler eine Lieferung nach den Werksferien aus, also 2022er Modell
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1400
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon R-Techi » 02.07.2021, 22:25

Wenn du ernsthaft über Wandlung (früherer Begriff, heute ist das Rücktritt vom Kaufvertrag) nachdenkst,
kann ich dir nur empfehlen einen guten Rechtsanwalt hinzu zuziehen, der im Thema bewandert ist.
Da kann es schnell passieren, dass die Nutzungspauschale pro 1.000 km erheblich günstiger festgelegt wird.
Auch werden viele Kosten, die du speziell für das Fahrzeug hattest (u.a. Zubehör), zu deinen Gunsten verrechnet.
R-Techi
 
Beiträge: 383
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Maxell63 » 03.07.2021, 07:18

macht aber nur Sinn, wenn das eine Rechtschutzversicherung zahlt
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 1400
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: S 1000 XR

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon R-Techi » 03.07.2021, 08:07

Maxell63 hat geschrieben:macht aber nur Sinn, wenn das eine Rechtschutzversicherung zahlt


Soweit ich informiert bin gilt:
Regelmäßig gehören zu den ersatzfähigen Kosten auch die Anwaltskosten.
(Das sollte man natürlich nochmal genau prüfen oder eben Deckung über Rechtsschutz)
R-Techi
 
Beiträge: 383
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Jürgen69 » 03.07.2021, 08:31

Mein Rechtsanwalt hat das schon überprüft und sagt das ist alles in Ordnung so, wenn dann müsste man das vor Gericht versuchen.
Ich weiß nicht ob es das Wert ist. Da handel ich eher noch einen Rabatt beim Händler für die neue dann raus.
Der Händler, der mir die XR verkauft hat, ist der ärmste Hund, er muss ein nicht funktionierendes Motorrad zurück nehmen und hat es dann da stehen!
Benutzeravatar
Jürgen69
 
Beiträge: 224
Registriert: 20.02.2021, 18:18
Motorrad: S1000XR Sport 2021

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Thomas-SAD » 04.07.2021, 12:02

Hab jetzt bei meiner im April 21 gekauften 4.500 drauf und keine Probleme, Kette schlägt, ja - aber das passiert nur selten bei der entsprechenden Unebenheit.
Ich befürchte jedoch eine evtl. leicht undichte Gabel… der leicht fettige schwarze Rand am Standrohr wird zwar seit einiger Zeit langsam weniger, aber nur links scheint der simmering jetzt eingelaufen und dicht zu sein. Rechts noch nach paar hundert Kilometern wieder da. Wie ist das bei euch, war das anfangs auch der Fall?
Benutzeravatar
Thomas-SAD
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.04.2021, 23:31
Wohnort: Schwandorf
Motorrad: S1000XR 2021

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon jassi » 04.07.2021, 12:44

Thomas-SAD hat geschrieben:Hab jetzt bei meiner im April 21 gekauften 4.500 drauf und keine Probleme, Kette schlägt, ja - aber das passiert nur selten bei der entsprechenden Unebenheit.
Ich befürchte jedoch eine evtl. leicht undichte Gabel… der leicht fettige schwarze Rand am Standrohr wird zwar seit einiger Zeit langsam weniger, aber nur links scheint der simmering jetzt eingelaufen und dicht zu sein. Rechts noch nach paar hundert Kilometern wieder da. Wie ist das bei euch, war das anfangs auch der Fall?


der fertige schwarze Rand am Standrohr ist das Fett, das bei der montage verwendet wird. Es wird warm und läuft runter.
Ich hatte das auch. Das ist aber nicht weiter schlimm. Es war bei meiner Ducati, R1, Fireblade etc. auch so.
nach 1500-2000KM wird sich das legen.
Kette schlägt bei mir nicht. Ich habe das Hinterrad per Laser ausgerichtet mit 3-4 cm Spiel. Ich empfehle es jedem, das Hinterrad selbst zu richten.
Das einzige, was mich an s1000xr mäßig stört ist die Stadtfahrt mit KFR. Sonst ist das ding das beste Motorrad, was ich bisher hatte.
Außerdem fahre ich das Motorrad nicht nur sondern schraube auch gerne. Leider vertraue ich keiner Werkstatt (hatte bisher immer Probleme mit Werkstatt). Da bin ich mir sicher und habe gutes Gefühl, wenn ich selbst alles checke.
Benutzeravatar
jassi
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.04.2021, 10:27
Motorrad: S1000XR

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Thomas-SAD » 04.07.2021, 13:19

jassi hat geschrieben:der fertige schwarze Rand am Standrohr ist das Fett, das bei der montage verwendet wird. Es wird warm und läuft runter.
Ich hatte das auch. Das ist aber nicht weiter schlimm. Es war bei meiner Ducati, R1, Fireblade etc. auch so.
nach 1500-2000KM wird sich das legen.
Kette schlägt bei mir nicht. Ich habe das Hinterrad per Laser ausgerichtet mit 3-4 cm Spiel. Ich empfehle es jedem, das Hinterrad selbst zu richten.
Das einzige, was mich an s1000xr mäßig stört ist die Stadtfahrt mit KFR. Sonst ist das ding das beste Motorrad, was ich bisher hatte.
Außerdem fahre ich das Motorrad nicht nur sondern schraube auch gerne. Leider vertraue ich keiner Werkstatt (hatte bisher immer Probleme mit Werkstatt). Da bin ich mir sicher und habe gutes Gefühl, wenn ich selbst alles checke.


Kannte das so nicht aus meiner langen bisherigen BMW-resistenten Zeit, aber hatte da auch schon Marzocchi's Montagefett im Verdacht. Wie gesagt jetzt nach 4500 km kommts zumindest nur noch auf einer Seite raus. Gut Danke - das beruhigt.

Kette war beim 1000er KD auf ca. 20mm gespannt worden - leider. Muß halt zwecks Garantie zu BMW - habe aber selber seit 32 Jahren meine freie Werkstatt und hab das gleich wieder auf gut 40mm korrigiert, immer mit Laser - wobei die Flucht jedoch passte. Gut, dann gehe ich mit dem Spiel wieder leicht runter.
Ansonsten bin ich begeistert, das mit dem "besten Motorrad" kann ich nach dem Umstieg auf die neue XR (erste BMW im Stall) so im großen und Ganzen voll stehen lassen. Natürlich subjektiv, für mich ist sie es auch - und so wird die vorher auch geliebte Vorgängerin wohl gehen müssen.
So und Schluss jetzt, der Problemfred soll damit nicht zugetextet werden.
Benutzeravatar
Thomas-SAD
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.04.2021, 23:31
Wohnort: Schwandorf
Motorrad: S1000XR 2021

Re: Probleme S1000XR 2021

Beitragvon Emma58 » 06.07.2021, 18:01

Hallöchen,hatte meine neue zur Einfahrkontrolle ( 1000er Insp.)soweit alles gut.Nachzuhause fahrt ein kurzer Schlenker zur Eisdiele gemacht,und was sehen meine Augen unter dem Bike auf dem Parkplatz,ein riesiger Ölfleck,haben die mir zuviel Öl eingefüllt?? :ahh:
Ich wieder zurück zur Werkstatt,war leider schon zu, nur der Verkäufer war noch da,also Mopped stehen lassen. :ahh: Nächsten Tag angerufen was den jetzt ist,Hinteres Federbein undicht wird ausgetauscht,der Clou muß bestellt werden :clap: Dauert 14 Tage, ganz toll
Emma58
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.10.2016, 18:52
Motorrad: S 1000 XR 2021

Nächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - ab Modelljahr 2020



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jako und 1 Gast